Rage (PC): id "sehr verärgert" + neue AMD-Treiber [Update]

PC 360 PS3
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 284308 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

8. Oktober 2011 - 21:17 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Rage ab 7,99 € bei Amazon.de kaufen.

Update vom 8. Oktober 2011:

AMD hat soeben neue Treiber veröffentlicht. Hier die (engl.) Liste der enthaltenen Änderungen für Rage:

  • Verbesserte Performance für Rage auf Einzel-GPU-Konfigurationen, die auf die Serien AMD Radeon HD 6000, HD 5000 Series oder HD 4000 setzen
  • Verringerung des verzögerten Crashings, das beim Ladescreen vorkommt
  • Beseitigung des NPC-Flackerns
  • Automatisches Vsync

Ursprüngliche Meldung vom 8. Oktober:

Mit Rage meldete sich die fast schon legendäre Entwicklerschmiede id Software in diesen Tagen zurück und lieferte einen sehr guten Mix aus Shooter, Open-World-Spiel und Fun-Racer ab (GG-Test: 9.0). Gerade unter PC-Spielern genoss der texanische Entwickler (Doom, Quake) in der Vergangenheit ein hohes Ansehen bei Shootern-Freunden. Das lag nicht zuletzt an id-Urgestein John Carmack, der mit seinen Spiele-Engines eine Grafikpracht auf den Bildschirm zauberte, die insbesondere Besitzern hochaktueller Hardware in die Karten spielte. Genau diese Spieler zeigten sich von Rage allerdings enttäuscht. Nicht nur, weil die PC-Version sich technisch nicht so stark von den Konsolenfassungen abhebt, wie viele Spieler das erhofft hatten, sondern auch, da es zum Start noch einige, teils schwerwiegende Probleme mit den aktuellen Treibern der Grafikchiphersteller Nvidia und AMD gibt.

Gerade Besitzer von AMD-Grafikkarten beklagen sich über teils schwere Grafikfehler, Performance-Einbrüche sowie langsam und störend nachladende Texturen. Die Schwierigkeiten stehen auch im Zusammenhang mit dem AMD-Treiberupdate zur Battlefield-3-Beta, das nicht nur bei Rage Fehler verursacht. Ein Hotfix von AMD hat diese Mängel nur teilweise bereinigt. Bei Kotaku äußerte sich ids Creative Director Tim Willits zu den Anlaufschwierigkeiten und weist die Schuld dafür weitestgehend von sich:

Leider hatten wir Videotreiberversionen, die Probleme verursacht und unsere PC-Fans verärgert haben. Jeder bei id Software ist deshalb sehr aufgebracht, weil diese Probleme größtenteils außerhalb unseres Einflussbereichs liegen. Wir arbeiten mit AMD und Nvidia zusammen, um die Schwierigkeiten mit ihren Treibern zu identifizieren und zu lösen. Uns wurde bereits versichert, dass die Probleme aufgedeckt wurden und sehr bald neue Treiber verfügbar sein werden.

John Carmack bekräftigte unterdessen nochmals, dass die Spieler, die mit Rage ihre Hochleistungs-PCs ausreizen wollten, mit einer falschen Erwartungshaltung an den Genre-Mix herangegangen wären. Immerhin sei die id Tech-5 Engine von Beginn an darauf ausgelegt worden, nicht nur auf dem PC, sondern auch auf Xbox 360 und Playstation 3 zu funktionieren. Den Schwerpunkt bei der Entwicklung auf das Ausreizen von High-End-Hardware zu legen, sei nicht mehr zeitgemäß:

Du kannst dich dazu entscheiden, ein Spiel auf Grundlage der Spezifikationen eines High-End-PCs zu machen, dann wird aber das Design der Konsolenfassungen scheitern. Oder du designst es auf Basis der Konsolenhardware und entwickelst von dort aus die PC-Fassung Schritt für Schritt ein bisschen für leistungsfähige PC-Systeme weiter. Wir haben uns für Letzteres entschieden. [...] wir hätten zweifellos ein besseres Ergebnis erreichen können, wenn wir das (die Leistungsbasis von High-End-PCs, Anm. d. R.) als Ansatzpunkt gewählt hätten [...]. Aber heutzutage erreichen Spiele ihre hohe Qualität durch den Aufwand, der während der Entwicklung betrieben wird, und nicht durch die Technology, auf der sie laufen.

Carmack formuliert es noch deutlicher und macht gleichzeitig klar, dass diese Entscheidung auch damit zu tun hat, dass der PC als Plattform zumindest aktuell nicht mehr die Bedeutung hat, wie die aktuelle Konsolengeneration :

Wir sehen den PC nicht als Leadplattform für Spiele. Diese Aussage wird einige Leute wütend machen, aber es ist schwer es anders zu beschreiben. Beide Konsolenversionen werden ein größeres Publikum erreichen als die PC-Version.

Video:

Mithos (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 12:11 #

Wenn das so ist, sehe ich Rage auch nicht als den Leadtitel unter den Shootern für den PC. Ällabätsch.

NanoBurn 10 Kommunikator - 515 - 8. Oktober 2011 - 12:13 #

"Wir sehen den PC nicht als Leadplattform für Spiele"

Oh man, jetzt auch noch Id... mich würde mal interessieren was die Hardware Industrie darüber so denkt !

Avrii (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 12:16 #

Tja, die sind selber Schuld. Bestes Beispiel ist doch Rage. Wieder Probleme mit Treiber etc bei ATI Karten, teilweise NVidia Karten. Welcher Normaluser will sich denn mit sowas rumschlagen? Dann lieber schön Blueray einlegen PS3 oder Xbox Starten (DVD) und go for it.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20835 - 8. Oktober 2011 - 12:33 #

Deswegen find ich die beste Zeit des PCs von 1990 - 1999. Da war:

Intel Proz
DOS oder WIN 95/98
2D Karte
später ne 3DFX
und Soundblaster Standart. Wer was anderes hatte - selber schuld.

Es war ne Monopolstellung aber ehrlich: Konsolen verändern auch nix! Ich würde es besser finden wenn ATI/AMD einfach mit Intel und NVidia auf einen Zug aufspringen - selbe Hardware - der eine ist weng langsamer dafür billiger. Dafür ist Ende-Gelände mit den Treiberdschungel von NVidia, ATI, VIA und Intel. Standart und gut is. Seit 1999 haben wir den Kampf was für ne Combo für Spiel X taugt und was für Spiel Y.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29541 - 8. Oktober 2011 - 13:20 #

Also zumindest bei den Prozessoren hast du das gewünschte Ergebnis bereits: AMD und Intel sind zu 100% kompatibel (wenn der eine mal eine Spezialfunktion mehr hat als der andere ist das auch egal) und Abstürze wegen AMD-Plattformen gibts schon lange nicht mehr (in Zeiten des Athlon waren das eh die grottigen Chipsätze einiger Dritthersteller und nicht die Prozessoren). Heute ist es aber tatsächlich so: AMD preiswert und für Spiele oft ausreichend, Intel teurer und dafür schneller. Das wird sich auch mit Bulldozer kommende Woche nicht ändern.

Bei den Grafikkarten schauts schon schummriger aus, da gebe ich dir recht.

Anonymous (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 13:59 #

> Das wird sich auch mit Bulldozer kommende Woche nicht ändern.

Doch.

Mfg

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29541 - 8. Oktober 2011 - 15:43 #

Preislich liegt Bulldozer jedenfalls unter den Sandy-Topmodellen (zwischen 2500K und 2600K) - der FX-8120 ist für 220 US-Dollar gelistet. Wie die Leistung aussieht - hast du Insiderinfos? Her damit! :) Es bleibt aber anzunehmen, dass AMD eher unter Intels Sandy-E liegt, sowohl beim Preis als auch bei der Leistung. Ein 999-Euro-Modell ist jedenfalls bei AMD nicht in Sicht ;) .

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1451 - 8. Oktober 2011 - 13:56 #

ich würd nicht so aufheizen mein lieber!

also wenn ich da an so gewisse treiber-gräueltaten aus der dos-ära zurückdenke (prä-memmaker zeit; herumgeschiebe zwischen allen möglichen speicherbereich bis das spiel nicht mehr mit dem konventionellen speicher herummeckerte) bzw. die ganzen grafikmodi-inkompatibilitäten bei bestimmten grafikkartenkombinationen (stichwort: wenn's ein problem gab, dann ließ sich das selten per software lösen - dann musste man an die hardware und im schlimmsten, sicherlich aber nicht seltensten falle gleich mal die ganze grafikrig austauschen - zu einem geldsatz, das sich heute keiner mehr vorstellen mag).

und dann windows 95. du sagst die beste zeit?? hola - entweder du hattest massives glück mit deiner spielauswahl und/oder hardwarekombination oder du vergisst auch hier die ganzen schlimmen sachen, bevor sich microsoft und so ziemlich alle anderen 87 grafikkartenhersteller nach und nach auf directx einließen. kann sich hier noch irgendwer an die 1st gen spiele erinnern? nvidia nv1 -der mit sega-saturn-pad-anschluss? 3dblaster von creative (der ur-erste?!) - oder dann auch an die 2nd generation vor direct3d version 3? monster truck madness beschleunigt genießen? eine grafikkarte finden, die alle funktionen der schnittstelle erfüllte? oder eine, die beim start des games nicht komplett ausgefallen sind?
und dann der horror, wie man alte grafikkartentreiber wieder los wird, um neue zu installieren? und die damit verbundenen komplett zerschossenen systeme? die ganzen bluescreens und und und...

UND, bevor ich's in meiner rage ganz vergesse, mein all-time-favourite: als die ganzen soundkarten nach und nach von isa zu pci "geupdatet" wurden und plötzlich zig-dos-spiele einfach mal so soundtechnisch, teilweise hoffnungs-komplett, inkompatibel wurden? das war zwar ein berechtigter schritt, um die einschränkungen des isa-standards loszuwerden, aber der schritt war schmerzlich und würde so ein krasser schritt in der heutigen zeit passieren, würde ich mal wissen wollen, was der mob dazu zu sagen hätte.

also, die alte zeit war schon gut und klasse und toll - aber die macken und unzugänglichkeiten, die die damalige zeit so hatte, waren halt teilweise mindestens so katastrophal wie damals. also die goldene computer zeit ist meineserachtens noch immer nicht dagewesen - vor 20 jahren war sie aber ganz sicher nicht!

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20835 - 8. Oktober 2011 - 17:20 #

Ne hatte keine Probs ^^ Vom 75 Pentium - 233 MMX Pentium (hab den auch noch :D) hatte ich nie Probs. Aber ich wähl da seit dem 386 auch meine Teile aus: Intel Proz, MSI oder Intel Board. Grafikkarte zur ISA/PCI Zeit war immer die Tseng (ET4000 ISA/ ET 6000 PCI) dazu kam später die 3DFX von Diamond, die Monster 3D. Soundtechnisch hatte ich nie Prob. Vom Soundblaster 2.0 über 16 und dann zur PCI Zeit die AWE 32/64. Hab zu 90 % immer den Tests der PC Player geglaubt und danach mein System so zusammengebaut. Aber geb dir recht: Meine Freunde hatten Probs mit ihren Cyrix oder x486 x586 x686, oder eben den andern Direkt 3D Karten von Mystique oder Elsa Victory. Die haben ebenso den Fehler gemacht was eigenes entwickeln zu wollen, statt auf den 3DFX Zug aufzuspringen.
Auf den angesprochenen 233 MMX läufte heute noch WIN 95 in der Installation von 1997 xD

Jadiger 16 Übertalent - 4945 - 9. Oktober 2011 - 8:49 #

Da hast du recht Win95 war mal richtig übel. Und Dos wieviel Autoexec.bat und Config.sys ich hatte das war wirklich schlimm.
Da hat auch der PC sein Image her was heute überhaupt nicht mehr stimmt.

Und ID Soft braucht gar nicht so auf wir sind ja so unschuldig machen schaffen es nicht mal eine einfache Config für den Textur nachlade bug zumachen. Obwohl sie es schon lange wusten sie das preview der Gamestar damals hies es das es vom Netzwerk nachgeladen wird.

Larnak 21 Motivator - P - 25765 - 8. Oktober 2011 - 23:14 #

"Seit 1999 haben wir den Kampf was für ne Combo für Spiel X taugt und was für Spiel Y."
Ich weiß nicht, wer "wir" sind, aber ich habe noch nie einen derartigen Kampf geführt und habe bisher auch nur 1 Mal derartige Kompatibilitätsprobleme mit größeren Auswirkungen gehabt. Wenn darüber hinaus Spiel x 5% langsamer läuft, Spiel y dafür 5% schneller als mit vergleichbarer Konkurrenzhardware, stört mich das wenig um nicht zu sagen gar nicht. Von einem "Kampf" weiß ich jedenfalls nichts.

Anonymous (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 14:35 #

Quatsch. Die Vormacht (ob jetzt scheinbar oder gefühlt) der Konsolen hat dafür gesorgt das die GraKahersteller sich kein Hardwarerennen wie früher bieten, und die Optimierung der Treiber ist deutlich wichtiger geworden, besonders bei so angeblichen Killerapplikationen wie Battlefield. Früher war das herumoptimieren im Allgemeinen und das für spezielle Spiele nicht so wichtig, wodurch die Optimierung dann auch seltener zusammen gebrochen ist.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 8. Oktober 2011 - 16:08 #

Die machen ja weiter ihr Geschäft. Auch wenn das Thema ausgelutscht ist, aber Raubkopien sind und bleiben ein riesiges Problem des PCs. Zeigt sich doch wieder bei Fifa 12. PCler bekommen endlich eine richtige Version, die auch technisch mit am besten ist. Die Verkaufszahlen, jedenfalls in Europa, sind aber ernüchternd.

Das wird bei Rage eventuell nicht anders sein. Zudem id nun mal jetzt zu einem Unternehmen gehört, was ebenfalls schon seit Jahren gemerkt hat, dass sich die Versionen ihrer Spiele auf Konsolen sehr gut absetzen lassen. Aus dem Grund ist die Leadplattform von Skyrim auch wieder eine Konsole.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20835 - 8. Oktober 2011 - 17:22 #

Und da sprichst genau das Prob an: Die Raubkopien am PC sind extrem hoch. Ich selber würde glaub ich auch kein PC Spiel entwickeln wenn ich weiß das von 5 Millionen die es spielen grad mal knapp 1 Million dafür auch gezahlt haben.

Da würd ich sogar nur auf PS3 entwickeln wenn man den Stand der kopierten Spiele so ansieht.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 8. Oktober 2011 - 18:13 #

War ja auch die Aussage von Capcom (meine die waren es), die sagten auf der PS3 sei trotz Jailbreak keine wirklich Raubkopieszene entstanden weil Sony direkt alles dran gesetzt hat die Lücke dicht zu machen.

Am PC ist es leider sehr stark verbreitet und ein Problem seit Jahren. In Euro wurden in den ersten Tagen wohl 800.000 Fifs 12 verkauft, davobn über 400.000 auf der PS3, und über 300.000 auf der 360. Da bleibt wenig für die PC Version. Und das bei einem Spiel und Sport, der sicherlich auch PCler ansprechen sollte.

Unomagan (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 22:33 #

Also, selbst wenn ich Raubkopieren würde. Und ich auf Fussbalspiele stehen würde. Würde ich leben NIEMALS Fifa am PC zocken. Also ich mein, ich will ja auch kein WoW auf der Konsole zocken (müssen) es passt einfach nicht. Daher ist FiFa ein denkbar schlechtes beispiel. Interessant wird es eher wie mit spielen wie skyrim oder bf3(? bin mir da jetzt nicht so sicher) wie das Verhältnis ist / sein wird.

Damals waren die spiele entweder super für Konsole, oder PC eins von beiden war TOTALER Schrott. Aber ich denke (so gefühlt) das sich das langsam verbessert. Und erst wenn alle "Versionsn2 (Konsole, PC...) ähnlich bug frei, spielbar und co raus kommen. Für PC und Konsole. Dann kann man einen Vergleich ziehen. Wobei der natürlich aucvh wieder hinken dürfte. Da gefühlte 90% Deutschlands schon eine Konsole besitzen, und da rauf lieber zocken. Aber man kanns ja trotzdem auf Raubkopierer schieben. Machen wir uns nix vor. PC als gaming Plattform ist Tod. Gewollt oder nicht, versagen der Hersteller oder nicht. Die zeit ist um...

Erst wenn Spiele alla Diablo III für 100.000 zu produzieren sind, wegen den Tools die esdann gibt. Alla "fertig baukästen", dann wird der PC wieder aufhohlen. Da kein Sony, kein Nintendo, kein MS, kein Apple die Hand aufhält und kohle will. Einfach mittels paypal, visa und co im internet verkaufen. Fertig. Dann wird der PC aus der Asche auf erstehen :)

Larnak 21 Motivator - P - 25765 - 8. Oktober 2011 - 23:07 #

Ich glaube es sind eher die, die der Meinung sind, der "PC als Spieleplattform" sei tot, die sich etwas vormachen. Wir müssen nicht darüber reden, ob jetzt die Konsole oder der PC im Core-Game-Markt stärker ist, das ist klar. Aber tot ist etwas anderes :)

AaA (unregistriert) 9. Oktober 2011 - 7:25 #

Du wirst doch nicht abstreiten wollen, dass der PC sogut wie Tot ist, wenn selbst Steam nur 1 Mrd US-Dollar an Umsatz im Jahr 2010 generiert hat.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 9. Oktober 2011 - 8:31 #

Laut Forbes hat Steam einen Anteil von 50-70% an den 4 Milliarden, die der Download-Markt ausmacht. Das wären dann also ca. 2-3 Milliarden. Und wenn man jetzt noch berücksichtigt, dass der Retail-Markt nach wie vor ungleich größer ist, ist es doch wirklich *sehr* weit hergeholt, zu behaupten, dass der PC so gut wie tot ist.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20835 - 9. Oktober 2011 - 10:25 #

Vor allem nicht wenn schon wieder ein neuer Steam Konkurrent kommt:

http://www.gamona.de/games/aktuelles,trion-kuendigt-steam-konkurrent-red-door-an:news,1996882.html

Bei Downloadplattformen, F2P und MMO Markt liegt das Geschäft vom PC. Weil warum wird bei fast jedem neuen Konsolenspiel (bis auf wenige Ausnahmen) nun wieder auch PC Version angekündigt. Und dann meist auf Steam, Origin, Ubi-Launcher, GfWL und nun Trion. GOG macht auch ein satten Gewinn mit den alten Games :) PC Markt ist nicht tot - er verändert sich nur in eine neue Richtung :)

Und Vorteil PC > Konsole will ich net schon wieder auflisten ^^ Wir spielen die heutigen Konsolenspielen eh in 4-5 Jahren auf kostenlosen Emulatoren und kaufen das alte Spiel für 1-5 Euro auf Ebay :P

Larnak 21 Motivator - P - 25765 - 9. Oktober 2011 - 16:04 #

Natürlich streite ich das ab ;) Die Begründung spare ich mir, ist zu offensichtlich.

Jadiger 16 Übertalent - 4945 - 9. Oktober 2011 - 9:19 #

Toteplattform schon mal daran gedacht das es MMOs gibt und die 12 Milionen WoW Spieler vieleicht auch mal richtige Kunden waren für Spiele wie FIFA. Aber sogut wie jeder MMO Spieler spielt nur noch sein MMO und was denkst wieviel MMOS es auf dem PC gibt. Und wieviele Spieler nur durch MMOS den normalen Spielen weggenommen wurden.

An sowas denkt irgendwie garkeiner sicher wird auf dem PC am meisten kopiert aber auf der Xbox360 gehts auch gut ab. Würder der PC sterben als Gammingplattform woher denkste kommt dann die Hardware für die Konsolen die müsten dnn alles selber entwickeln und dann hast eine PS5 für 1300 Euro.

Und auf einer Totenplattform wird ja wohlkaum ein Star Wars MMO entwickelt das 100 Million Dolar kosten soll.
Und ein WOW macht im Monat mal richtig Kohle 12,99 Euro mal 12 Million da kann jedes Konsolen Spiel einpacken MMOS sind die wahren Geld drucker. Und ich sag es mla so die erste Firma die es schaft auf einer Konsole ein ähnlich gutes Spiel wie WOW zubringen der hat den Markt genauso gekillt wie auf dem PC. Sucht mal wieviele MMOS es gibt die alle schon ein paar Jahre auf den buckel haben ihr werdet überracht sein wieviele das schon sind.

Das ist denke ich der Hauptgrund warum die Zahlen so zurück gegangen sind weil die Gamming Hardware verkauft sich ja genauso.

shooting_dog 08 Versteher - 220 - 8. Oktober 2011 - 18:32 #

Meh...
Ich will die Raubkopiersache nicht kleinreden, aber gerade FIFA12 ist nun echt - in meinen Augen - kein gutes Beispiel.
Während ich als Raubkopierer einfach spielen kann muss ich mich als ehrlicher Käufer von Origin gängeln lassen... Scheißsituation.

Deswegen verzichte ich dankend - sowohl auf das raubkopierte Spiel, als auch auf Origin.
Inwieweit ich damit für eine größere Masse spreche kann ich nicht abschätzen, aber zumindest mich hätte EA als Käufer gewonnen, hätten sie auf Origin verzichtet.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5190 - 14. Oktober 2011 - 15:00 #

Es ist jedenfalls sehr schade zu sehen, dass viele Entwickler und Publisher, die durch PC-Spieler groß gemacht wurden nun nur noch Spiele für die lahmen Konsolen machen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12823 - 8. Oktober 2011 - 12:26 #

Gerade so ein Technik-verrückter wie es John Carmack ist, sollte im PC seine wahres Paradies haben. Aber ich denke das ist sowieso keine Entscheidung die ID treffen kann und darf, da sitzt schließlich mittlerweile wer anders hinter, nämlich ZeniMax Media und die haben sehr wohl darüber zu entscheiden für was ID seine Spiele produzieren soll.

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 8. Oktober 2011 - 14:19 #

Persönlich hat er bestimmt viel Spaß an flotter Technik, aber ID ist natürlich genauso wie ZeniMAx daran interessiert ein Spiel zu machen das ein sehr breites Publikum trifft. wenn Rage sich so besser verkauft ist das nicht nur gut für den Publisher sondern auch für die Entwickler. Dieser profitiert davon genau so.

Anonymous (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 14:38 #

Nope. Es ist im allgemeinen befriedigender sich innerhalb von Grenzen zu verwirklichen, und die Grenzen auszuloten, und auszudehnen. Je weiter diese Grenzen von vorneherein sind desto schneller wird das langweilig.
Beispiel: Ich kann mir vorstellen das ihm das portieren von Doom3 aufs Iphone mehr befriedigt hat als z.b. Doom2 zu entwickeln.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 8. Oktober 2011 - 18:14 #

Technikverrückt bedeutet aber auch auf einer recht veralteten Hardware noch sehr viel raus zu kitzeln. Das hat er ja auch Konsole gemacht, auch wenn Rage rein technisch gesehen nicht an die exklusiven Killzone 3 oder Uncharted ran kommen. Aber für eine Engine, die auf allen 3 großen Plattformen läuft, hat er super Arbeit geleistet.

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2527 - 8. Oktober 2011 - 12:27 #

Ich kann id schon verstehen warum sie die Konsolen dem PC als Leadplatform vorziehen.

Besseres Ergebnis hin oder her. Aber selbst auf der Konsole ist Rage jetzt nicht der Grosse Wurf geworden. Besonders bei der Story hätte id mal besser mehr Zeit und Aufwand betreiben sollen.
Und wenn für id der Aufwand einer angemessenen Anpassung für den PC das nicht wert ist, dann hat id selbst schon den PC aufgegeben.

Für mich bleiben die Spiele Doom, Quake und Quake 2 die Meilensteine von id. Die kann ich selbst heute noch spielen und machen Spass.

speedy110 11 Forenversteher - 602 - 8. Oktober 2011 - 12:43 #

...also eins verstehe ich nicht.

Die Software Entwickler brauchen doch auch Grafikkarten Treiber um ihr Game zu programmieren und zu testen. Wieso läuft es denn mit ihren Treibern und mit den Treibern der Kunden nicht? Eine Spiele Programmierung dauert Jahre, also müsste doch ein Spiel eigentlich auch mit Uralt Treibern laufen! Aber nein, sobald ein Spiel rauskommt werden gleich aktuelle Nvidia/AMD Treiber hinterher geschoben.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11034 - 8. Oktober 2011 - 12:54 #

Sehe ich ähnlich, es sind doch immer schon lauffähige Treiber im Umlauf, bevor das Spiel erscheint und mit denen viele Spiele problemlos laufen. Wieso testet man das Spiel dann mit den neusten Treibern vor Release und sorgt dafür, dass es dort gut läuft und gut aussieht?
Ist ja jetzt nicht so, dass Rage als erster auf DX11 oder so setzt und deshalb neue Treiber braucht, weil die vorhandenen erst DX10.1 können.
Weiß jemand, wieso da AMD/Nvidia extra Treiber für Rage und BF3 optimieren, programmieren müssen?

fragpad 13 Koop-Gamer - P - 1486 - 8. Oktober 2011 - 13:44 #

Ich denke sie müssen nicht, aber sie wollen. Dann können sie sich hinstellen und sagen: schaut unsere Karte ist die schnellere.
Es ist ja nicht nicht unwahrscheinlich, daß BF3 als Benchmark für 3D Performance gesehen wird, also versucht man die Treiber für das Spiel zu optimieren.
Und bei Rage könnt ich mir vorstellen, daß sie versuchen das Nachladen der Texturen zu optimieren, was ja lobenswert wäre. Pech natürlich, wenn das dann schiefgeht...

edit sagt: Hab nun gelesen, daß es auch bei älteren Treiberversionen rumspackt, hmmm dann hat wohl doch eher id sich auf das "patchen wir später" verlassen :(

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 8. Oktober 2011 - 13:41 #

Rage ist doch ein OpenGL Spiel mit DirectX Elementen also so ne Art Hybrid wenn ich das richtig verstanden habe ( DX wohl wegen der XBox Kompatibilität). Evtl liegt das problem ja hier bei den Treibern, da OpenGL in den letzten Jahren wenig genutzt/optimiert wurde.

anonymer Onkel (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 13:52 #

Ich hatte mich schon gefragt, ob id OpenGL den Rücken zugekehrt hat oder nicht. Hast du einen Artikel zur Hand, der das Thema umfassender behandelt?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 8. Oktober 2011 - 14:06 #

Leider nein, suche selbst noch, aber John scheint ja selber nicht so 100% zufrieden mit der id5 zu sein. Nur einen etwas älteren GS Beitrag gefunden.

http://www.gamestar.de/spiele/rage/artikel/id_tech_5_im_detail,43586,1958497,2.html

Mir scheint als wäre die ID5 schon früh als eine Art Totgeburt ( schon früh bekannt das es kein Open Source wird und kaum Details und frühe Meldungen zu ID6 Engine http://en.wikipedia.org/wiki/Id_Tech_6) und man einfach Versucht hat noch zu Retten was geht mit der Engine und das Thema aber schnell abzuhacken und sich auf die ID6 zu konzentrieren.

anonymer Onkel (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 14:27 #

Das Problem wird sein, dass die ID5-Engine für die aktuelle Konsolengeneration herauskommen musste. Carmack wird schnell erkannt haben, dass aus dieser nicht mehr sonderlich viel rauszuholen ist und sich dann der nächsten Enginegeneration für die nächste Konsolengeneration zugewandt haben.
Ich glaube, das Konzept der Megatextures wird nur eine Randnotiz in den Annalen der 3D-Grafik bleiben.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 8. Oktober 2011 - 14:39 #

Denke ich auch, es war eine Art Experiment, das sich die aktuellen Konsolen und DX9 so lange halten und sich bei den Grafikkarten eigentlich wenig getan hat wird John wohl nicht bedacht haben ( wer hätte 2008 schon gedacht das sich bis 2011/12 so wenig verändert hat, ich spiel noch mit ner 4850 relativ Problemlos alle neuen Spiele ) Allein der Ram bei den aktuellen Konsolen war ja schon fast ein Nogo für diese Technik. ID hat wohl damit gerechnet 2011 Rage schon für die PS4 und XBox720 als eine Art Launch Titel zu releasen, da hätte es evtl sogar ein Kracher werden können.

Ist zwar nur ein kleines Interview, aber zumindest sieht man das für alle 3 Systeme anscheinend andere APi´s genutzt werden.
http://www.maximumpc.com/article/features/e3_2008_the_john_carmack_interview_rage_id_tech_6_doom_4_details_and_more?page=0,0

anonymer Onkel (unregistriert) 9. Oktober 2011 - 11:17 #

Da haben wir dann auch die Aussage zur API:
"It’s still OpenGL, although we obviously use a D3D-ish API [on the Xbox 360], and CG on the PS3. It’s interesting how little of the technology cares what API you’re using and what generation of the technology you’re on. You’ve got a small handful of files that care about what API they’re on, and millions of lines of code that are agnostic to the platform that they’re on."

anonymer Onkel (unregistriert) 9. Oktober 2011 - 11:28 #

Und guck mal hier! Könnte man als "John Carmack glaubt nicht an ID5" deuten:
"I still think there’s one more generation to be had where we virtualize geometry with id Tech 6 and do some things that are truly revolutionary."

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4314 - 8. Oktober 2011 - 14:23 #

Ich habe das auch gelesen, dass insbesondere die OpenGL Anteile bei den ATI-Treibern Probleme mit id-Tech 5 gemacht haben. Und ich erinnere mich, dass Carmack mal erwähnte, dass Rage DX9 nutzen wird. Aber er kennt sich historisch besser mit OGL aus und wird sicher noch die eine oder andere Funktion daraus nutzen.

Ich gehe also stark davo aus, dass er diesmal einen "Bastard" aus OpenGL und DX9 gebastelt hat, was natürlich im Treiberwirrwarr noch sensibler ist.

Jan Freier Redakteur - 2916 - 8. Oktober 2011 - 12:50 #

Hmmm ... an den Treibern liegt es also. Komisch nur, dass wenn man die GFX-Auto-Config der Engine per .cfg manuell übergeht, es (fast) fehlerfrei läuft -- mit den gleichen Treibern, die vorher Probleme gemacht haben.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12132 - 8. Oktober 2011 - 13:57 #

Das habe ich mich auch gefragt. Außerdem: Wer ist auf die unsägliche Idee gekommen, nur rudimentäre Grafikeinstellungen einzubauen? Autoscaling schön und gut, aber bei zig tausend unterschiedlichen PC-Konfigurationen ist es doch etwas leichtgläubig zu denken, dass das problemlos funktioniert.

Killerkom 10 Kommunikator - 453 - 8. Oktober 2011 - 12:51 #

Naja ich verstehe das man das so gemacht hat ABER:
Es wurde gesagt das ja das tolle an der ID Tech 5 Engin sei, das man super scharfe Texturen verwenden kann.. aber teilweise sehen die Texturen aus wie aus half life 1... das verstehe ich dann nicht.
Für den PC einfach nen High Res. Paket an Texturen rein zu ballern wer sicher nicht das Problem geworden... komisch...
Hätte Grafisch mehr erwartet.
Find das spiel aber trotzdem super.

interceptor 12 Trollwächter - 1015 - 8. Oktober 2011 - 13:28 #

Die Mega-Texture Technologie sollte man (wie ich das zumindest verstanden habe) nicht mit super scharfen Texturen gleichsetzen. Der Gag ist doch nicht, dass die Texturen scharf sind, sondern dass sich die Texturen theoretisch eigentlich nicht wiederholen, also jedes Stück Wand und Boden anders aussieht. Dadurch wird natürlich deutlich mehr Speicher für Texturen verbraucht, weshalb da eine möglichst geringe Auflösung gewählt werden muss. Wenn die jetzt eine zusätzliche Texturstufe mit doppelter Auflösung einbauen, brauchen sie vermutlich gleich 4x so viel Arbeitsspeicher und auch deutlich mehr Performance.
Bei anderen Techniken sind größere Texturen weniger problematisch, da sie auch in höheren Auflösungen deutlich kleiner sind (werden dafür einfach oft wiederholt).

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29541 - 8. Oktober 2011 - 13:38 #

Da sie ja offenbar den Arbeitsspeicherbedarf der Konsolen zugrunde gelegt haben, wäre 4x so viel RAM am PC ja noch nicht einmal "Highend" ;) .

bam 15 Kenner - 2757 - 8. Oktober 2011 - 13:40 #

Nur stellt sich da die Frage, was einem Texturen nutzen die "individuell" sind, wenn die Auflösungen so gering gewählt werden, dass sie einfach nur schlecht aussehen.

Ich bezweifel aber stark, dass höhere Texturauflösungen zu horrenden Arbeitsspeicheranforderungen führen. Vielmehr sind die Texturauflösungen so gewählt, weil man ein flüssiges Ergebnis auf den Konsolen brauchte und einfach keinen Aufwand in die PC-Version gesteckt hat.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29541 - 8. Oktober 2011 - 13:45 #

Ach, 4 x 512 MB ist jetzt selbst für ältere PCs kein Problem (nehmen wir einmal die hypothetische 4x-Speicher als Annahme). In Zeiten wo 4 GB gerade einmal 10 Euro kosten..

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4314 - 8. Oktober 2011 - 14:31 #

Das Problem ist doch nicht der Speicher. Der langweilt sich bei Rage vermutlich.

Das Problem ist, dass 4 mal so viele Texturen auch dekodiert werden müssen. Das Dekomprimieren der aktuellen Texturen ist so aufäwndig, dass Dual-Core Prozessoren damit nicht klarkommen und die Qualität herunter geregelt wird. Diese Arbeit ist so aufwändig, dass ein Teil davon auf guten Grafikkarten berechnet wird über CUDA-Transcoding. Wer jetzt z.B. 16-fach Antialiasing einstellt, könnte die Grafikkarte derart fordern, dass sie keine Reserven mehr für das Transcoding übrig hat und die CPU alles alleine machen muss.

4-mal so viel Texturspeicher muss also auch dekodiert werden und hier werden die meisten Rechner vermutlich versagen, denn viele scheinen schon nicht mit den aktuellen Texturen zurecht zu kommen. Zum Glück haben Konsolen ja mehr als 2 Rechnekerne. Aber einige PC-User nutzen tatsächlich noch Dual-Cores, weil die bislang auch für die meisten Spiele genügt haben. Rage ist aber konsequent auf Multi-Threading ausgelegt und kann nicht nur diverse Kerne sonder sogar auf der Grafikkarte multithreaded rendern, anständige Hardware vorausgesetzt.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6375 - 8. Oktober 2011 - 15:17 #

Jo, meinem RAM ist langweilig: Rage verwendet nur ca. 500 MB von den 8 GB. Und auch mein Quadcore ist nur zu 40-60 % ausgelastet, was bedeutet, das selten mehr als 2 Core benutzt werden.
Im Taskmanager unter Ansicht "Ein Diagramm, alle CPUs", dann kann man das gut sehen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4314 - 8. Oktober 2011 - 16:39 #

Ja, das wäre möglich, wenn Du eine schnelle Hardware hast und nicht per Konfigurationsdateien am System rumschraubst. Dann regelt der Autobalancer von Rage so weit, dass Du 60 FPS erreichst und die Hardware kann sich ausruhen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 8. Oktober 2011 - 13:53 #

Soweit ich die Engine verstehe, ist die Megatextur extrem scharf, wird also quasi als schon als superduper High Res erstellt und dann einfach auf das System wo es gerade läuft angepasst im Spielbetrieb.

Darum muss man die cfg tweaken um permanent die beste Einstellung zu haben. http://de.wikipedia.org/wiki/MegaTexture

http://www.hardwareluxx.de/community/17652485-post450.html

Hier sind ein paar Bilder die sehr gut aussehen, keine Ahnung ob es auf der höchsten Texturstufe sind ( bei den tweaks statt der 8182 16384 einstellen)

Oder dieses hier

http://www.abload.de/img/rage24uie.jpg

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4314 - 8. Oktober 2011 - 14:35 #

Die Quelldatei bei id ist extrem scharf, wird aber für die jeweilige Plattform herunter gerechnet. Wir installieren ja nur ca. 20 GB, von denen wohl nur ca. 13 GB tatsächlich die Megatexture sein sollen. Also können die nicht extrem scharf sein.

Ich habe übrigens die 8k und 16k bei den Tweaks ausprobiert und dort keinen Unterschied gesehen, nur die Ladezeit wurde beim ersten Einstieg in eine Map extrem verlängert. Ähnliche Berichte habe ich von anderen gelesen. Vermutlich ist hier bereits die Obergrenze erreicht.

bam 15 Kenner - 2757 - 8. Oktober 2011 - 12:55 #

Seltsamerweise läuft der Großteil an Spielen auch mit alten Treibern, warum nun Rage unbedingt aktuelle bzw. unveröffentlichte Treiber benötigt ist doch unverständlich. Als Entwickler hätte man die Probleme doch spätestens dann erkennen müssen, wenn man den fertigen Build selber auf Testrechnern ausprobiert.

Letztendlich geht die Kritik an dem Spiel hinsichtlich der Technik aber noch viel weiter. Die Texturen sind schwammig. Sie sehen von weitem richtig gut aus, aus der Nahansicht aber ist sowas für ein aktuelles Spiel einfach nicht mehr hinnehmbar. Hinzu kommt, dass Büsche und Bäume teilweise einfache Sprites sind und sich entsprechend mit der Ansicht "mitdrehen".

Das Spiel ist technisch sehr durchwachsen und geht Kompromisse ein, die auf den Konsolen 60fps möglich machen, auf dem PC aber absolut nicht sein müssen. Selbst schlampige PC-Ports anderer Hersteller haben zumindest auswählbare Grafikeinstellungen, was auf Rage nicht zutrifft.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4314 - 8. Oktober 2011 - 14:39 #

Warum Rage nicht mit älteren Treibern laufen wird, kannst Du erahnen, wenn Du meinen obigen Post über das Multithreading liest. Die Texturen werden nicht nur auf verschiedenen Kernen der CPU sondern über CUDA auch in der Grafikkarte dekomprimiert. Das ist sehr komplex und wird von anderen Spielen nicht so gemacht. Es ist eben eine neue Technologie, auf die sich auch die Grafikkartenhersteller noch nicht so richtig eingestellt haben.

bam 15 Kenner - 2757 - 8. Oktober 2011 - 15:45 #

Das ist ja nicht das Problem. Aber wenn dieser Umstand bekannt ist, bringt man das Spiel eben nicht in der Form raus. ID hat beim Verkauf des Spiels dafür zu sorgen, dass es auf jetzigen Systemen läuft und dazu gehören derzeitige Treiber dazu und eben nicht zukünftige.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4314 - 8. Oktober 2011 - 16:42 #

Ja, ich wollte nicht id entschuldigen, sondern nur deine Frage, warum das bei alten Treibern Probleme macht, beantworten. Du hast schon Recht, das id hier besser testen hätte sollen. Aber sie gehen ja eh davon aus, dass die meisten auf den Konsolen spielen.

Anonymous (unregistriert) 9. Oktober 2011 - 12:48 #

Aber Cuda und Stream gab es schon vorher. Wenn man also so eine Technologie entwickelt, muss man auch dafür Sorge tragen, dass es nach Standards abläuft und funktioniert. Und wenn man innerhalb von 5 Jahren Entwicklungszeit merkt, dass es nicht optimal funktioniert, muss man zumindest vorher mit den Treiber-Entwicklern reden und nicht erst nach Release.

Der Punkt ist doch eher, dass das Spiel für Konsolen entwickelt wurde und anscheinend nicht nur der PC sekundär war, sondern das QA für den PC fast gar nicht vorhanden war. Und jetzt nachträglich zu kommen und den Treiberherstellern den schwarzen Peter zu zuschieben, ist einfach unter aller Sau.

Izibaar 16 Übertalent - P - 5856 - 8. Oktober 2011 - 12:55 #

Wenn ich mir die Spiele von Id Software selbst und die Titel mit derren Engine auf Wikipedia anschaue, dann ist Id Software schon lange nur noch Mittelfeld.
Bis 2003 mit der Quake-3-Engine sehr beliebt und auch gute Spiele. Danach kam kaum noch etwas und vor allem fast keine Spiele von anderen Herstellern obwohl es der Branche nicht schlechter geht.

Sid Icarus 10 Kommunikator - 355 - 8. Oktober 2011 - 12:59 #

Desto mehr ich über Rage lese, umso mehr Frage ich mich:
"WER HAT DIESEN SCH§$%&/# BETATEST DURCHGEFÜHRT??? GAB ES ÜBERHAUPT EINEN???"

Sowas muss doch aufgefallen sein!!

Echt ätzend, wie derartig grobe Fehler in der Final bleiben können und es nicht einmal mehr ungewöhnlich ist, das solch grobe Schnitzer passieren.

/Ragemode off*

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11034 - 8. Oktober 2011 - 13:02 #

Vielleicht gabs den Beta-Test nur auf den Konsolen. Beim PC hat man sich gedacht: "ach, was soll da schon schief gehen". :D

Jadiger 16 Übertalent - 4945 - 10. Oktober 2011 - 0:44 #

auf den Konsolen ladet ja auch die Textur nach bloss da fällt es nicht so sehr auf weils eben dich mit dem Pad drehst und nicht mit der Maus.

Anonymous (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 13:14 #

sie haben doch geschrieben woran es liegt. auf ihren testsystem lief ja alles, nur haben nvidia und ati insbesondere im hinblick auf bf3-optimierungen noch änderungen in den treibern verursacht, die diesen "clusterfuck" ausgelöst haben.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29541 - 8. Oktober 2011 - 13:21 #

Das würde aber bedeuten, dass Nutzer älterer Grafiktreiber keine Probleme hätten. Dem ist aber soweit ich das mitbekommen habe nicht so.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11034 - 8. Oktober 2011 - 13:25 #

Zudem wäre es auch ein Witz, wenn Rage nur genau mit einer Treiberversion läuft und alle Verbesserungen die mit den nächsten Versionen kommen, das Spiel schon wieder unspielbar machen.
Und das ihr Spiel nicht korrekt läuft, sehen schließlich selbst ein, sonst würde dieser Patch nicht auch das Problem beheben wollen: http://www.gamersglobal.de/news/43810/rage-offizieller-patch-in-arbeit

Karsten Scholz Freier Redakteur - 11020 - 8. Oktober 2011 - 13:53 #

Man muss sich nur mal das Steam-Forum zu dem Spiel durchlesen: Eine ganze Menge Leute bekommen das Spiel noch nicht mal ans Laufen....und das kann es im Jahr 2011 doch nun wirklich nicht sein.

NanoBurn 10 Kommunikator - 515 - 8. Oktober 2011 - 15:53 #

Hatte ich auch am Anfang. Einfach den Ati Hotfix Treiber installieren dann sollte der Crash nicht mehr auftreten, aber unbedingt vorher die alten Treiber deinstallieren, sonst sitzt keine Textur da wo sie hingehört.

Den Crash verursachte der 10. bla bla Ati Treiber

Spiele mit der einer Sapphire TOXIC HD 4890

Moped79 02 Sammler - 3 - 8. Oktober 2011 - 14:16 #

..wird Zeit, das "onlive" nach Deutschland kommt.

MichaelK. (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 14:22 #

Gerade bei Ego-Shootern sind die Konsolen IMO alles andere als "Lead" Plattformen. Ich mein, im 1:1 Duell Gamepad vs Maus und Tastatur wird der PC IMMER überlegen sein.

3erd Person ist was anderes, aber Rage ist IMO einfach für den PC geeigneter.

Anonymous (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 15:38 #

das ist weniger gemeint, das es die "führende" platform ist, sondern eher die platform, bei der man sich in der entwicklung orientiert.
und das ist auch klar wieso, denn würdest du dich auf den pc konzentrieren wäre das portieren auf konsolen viel schwieriger, da der pc mitlerweile technisch weit überlegen ist.
umgekehrt gibts das problem net.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6375 - 8. Oktober 2011 - 15:22 #

Ich hoffe, dass id "Doom 4" dann für PC und PS4 / Xbox720 entwickelt.

Und nicht für PS3 / Xbox360 ... und PC.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 8. Oktober 2011 - 15:59 #

Erleichterung für mich, da ich lange mit mir gekämpft habe, ob ich es mir damals vorbestelle oder nicht. Wie im Einstieg der News hier beschrieben, steht für mich id Software wirklich für Qualität. Zum Release von Prey und Doom 3 waren ähnliche Treiberprobleme "Schuld" und wenn ich mir Rage in einem halben Jahr die Budget hole, klappt das dann schon.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4314 - 8. Oktober 2011 - 16:46 #

Wegen der "Schuld" muss ich Carmack aber mal in Schutz nehmen. Ich arbeite ja in der Branche und weiß von vielen insbesondere von OpenGL Programmierern, dass ATI in der Tat immer bei OpenGL geschlampt hat und noch heute Workarounds programmiert werden, um solche Probleme zu umgehen. Diese Workarounds kosten dann Leistung. Die Hardware ist gut, aber mit den schlechten Treibern wird sie dann auch schlechter laufen.

Nicht ohne Grund kaufen Profi-CAD Anwender, deren Programme auf OpenGL laufen, fast immer NVidia-Karten zum Modellieren, Konstruieren usw.

Bei DirectX ist das Problem nicht so dramatisch. Aber die id-Engines waren bisher OpenGL Engines und auch die neueste Engine scheint noch einige OpenGL-Anteile zu enthalten.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 8. Oktober 2011 - 20:22 #

Hey = )
Ich schiebe id Software da keine "Schuld" zu - das war wohl zweideutig hervor gehoben. Ich für mich selbst bin nur erleichtert, dass meine Entscheidung abzuwarten richtig war, wenn mich das Spiel schon insgesamt nicht direkt zur Vorbestellung annimieren konnte. Ich hatte in letzter Zeit soviele Grafik-Probleme bei meinem Laptop, dass ich nicht den Nerv gehabt hätte jetzt auch noch bei meinem Rechner rumzutüfteln.

"dass ATI in der Tat immer bei OpenGL geschlampt hat und noch heute Workarounds programmiert werden, um solche Probleme zu umgehen. Diese Workarounds kosten dann Leistung. Die Hardware ist gut, aber mit den schlechten Treibern wird sie dann auch schlechter laufen."

Allerdings - und dieses Problem setzt sich auch bei anderen Komponennten fort. Viel zu viele Gesichtspunkte heutzutage, die die Rechner-Neuzusammenstellung erschweren. = )

Danke für deine Antwort, btw. ;)

Keschun 13 Koop-Gamer - 1225 - 8. Oktober 2011 - 16:50 #

Entlich spricht ein Urgestein wie John Carmack das aus was viele wissen aber nicht war haben wollen.
Natürlich ist die Konsole die Leadplatform. Wie Crytek schon gesagt hatte: ohne die Konsolen wäre so ein Projekt wie Crysis 2 garnicht Finanziel machbar.
Ich muss ja erst mal gucken das die Konsolen version richtig läuft und gut aussieht bevor ich die PC version verbessere. Weil auf der Konsole Geld verdient wird und eine PC version noch mehr entwicklungskosten schlucken obwohl sich nicht halb soviel darauf verkäuft wie auf einem einzelnen Konsolensystem.
Rage ist doch das typische Pc spiel was einer im laden kauft und gleichzeitig 100 von dem einem brennen/ziehen.
Ohne die Konsolen wären solche Grafikperlen/Großprojekte wie z.B. Crysis 2 oder Rage garnicht machbar.

NickL 13 Koop-Gamer - 1601 - 8. Oktober 2011 - 17:29 #

Die PS3 Version ist gar nicht so schlecht. Das Nachladen der Texturen ist da nicht so schlimm wie in dem Video hier.
Man merkt es nur wenn man stehen bleibt und dann beobachtet wie immer mehr Details auf den Groben Texturen erscheinen.
Beim Blick auf den Boden merkt man dies aber sehr deutlich. Zu erst ist die Textur total unscharf und auf einmal voll detailliert.

Jadiger 16 Übertalent - 4945 - 9. Oktober 2011 - 9:40 #

Am PC fällt das nachladen der Texturen derber aus weil mit der Maus man sich um einiges schneller dreht und mit dem Pad eben nicht.
PS: Config edit und schon ist weg auf der Konsole hast es aber immernoch.
und das ist echt oft so AMD hat die Hardware aber die Treber sind bei Amd leider das gröste Handycap leider. Die sollten echt dagegen was machen si hben sie einige Kunden verloren wegen unfähigen Programmiern.
Und alleine was man aus 386/Vec4 Cores rausholen könnte ist nur noch schade das es läuft Vec4 Gpus sind die Treiber viel wichtiger wie bei Nvidia mit Vec1. Sprich es kann passiern das statt 4 nur 2 ausgelastet sind und die Performens dann halbiert ist. Tatsache ist das AMD meist nie das Volle Potenzial seiner Karten ausschöpfen kann. Deswegen hat AMD ja auch von Vec5 auf Vec4 umgebaut weil es einfach zu schwer war die Treber anzupassen und das Risiko grösser war das die Performens einbricht.

CP3 (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 22:26 #

Das Problem ist das id vorher so getan hat als sei RAGE ein neues Crysis(1), aber es wurde nur ein weiterer 08/15 Shooter mit Konsolengrafik von 2006.

Casa 12 Trollwächter - P - 1037 - 8. Oktober 2011 - 23:28 #

Mag sein, aber jeder PCler sollte mittlerweile das realistisch genug einschätzen können. Vor der nächsten Konsolengeneration wird sich auch am PC leider! nicht viel tun.

Es ist und bleibt schade, das sich wirkliche Kracher in naher Zukunft einfach nicht zeigen werden.

Jock 09 Triple-Talent - 309 - 8. Oktober 2011 - 23:58 #

Es ist tatsächlich zum großen Teil lediglich ein Treiber-Problem.

Ich: Radeon5770, C2D, 4GB RAM, Win7x64

hatte heftigste Ruckler (ca. 4 FPS!) gewürzt mit netten Ladepausen. Der neueste Treiber war am schlimmsten!!

LÖSUNG: Zusätzlich(!) zu den bekannten Config-Tweaks (und dem Erstellen des "id software\rage"-Verzeichnisses ?) einfach die älteren 11.6-Treiber installieren -> Läuft wie Butter!!

Credits: Jordy78 aus dem Bethesda-Forum (http://forums.bethsoft.com/index.php?/topic/1238520-my-final-solution-for-ending-the-rage-slideshow/)

Viel Spaß beim Spielen!! :-)

Anonymous (unregistriert) 9. Oktober 2011 - 0:17 #

Hmmm, schade um das Spiel was Rage hätte werden können. Mein Geld bekommt, anders als in früheren Jahren, der werte Herr Carmack nicht. Wird übersichtlich auf dem PC mit Spielen in nächster Zeit.....mehr Zeit für sinnvollere Dinge im Leben, auch schön :-) Man will ja nicht als dicker Konsolen-Kiddie enden ;-))

Nokrahs 16 Übertalent - 5709 - 9. Oktober 2011 - 1:12 #

Carmack sollte sich nicht mit neuer Technik auf veraltete Hardware stürzen und weiterhin primär mit dem PC im Hinterkopf entwickeln. Konsolen haben sicherlich ihren Platz aber sind nicht das wichtigste.

Die Designer bremsen sich selbst aus und die Spiele sehen alle irgendwie gleich aus.

Kann bald keine Minimaps mit Wegpunkten mehr sehen die mich durch Pseudo open World Schläuche lotsen.

Nichts gegen gute Arcade Kost aber ein Studio wie ID Software könnte schon mal zeigen, dass sie es nicht verlernt haben einen PC auszureizen.

08/15 Studios reizen modernste High-End PC's mit schlechtem Programmcode aus. Da sind Memory Leaks und sonstige Schlampereien an der Tagesordnung. Bei ID Software habe ich noch an Perfektion geglaubt. Rage kann technisch nicht überzeugen.

Larnak 21 Motivator - P - 25765 - 9. Oktober 2011 - 1:25 #

Meinst du, man würde im Spieldesign eine Revolution erleben, wenn die Spiele primär für den PC entwickelt würden?
Ich glaube das ist eine Illusion. Was sich ändern würde, wäre vor allem die Grafik. Man muss sogar befürchten, dass das Spieldesign darunter leiden würde, wenn die Entwickler ihre Energien in tolle Grafik stecken.
Man sieht auch etwas in den Konsolenzyklen, dass die einfallsreichen und kreativen Spiele vornehmlich erscheinen, wenn die jeweilige Konsole an der Leistungsgrenze steht, weil eben nicht einfach tolle Grafik als Verkaufsargument postiert werden kann, sondern andere, ausgefeilte Grafik-Tricks oder inhaltliche Neuerungen nötig sind, um dem Spiel Alleinstellungsmerkmale zu geben.

Dass 08/15-Studios modernste High-End PCs mit schlechtem Programmcode ausreizen, ist auch ein Teil dieser Problematik. Auf dem PC ist so viel Leistung möglich, dass es keinen Grund zur Optimierung gibt.

Und nein, ich bin kein Konsolen-Fanboy, ich besitze nicht einmal eine ;)

Nokrahs 16 Übertalent - 5709 - 9. Oktober 2011 - 11:49 #

Die zur Verfügung stehende Rechenleistung kann für erheblich komplexere Spiele genutzt werden. Damit meine ich nicht unbedingt bockschwere Endlosspiele die Excel Tabellen zur Verwaltung benötigen, sondern Ressourcen die eben genutzt werden können um glaubwürdigere Welten zu erschaffen.

Grafik ist meiner Meinung nach heutzutage absolut ausreichend. Egal ob auf Konsole oder PC. Klar ein paar neue technische Spielereien hin und wieder sind gerne genommen aber im Grunde langt es so wie es ist.

Was mich an der ID5 Technik vor allem stört ist die Darstellung von Objekten aus der Nähe. Was bringt mir eine tolle riesige Textur-Tapete die keinerlei Wiederholungen in der Grafik zeigt aber aus der Nähe betrachtet erheblich schlechter aussieht als andere Spiele?

Davon mal abgesehen ist das Spiel insgesamt irgendwie nicht zuende gedacht worden. Aus 3 Bereichen (open World, Shooter, Fun-Racer) Elemente zusammengefügt aber keines davon richtig gut. Der Shooter Teil funktioniert noch ab Besten, hat aber auch seine Tücken.

Betrachte ich das Spiel als "Tech Demo" geht das wohl alles in Ordnung und man wartet gespannt auf mehr Feinarbeit. Die wird wohl auch in Form eines Rage 2 irgendwann präsentiert aber Vollpreis dafür ist schon etwas herb.

ID Software haben gerade noch die Kurve gekriegt und Rage vor den zwei anderen kommenden Shootern dieses Jahr herausgebracht. Möglicherweise als "Snack" oder "Aufwärmer" ganz nett.

Konsole besitze ich übrigens auch keine und eigentlich bin ich auch kein FPS Freak. Rage hatte mich wegen des Wasteland Settings angesprochen.

Larnak 21 Motivator - P - 25765 - 9. Oktober 2011 - 16:09 #

"Die zur Verfügung stehende Rechenleistung kann für erheblich komplexere Spiele genutzt werden." Kann. Wird sie aber nicht, weil es ein Aufwand ist, der von den Spielern in den letzten Jahren nicht anerkannt wurde. Vereinfacht gesagt: Gute Grafik, viel Blut/ Explosionen, fertig ist der "Blockbuster".

Ich verstehe ja deine Sicht und unterstütze die aus meiner eigenen Position auch, ich wünsche mir auch genau solche Spiele. Wenn ich mir aber ansehe, wie der Markt funktioniert, meine ich, dass selbst mit dem PC als Lead-Plattform nicht automatisch derartig komplexere Spiele erscheinen würden, sondern dass sich die Entwickler noch mehr darauf verlagern, die Kunden mit noch besserer Grafik einzulullen und gleichzeitig noch an der Optimierung zu sparen, die ja dank der vielen Leistung unnötig ist.
Diejenigen Entwickler, die spielerisch Neues schaffen, werden weiterhin eher die kleinen sein, die mit wenigen Mitteln großes schaffen.

Anonymous (unregistriert) 9. Oktober 2011 - 3:09 #

also ich habe auch probleme gehabt,nachdem ich den typ für den caprino(oder so)ansprechen muste.
es ging einfach nicht weiter ,game stürzte immer wieder ab egal was man machte.
dann habe ich die nvidia betatreiber heruntergeladen installiert und auch alles aktiviert gelassen >sli und rage 64 exe.
dann als ich es versuchen wollte ist aber auch schon ein update(patch)über steam geladen worden so das man jetzt v sync ect ab und an schalten kann.
somit habe ich alles aktiviert und auch antileasing auf 16 ebenso sli aktiviert(gforce 260gtx x 2).
alles läuft,bisher,einwandfrei in den höchsten einstellungen.
auch wenn ich es im ersten moment am liebsten umgetauscht oder gegen die wand geworfen hätte,bin ich jetzt aber doch mit der sehr schnellen reaktion und abhilfe zufrieden und kann nur sagen:da sollten sich andere spielehersteller mal eine scheibe abschneiden.
mein resüme :trotz anfänglicher wut und enttäuschung noch aus dem feuer gerissen^^dazu noch blitzschnell!

Talakos 14 Komm-Experte - P - 2028 - 9. Oktober 2011 - 6:00 #

Ein paar Gründe mehr um das Spiel erstmal links liegen zu lassen...

Goldfinger72 15 Kenner - 3094 - 9. Oktober 2011 - 11:03 #

Was bin ich froh dass ich, ausser WoW, nichts mehr auf dem PC spiele.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 11020 - 9. Oktober 2011 - 11:31 #

Und der nächste AMD-Treiber, der mit meiner RadeonHD5700 nicht funktioniert. Ich bin so froh, wenn meine neue Graka endlich im PC ist....

Grizzly 11 Forenversteher - 648 - 9. Oktober 2011 - 13:02 #

Wieder sagt ein Entwickler, etwas was ihn sicher Bethesda Softworks praktisch aufzwingt....

Ich meine wir wissen doch alle das Battlefield 3, sich besser auf den PC verkaufen wird als auf xBox 360 oder PS3, einfach aus einem Grund.

Weil Dice die PC Spieler nicht verarscht, und für den PC ein Technisch Fortschrittliches Spiel abliefert, und die Konsoleros bekommen auch das Technisch beste was mit ihrer Steinzeit Hardware Möglich ist.

Somit sind alle Parteien zufrieden und, keiner enttäuscht.

Aber die anderen 90% der Publisher/Entwickler machen das verkehrt herum und bringen lächerliche Ports für den PC raus, und wundern sich das sie sich schlecht verkaufen.

MFG

Aladan 21 Motivator - - 30338 - 9. Oktober 2011 - 13:45 #

Das glaubst du doch selbst nicht, das wird sich auf den Konsolen wie geschnitten Brot verkaufen, dagegen haben die Verkäufe für den PC keine Chance.

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 9. Oktober 2011 - 18:15 #

Ehrlich, wieso immer diese Verkaufsschwanzvergleiche? Spielt doch einfach da wo es euch Spass macht und gut. :)

Lexx 15 Kenner - 3468 - 10. Oktober 2011 - 6:08 #

Diese Häresie kann nicht geduldet werden!

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 10. Oktober 2011 - 11:36 #

Anscheinend ^^.

Strant (unregistriert) 10. Oktober 2011 - 3:21 #

Carmack kann mir zukunft bleiben so einfach ist das

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50666 - 10. Oktober 2011 - 11:57 #

mimimi carmack

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Action
Egoshooter
ab 18
18
id Software
Bethesda Softworks
07.10.2011
Link
9.0
7.9
MacOSPCPS3360
Amazon (€): 32,00 (PS3), 24,00 (360), 13,05 (PC), 24,88 (PS3), 12,00 (360), 12,12 (PC), 14,46 (PS3), 10,39 (PS3), 7,99 (PC)