Skyrim: Karte der Spielwelt verfügbar // Verspricht große Fläche

PC 360 PS3
Bild von ChrisL
ChrisL 143613 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

10. Oktober 2011 - 12:43
The Elder Scrolls 5 - Skyrim ab 14,95 € bei Amazon.de kaufen.

Ziemlich genau einen Monat vor der Veröffentlichung von The Elder Scrolls 5 - Skyrim könnt ihr bei Interesse – und falls ihr keine Gefahr aufgrund möglicher Spoiler seht – einen ersten Blick auf die Karte der Spielwelt werfen (klickt dafür das Bild über der News für die Originalgröße an). Diese stellt allerdings kein offizielles Dokument dar, sondern wurde von Usern eines russischen Forums eingescannt, denen angeblich die Collector's Edition des voraussichtlichen Rollenspielhits zur Verfügung steht.

Die Karte macht den Eindruck einer sehr umfangreichen Spielwelt, die es von euch zu bereisen und zu erforschen gilt. Neben mehreren Hügelketten, großen Bergen – so ist zum Beispiel mit dem „Hals der Welt“ der höchste Berg der namensgebenden Provinz Skyrim zu erkennen –, langen Flüssen und weiträumigen Arealen fehlen auch nicht die verschiedenen neun Fürstentümer mit ihren jeweils eigenen Wappen und Hauptstädten. Rollenspieler und solche, die es werden wollen, dürften sich in dieser Welt wohlfühlen.

Weitere Informationen zur Spielwelt sowie zum Einzelhelden-Rollenspiel selbst, erhaltet ihr unter anderem in unserem Angetestet-Artikel. Wer während des Spielens von The Elder Scrolls 5 - Skyrim die Karte zur Hand nehmen möchte, kann derzeit zwischen zwei Varianten wählen: Entweder mittels der ab dem 11. November erhältlichen Standard-Version, der lediglich eine Spielkarte aus Papier beiliegen wird, oder durch die Vorbestellung des Spiels, durch die ihr eine hochwertige Leinen-Karte erhalten werdet (wir berichteten).

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64748 - 10. Oktober 2011 - 13:17 #

Scheint mir etwa so groß zu sein wie Cyrodiil. Passt denke ich.

Meine Vorfreude wächst jedenfalls von Tag zu Tag. Das wird einfach großartig werden :)

Avrii (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 14:02 #

Der linke und rechte Kartenbereich kann nur per DLC Bereist werden. Der Norden wird per Addon nachgeliefert. Ausserdem ist die Skalierung nur 1:15 das bedeutet man kann in nur 8 Minuten ingame vom Osten zum Westen reisen - zu Fuß.

Was ich damit sagen will .. man kann von der Karte nicht auf die Ingamegröße schließen :P

John of Gaunt Community-Moderator - P - 64748 - 10. Oktober 2011 - 14:23 #

Man kann aber von dem Bereich von Cyrodiil, der unten angedeutet ist, darauf schließen, wie groß es sein könnte. Wenn sie die Proportionen nicht verändern, was ziemlicher Quatsch wäre, dürfte das etwa aufs gleiche rauskommen.

Außerdem: http://www.scharesoft.de/joomla/almanach/images/a/a5/Tamriel.gif

Wenn sie sich an ihre eigene Vorlage halten, haben sie gar keine andere Wahl, als das ähnlich groß zu machen :p

Anonymous (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 14:40 #

Wie jetzt per DLC und Addon?
Hört sich wieder so an, als ob man Stücke aus dem Spiel rausnimmt um damit extra Kohle zu machen, wie es zB auch bei Assassins Creed 2 so wirkte.
Woher weißt du das auserdem?

Ichius 10 Kommunikator - 463 - 10. Oktober 2011 - 14:50 #

Das hat er hier gefunden: http://de.wikipedia.org/wiki/Ironie

Anonymous (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 15:12 #

Ähm...:P

volcatius (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 16:36 #

Sicher? Waren Bethesda nicht die mit der Pferderüstung und 5-6 DLC je 9,99 Euro pro Spiel?

Ichius 10 Kommunikator - 463 - 10. Oktober 2011 - 17:01 #

Nicht ganz. Für Oblivion sind zwar, neben der Pferderüstung, noch andere DLC's erschienen, diese beschränken sich jedoch auf einzelne Gebäude o.ä., meistens ohne größere Bedeutung. Zudem schlagen diese "nur" mit ca 2€ zu buche.

Von 5-6 DLC's zu 9,99€ sind wir also noch weit entfernt. Aber warten wir mal ab was Skyrim so bringen wird... .

volcatius (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 17:21 #

Wenn man sich die letzten beiden Spiele von Bethesda als Entwickler bzw. Publisher ansieht:
Fallout 3 hatte 5 DLC a 9,99 Euro, also ca. 50 Euro
Fallout New Vegas ist aktuell bei 6 DLC mit ca. 40 Euro

Skyrim wird wohl ähnliche Dimensionen haben...

Lexx 15 Kenner - 3597 - 10. Oktober 2011 - 18:18 #

Fallout 3 und FNV DLCs sind aber ein Paradebeispiel, wenn es um DLCs geht, die ihr Geld wert sind (Preis / Inhalt). Ich hab nur zwei Fallout 3 DLCs gespielt, weil 's mir dann zu kacke wurde, aber zumindest die New Vegas DLCs sind das Geld absolut wert.

volcatius (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 23:30 #

3 Stunden stupides Dauerballern wie in Operation Anchorage war das Geld wert?

Lexx 15 Kenner - 3597 - 11. Oktober 2011 - 9:17 #

Es hatte einen Grund, weshalb ich "aber zumindest die New Vegas DLCs sind das Geld absolut wert." geschrieben habe.

Abgesehen davon: 3 Stunden für 10 Euro sind immer noch mehr, als andere DLCs für 10 Euro bieten.

volcatius (unregistriert) 11. Oktober 2011 - 13:19 #

Aber nicht für ein RPG mit Interaktion. Und nur weil andere DLC noch weniger bieten, ist die Spielzeit nicht positiv zu werten.
Du hast übrigens geschrieben "Fallout 3 [!] und FNV DLCs sind aber ein Paradebeispiel, wenn es um DLCs geht, die ihr Geld wert sind (Preis / Inhalt."

Lexx 15 Kenner - 3597 - 11. Oktober 2011 - 13:48 #

Ja und die Fallout 3 DLCs fand ich kacke. Und was "RPG mit Interaktionen" usw. angeht, da war Fallout 3 eh nie super drin. Das Spiel war immer nur ein schlechter Shooter mit Quests, anders als FNV (und DLCs), was eine um einiges tiefsinnigere RPG-Erfahrung ist.

Dennoch bieten die DLCs für mehr Leistung pro Euro als andere DLCs. Über "Horse-Armor" ist Bethesda schon einige Jahre hinweg.

volcatius (unregistriert) 11. Oktober 2011 - 17:30 #

Wenn du sie kacke fandest, kann das Preis-/Leistungsverhältnis ja nicht so toll sein. Das sagen auch die Reviews von Anchorage und Co.
Ich habe für Fallout 3/New Vegas jeweils ca. 30 Euro bezahlt (PC) und hatte bei F3 doppelt so viel Spielzeit wie für die gesammelten DLC, die mich damals 50 Euro gekostet hätten. Letztendlich zahlt man für ein Bethesda-Spiel inzwischen mindestens 80 Euro. Das alte Dilemma, wie viel Inhalt bewusst aus dem Hauptspiel ausgelagert wird, bleibt bestehen.
NV hat mir als RPG auch um einiges besser gefallen, aber da warte ich ebenfalls auf die GOTY.

Lexx 15 Kenner - 3597 - 11. Oktober 2011 - 17:55 #

Da alle DLCs in einem extra Gebiet angesiedelt sind, ist das alte Dilemma leicht aufgehoben: Es wurde gar nichts aus dem Hauptspiel ausgelagert.

Nur weil ich die DLCs von Fallout 3 kacke fand, heißt das ja nicht, dass die generell scheiße sind. Meine Meinung ist nicht allgemeingültig. :> Preis/Leistung finde ich trotzdem in Ordnung.

volcatius (unregistriert) 11. Oktober 2011 - 23:19 #

Nur weil die DLC als "neuer" Punkt auf der Karte aufscheinen, bedeutet das doch nicht, dass die Ideen nicht bewusst ausgelagert wurden.

Die Reviews sagen zumeist, dass das Preis-/Leistungsverhältnis nicht in Ordnung ist, liegen 20%+ unter dem Hauptspiel.

Lexx 15 Kenner - 3597 - 12. Oktober 2011 - 6:52 #

Dann ließt du andere Reviews als ich.

Herzkoenig (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 14:21 #

Cyrodiil war etwa 45 Quadratkilometer groß, ich hoffe, dass Skyrim da mithalten kann.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12821 - 10. Oktober 2011 - 14:57 #

"war etwa 45 Quadratkilometer groß, ich hoffe, dass Skyrim da mithalten kann"

Warum muss es da mithalten können?
Größer bedeutet nicht unbedingt besser!
Was bringt eine große Welt wenn ein Eck dem anderen gleicht und bis auf paar Hütten fast leer ist wie in Oblivion

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9292 - 10. Oktober 2011 - 18:32 #

Klar bedeutet größer besser. Das ist in vielen Lebenslagen so, wie auch bei den Elder Scrolls ^^

Die Map muss unendlich groß werden, das ist wichtig.
Entvölkerte Gegenden gehören doch zur Wildnis dazu du Experte ^^

Man muss nich an jeder Ecke tausend Quests an den Kopf geworfen bekommen ;)

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 10. Oktober 2011 - 15:01 #

Mein größter Kritikpunkt,am ansonsten fantastischen Oblivion waren die mitlevelnden Gegner.
Ein großer Teil der Spielfreude bei einem Free World Rollenspiel besteht für mich darin,daß es Gegenden gibt,die zu betreten man sich erst verdienen muß.
Gothic 1 und 2 haben das sehr gut hinbekommen.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 10. Oktober 2011 - 16:13 #

Und Noobs mussten das Eisenhart lernen. Waren aber trotzdem klasse Spiele! :-D

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9292 - 10. Oktober 2011 - 18:36 #

Ohne Mitlevelnde Gegner ist man doch schon nach 5 Stündchen mächtiger als alles, das wäre viel zu easy. Das mitleveln ist mit das herausfordernste am Spiel, nämlich das man nicht weiß : Ich stufe mich jetz stundenlang auf und dann geh ich zum boss. Sondern man hat immer hart zu kämpfen. Und eine Räuberbande die man früh ausgehoben hat kann auch nicht mächtig werden und irgendwann in Plattenrüstung vor dir stehen ^^

Bei Final Fantasy 8 gab es das Mitleveln auch und war spielerisch einfach Genial. Da auch die Gegner mit höherem Level andere Zauber hatten und andere Gegenstände droppten. Dazu blieb es spannend.

Wenn ich mich da an Sephiroths Super Nova Attacke erinnere...
2 Minuten Videosequenz für 1 Dmg pro Char...

Lacerator 16 Übertalent - 4441 - 10. Oktober 2011 - 19:57 #

Ich finde das scheiße!

Bei Gothic spürte man mit jedem Levelaufstieg, dass man stärker wurde. Bei Oblivion waren die Aufstiege in dieser Hinsicht bedeutungslos. Bei Gothic war es eine Genugtuung, endlich diese Viecher umhauen zu können, gegen die man noch vor ein paar Spielstunden nicht den Hauch einer Chance hatte. Das ist eine Form von Belohnung, genau so toll wie ein krasses Item.

Das war auch mein Hauptproblem mit Oblivion. Es hat im Prinzip gar nichts belohnt.

volcatius (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 23:29 #

Aber damit fällt ein wichtiges RPG-Element weg: die Charakterentwicklung. Man möchte immer mächtiger werden, immer neue Fähigkeiten erwerben, immer mächtigere Gegner besiegen können, die vorher noch unbezwingbar erschienen.
Wenn ich mit Level 1 eine Riesenratte in einem Kerker bekämpfe und ich dort später, mit Level 10, die gleiche Ratte mit Rüstung und mehr HPs bekämpfe und die genauso gefährlich ist, kann man sich das Leveln gleich sparen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9292 - 11. Oktober 2011 - 9:25 #

Die Charakterentwicklung fällt doch nicht weg. Man kann seinen Charakter genauso skillen wie immer. Man springt höher, schlägt stärker zu, und zaubert länger und besser, rennt schneller, findet neue Rüstungen und Waffen. Was hat das mit den mitlevelnden Gegnern zu tun? Ich verrats euch, Garnix.

Lexx 15 Kenner - 3597 - 11. Oktober 2011 - 9:40 #

Mitlevelnde Gegner machen die Charakterentwicklung nutzlos, weil du immer so stark bist wie die Gegner die dir gegenüber stehen.

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 11. Oktober 2011 - 14:37 #

Bei den alten Gothic Teilen ( G3 lasse ich absichtlich mal aus,das war grauenhaft balanciert) war es aber nicht so,daß man nach 5 Stunden alles Platt machen konnte.Im Gegenteil,es begegneten einem bis zum Spielende immer wieder Gegner,die eine Herausforderung darstellten.
Ich mochte eben die Tatsache,daß ich theoretisch fast überall hätte hin reisen können,praktisch gesehen aber pulverisiert worden wäre,wenn ich mich in zu früh in gewisse Gegenden gewagt hätte.Das war einfach schön Old-Style.Wenn ich bei Ultima endlich den Stygian Abyss betreten konnte,dann wusste ich,daß ich mir das hart verdient hatte.
In Oblivion konnte ich mich schon von Anfang an in die finstersten Kavernen stürzen,weil ich wusste daß mir dort nichts schlimmeres als ein paar Riesenratten und irgendwelche Gnome begegnen würden.Das ist und bleibt für mich immer ein Wermutstropfen bei einem Spiel,daß ansonsten zu meinen ewigen Favoriten gehören wird.

Lexx 15 Kenner - 3597 - 11. Oktober 2011 - 15:19 #

Nur so rein aus Interesse: Wieso gehört das Spiel zu deinen ewigen Favoriten? Abgesehen von 'ner großen leeren Spielwelt gibt 's doch nichts interessantes.

Anonymous (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 15:14 #

wie man anhand so einer karte mal überhaupt nicht auf die größe der spielwelt schließen kann.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103206 - 10. Oktober 2011 - 15:50 #

Große Flächen, aha. Große leere Flächen? Mal abwarten...

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 10. Oktober 2011 - 16:11 #

Weiß eig schon jemand was über die Systemvoraussetzungen?

Thomas Barth 21 Motivator - 27703 - 10. Oktober 2011 - 17:11 #

Xbox 360 oder PlayStation 3. ;)

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 10. Oktober 2011 - 18:00 #

Ja nee is klar ne? ;-)

Ich mein PC... :-D

Lexx 15 Kenner - 3597 - 10. Oktober 2011 - 18:19 #

Läuft Oblivion, Fallout 3 und New Vegas auf deinem Rechner flüssig, wird Skyrim auch laufen.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 10. Oktober 2011 - 21:49 #

Ist mehr als beruhigend. So wie die Engine verändert wurde dachte ich, dass es vllt Probleme mit meinem PC geben könnte. Aber Oblivion und Fallout 3 liefen eig mit vollen Details und 1600x1050 flüssig bei mir.

Aber langsam wirds bei Bethesda dann auch mal Zeit für ne neue Engine...

mohnagilden 10 Kommunikator - 421 - 10. Oktober 2011 - 16:33 #

naja, die karte von two worlds 2 sah auch rießig aus und am ende wahr die hälfte davon begehbar, der größte teil wahr ja dieses pseudo coop pvp gedingse.

also man kann sich auf sowas nicht verlassen, finde ich... abwarten.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 10. Oktober 2011 - 16:50 #

Sieht cool aus ich denke ich bestell es doch vor.

Lacerator 16 Übertalent - 4441 - 10. Oktober 2011 - 19:12 #

Wegen der Karte?

Die größte Spielwelt nützt nichts, wenn sie nicht mit zahlreichen Entdeckungen gefüllt ist und keine optische Abwechslung bietet. Oblivion hat ja gezeigt wie es nicht sein sollte. Das hat zwar die meisten nicht gestört, schließlich wird dieses Machwerk ja in den Himmel gelobt, ich fand es aber erbärmlich. Ich hoffe hier wird Skyrim besser. Wenn nicht, verordne ich Bethesda Nachsitzen bei Piranha Bytes!!! ;)

Kriesing 19 Megatalent - - 14156 - 10. Oktober 2011 - 20:13 #

So eine Karte ist doch der totale Schwumpf und sagt überhaupt nichts über die Spielewelt aus. Die Welt kann wegen mir klein sein wenn sie an sich atmosphärisch und stimmig ist. Das was ich bisher in Trailern und Spielsequenzen gesehen habe stimmt mich was das angeht schon mal sehr zuversichtlich.

Außerdem wer traut schon einer von Russen illegal eingescannten Karte. Das ist doch bestimmt wieder nur so ein Trick. ;-)

Leckerwurstbrot 13 Koop-Gamer - 1287 - 11. Oktober 2011 - 16:05 #

Stimmt. Die Spielwelt von Gothic war vergleichsweise auch klein. Allerdings hat die Liebe zum Detail das wieder ausgeglichen.

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 11. Oktober 2011 - 19:57 #

Für Gothic 3 haben Piranha Bytes sich wohl nachsitzen bis in alle Ewigkeit eingehandelt.Ich sage nur "Killerschweine" oder "Eskortmissionen".Auch toll,daß man extrem wenig über die Bewegründe der Orks erfährt und stattdessen in Super-Rambo Manier praktisch jeden Ork in Myrtana platt machen muß.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)