Hearts of Iron: F2P-Browser-Kartenspiel // Tutorial

Browser
Bild von Limper
Limper 5446 EXP - 16 Übertalent,R8,S1,C4,A8
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

5. Oktober 2011 - 18:10 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Hearts of Iron - The Card Game ist ein browserbasierter Free-to-Play-Titel, der ab sofort allen interessierten Spielern zur Verfügung steht. Wie der Name es bereits andeutet, handelt es sich um ein Online-Sammelkarten-Spiel, das im Zweiten Weltkrieg angesiedelt ist. Das Spiel bietet 140 verschiedene Karten mit authentischen Vehikeln, Strategien und Ereignissen aus diesem Krieg. In den nächsten Wochen wird es verschiedene Events geben, bei denen die Spieler auch gegen die Entwickler antreten können. Das erste offizielle Turnier findet am 7. Oktober um 22 Uhr statt, also diesen Freitag. Zu gewinnen gibt es eine Fallschirmjägerkarte.

Wer einen Account anlegt, erhält ein Starter-Deck für jede der drei Fraktionen, drei Booster-Pakete mit jeweils 15 Karten (davon eine rare und drei ungewöhnliche) sowie zehn Tickets, um an Turnieren teilzunehmen. Wer sich darüber hinaus bis zum 17. Oktober anmeldet, erhält zusätzlich drei besondere Karten: Zavod No. 38, Panzer Repair Shop und Plentiful Ammunition.

Wer nur um die Ehre spielen beziehungsweise das Spiel erlernen möchte, braucht im Casual-Modus kein Geld auszugeben. Die Mikrotransaktionen werden mit Paradox-Dukaten durchgeführt. Für einen Dollar, zur Zeit etwa 0,75 Euro, bekommt ihr 100 Dukaten, um Booster-Pakete oder Tickets für kompetitives Spielen zu kaufen. Für ein Booster-Paket werden hierbei 200 Dukaten und für ein Ticket 50 Dukaten fällig. Eine Turnierteilname kostet fünf Tickets und ein Versus-Spiel zwei, wobei jeweils Booster-Pakete zu gewinnen sind. Natürlich könnt ihr auch untereinander Karten, Booster-Pakete und Tickets tauschen.

Abschließend könnt ihr euch ein offizielles Tutorial-Video anschauen; in den Quellen findet ihr zudem eine Anleitung für Anfänger.

Video:

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9293 - 5. Oktober 2011 - 18:45 #

Trading Card games sind end lässig ! Getestet wirds auf jedenfall, ma gucken wie es ist. Aber an meine Kohle kommen sie nicht ;>

Limper 16 Übertalent - P - 5446 - 5. Oktober 2011 - 19:38 #

Ich hab erst 2 Partien gespielt, fands aber recht spassig. Dürfte relativ flott erlernbar sein, aber es scheinen noch wenige Leute unterwegs zu sein.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9293 - 5. Oktober 2011 - 22:22 #

Hab jetzt grade paar Stündchen gesuchtet. Das Spiel ist richtig nice. Man hat viele taktische Optionen und Möglichkeiten sein Deck zu bauen. Allerdings kann ich mir gut vorstellen das man im Casual Mode gegen Leute die 10 Tiger Panzer im Deck haben alt aussieht xD

Aber ansonsten, sehr gute 1 zu 1 umsetzung von Mtgo

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1336 - 6. Oktober 2011 - 11:38 #

Intressant. Finde das Prinzip hinter Trading Card Games immer faszinierend, aber ob ich dafür wirklich Geld ausgeben würde?
Mal anschauen. Angemeldet bin ich, aber niemand zum Spielen? Schade.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)