Kinect: Microsoft-Patentantrag auf "Body-Scan-Alterskontrolle"

Bild von Korbus
Korbus 3189 EXP - 15 Kenner,R6,J6
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

7. Oktober 2011 - 16:30 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Vergangene Woche wurde ein von Microsoft bereits im März 2010 eingereichter Patentantrag veröffentlicht. Darin beschreibt der Redmonder Konzern wie mit Hilfe einer 3D-Tiefensensor-Kamera (wie beispielsweise in dem Motion-Controller Kinect für Xbox 360) Statur und Körpermaße präzise gemessen werden, um daraus das Alter einer Person abzuleiten. Anhand verschiedener Parameter, wie zum Beispiel dem Verhältnis von Armlänge zur Körpergröße, sollen dann Nutzer in verschiedene Altersgruppen eingeteilt werden können.

Das Ziel ist, daraus ein Jugendschutzsystem zu entwickeln, das automatisiert volljährige und minderjährige Nutzer erkennt, um dann gegebenenfalls entsprechende Einschränkungen vorzunehmen. Nimmt der Sensor beispielsweise ein Kind wahr, soll sogleich der Jugendschutzfilter aktiviert werden und einen nicht für ihr Alter geeigneten Inhalt abschalten. Falls das System funktioniert, wäre es Eltern damit also möglich, den Medienkonsum ihrer Kinder stärker zu kontrollieren. Diese Form der Alterskontrolle soll nicht nur bei Videospielen zum Einsatz kommen, sondern auch auf TV-Inhalte und Onlinedienste wie Xbox Live erweitert werden.

Die Frage dabei ist natürlich, wie genau ein solches System das Alter anhand der Körpermaße bestimmen kann und wie präzise diese überhaupt davon erfasst werden können. Sogar die Entwickler selbst geben in dem Antrag zu, dass die Erkennungsrate keine 100 Prozent Genauigkeit erreichen könne. Deshalb sei es notfalls per Administratorrechten möglich, die Alterserkennung einzuschränken oder gar auszuschalten. Der Patentantrag selbst ist derzeit noch in der Prüfung durch das US-amerikanische Patentamt. Ob es tatsächlich zu einer Umsetzung kommt, ist derzeit noch nicht absehbar. Es gibt jedoch einen interessanten Einblick, welche Ideen und Gedanken sich Microsoft zur Jugendschutz-Problematik macht.

Asto 15 Kenner - 2904 - 7. Oktober 2011 - 16:48 #

Wäre nicht schlecht, „kleinen“ Kindern kann man so flott den Zugriff auf diverses sperren.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 7. Oktober 2011 - 16:55 #

"What about adults with short arms or other seemingly childlike proportions? Don’t worry, there would be an override for someone with an administrator password, and no doubt there would be an option to disable the technology from the outset."

Ein Aufatmen in der GamersGlobal-Chefetage ;)

Anonymous (unregistriert) 7. Oktober 2011 - 17:01 #

Die Frage ist eher wie gut das bei Kindern mit Erwachsenenproportionen funktioniert ;).

Es gibt Kinder von 12 Jahren die gößer sind als der Jörg und auch noch kräftiger gebaut.
Ich bin heute noch so groß wie mit 14. Und meine Armlänge und andere Körperverhältnisse, die durch Knochen bestimmt sind, haben sich auch nicht verändert.
Da außerdem der Eintritt in die Pubertät, und damit Änderungen der Körperform, heute eher früher als später eintreten, wird es wohl nur ein Patent des Patentes wegen sein.

Anonymous (unregistriert) 7. Oktober 2011 - 18:08 #

Man muss ja nicht immer gleich Extrembeispiele anführen. Ist ja nicht so, als wenn Kleinwüchsige oder extrem Großgewachsene besonders häufig in der Bevölkerung vorkommen. Genauso, wie die im Normallfall keine Klamotten von der Stange kaufen können, muss auch sowas bei ihnen nicht funktionieren müssen. Davon abgesehen geht es nun in der Tat um Proportionen und nicht um die Größe. Und die sind bei einem Erwachsen eigentlich immer anders, als bei einem Kind. Das ist nicht nur beim Kopf so, der bei einem Kind zum Beispiel immer überproportional groß ist, bis zu einem gewissen Alter.

Anonymous (unregistriert) 8. Oktober 2011 - 11:09 #

Ab einem Alter von 13 bis 14 steigt der Anteil derer, die über die Proportionen von Erwachsenen verfügen aber sprunghaft an.
Das ist kein Extrembeispiel.

Anonymous (unregistriert) 7. Oktober 2011 - 18:08 #

Man muss ja nicht immer gleich Extrembeispiele anführen. Ist ja nicht so, als wenn Kleinwüchsige oder extrem Großgewachsene besonders häufig in der Bevölkerung vorkommen. Genauso, wie die im Normallfall keine Klamotten von der Stange kaufen können, muss auch sowas bei ihnen nicht funktionieren müssen. Davon abgesehen geht es nun in der Tat um Proportionen und nicht um die Größe. Und die sind bei einem Erwachsen eigentlich immer anders, als bei einem Kind. Das ist nicht nur beim Kopf so, der bei einem Kind zum Beispiel immer überproportional groß ist, bis zu einem gewissen Alter.

spinatkuchen 14 Komm-Experte - P - 2096 - 7. Oktober 2011 - 17:26 #

Das war fies :P

Keksus 21 Motivator - 25001 - 7. Oktober 2011 - 17:00 #

Was ist mit Kleinwüchsigen?

Henke 15 Kenner - 3636 - 7. Oktober 2011 - 17:56 #

Was ist mit Bernd, dem Brot??

Anonymous (unregistriert) 7. Oktober 2011 - 18:06 #

Interessant ist eher der Versuch, das Spielzeug für biometrische Überwachung durch eine private Firma zu ermöglichen. Da werden in nächster Zeit in Euripa sicher einige Bestechungsgel.. Lobbygelder ausgegeben.

thurius (unregistriert) 7. Oktober 2011 - 20:30 #

Und jetzt schnell wieder die aluhaube aufgesetz, sonst kontrollieren sie noch das hirn...

Anonymous (unregistriert) 7. Oktober 2011 - 22:56 #

lustig. ich dachte du bist juristisch bewandert. in .de haben wir doch so einiges was genannte privatisierte biometrieerfassung unzulässig macht, oder nicht? der aluwitz ist leider langweilig, vielleicht wäre der besser mit kätzchen oder ufos oder so?

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 7. Oktober 2011 - 19:47 #

Erst die Brüste und jetzt das. Langsam wird mir das Gerät unheimlich. Vielleicht sollten die auch mal daran arbeiten, dass ich Kinect benutzen kann, ohne meine 1-Zimmer-Wohnung komplett ausräumen zu müssen.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 7. Oktober 2011 - 21:08 #

Die nächste Generation gibt es dann mit Urin schnelltest und verweigert Angetrunkenen Forza zu Spielen?
Fehlt dann nur noch bei Schwangerschaft das sich die X-Box dann selbstständig auf ebay dann zum verkauf reinstellt. ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 7. Oktober 2011 - 21:22 #

Als nächstes kommt dann "Body Scan Plus" mit integriertem Nacktscanner ;).

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 7. Oktober 2011 - 23:09 #

Ob das so hinhaut??

steever 16 Übertalent - P - 4927 - 10. Oktober 2011 - 9:25 #

na, wenigstens ist Kinect für solche Videos immer mal wieder gut. :(

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit