Stalker 2: Ständige Onlineverbindung // Minecraft-Map [Upd.]

PC 360 PS3
Bild von ChrisL
ChrisL 137338 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

9. Oktober 2011 - 23:02 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Update vom 9. Oktober:

Via Twitter teilte das Entwicklerstudio GSC Game World nun mit, dass die in der Ursprungsnews genannte DRM-Funktion für Stalker 2 nur als eine Möglichkeit in Betracht gezogen wurde und somit keinen bereits getroffenen Entschluss darstellt. Man suche zudem nach Methoden, mit der sowohl der Entwickler als auch die Community zufrieden sind. Gegenüber unseren Kollegen von Rock, Paper, Shotgun äußerte sich das Unternehmen darüber hinaus mit den Worten:

Die Idee, DRM zu implementieren, entstand durch Überlegungen hinsichtlich einer Anti-Piraterie-Lösung. [...] Es besteht noch keine verbindliche Entscheidung in Bezug auf DRM für Stalker 2. Wir versichern, dass wir erkennen, wie unerfreulich die [jetzige] Lösung für die Spieler ist, daher werden wir bis zum Release weiter nach dem effektivsten Schutz für das Spiel suchen, der für alle akzeptabel ist.

Ursprüngliche News vom 8. Oktober:

Die Anzahl jener Spiele, die bereits jetzt eine permanent verfügbare Onlineverbindung beanspruchen beziehungsweise in Zukunft benötigen werden, kann aller Voraussicht nach um einen weiteren Titel ergänzt werden. Zwar befindet sich das betreffende, für das kommende Jahr angekündigte Stalker 2 noch in der Entwicklung, dennoch äußerte sich Sergey Grigorovich, Chef von GSC Game World, in einem Interview zu der Frage nach den Kopierschutzmaßnahmen:

Schutz vor Piraterie? Ein Teil des Spielinhalts wird sich auf den Servern befinden und heruntergeladen werden, wenn das Spiel voranschreitet. Ein permanenter Zugriff auf das Internet ist erforderlich. Text-Informationen, Code und Quests werden über diese Verbindung geladen. Software-Piraterie ist ein Problem für uns – wir versuchen, im angemessenen Rahmen dagegen anzukämpfen.

Darüber hinaus geht Grigorovich fast schon davon aus, dass sich interessierte Spieler den Titel auf illegalen Wegen besorgen, um im Anschluss daran doch noch eine Lizenz zu kaufen:

Wenn sich User keine lizenzierte Version leisten möchten, ist es zu unserem Vorteil, wenn diese sich eine illegale Kopie herunterladen und anschließend doch eine Lizenz kaufen wollen. In der Ukraine gibt es so viele Produkte, die die Menschen lieben und für die sie aus Prinzip eine Lizenz erwerben. Solch ein Produkt möchten wir erstellen.

Damit diese News nicht nur wegen der erwähnten DRM-Maßnahmen in Erinnerung bleibt, verweisen wir abschließend noch auf eine Stalker-Map für Minecraft, auf die wir während unserer Recherchen aufmerksam geworden sind. Neben dem umfangreichen Nachbau der verlassenen Stadt Pripyat und deren Umgebung sowie dem Kernkraftwerk (siehe Bild über der News), bietet euch die Karte 21 Missionen. Das unten eingefügte Video präsentiert auch weitere Impressionen; nähere Details findet ihr im offiziellen Minecraft-Forum.

Video:

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73391 - 8. Oktober 2011 - 12:00 #

Das nimmt ja immer groteskere Ausmaße an. Nun hat man als Käufer nicht mal mehr den gesamten Datenkontent auf seiner Retail-DVD, sondern das Zeug wird nun nach entsprechendem Spielfortschritt von deren Servern nachgeladen. Ich finde ja schon Always On eine Pest, aber so langsam hört's auf. Hinzu kommt, daß unter dem Deckmantel Piraterie, der Gebrauchtmarkt lahmgelegt wird.

Auf Stalker 2 hatte ich mich ehrlich gesagt gefreut, aber auch hier werde ich dann doch dankend verzichten. So springt man nicht mit seinen Kunden um.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 8. Oktober 2011 - 12:22 #

Ist doch schon ein alter Hut, das war doch bei Assassins Creed 2 auch so.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73391 - 8. Oktober 2011 - 12:25 #

Ich spiele AC nicht, nicht mein Fall. Daher weiß ich nicht, ob Quests bei denen auf den Servern liegen. Das aber Ubisoft auf den Always On setzt ist mir klar und auch bekannt, daß bei AC2 absichtlich Content aus dem Hauptspiel entfernt wurde und kostenpflichtig als DLC nachgereicht wurde.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 8. Oktober 2011 - 15:54 #

Der Trick bei Always On ist ja gerade, dass Dateien während des Spielfortschritts von Servern geladen werden müssen, sonst wäre der Schutz ja genauso leicht zu knacken wie klassische Kopierschutzsysteme. So funktioniert das Spiel aber nicht ordentlich, wenn man einfach nur einen 'normalen' Crack erstellt, da dann die entsprechenden Dateien fehlen.
Bei Ubisoft waren das aber zumindest den offiziellen Angaben zu Folge nur winzige Dateien, die eben mit minimalem Aufwand heruntergeladen werden können, sodass es beim Spielen nicht auffällt.
Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das bei Stalker 2 großartig anders wird, schließlich würde man damit seine Käuferschicht eingrenzen, nicht aber die Effektivität des Schutzes erhöhen (wer 5-KB-Dateien abfangen kann, kann auch 5-MB-Dateien abfangen)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 9. Oktober 2011 - 23:17 #

Laut den Entwicklern wurden die Abschnitte aus Zeitnot aus dem Spiel entfernt und kostenlos konnte man sie nicht anbieten, da Microsoft keinen kostenlosen DLC auf dem Marktplatz haben will. Bei der PC-Version gabs dieses Problem nicht und der DLC wurde einfach in das Spiel integriert.
Wirklich vermisst hab ich die beiden Abschnitte nicht, der Umfang war auch so mehr als ordentlich.

Wi5in 14 Komm-Experte - 2682 - 10. Oktober 2011 - 19:54 #

Dann bringen die Entwickler halt den DLC per Patch auf der Xbox. Immer diese Ausrede, dass Microsoft keine kostenlosen DLCs duldet.....

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 10. Oktober 2011 - 20:19 #

Die Patches von Xbox 360 Spielen sind maximal 20 MB groß (meist sind sie deutlich kleiner), die beides DLC waren zusammen 2 GB groß.

Gast (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 15:21 #

Ja, allerdings musste man sich bei AC2 nicht ganze Teile des Spiels,
wie zB. Quests herunterladen...
Wie bitte soll zB. ich das spielen, der ich eine 0,2 mBit/s Verbindung habe?
Dankeschön an GSC Game World ihr seid verdammte Pe**er!

Mithos (unregistriert) 9. Oktober 2011 - 9:06 #

Man könnte so etwas auch durchdacht entwerfen, indem da zum Beispiel nur die Questtexte und Ähnliches nachgeladen werden. Dafür wäre selbst eine 14.4er Modem-Verbindung locker noch schnell genug.

Wenn man sich mal vor Augen führt, wie hoch der Anteil nicht legaler Kopien teilweise ist (bzw. einmal war), dann versteht man die Motivation der Entwickler, solche Wege zu gehen um zumindest einen Teil der Leute doch zum Kauf zu bewegen. Dies wurde schon deutlich, als Valve damals bei HL2 auf Steam setzte und damit deren Verkaufszahlen kurz nach Release sehr viel höher waren wie bei vergleichbaren Titeln.

Mich ärgert es auch enorm, wenn mir ein Kopierschutz schon vor dem Start des Spiels großen Ärger bereitet. Am meisten Ärger hatte ich allerdings bisher mit zu aggressiven Kopierschutz-Systemen, welche mit defekten Sektoren oder Ähnlichem auf der CD/DVD arbeiteten und den Start gekaufter Spiele verhinderten. Deshalb spiele ich zum Beispiel keine EA-Titel mehr. Trotzdem kann ich nachvollziehen, dass die Entwickler für ihre Arbeit auch Geld haben wollen.

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 8. Oktober 2011 - 18:33 #

Da hilft aber alles gezetere nix, denn so wird es weiter gehen. Daran kannste dich eigentlich schonmal gewöhnen, denn in ein paar Jährchen werden Spiele garnicht mehr auf deinem Rechner sein sondern über deinen Browser angesteuert. Das ist die Zukunft und auf dem Weg dahin wird zocken immer mehr online stattfinden bis es gänzlich und ausschliesslich nurnoch online funktioniert. Wenn der ein oder andere Kunde da einen dicken Hals bekommt, was ich ja durchaus nachvollziehen kann, wird das aber einfach nichts ändern. Da kannst du nur dein Hobby ändern fürchte ich, Radfahren zum Beispiel wird auch in 15 Jahren noch offline möglich sein ;-)
Richtig cool finde ich auch nicht was da passiert, aber es wird kommen und ich spiele viel zu gerne um mich über unvermeidbares aufzuregen.

Anonymous (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 21:20 #

Das wird dann aber auch der Zeitpunkt sein an dem nicht wenige in Rage geraten werden, die die Entwicklung noch positiv sehen.

Ernie76 12 Trollwächter - 963 - 9. Oktober 2011 - 0:39 #

Mir versaut sowas immer mehr mein hobby, ich fange immer mir serien an und höre dann wegen sowas damit auf. Assassins creed als original gekauf, teil2 verschmäht.
Stalker plus addons gekauft, teil2 werde ich nichmehr kaufen, wegen genau solchen scheiß aktionen.
Ich will für ganzes geld auch ganze ware. War ein riesen Stalker fan, aber das is nun zuende. Die Firmen sollten mehr cooles zubrhör in die packungen stecken, dann kaufen auch mehr leute originale.
Komisch das Firmen wie EGOSOFT seit jahren ihre games sogar nach ner weile kopierschutz frei patchen und denoch gut verkaufen.
Bernd Lehan und seine jungs habens kapiert, dr rest der wnteickeler und Publischer scheinbar nicht.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 8. Oktober 2011 - 12:06 #

Aww, und ich hatte mich auf Stalker 2 eigentlich gefreut. Naja, dann werden die CEs zu den drei Vorgängern wohl keine Stalker 2-CE neben sich stehen haben. Schade drum :\

Novachen 18 Doppel-Voter - 12749 - 8. Oktober 2011 - 12:22 #

Aber wenn einer dieser "Piraten" das Spiel einmal durchgespielt hat, hat er die Daten sowieso. Schließlich müssen solche Daten auch übertragen werden und die lassen sich IMMER abfangen und abspeichern. Die Effektivität geht also sowieso gegen null. Bei World of WarCraft ist das ja nicht anders, da gibt es auch Quests und Raids die nur auf den Blizzard Servern liegen und Privatserver haben die trotzdem. Interessanterweise war der legendäre StarForce3 effektiver als diese heutigen Kopierschutzsysteme. Viele SF3 Spiele sind nach wie vor ungecrackt oder nur auf Umwege als Kopie spielbar. Aber das hatte ja auch seinen Preis, weil der sich tief ins System gegraben hat und teilweise wegen Betriebssystem Inkompatibilitäten den Start verweigert, aber mittlerweile wäre man wohl über sowas wieder froh. Konnte man den Kopierschutz wieder deinstallieren und das Spiel trotzdem verkaufen :D

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 8. Oktober 2011 - 12:29 #

So ganz stimmt das aber nicht, die Cracker um Skidrow und co hatten massig Probleme überhaupt die Dateien zu simulieren usw. und hatten ja auch angedeutet das Splinter Cell Convinction eigentlich schon überreste eines Codes drinne hatte, der wenn er ausgebaut werden würde fast das Gesamte Spiel Streamen würde bzw sehr Große Dateien aufjedenfall versenden müsste. Und das wäre nahe zu unmöglich zu die Cracker nach zu ahmen.

Ich persönlich finde es sehr sehr bedauerlich das sie den Weg mit dem SChutz gehen werden aber anderseits kann ich es gut nach vollziehen, da gerade sie keinen dicken Publisher inner Hinterhand haben.
Doch hoffe ich das ihnen vielleicht eine andere Lösung einfallen wird, ich befürchte das der Schutz nämlich auch die Performance beeinflussen wird und Stalker 2 wird gewiss nen Hardware Fresser. :(

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 8. Oktober 2011 - 12:32 #

Wer von euch hat einen DRM-Account (Steam, Ubi, Origin o.ä.)?
Fasst euch an die eigene Nase, bevor ihr euch beschwert.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 8. Oktober 2011 - 12:40 #

Lerne den Unterschied zwischen einmaliger Aktivierung und permanenter Internetverbindung, eh du dich über die Leute beschwerst, die sich darüber beschweren.

MasterBlaster 09 Triple-Talent - 299 - 8. Oktober 2011 - 12:57 #

Lerne du die Zusammenhänge zwischen einmaliger Aktivierung und permanenter Verbindung, ehe du ihm verwirfst, er würde den Unterschied nicht kennen: Nämlich dass eines zum anderen geführt hat. Wenn bereits die einmalige Aktivierung an der Akzeptanz der Kunden gescheitert wäre, dann gäbe es heute sicher keine solchen Methoden wie in der Meldung beschrieben. Das und nichts anderes meinte er damit, dass ihr euch an die eigenen Nase fassen sollt. Wir haben heute ein Szenario, vor dem alle DRM-Kritiker von Anfang an gewarnt haben. Und es wird immer schlimmer und schlimmer, solange es weiterhin akzeptiert und verharmlost wird.

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 9. Oktober 2011 - 23:55 #

So und nicht anders sieht es aus.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73391 - 8. Oktober 2011 - 12:43 #

Und lerne den Unterschied, daß vermutlich die Hälfte des Inhaltes vom Spiel auf deren Servern liegt und nachträglich peu a peu nachinstalliert werden muß, um überhaupt weiterspielen zu können.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 8. Oktober 2011 - 13:27 #

Wenn ihr DRM nicht durch den Kauf unterstützt hättet, gäbe es solche und ähnliche Auswüchse nicht. Ihr seid mit an der Entwicklung schuld, auch wenn ihr das natürlich nicht wahr haben wollt.

Als damals HL2 mit DRM erschien, wurde vor solchen Szenarien gewarnt. Ausgelacht wurde man, Aluhüte sollte man anziehen.

Seit dem wurde das Thema mit allen möglichen Konsequenzen immer wieder durchgekaut. Also tut jetzt nicht so, als ob so etwas niemand hätte ahnen können. Für den kurzfristigen Spielspaß habt ihr DRM mit einem Schulterzucken hingenommen, jetzt lebt damit.

Anonymous (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 14:55 #

Als damals HL2 erschien wurde vor DRM gewarnt, ja.
Aber das die Kunden sich wirklich soweit verarschen lassen, dass haben nicht mal die größten Kritiker in ihren kühnsten Alpträumen vorrausgesehen.

Aber hey, alle die ein "Ich mag DRM" Schild auf dem Rechner kleben haben (in Form von Steam, Ubilauncher oder sonstigen Onlineaktivierungen), ich danke euch hiermit recht herzlich.

Für micht heißt es allerdings Kauf -1

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 8. Oktober 2011 - 15:05 #

Bitte schön!

MasterBlaster 09 Triple-Talent - 299 - 8. Oktober 2011 - 19:56 #

Ein Schuldeingeständnis, überspielt mit Verlegenheitssarkasmus?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 8. Oktober 2011 - 22:10 #

Wie kommst du bitte darauf, dass ich irgendeine Schuld eingestehen würde oder dies tun sollte? Als ob es ein Verbrechen wäre, Steam zu nutzen...

MasterBlaster 09 Triple-Talent - 299 - 8. Oktober 2011 - 23:06 #

Schuld setzt kein Verbrechen voraus, zieht aber eine Verantwortung nach sich. Sein Vorwurf war, dass man als Steam-User die Verbreitung und Ausweitung von DRM mitverschuldet und -verantwortet hat. Du hast darauf geantwortet ohne wirklich auf seinen Vorwurf einzugehen oder dich zu rechtfertigen. Deswegen kann man deine Reaktion nur interpretieren. Und getroffene Hunde bellen, wie man so schön sagt.

Es ist natürlich kein Verbrechen, Steam zu nutzen. Geauso wenig wie es ein Verbrechen ist, Zensur und Überwachung zu befürworten. Aber der Folgen sollte man sich schon bewusst sein und in einer Diskussion auch dafür geradestehen können.

Rondrer (unregistriert) 9. Oktober 2011 - 12:17 #

Geht's noch?
Warum sollte man sich dafür rechtfertigen? Ich benutze Steam, ich liebe Steam und finde Steam ist das beste, was dem PC-Gaming jemals passieren konnte.
Und wenn ich damit die "Schuld" auf mich lade, dass Steam noch mehr verbreitung findet, ist mir das nur recht. Bzw. ganz im Gegenteil, es freut mich sogar! Nein, ich würde nie auf die Idee kommen mich dafür rechtzufertigen.
Wenn das jemandem nicht passt: Suck it up.

traumtanzbaer 08 Versteher - 164 - 10. Oktober 2011 - 7:18 #

Na dann hoffe ich für Dich, dass Du nie wirklich den Steam-Support wegen eines schwerwiegenden Problems in Anspruch nehmen musst. Ich durfte kürzlich die Erfahrung machen und vertraue seitdem dieser Plattform nicht mehr mein Geld an.

BlackWhize 11 Forenversteher - 802 - 9. Oktober 2011 - 12:25 #

Hahahahhahahahahahahha!

(Mehr gibt es dazu nicht zu sagen)

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 8. Oktober 2011 - 14:36 #

Hab ich nicht. Hab ich nicht. Hab ich nicht.
Mein GOG-Account hat kein DRM, zählt also nicht.
Sorry, man muss aber auch nicht jeden Mist mitmachen!

So, jetzt hole ich mir jetzt deine Nase, da DU mit Sicherheit solch einen Account hast! :D

BTW: Danke! Für die Minecraft-Map :D

Keksus 21 Motivator - 25001 - 8. Oktober 2011 - 12:39 #

Das hat bei Ubisoft schon nicht vor Cracks geschützt, das wird hier auch nicht vor Cracks schützen. Aber es schützt vor Käufen: STALKER 2 ist eben auf der Liste der Spiele gelandet, welche ich nicht kaufen werde.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 8. Oktober 2011 - 13:29 #

"Ein Teil des Spielinhalts wird sich auf den Servern befinden und heruntergeladen werden, wenn das Spiel voranschreitet."
D.h. mindestens DSL3000 oder wie darf ich das verstehen?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73391 - 8. Oktober 2011 - 13:54 #

Denke eher drüber, damit es "schneller" geht. Je nachdem wie schnell jemand eine Verbindung hat, dauert der Download. Ich stelle mir das so vor: Mitten im Spiel, man betritt ein neues Gebiet oder nimmt eine neue Quest an, *bling* Pop-Up geht auf mit Meldung 'Inhalte werden heruntergeladen. Verbleibende Zeit XX.XX'. Beim einen steht dann vermutlich 2 Minuten dran und beim anderen 20 Minuten. Und wenn's dumm läuft steht da 'Keine Verbindung zum Server. Inhalte können nicht heruntergeladen werden.' :)

Anonymous (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 14:56 #

Och, im Idealfall läuft es so wie bei MMOs mit einer schlechten Verbindung.
Du laggst dahin und mit Glück wird dir 10min nach der Annahme der Quest aktiviert.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 8. Oktober 2011 - 14:58 #

Glaube ich nicht, denke es werden wohl kleine Unlock-Dateien sein.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 8. Oktober 2011 - 18:59 #

Habe damit allgemein kein Problem, wenn man nicht wieder ein dreiviertel Jahr auf den Patch warten muss, der wenigstens mal 60-80% der Fehler behebt, die das Spiel unspielbar machen ... Probleme mit Speicherständen sind da noch ausgeklammert.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 8. Oktober 2011 - 14:26 #

Was sie mit dem DRM gedöns bei mir erreicht haben, und wohl bei vielen anderen, ist das man Spiele nichtmehr zum Vollpreis kauft, da man Fehlkäufe nicht mehr verkaufen kann. Ob das im Nachhinein ein + an Einnahmen ist wage ich zu bezweifeln.

Weniger Vollpreiskäufer plus mehr Kosten für DRM Server und Streamingzeug. Die Leute die jetzt statt gebraucht erst im "Deal" kaufen und die Leute die vorher Kopiert haben und jetzt doch kaufen ( wenn es die überhaupt gibt ) gleichen das bestimmt nicht aus. Hinzu kommen ja noch Leute die komplett boykottieren.

Anonymous (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 14:57 #

Nicht zum Vollpreis?
Du bist lustig, sowas kommt mir nicht mal auf die Platte wenn ich den Verkaufspreis dafür bekommen würde anstatt ihn zu zahlen.

Niemand (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 20:07 #

Ja, ich boykottiere so einen Dreck auch. Das letzte Anno z.B. hab ich mir erst gekauft als der KS per Patch komplett entfernt wurde. Ubisoft ist es selbst schuld das sie einen Umsatzeinbruch von 90% auf dem PC zu verzeichnen haben. Haben das "DRM" ist halt ein Erfolg! Noch etwas mehr "Erfolg" und sie verkaufen überhaupt keine PC Spiele mehr^^

Anonymous (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 21:21 #

Netter Weise wurde der Kopierschutz mit dem Addon und somit auch bei der Königsedition wieder eingeführt.
Sie begründeten das mit dem möglichen Multiplayer, den man ja spielen könnte.

Captain Placeholder (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 14:27 #

Gefällt mir nicht, wird nicht gekauft.

Lexx 15 Kenner - 3460 - 8. Oktober 2011 - 14:31 #

Mir egal, kauf ich das Spiel eben nicht.

Anonymous (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 14:58 #

Ganz ehrlich, die Zusammenfassung mit der Minecraftmap ist Blödsinn.

Tamttai 10 Kommunikator - 379 - 8. Oktober 2011 - 15:06 #

Liebe GSC: Dann kauf ich das Spiel halt nicht sondern klau es euch sobald eine gute Version verfügbar ist. Euer Schaden...

q 17 Shapeshifter - 6711 - 8. Oktober 2011 - 17:18 #

Wie wär es mit Verzicht? Warez mit dem Kopierschutz rechtfertigen ist infantil.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4297 - 8. Oktober 2011 - 15:19 #

Ich finde diese Diskussionen immer lustig, weil sie auf diversen Hardcore-Plattformen immer wieder kommen oder teilweise auch auf Amazon Reviews usw. zu lesen sind. Man gewinnt den Eindruck, das kein Mensch sowas kaufen will.

Aber als damals HL2 kam und ich zu Hause kein Internet hatte, es also nicht kaufen und spielen konnte, wurde es scharenweise installiert. Es wurde laut vgchartz über 4 Mio. mal verkauft. Also scheint diese meckernde kaufverweigernde Menge eher die Minderheit zu sein.

Übrigens habe ich persönlich am Ende doch irgendwann Internet zu Hause gehabt, HL2 gekauft und unglaublich viele günstige Programme bei Steam gekauft, gerade vor ein paar Tagen gab es Crysis für knapp über 3 Euro. Also beim besten Willen, ein so günstiger Service, der automatisch Updates installiert, mich mit News versorgt und bei dem ich meine Freunde sehe, mich in ihre Koop-Spiele einklinken kann und über Addons und neue Versionen informiert werde, der kann nicht einfach nur schlecht sein, nur weil er diese Produkte an ein Konto bindet. Denn das ist absolut in Ordnung. Ich will ja kein Crysis, dass ich für 3 Euro erworben habe, weiterverkaufen. Aber ich will gerne meinen Freunden mal so ein Spiel für 3 Euro schenken, damit wir es zusammen spielen können. Und das geht problemlos.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12749 - 8. Oktober 2011 - 15:45 #

Die kaufverweigernde Menge ist auch nur die Minderheit, weil es nur die wirklichen Spieler beschäftigt die sich auch für Spiele und auch dem drumherum beschäftigen. Nicht jeder Spieler interessiert sich auch für Sachen wie Kopierschutzsysteme und weiteres. Der 0815 Kunde weiß auch nicht was DRM überhaupt bedeutet und es macht. Der will einfach nur ein gutes Spiel spielen. Braucht es Steam? Dann wird eben Steam installiert, braucht es GfWL, dann macht der eben ein GfWL Account. Der denkt sich nicht dabei, der will einfach nur ein gutes Spiel spielen. Und das ist denke ich vollkommen legitim. Ich persönlich schaue ja auch gerne Filme und Serien und kaufe BluRays, auch da gibt es angeblich mehrere DRM Methoden und Kopierschutzsysteme weswegen Leute den Kauf verweigern. Ich persönlich habe davon auch keine Ahnung, für mich zählt nur, dass der Film oder die Serie gut ist. Und ebenso gibt es solche Leute auch bei Videospielen. Hauptsache das Spiel ist gut, der ganze Rest ist doch nebensächlich.

Anonymous (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 17:18 #

Nur ist nicht bekannt wie groß die Minderheit ist.
Es läßt sich einfach nicht feststellen (auch nicht durch Umfragen) wie viele jetzt wirklich wegen DRM nicht kaufen.
Wie willst du es auch erfassen. Und wenn es doch mal weniger Verkäufe über die Theke gehen, dann gibt es immer mehr als genug andere Gründe in der BWL-Abteilung ;).

Ich kenne einige Spieler die durchaus Steam nutzen aber niemals was anfassen würden was noch restriktiver ist.

Der Großteil der Spieler die ich kenne verweigert den Kauf allerdings komplett.
Ich weiß allerdings auch von den Steamnutzern, dass viele sowas überhaupt nicht interessiert.

Es kann 1% sein, es können 10 sein, vielleicht aber auch viel mehr. Es weiß einfach niemand.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 8. Oktober 2011 - 15:57 #

Natürlich sind wir in der Minderheit, ist doch schon oft genug erklärt worden und keine Neuigkeit. Trotzdem ist es bedauernswert und teilweise erschreckend.

bam 15 Kenner - 2757 - 8. Oktober 2011 - 15:27 #

Ich kann ja verstehen wenn z.B. Blizzard bei Diablo 3 viele Inhalte serverseitig anbietet und dadurch eine Onlinevoraussetzung entsteht. Letztendlich entwickelt man das Spiel in erster Linie als kooperatives Multiplayerspiel.

Stalker ist aber doch nun ein Singleplayerspiel, welche Vorteile ergeben sich für den Spieler aus dieser Onlineverbindung? Wahrscheinlich keine. Welchen Schutz bietet sowas vor Raubkopien? Nur einen marginalen, denn das Cracken bzw. Emulieren wird dadurch nur verzögert, aber nicht ausgeschlossen.

Angemessen halte ich solche Maßnahmen nur, wenn das Spiel eh als Onlinespiel konzipiert ist, sonst eher nicht.

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2373 - 8. Oktober 2011 - 15:31 #

Ich hab nur ein DRM Retail-Spiel für den PC: Half Life 2.

Danach kam bei mir kein DRM-Retail-Spiel auf die Platte. Sofern Stalker 2 auch für die Konsolen kommen wird, muss man da abwarten wie das dort gelöst wird. Bis jetzt geh ich mal davon aus, dass es auf jeden Fall für die PC-Version betrifft.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1863 - 8. Oktober 2011 - 15:53 #

du bringst es (zwischen den zeilen ;) ) auf den punkt.
als pc spieler, der auch auf konsolen heimisch ist, weicht man immer wieder auf die konsolenversion aus, dank tollem DRM der pc version. anschliessend heißt es dann wieder von den publishern und entwicklern, der pc sei tot.
wenn es so mit dem DRM-rassismus gegenüber pc-spielern weiter geht, behalten diese viell. irgendwann sogar recht.

die schwarzkopierer"industrie" der konsolenspiele hingegen wird, so kommt es mir schon lange vor, einfach totgeschwiegen.( ich behaupte mal, so gut wie jeder hier kenn jemanden, der eine online xbox und eine gechippte offline box zuhause stehen hat....)
aber klar, der pc-spieler war's... -.-

von der gängigen Kundenverarsche durch gefühlte millionen verschiedener benutzerkonten und (spy-)programmen mal ganz zu schweigen...

naja, ich mochte stalker schon nicht, also hätte ich mir den 2. teil so oder so nicht geholt^^

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 8. Oktober 2011 - 15:59 #

Ich denke, dass die nächsten Konsolen dann auch DRM mitbringen, nachdem man beim PC nun gesehen hat, dass es funktioniert und die Kunden auch praktisch alles mit sich machen lassen.

volcatius (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 16:48 #

PSN und XBoxLive sind ja schon DRM - dort gekaufte Spiele und DLC kann man nicht mehr verkaufen.
Auf den beiden geschlossenen Systemen ist das sogar noch einfacher - dort kontrollieren MS und Sony absolut alles, vom Einkauf, Gewohnheiten, Benutzerprofilen, Sprachen, IPs bis hin zu den Preisen.
Auch die entsprechenden Konsequenzen sind gravierender - man kann Konsolen fürs Onlinegaming sperren, Gamertags verbieten, IPs blockieren.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 8. Oktober 2011 - 15:42 #

Super... (Ironie) wenn mein UMTS-Stick dann auf 56k Modem gedrosselt wurde gegen Ende des Monats dauert dann ein Loading auf einmal ne halbe Stunde oder wie stellen die sich das vor?
Und wenn man grad mal kein Internet zur Verfügung hat kann man gar nicht spielen... das war schon der Grund warum ich ein anscheinend sehr gutes Siedler 7 im Regal liegen gelassen habe. Dann doch lieber Steam.

Wiking 10 Kommunikator - 497 - 8. Oktober 2011 - 16:20 #

Ich denke, da geht es eher um sehr kleine Datenpakete, die andere Levels dann nur freischalten und nicht z.B. um komplette Levels.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 8. Oktober 2011 - 16:59 #

Naja "sehr klein" ist heute doch sehr relativ. Mit ner 16000er Leitung sind 10Mb "sehr klein". Mit nem gedrosselten UMTS-Stick dauern 10Mb aber fast 20 Minuten...

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11216 - 8. Oktober 2011 - 16:15 #

Stalker? Mittelmäßige Spiele, mittelmäßiges Franchise. Da würde ich es nicht riskieren, auf "always-on" zu setzen. =)

BlackWhize 11 Forenversteher - 802 - 8. Oktober 2011 - 16:17 #

Ich denke das wird trotzdem wieder ein Topseller, vor allem im osteuropäischen Raum, werden.

Wiking 10 Kommunikator - 497 - 8. Oktober 2011 - 16:19 #

Mittelmäßig? You must be kidding.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11216 - 10. Oktober 2011 - 0:25 #

Würde mir bei diesem Thema nicht einfallen. Stellt sich die Frage, worauf du dich beziehst. Das erste "Mittelmäßig" ist sehr subjektiv. Das zweite, nun es ist halt kein Diablo 3, wo man solche "Features" mal eben mit durchboxen kann. So zumindest meine Einschätzung.

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 8. Oktober 2011 - 17:32 #

Da kann man natürlich wieder herrlich drüber streiten. :) Mir hat es Stalker zum Beispiel gerade sehr angetan, bin ziemlich begeistert, umso mehr ärgert mich diese Maßnahme beim Nachfolger.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 9. Oktober 2011 - 5:13 #

Yopp mein Reden in Punkte Offenheit, Atmosphäre, teilweise auch Grafik gibt es doch bis heute kaum ein Spiel was da mit hält.
Gerade die Atmosphäre ist extrem Geil. Zudem das das Spiel ansich lebt da selbst Quest geber ein Tagesrythmus haben und durch Monster oder andere Kreaturen sterben können, fand ich sehr cool.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12749 - 9. Oktober 2011 - 12:08 #

Über sowas zu diskutieren ist doch absolut unnötig. Geschmäcker sind verschieden und über Geschmack lässt sich NICHT streiten :)

Grohal 13 Koop-Gamer - P - 1658 - 8. Oktober 2011 - 17:04 #

Und ein weiterer Pflichtboykott für mich - macht nur weiter so, liebe Spieleindustrie...

pope (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 17:37 #

Gute Sache, damit wird den ganzen Crackern die Suppe zumindest etwas versalzen werden. Ausserdem muss der Kopierschutz ja gar nicht ewig halten, wenn reibungslos funktionierende Cracks aber erst Monate nach dem Release eines Spiels erhältlich sind, hat der Hersteller schon viel gewonnen. Aktualität ist bei Spielen für viele nicht ganz unwichtig.

Anonymous (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 17:58 #

dieser ganze drm-müll ist doch vor allem gegen den gebrauchtmarkt gerichtet und nicht gegen raubkopierer, da können die noch so oft ihre angeblichen verlustzahlen herhalten.
das leht schon die marktwirtschaft, dass sinkende preise die nachfrage steigern. das heißt insbesondere, dass raubkopien (welche "umsonst" sind) allein aufgrund ihrer freien verfügbarkeit schon eine hohe nachfrage auslösen.
damit ist auch klar, dass es unsinnig ist, davon auszugehen, dass sich dann jeder das spiel auch gekauft hätte, wenn er sich nicht hätte für lau besorgen können.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 8. Oktober 2011 - 17:54 #

"im angemessenen Rahmen" - Das ist hier der wichtige Punkt. Der Rahmen einer zum Spielen ständig benötigten Internetverbindung ist mal sowas von nicht angemessen. Wie bei allen anderen mit den gleichen Maßnahmen auch: Dann behaltet Euer Spiel.

Torian Raven 11 Forenversteher - 793 - 8. Oktober 2011 - 18:01 #

Tja, das wars dann mit Stalker 2 für mich.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 8. Oktober 2011 - 19:02 #

Zu jeder News am Besten so ein Video von einer Minecraft-Themenwelt beifügen und ich lese hier auch Landwirtschaftssimulator News. ^^ *feix*
Aber ein wenig ärgere ich mich schon ... den Sarkophag hätte ich doch gerne als Erstes umgesetzt. :(

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 8. Oktober 2011 - 20:25 #

Cool, zwei weitere Fehlerquellen im Spiel (eigene Internetverbindung und die Server von dem Publisher)... klasse!

Soul (unregistriert) 9. Oktober 2011 - 3:00 #

Spiele, die im Einzelspielerpart eine dauerhafte Internetverbindung haben, werden einfach nicht gekauft. Das hab ich schon immer so gemacht und werds auch in Zukunft tun. Sieht eben dafür ein anderer Hersteller mein Geld.

Mister Y 10 Kommunikator - 448 - 9. Oktober 2011 - 9:20 #

Na dann hoffe ich mal, dass es kein 90+er wird - das würde immerhin den Verzicht vereinfachen...

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 9. Oktober 2011 - 15:18 #

Durch diesen ganzen Kopierschutzwahn werden auch nicht mehr Spiele verkauft.

Viele Menschen kaufen ein Produkt, wenn der Inhalt stimmt. Wird der Käufer mit zu viel Kopierschutz Maßnahmen konfrontiert und benötigt unangemessen viel Zeit für Installation, Spielstart und sonstige mögliche Features, wird er bei der nächsten Veröffentlichung dieses Herstellers möglicherweise Abstand nehmen.

Es werden langfristig sicher weniger Spiele verkauft, je härter der Kopierschutz ausfällt, da dann viele direkt verzichten oder zu einer Kopie aus dem Netz greifen.

Von der Ressourcen Verschwendung die solche DRM Sachen verschlucken ganz zu schweigen. Ich denke da an Witcher 2 zurück. Über 50% Performance Gewinn nachdem der Kopierschutz entfernt war per Patch.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4297 - 10. Oktober 2011 - 7:43 #

Das stimmt nicht ganz. Denn es gibt Studien, wo sich Spiele in der Tat mit funktionierendem Kopierschutz besser verkauft haben. Dabei spielen die ersten 2 Wochen und die östlichen Märkte eine große Rolle. Wenn also der Großteil der Russen, die ein Spiel immer schwarz kopieren, auf einmal dieses Spiel kaufen muss, überwiegt deren Kaufkraft locker die paar Leute, die dann hier in Europa aus Prinzip darauf verzichten.

Diese Verzichten-Mentalität ist weltweit also eher vernachlässigbar. Und ja, es kann in der dritten Woche oder später auch gehackt werden, solange die ersten paar Wochen ohne Schwarzkopie durchgestanden werden. Genau dieses Zeitfenster ist, worum die Entwickler kämpfen und deswegen ist Crytek so sauer, wenn z.B. direkt vor dem Start schon die Schwarzkopien im Umlauf sind. Da brechen ganze Märkte weg.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 9. Oktober 2011 - 23:12 #

Kauf ich halt die Konsolenversion...

Auf den CDs der Ärzte steht immer: "Ehrensache: Natürlich ohne Kopierschutz".

Seitdem der Kopierschutz bei Musik-CDs Geschichte ist, kauf ich wieder viel mehr CDs. Genauso wäre es bei PC-Spielen. DRM-gebundene Spiele kauf ich nur als Budgetware, die Lizenz zum spielen ist mir einfach nicht so viel wert wie das Spiel selber.

Avrii (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 7:33 #

Damit stehst du alleine da. Ich würde z.B. alles raubkopieren und nie wieder Geld für Games ausgeben. Stattdessen würde ich mehr Currywurst mit Pommes mampfen.

Also bitte mehr & sicherer Kopierschutz!

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4297 - 10. Oktober 2011 - 7:36 #

Auch bei einem DRM-freien Spiel kaufst Du rechtlich gesehen nur die Lizenz zum Spielen. Das steht alles in den Nutzungsvereinbarungen, die jeder wegklickt. Im Grunde versucht DRM nur diese Nutzungsvereinbarungen besser zu kontrollieren, damit nicht jeder der Nase lang dagegen verstößt. Ohne die vielen Schwarzkopien würde sich ja kein Entwickler die Mühe machen, soetwas überhaupt ins Leben zu rufen.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 10. Oktober 2011 - 7:53 #

Und trotzdem verkaufen sich Spiele ohne DRM und ohne jeden Kopierschutz genauso gut/schlecht wie Spiele mit. Gleiches gilt für Musik-CDs.

Die Industrie will halt ihre Produkte vor ihren Kunden schützen und schießt damit meist übers Ziel hinaus. Immer in dem Leitgedanken das jede Schwarzkopie eine entgangene Einnahme ist.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4297 - 10. Oktober 2011 - 10:06 #

Das stimmt nicht, siehe oben. In Europa mag ein DRM nicht signifikant sein, in Osteuropa schafft es viele neue Käufer, die sich sonst ganz selbstverständlich auf dem Schwarzmarkt bedienen. Wenn so ein System also wenigstens ein paar Wochen hält, kann es international einige zusätzliche Verkäufe generieren.

Natürlich ist das was anderes bei kleinen Publishern, die den osteuropäischen Markt gar nicht bedienen.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 10. Oktober 2011 - 9:55 #

Als Musik noch DRM verseucht war, sah die MI keinen Cent von mir. Heute sieht das anders aus und ich kaufe Titel gern. Scheinbar waren Musikkäufer cleverer, denn die haben den Mist nicht mit sich machen lassen.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 10. Oktober 2011 - 20:18 #

Jep, das ist klasse. Ich hoffe, GSC bremst sich noch mal ein :(

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 10. Oktober 2011 - 7:56 #

Ich verstehe die Aufregung nicht, heutzutage hat doch jeder Internet.

Darkforge (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 8:46 #

Eben nicht, und solange nicht mindestens 16 MBit Flächendeckend verfügbar sind, sind solche Spielereien einfach nicht drin.

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 10. Oktober 2011 - 8:55 #

Ach, da wo es das nicht gibt, also auf dem Land, leben doch sowieso nur noch alte Menschen und Bauern, die sich um Acker und Vieh kümmern müssen und gar keine Zeit für und Lust auf so technischen Freizeitschnickschnack haben.

Avrii (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 9:06 #

jetzt hast du dich aber als linke socke geoutet.

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 10. Oktober 2011 - 9:09 #

Ich trage heute beidseitig Socken, das Wetter ist so kühl, der Herbst, du verstehst?

Avrii (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 9:20 #

Meine Arbeit lässt es gerade nicht zu, dass ich mich mit unwichtigen Leuten unterhalte. Man liest sich vielleicht heute Abend :>

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 10. Oktober 2011 - 9:24 #

Wollen bei dem Mistwetter so viele Leute über deine Brücke? Dann macht ja auch der Fischhändler heute ein gutes Geschäft.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 10. Oktober 2011 - 10:36 #

Heute auf Troll-Kurs? :p

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 10. Oktober 2011 - 10:44 #

Nein, dass schreibt alles der Bundestrojaner um mich zu diskreditieren. :(

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 10. Oktober 2011 - 11:31 #

Hm, das ist bedauerlich. Vielleicht solltest du ihm einen Keks geben ^^

The HOff! (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 15:16 #

jo bedauerlich. scheint ja kein Schwein zu jucken das seit 3 Jarhen totalzugriff auf unser Rechner möglich ist. badauerlich dases keinSchwein interessieren tut das Bka nicht weis ob oder wer das proggi geused hat. bedauererlich bedeauerlich wenn da mal bedauerlich ohne aufsicht irgedwo kiddirpronos aufgespielt werden &# dann schön eingebuchtet werden kann. braucht eigntlich nur noch scherfere koppyrightgesetze. BÄMM! die 1% kritisiert man nicht, ab in den KANAST!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73391 - 10. Oktober 2011 - 15:23 #

Hä? Was'n das für'n Buchstabensalat?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 10. Oktober 2011 - 15:35 #

1. Was du hier absonderst ist sogar noch bedauerlicher...

2. Ich glaube nicht, dass Age das ernst gemeint hat. Ergo habe ich auf die gleiche Weise darauf reagiert.

3. Du darfst dich nach Anmeldung gerne mit anderen Usern in unserem Forum dazu austauschen. Dort wird das Thema nämlich bereits diskutiert:

http://www.gamersglobal.de/forum/35204/ueberwachungskultur?page=1#comment-393460

Dann aber bitte leserlich.

Anonymous (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 15:45 #

ich schätze sowas kommt, wenn von heute auf morgen die kleine alwayson-faecesbook-DRM-muss-halt-sein Blase zerstochen wird. Unvorbereitet kann das schon schockieren denk ich mir..

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 10. Oktober 2011 - 16:48 #

Bitte? Ich meine das ernst, vor allem heute und gerade in dieser News! :-O

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 10. Oktober 2011 - 17:26 #

Du willst mir jetzt ernsthaft erzählen, dass du den Bundestrojaner auf dem Rechner hast (das würde ich dir vielleicht sogar glauben) und dich jemand über diesen hier auf GG mit solchen Aussagen diskreditieren will? Ja ne, is klar...

Anonymous'' (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 18:10 #

also das scheinbare Desinteresse daran finde ich schon verwunderlich..

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 11. Oktober 2011 - 10:30 #

Ich interessiere mich sogar sehr für das Thema, aber das hat doch hier wirklich nichts zu suchen...

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 10. Oktober 2011 - 18:27 #

Du hältst ja nicht mal drei Posts durch. :p

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 11. Oktober 2011 - 10:27 #

Ich bin so schwach :´(

;)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 10. Oktober 2011 - 9:57 #

So isses! ;)

SonicBlade (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 10:14 #

Wir steuern da mehr und mehr auf eine verlorene Generation der PC-Spiele hin, denn dank all dieses DRM-Geraffels wird in zehn Jahren nur noch ein überschaubarer Teil der Titel ausführbar sein. Während man heutzutage selbst älteste Perlen dank Emulatoren locker zum laufen kriegt, wird da zukünftig dank abgeschalteter digitaler Vertriebsplattformen bzw. vom Netz genommener Authentifizierungs- oder Streamingserver einiges im digitalen Orkus verschwinden...

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 10. Oktober 2011 - 10:24 #

Ist doch eine tolle Sache für die Publisher und die Spieler wollen es ja so.

Lacerator 16 Übertalent - 4000 - 10. Oktober 2011 - 17:56 #

Tja, solange die Mehrzahl der potentiellen Spieler kein Problem damit hat, werden wir es nicht verhindern können. Damit leben, oder sich ein neues Hobby suchen heißt es dann... :-/

Age 19 Megatalent - P - 13971 - 10. Oktober 2011 - 18:26 #

Mach ich mittlerweile beides.

Anonymous (unregistriert) 11. Oktober 2011 - 6:29 #

Die Mehrzahl der Spieler:

* wirft das Spiel mit Packung spätestens nach dem 3 Frühjahrsputz weg, weil Frau mehr als 15 Packungen im Regal aus ästhetischen Gründen nicht erlaubt - nicht mal in Papas PC-Zimmer im Keller.
(Der Typ, der das ganze Haus bezahlt, darf im Keller sitzen! Ganz normaler Irrsinn in der BRD!)

* würde schon nach 6 Wochen nicht merken, wenn die Server abgeschaltet werden, man treibt schon lange die nächste Sau durchs Dorf.
(Hoffentlich warnen Spieletests vor Online-Achievements, die schon 4 Wochen nach Release unschaffbar sind!)

Spiele werden nicht für Sammler gemacht, sondern für die Konsumhorde. Für Menschen, die sich die Neuauflage ihrer Sportspiels kaufen, weil es neu ist, nicht weil es auch zwangsweise besser als der Vorgänger ist. Für Menschen, die sich weigern zum Augenarzt zu gehen und lieber halbblind Auto fahren, aber die teureren Blu-ray kaufen.

Hergé (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 10:32 #

tja.. corp greed halt. der sogar noch von den opfern verteidigt wird. wEil man vielleicht mal selbst abzocken kann. nochn christlichen deckmantel drüber, sonst erkennt wer wie soziopathisch des eigentlich ist. nicht nur die spielegen ist davon zerfressen

Anonymous (unregistriert) 16. Oktober 2011 - 18:57 #

Bei DEM höchst dünnen spielerischen Kern, den heutige Spiele beinhalten, hält sich meine Trauer in, überschaubaren, Grenzen. Diese DRM Politik ist dumm. Sorry Firmen. Leute die kopieren wollen, kopieren. Ob euch das passt ist irrelevant u. wirkt sich auch nicht auf eure Verkaufszahlen aus.Denn wer aus Prinzip kopiert, wird das nie ändern.

Ehrliche Käufer, die nicht kaufen, weil sie DRM hassen, wirken sich auf eure Verkaufszahlen aus. Ich hab z.b. 23 (in einem Jahr) (!!!) Spiele liegen lassen, die ich OHNE DRM gekauft hätte. (z.b. Civ V, Fallout New Vegas, Ass. Creed, Splinter Cell...)

Ich bin auf Budget umgestiegen. Da es da aber auch DRM immer häufiger gibt (Steam, Online Aktivierung) werd ich wohl gar nicht mehr spielen. (warum eigentlich ? wer kopiert denn Spiele die nur 2-8 Euro kosten ?)

Wenn ihr DAS unter Gewinnmaximierung versteht seid Ihr die dümmst möglichen Kapitalisten. Ihr schafft sogar noch einen Mehrwert für die Kopien. Denn die nerven nicht mit DRM u. haben meist auch noch DLC etc. integriert.

Anonymous (unregistriert) 11. Oktober 2011 - 6:44 #

Hier stehen Stalker und Call of Pripyat noch ungespielt rum. Genau deshalb werde ich mir nie ein Spiel kaufen, das irgendwelche Server braucht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 11. Oktober 2011 - 22:19 #

Warum? Ist doch die perfekte Strategie der permanenten Online-Überwachung zu entkommen.^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit