Lenhardts Nachtwache: Schuld, Sühne und Battlefield
Teil der Exklusiv-Serie Lenhardts Nachtwache

Bild von Heinrich Lenhardt
Heinrich Lenhardt 9092 EXP - Freier Redakteur,R8,S3,A1
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenEdelfeder: Schreibt konstant auf hohem NiveauAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlicht

30. September 2011 - 22:15 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Die ersten Blätter fallen, die Tage werden kürzer – die nahende Herbstdepressions-Saison lädt ein zu allerlei Reue, Wehklagen und Selbstzweifeln. Die Spielebranche, in der das Marketing-Gedöns immer lauter zu werden scheint und jedes Pipifax-Krümelfeature in monatelangen PR-Auswälzungen zum epochalen Geniestreich hochgejubelt wird, erfreut sich eines neuen Trends: Selbstkritische Spielemacher, die ihre Werke in der Öffentlichkeit nicht mit dem Blick des frisch Verliebten glorifizieren, sondern so strenge Worte finden, dass man tröstend auf Schultern klopfen möchte: „So schlimm war’s ja auch wieder nicht“.
 
Aktuell schüttete Battlefield-3-Produzent Patrick Bach von EA DICE gegenüber Reportern des Wall Street Journals sein Herz aus. Im Interview ging es um die Herausforderungen der Spieleentwicklung im allgemeinen und die damit verbundenen Frustrationen; das Gefühl, dass man jedes Projekt besser machen könnte, wenn man nur mehr Zeit dafür hätte. Patrick entpuppt sich dabei als gemarterter-Künstler-Typ: „Ich schäme mich immer für die Spiele, bei deren Entwicklung ich beteiligt war“, und dabei redet er von durchaus respektablen Titeln: „Ich kann mich nicht mal dazu überwinden, unser letztes Spiel Battlefield Bad Company 2 zu starten, weil ich mich so schäme. Ich weiß, dass es ein tolles Produkt ist, aber ich sehe immer nur die Dinge, die wir besser hätten machen können“.
 
Damit grämt sich Patrick Bach in die selbe Leid-Liga wie Peter Molyneux, der mit seinen offenherzigen Bonmots als liebenswert-schrulliger Onkel der gesamten Branche geschätzt ist. In einem Vortrag über das Lionhead-Action-Rollenspiel Fable 2 stöhnte er im Juli 2010 während der Develop-Entwicklerkonferenz legendär: Das Spiel hatte „gewaltige Designfehler“, sei „langweilig und nervtötend“, die Grafik ließ alle weiblichen Charaktere „wie russische Kugelstoßerinnen“ aussehen. Diese Selbstkritik hatte mehr Pointen als das eigentliche Spiel.
 
In der Scham-Kategorie ungeschlagen ist aber nach wie vor das Square-Enix-Management, das wortreich die (in der Tat) unzureichende Qualität des MMORPGs Final Fantasy 14 lamentierte: „Wir bedauern es zutiefst, dass das Spiel noch nicht den Vergnügungsgrad erreicht hat, wie ihn Final-Fantasy-Fans von der Serie erwarten, und dafür bieten wir unsere aufrichtigsten Entschuldigungen an“. Dafür wurde der Selbstzerfleischungsgrad inzwischen intensiviert, CEO Yoichi Wada gestand diese Woche ein, dass die verflixte Nr. 14 „der gesamten Marke erheblichen Schaden“ zugefügt habe.
 
Von so viel Leid mitgerissen möchte ich mich für die enttäuschende Qualität dieser Kolumne aus tiefstem Herzen entschuldigen. Rückblickend hätte ich gerne mehr Zeit dafür gehabt, an geistreicheren Formulierungen zu feilen oder den Text gefälliger zu formatieren. Aber die Abgabe für die Freitagnacht-Schicht auf GamersGlobal rückte unerbittlich näher und der treue Hund wollte ausgeführt werden. Schweißgebadet werde ich aus den Alpträumen erwachen, welche mir dieser Text beschert. Mögen die Leser mir vergeben und ihre Aufmerksamkeit auf meine nächste Kolumne richten, bei der natürlich alles besser sein wird. Bis dahin bitte ich um Anteilnahme durch solidarisches Fremdschämen.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 30. September 2011 - 22:35 #

Schön geschrieben! :)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 30. September 2011 - 22:53 #

Ja, finde ich auch ;)
Den letzten Absatz kann ich für mich persönlich richtig gut nachempfinden.

(<- auch dieser Beiträg hätte besser sein können. Schande über mich.)

Imperitum 18 Doppel-Voter - 9391 - 30. September 2011 - 22:37 #

*fremdschäm* ;)

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 30. September 2011 - 22:40 #

Seht ihr nun wohin ihr unseren Heini getrieben habt? SEHT IHR ES?

Von Selbstzweifeln geplagt, ob der Kritik an seiner letzten Nachtwache, musste er sich doch glatt in der Branche nach Leidensgenossen umsehen um seine Seelenqual mit diesem Text verarbeiten zu können.

Lieber Heinrich, es ist alles in Ordnung! Du als ehrenwertes Spielejournalismusfossil musst wirklich niemandem mehr etwas beweisen. Du hast es immernoch drauf :D

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 30. September 2011 - 22:42 #

Wenn ich DAS "Spielejournalismusfossil" mal nicht in die nächste Krise stürzt... ;)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 30. September 2011 - 22:52 #

Richtig schrecklich! Dabei war die letzte Nachtwache doch gar nicht so schle --- oh, die hab ich ja aus der Erinnerung verdrängt. Mein Fehler. ^^

Sisko 22 AAA-Gamer - 31769 - 30. September 2011 - 23:15 #

Schämen Sie Sich Herr Lenhardt, dass ich zu so später Stunde noch diese Kolumne lesen musste!

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8036 - 30. September 2011 - 23:58 #

Ohhmmmmm

interceptor 12 Trollwächter - 1015 - 1. Oktober 2011 - 0:51 #

Dass das Zeug irgendwann auch mal fertig werden muss, ist an sich nichts Schlechtes. Irgendwann muss man die ausgewachsenen Kinder auch mal ziehen lassen, auch wenn die Plagen nicht ganz nach Wunsch geraten sind. Davon könnte sich zum Beispiel auch mal George Lucas eine Scheibe abschneiden...

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 1. Oktober 2011 - 2:15 #

Da kommt man frohlockend und alkoholisiert nachhause, und muss diesen beschämenden Artikel lesen. beschämend.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12864 - 1. Oktober 2011 - 3:21 #

Die armen armen Entwickler, ich empfinde tiefes Mitgefühl...

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6912 - 1. Oktober 2011 - 3:38 #

Warum werfen sie dann solche Spiele auf den Markt ;o)

Schöne Nachtwache!

Bin dafür wir wir stellen ein Carepaket zusammen. So mit Sekt, Taschentücher, usw... und eventuell noch Fühli Den-nimms-nicht-so-schwer Bär :-D

Scarface 10 Kommunikator - 401 - 1. Oktober 2011 - 4:29 #

:)

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5167 - 1. Oktober 2011 - 6:54 #

Schämen Sie sich, Herr Lenhardt! Da fallen einem die Haare bei aus!

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 1. Oktober 2011 - 7:29 #

Hat sich bei EA eigentlich mal irgendjemand für C&C 5 entschuldigt?

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 1. Oktober 2011 - 7:59 #

Sich für ein Spiel entschuldigen, das es noch nicht einmal gibt? ;-)

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 1. Oktober 2011 - 10:42 #

Perdon, C&C4 meine ich natürlich ;)

Janpire 14 Komm-Experte - P - 2622 - 1. Oktober 2011 - 8:15 #

Herrlich! Ich musste mehrmals laut auflachen. Wunderschön geschrieben und ein guter Start in den Tag :)

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 1. Oktober 2011 - 9:43 #

Wie geeeil! :D

TheWitcher (unregistriert) 1. Oktober 2011 - 11:50 #

DICE sollte sich mal lieber für die Battlefield 3 XBox Beta schämen. Denn die ist selbst für eine Beta unter aller Kanone.
Noch eine Anregung zur Nachtwache: Wie wäre es, wenn man die Nachtwache auch anhören könnte (quasi als Hörartikel/Podcast)? Das würde dem Ganzen noch die Korne aufsetzen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4299 - 1. Oktober 2011 - 11:56 #

Sehr unterhaltsam, dankeschön!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 1. Oktober 2011 - 12:07 #

Wunderbare Nachtwache :).

Arno Nühm 15 Kenner - P - 2753 - 1. Oktober 2011 - 16:50 #

Klasse geschrieben!

Bernd (unregistriert) 1. Oktober 2011 - 18:48 #

Na also, Herr Lenhardt. Nach den missglückten Zeilen der letzten Nachtwache befürchtete ich ja beinahe, dass Sie bereits frühzeitig das Jahr 2011 literarisch zu Ende läuten wollten (um mal bei dieser Papstkiste zu verweilen). Sie können ja doch noch, wenn Sie wollen. Also, Kopf hoch, kein Grund für die ganze Schämerei. ;)

canaphia 10 Kommunikator - 426 - 1. Oktober 2011 - 19:35 #

Herrlich geschrieben. Der gute Peter macht das aber finde ich immer noch in einer sehr glaubwürdigen Art. Andererseits könnte das auch daran liegen, dass man ihn einfach mögen muss.

DELK 16 Übertalent - 5488 - 1. Oktober 2011 - 19:58 #

Dasselbe hab ich bei meinen Kommentaren auch immer :P

Und natürlich tolle Nachtwache :)

Henke 15 Kenner - 3636 - 2. Oktober 2011 - 8:25 #

Ich muß zugeben, dass ich sehr betroffen bin, wenn ein hoch angesehener Spielejournalist sich und seinen Fans eingestehen muss, seine Arbeit erreiche nicht die gewohnte Qualität, und dieser Besserung gelobt.

Trösten sollten Herr Lenhardt sich mit der Tatsache, das nahezu jedes Spiel inzwischen nach dem Release noch mal gepatcht wird... vielleicht sollten wir seinen Mitarbeiter Jörg L. nochmal bitten, hier und da (und bei der letzten Nachtwache vor allem) noch mal kräftig bugfixing zu betreiben!

Abgesehen davon scheint Heinrich L. auf dem Wege der Besserung zu sein; nach der letzten Nachtwache ist die aktuelle jedenfalls um Längen besser geschrieben...

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 2. Oktober 2011 - 12:35 #

"...dass die verflixte Nr. 14 „der gesamten Marke erheblichen Schaden“ zugefügt habe..." Hat das nicht schon Teil 13 zu genüge? ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)