Ultima Online: 14jähriges Jubiläum // Grafik-Update angekündigt

PC
Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 95784 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S6,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

3. Oktober 2011 - 11:48 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Eher unspektakulär war die offizielle Meldung auf der Ultima Online-Website UOHerald.com, die Kai "Sterntaler" Schober den Fans präsentierte. 14 ereignisreiche Jahre sind mittlerweile vergangen, seit das MMORPG von Richard Garriott am 25. September 1997 online ging. Herzlichen Glückwunsch!

Seitdem besuchten knapp 2,6 Millionen Spieler die Online-Fantasywelt Britannia, schlossen enge Freundschaften, führten erbitterte Schlachten und feierten zahlreiche Hochzeiten. Das Spiel erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit, nicht nur seit dem letzten Update 72, das diverse Änderungen und Verbesserungen in das MMO brachte. Wir erinnern uns an das "Clean Up Britannia"-Event oder die Möglichkeit, seine Gildenzugehörigkeit zu ändern, sowie weitere Fehlerbehebungen. Am 1. Oktober soll das "Halloween"-Event starten, das bis zum 12. November andauern wird.

Schober kündigte außerdem für die nahe Zukunft eine High-Resolution-Optik des Onlinespiels an, die die angegraute Grafik im Allgemeinen sowie das Terrain und die Landschaft im Speziellen verbessern soll. Man solle, laut der Ankündigung, die Augen nach den optischen Veränderungen offen halten.

mohnagilden 10 Kommunikator - 421 - 2. Oktober 2011 - 11:57 #

alles gute wünsch ich, auf die nächsten 14 jahren.

hab es zwar nie gespielt, bin erst mit daoc ins mmo universum eingestiegen, aber 14 jahre ist eine lange zeit und daoc hat diese bald auch voll ;)

aktuelle mmo´s halten meist 1-3 monate aus, dann hört man nichts mehr davon oder das abo model wird umgestellt weil zu wenige es spielen.

die alten mmo urgesteine sind sich immer treu geblieben und halten durch bis heute ;p

Anonymous (unregistriert) 3. Oktober 2011 - 21:25 #

meine fresse, was fürn stuss.
klar, die alten fans von damals. würde so ein game heutzutage starten, wärs genausoschnell weg, und weiter?
davon abgesehen sind die von dir genannten spiele, die nur nen monat - 3 durchhalten, wie übrigens alle aktuellen spiele, "etwas" teurer als solche urgesteine es jemals waren. aber sowas tut ja nix zur sache.
achja, jaja, früher war alles besser und so, heul.

Avrii (unregistriert) 2. Oktober 2011 - 12:09 #

lol, das Teaserbild war damals der Installbackground. Ich weiss es noch genau.

Janpire 14 Komm-Experte - P - 2622 - 2. Oktober 2011 - 12:13 #

Schön, dass es dem Spiel immer noch gut geht. Ich frage mich wie lange Blizzard die Server von WoW laufen lassen wird, aber bisher war Blizzard seinen alten Spielen ja sehr lange treu.

Anonymous (unregistriert) 2. Oktober 2011 - 13:00 #

schade das sie es nie wirklich hinbekommen haben, mit der steuerung und optik des spiels auf der höhe der zeit zu bleiben. gab ja zahlreiche versuche, aber irgendwie kam da nie was brauchbares bei raus. auch inhaltlich hat sich für 14 jahre wenig getan und so wurde es einfach alt und kommt an heutige ansprüche nichtmal im ansatz ran.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3610 - 2. Oktober 2011 - 17:07 #

Hm, ich finde da heutige MMOs im Vergleich doch total anspruchslos - von der Grafik mal abgesehen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11532 - 3. Oktober 2011 - 11:51 #

Mal EVE gespielt? :)

Pausen 11 Forenversteher - 813 - 3. Oktober 2011 - 12:40 #

ja
Exel Online !

Anonymous (unregistriert) 3. Oktober 2011 - 15:10 #

wenn dann excel und auch nur für die, die nicht durchblicken...

Avrii (unregistriert) 3. Oktober 2011 - 13:32 #

Eve ist auch anspruchslos. Das einzige was Anspruchsvoll ist, ist das UI.

Gehen wir mal z.B. einfach von usebaren Skills aus hat ein simpler WOW PvPler mehr zu tun als ein Eve Online Spieler.

Gulu 10 Kommunikator - 543 - 3. Oktober 2011 - 14:15 #

Die Komplexität bzw. der Anspruch eines Spiels an seine Spieler kann doch nicht anhand der Anzahl der Buttons in einer ActionBar gemessen werden. Und gerade beim Punkt "mehr zu tun" hängt Eve die klassischen Raid-Wiederholungs-Spiele doch um ein Vielfaches ab (selbst das wirkt irgendwie noch wie eine Untertreibung).

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 3. Oktober 2011 - 18:02 #

Ich spiele EvE seit einiger Zeit sehr aktiv und bin in einer 0.0 Allianz in der es alles gibt, von 2 Mann Roamings bis hin zu 1000 vs. 1000 Schlachten.
WoW habe ich auch ziemlich aktiv gespielt und dort High End Raidgilden heilend zur Seite gestanden. Kann das also vergleichen. Und ich muss sagen: Als einfache Damage Drohne ist WoW um ein vielfaches anspruchsvoller als EvE. In EvE visierst du den Gegner an, wählst bestenfalls währenddessen noch die passende Munitionsart aus, feuerst die Waffe ab und wartest bis der Gegner stirbt. Beim Betreten des Systems machst du noch deine Module an und bei der Ankunft auf dem Schlachtfeld umkreist du einen bestimmten Spieler in einem spezifischen Radius. That's it. Zugegebenermaßen muss man teilweise ziemlich hinterher sein um Schaden auf jedem genannten Ziel anbringen zu können. Zumindest als Damage Dealer. Die Rolle als ''Heiler'' oder Interceptor kann durchaus fordernder werden, es bleibt aber immer im Rahmen. Auch 1 vs. 1 sind in WoW anspruchsvoller, da mit größeren taktischen Möglichkeiten versehen.

EvE ist nur dann schwieriger, wenn man leitende Positionen einnimmt. Allerdings auch nur wegen dem ganzen Drumherum wie Spionieren in der gegnerischen Allianz, diplomatischen Verhandlungen, Logistikplanung, strategische Ausrichtung, Flottenkompositionen usw ... DANN wird EvE tatsächlich unglaublich komplex und kommt wohl der Tätigkeit eines echten Generals ziemlich nahe. Nicht zuletzt deshalb spielen EvE auch einige höherrangige Militärs.

Wenn man in EvE entschieden hat was man will, in dem Gebiet einigermaßen Durchblick hat und zunächst keine Führungspositionen einnimmt ist die Komplexität halb so wild. Die Gigantomanie und das Wissen, dass jede deiner Handlungen eine direkte Auswirkung auf das Universum als Ganzes hat, sowie die mannigfaltigen Entwicklungsmöglichkeiten können einen aber über Jahre hinweg am Ball halten.
Eigeninitiative und verstehendes Lesen sind der Schlüssel für einen gelungenen Einstieg in dieses beeindruckende Universum.

Anonymous (unregistriert) 3. Oktober 2011 - 19:09 #

naja, man kann eve nicht mit wow vergleichen. in wow spring ich nen gegner auf sicht direkt an, weil es bedeutungslos ist was passiert. undenkbar in eve. nachbarsystem checken, übern local wachen, flink mit dem scanner agieren und was weiß ich noch alles. die direkte auseinandersetzung ist dann quasi nurnoch das beiwerk, denn wer vorher nen fehler gemacht hat verliert.

EristguterJunge (unregistriert) 5. Oktober 2011 - 12:29 #

Hehe. Schon mal als FC (FleetCommander) bis zu 1000 Spieler koordiniert oder eine Corporation mit 4-10k Spielern organisiert? Wenn ja, dann sag ich nix mehr. Eve ist das beste PvP Spiel aller Zeiten, jede Entscheidung hat reale Konsequenzen. Die Komplexität in vielen Bereichen ist in EvE unerreicht und wird wohl auch nicht so schnell von anderen Entwicklern erreicht werden.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3610 - 3. Oktober 2011 - 23:45 #

Na gut, okay, das war natürlich ein fieses Totschlagargument... ;)

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 2. Oktober 2011 - 13:12 #

Oh ja, schöne Erinnerungen überkommen mich. Dazu erblühten später die ganze Free-Shards, womit ich auch ordentliche Stunden an Spielspaß hatte.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7006 - 2. Oktober 2011 - 16:39 #

Auf kostenlosen Freeshards habe ich auch die meiste Zeit verbracht. Gerade die RP-Shards waren doch teilweise echt schön.
Es gibt auch immernoch sehr viele, tolle Freeshards zum Rumzocken. Und meiner Meinung nach ist UO immernoch eines der besten MMORPGs, wo bisher nur EVE ansatzweise rankommt. Die neuen Titel mögen zwar bessere Grafik und Bedienung haben, aber von der Spieltiefe und den Möglichkeiten bleibt UO nahezu unerreicht.

mohnagilden 10 Kommunikator - 421 - 3. Oktober 2011 - 9:34 #

mich würde mal interessieren, wo der reiz an dem spiel lag. viele sagen ja immer, die heutigen spiele haben keine spieltiefe und vorallem nicht so viele möglichkeiten.
was aber unterscheidet ein UO von daoc, hdro oder wow? welche möglichkeiten gab es bei UO, die es nicht auch in ein moderneres mmo geschafft haben?

volcatius (unregistriert) 3. Oktober 2011 - 12:47 #

Full loot?

falc410 14 Komm-Experte - 2429 - 3. Oktober 2011 - 12:55 #

Hah full Loot, da weinen doch gleich alle Kinder rum. Die meisten Spiele verbieten es ja bei PvP sogar das man dem Gegner Hassmails schicken kann :)
Das letzte Spiel was FFA PVP bot welches mir bekannt ist, war Vanguard (EVE ist schon aelter). Und andere Spiele wie Darkfall oder Mortal Online sind auch extreme Nischenprodukte, wahrscheinlich gerade wegen des Regelwerks (und der unterirdisch schlechten Technik).

Anonymous (unregistriert) 3. Oktober 2011 - 19:15 #

full loot bedeutet nicht nur alles looten wenn gegner tot. es bedeutet rege spielerwirtschaft, ordentliche crafter berufe, pvp mit sinn und eine viel authentischere spielwelt. sogut wie jedes sandbox spiel setzt das so um. noch nen hinweis, ffa ungleich full loot.

Desotho 15 Kenner - P - 3818 - 3. Oktober 2011 - 21:04 #

Man muss auch beachten, dass Ausrüstung nicht aus "Epics" bestand für die man sich Monatelang den Arsch aufgerissen hatte.
Sie war nicht wertlos, aber eben ein Verbrauchsgegenstand.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3610 - 3. Oktober 2011 - 23:47 #

Hey, Mortal hat doch die Unreal Engine!! xD
Nischenprodukte sind es wohl eher, weil es überhaupt kein "Gameplay" gibt, abgesehen vom Brot backen bzw. Waffen schmieden...

Age 19 Megatalent - P - 13996 - 3. Oktober 2011 - 12:16 #

Das beste MMORPG ever!

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22470 - 3. Oktober 2011 - 12:23 #

Schön, dass es noch nicht ins MMO-Altersheim abgeschoben werden muss.

Anonymous (unregistriert) 3. Oktober 2011 - 14:47 #

Warum auch? Kommt doch gerade erst in die Pubertät ;-)

Oinoi (unregistriert) 3. Oktober 2011 - 18:14 #

Ach darum, ist WoW so ein Kindergarten. Danke, jetzt ist mir das auch mal klar :)

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11453 - 3. Oktober 2011 - 12:28 #

Ahh, das war mein erstes MMO, dafür mußten meine Eltern ISDN anschaffen. Ich habs hier immer noch im Original rumliegen, inkl. der Stoffkarte und zusätzlicher Disc und Handbuch für "The Second Age" oder wie die Erneuerung hieß. Das Update gabs damals umsonst von EA, weil die Motor City Online Server so schnell den Bach runtergingen. Ach, das würde ich auch gern mal wieder zocken...

volcatius (unregistriert) 3. Oktober 2011 - 12:48 #

Ultima Online, keine Flatrate, Ohmachtsanfalle bei der monatlichen Telefonrechnung.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3279 - 3. Oktober 2011 - 13:21 #

Jau, und heute jammern sie, ein MMO solle gefälligst F2P werden, weil 13€/Monat ja viel zu teuer wären. ;)
Die Zeiten bzw. die Spieler haben sich gewaltig verändert...

Avrii (unregistriert) 3. Oktober 2011 - 13:35 #

Ne, damals waren wir einfach eher vermögend. Internet war nicht selbstverständlich. Heute hat jeder Anspruch auf Internet, auch die Leute ohne Geld, bzw. die Ihr Geld anders anlegen - oder aber es sind einfach andere Zeiten. Who Knows.

volcatius (unregistriert) 3. Oktober 2011 - 23:26 #

Das kann man sich heutzutage eigentlich gar nicht mehr vorstellen:

AOL/Compuserve: 6 DM PRO STUNDE

EristguterJunge (unregistriert) 5. Oktober 2011 - 12:32 #

Habe als Zivi angefangen damals Falcon 4.0 oder eben CS Beta zu zocken. Mein persönlicher Rekord lag damals bei 540 DM Telefonrechnung ;)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 95784 - 6. Oktober 2011 - 0:47 #

Ich erinnere mich da an einen Freund, der damals n halbes Jahr lang wegen Meridian 59 regelmäßig monatliche Tel.Rechnungen von 400-500 DMark seinen Eltern präsentiert hat... ;)

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 3. Oktober 2011 - 14:32 #

Naja, wenn man es sich noch irgendwo kaufen würde, würde ich es mir allein kaufen um sagen zu können, dass ich es besitze.

Anonymous (unregistriert) 5. Oktober 2011 - 19:38 #

ist das spiel nich inzwischen sogar umsonst downloadbar?

Desotho 15 Kenner - P - 3818 - 3. Oktober 2011 - 16:05 #

Die graphische rennovierung wurde ja nun schon mehrfach mit begrenztem Erfolg durchgeführt. Das liegt auch daran, dass das Spiel mit dem Tilesystem ziemlich veraltet ist. Desweiteren muss man auf Kompatibilität zum alten Client achten.

Ich persönlich bin mittlerweile auf Freeshards umgestiegen, einfach deswegen weil dort mehr Leute spielen.

Lexx 15 Kenner - 3497 - 4. Oktober 2011 - 6:51 #

Die Kompatibilität ist dabei das größte Problem. Die alten Grafiken usw. sind alle schön und cool, aber stehen der richtigen 3D-Weiterentwicklung arg im Weg und machen viel mehr Arbeit aus allem, als normalerweise nötig.

Merawen 11 Forenversteher - 638 - 3. Oktober 2011 - 20:39 #

Ach ja, die erste grosse MMO Liebe, da werden Erinnerungen wach.

Nokrahs 16 Übertalent - 5756 - 3. Oktober 2011 - 21:20 #

Schön, dass es immer noch gespielt wird. Für mich war nach 18 Monaten Schluß...nicht weil UO schlechter geworden war aber Ever Quest erblickte das Licht der Welt.

fedprod 05 Spieler - 34 - 4. Oktober 2011 - 4:04 #

Na da bin ich ja mal gespannt...
Mal schauen was die aus der alten Engine rauskitzeln können.
Auf nach Britannia! Lange genug nicht mehr dort gewesen^^

Grubak 13 Koop-Gamer - 1638 - 4. Oktober 2011 - 10:04 #

Moin
Ich habe UO nicht geliebt,ich habe es gelebt!
400DM monatlich Telefonrechnung.
Als das Schlaraffenland Trammel kam,war UO leider für mich gestorben.
Keine Notos mehr,keine Pks.
Habe auf Europa gespielt.
Dexer Jack Lumber und Miner Kumpel Anton.
Kann ja sein ,dass wer meine beiden kennt.
Gruss
Grubak

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit