CDU fordert weiterhin Absage von Karlsruher IFNG

Bild von jps
jps 11150 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A10,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

20. Mai 2009 - 13:29 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert

Die Christlich Demokratische Union in Karlsruhe fordert auch weiterhin eine Absage des eSport-Event "Intel Friday Night Game" in Karlsruhe, welches am 05. Juni in der Schwarzwaldhalle stattfinden soll. Damit stellt sich die Partei gegen ihren amtierenden Oberbürgermeister Heinz Fenrich (CDU), der sich erst kurz zuvor positiv über die Austragung der Veranstaltung äußerte und eine "Killerspiel-Informationsoffensive" forderte.

Mit einer Mittelung wendete sich die Gemeinderatsfraktion direkt an die Stadtverwaltung, die bei der Kongressgesellschaft KMK einwirken und damit eine Absage des IFNG erwirken soll. Sollte der Vertrag mit Turtle Entertainment, der Veranstalter der Intel Friday Night Games, nicht bis zum Freitag dieser Woche gekündigt sein, sieht sich die Fraktion gezwungen eine Sondersitzung des Gemeinderats am 26. Mai einzuberufen, um eine Entscheidung zu erzwingen. Fraktionschefin Gabriele Luczak-Schwarz äußerte sich zu den Spielen wie folgt: "Aufgrund ihres gewaltverherrlichenden, menschenverachtenden und brutalen Charakters können solche Spiele Jugendliche zu mehr Gewalt veranlassen."

Die Intel Friday Night Games zeigen ausgewählte Partien der ESL Pro Series, der eSport-Bundesliga, jeweils Freitags von 19 Uhr bis 24 Uhr offline. Dabei werden unter anderem Begegnungen aus den Spielen Counter-Strike 1.6 und Counter-Strike: Source sowie WarCraft III oder FIFA09 gezeigt. Seit einigen Monaten wird zudem in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung vor den meisten Veranstaltung die sogenannte "Eltern-LAN" abgehalten, die interessierten Eltern, Lehrern und Politikern die Spiele und den eSport näher bringen soll. Bereits vor einigen Wochen sagte die Stadt Stuttgart die Austragung eines IFNG ab, da erst kurz zuvor der Amoklauf an einer Schule in Winnenden stattfand.

NoFear13 13 Koop-Gamer - 1634 - 20. Mai 2009 - 12:50 #

Diese Diskriminierung geht mir langsam auf den Sack, die Nazis dürfen Kundgebungen und Treffen organisieren, aber ein ehrlicher ESLer wird wie ein Schwerverbrecher behandelt. Das ist doch nicht mehr normal.

Thuril 10 Kommunikator - 445 - 20. Mai 2009 - 13:51 #

Wenn auch nur EINER dieser Politiker, jemals auf einem solchen Event vor Ort gewesen wäre, der würde wahrlich staunen wie wunderbar friedlich und gemeinschaftlich ein solches Event von statten geht. Jedes Fussballspiel ist aggressiver.

Ein Grund diese Partei nicht weiter zu wählen, oder nicht?

bolle 17 Shapeshifter - 7622 - 20. Mai 2009 - 14:03 #

"Gemeinderatsfraktion"
Da sitzen halt die konservativen CDU-Mitglieder drin, natürlich haben die ein schlechtes Bild von spielen. Was auch sonst? Dass Frau Gabriele Luczak-Schwarz sonst mit Internet & Co. nicht so viel zu tun haben kann zeigt auch ihre Emailadresse, die man unter http://www1.karlsruhe.de/Gemeinderat/CDU-Fraktion finden kann: @web.de
Ich meine, wie unprofessionell ist das denn?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 343226 - 20. Mai 2009 - 14:02 #

Siehe dazu auch die News http://www.gamersglobal.de/news/4356

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7140 - 20. Mai 2009 - 14:13 #

Die CDU hat anscheinend einen unfähigen Wahlkampfmanager oder wie soll man es erklären, dass sie und die CSU aktuell alles tun, damit Wähler unter 60 Jahren sie nicht wählen? Aber solange nach einem Amoklauf mit herumliegenden Schusswaffen in jedem Ort noch das monatliche Schützenfest stattfinden kann, ist ja alles in Ordnung. Union halt. Wer freiheitlich demokratisch denkt, kann so weit rechts eh nicht wählen.

bolle 17 Shapeshifter - 7622 - 20. Mai 2009 - 14:23 #

Ganz abgesehen vom Thema zeigt auch die CDU hier keine klare Linie. Eine Partei sollte sich doch intern beraten und dann der Öffentlichkeit eine klare Position mitteilen. So sieht das schwer nach mangelnder Zusammenarbeit aus, und das ist gar nicht gut für vernünftige Politik, in allen Bereichen. Wer wählt einen zerstrittenen Haufen?

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 20. Mai 2009 - 14:45 #

Im Übrigen wäre es doch toll, anstatt wie bisher immer denjenigen E-Mails zu schicken, die ein Verbot fordern, hier mal den Herrn Fenrich per E-Mail unsere Unterstützung zukommen zu lassen.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34202 - 20. Mai 2009 - 15:56 #

Schrecklich, das hört wohl nie auf. Dummerweise haben wir jetzt auch noch Wahlkampf...

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 20. Mai 2009 - 16:18 #

Ohne Wahlkampf würd das Thema nie hochkommen. Die ganzen konservativen Politiker wollen sich nur profilieren und als die "Hardliner" für die größte Wählerschicht (Rentner) darstellen... Wenn man so drüber nachdenkt möcht man am liebsten heulen...

TECC (unregistriert) 20. Mai 2009 - 17:34 #

Sind ja bald Wahlen :)Sind ja bald Wahlen :)Sind ja bald Wahlen :)Sind ja bald Wahlen :)Sind ja bald Wahlen :)Sind ja bald Wahlen :)Sind ja bald Wahlen :)Sind ja bald Wahlen :)Sind ja bald Wahlen :)Sind ja bald Wahlen :)Sind ja bald Wahlen :)Sind ja bald Wahlen :)Sind ja bald Wahlen :)

Tabby 05 Spieler - 41 - 20. Mai 2009 - 19:10 #

Die spinnen doch einfach nur... Mehr kann man da echt nicht mehr zu sagen... Dass die sich dabei noch ernst nehmen finde ich noch am lächerlichsten.

Stefan Schmitt 12 Trollwächter - 984 - 20. Mai 2009 - 20:36 #

Zu dem Thema sicherlich lesenswert: http://www.gamersglobal.de/news/4255 War damals ja leider keine top-News wert ;( Aber wenn du magst, kannst du es ja entweder noch einfließen lassen (obwohl ja schon drin, zweiter Absatz oder so). Bin gespannt, wie das ausgeht. Meiner Meinung nach ist das alles Stimmfang³

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 20. Mai 2009 - 21:37 #

Habe einen Satz hinzugefügt und entsprechend verlinkt.

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 21. Mai 2009 - 3:16 #

Was im Dienste des Jugendschutzes nicht alles getan wird. In Köln soll ja am 13. Juni ein UFC-Event stattfinden, um das grade in den Lokalmedien ein unglaublicher Wirbel gemacht wird. Ist klar, daß hier nicht in Tütü's getanzt wird, aber wenn man mit Jugendschutz argumentiert, müßte man sowohl Pro-Wrestling wie die WWE als auch das bei der Schickeria so beliebte Boxen sofort verbieten.

Back on topic:
Für's nächste GG-Video wünsche ich mir folgendes Experiment. Man nehme einen Politiker, gebe ihm ein G36 in die Pfoten, lasse ihn 10x auf eine Scheibe schießen. Danach zwei Stunden Unreal Tournament oder CoD4, und dann nochmal 10x auf die Scheibe. Und DANN will ich bitte eine Stellungnahme zum Vorwurf, daß Ego-Shooter "Trainingsprogramme" für Schützen sein sollen.

Im Wehrdienst lernt man mehr über Waffen, als man im Alltag (oder als Zocker) je wissen will.

Gadeiros 15 Kenner - 3105 - 21. Mai 2009 - 7:43 #

training sollen sie ja nur im sinne der mentalität geben und nicht in den fähigkeiten. denen irgendwas zu beweisen oder mit logik und wissen zu kontern bringt aber nichts. denen kannste zillionen mal sagen, daß deutschland eh schon mit den härtesten verbotsdschungel hat, aber solange da die lobby fehlt, die sich in die medien mit der botschaft drängt, solange können sie mit einem "mir doch egal" reagieren.

ich frage mich, ob die computertechnik, die heutige filme auch nur ansatzweise derart qualitativ hochwertig wären, wenns keine computerspiele und insbesondere 3dspiele wie shooter (auch wenn es nicht mein lieblingsgenre ist) geben würde. wie schnell wären dann wohl die heutigen computer ohne guten privatnutzer-grund, sie immer schneller zu machen. und wie teuer, wenn sie durch computerspiele als kaufgrund nicht derart gepusht würden.
cds und dvds.. wie stark wären diese speichermedien geworden? bluray und hd ohne die ganzen plattformen? grafikkarten? internet?
natürlich gäbe es gründe, schnellere computer zu entwerfen und auch welche, sie zu verkaufen. nur würde ich sagen, daß computerspiele als medium da schon kräftig die finger im spiel hatten.

GRMP 04 Talent - 14 - 21. Mai 2009 - 10:40 #

Schon klar informierte Eltern sind (hoffentlich)weniger anfällig gegen die "Killerspiel"-Propaganda und fangen an sich selber Gedanken zum machen statt alles nachzuplappern was die Herren Politiker so von sich geben.

DarkVamp 12 Trollwächter - 910 - 21. Mai 2009 - 11:43 #

Also eines muss man der CDU/CSU ja wirklich lassen. Die Kämpfen mit Händen und Füßen um die Wählerschicht zwischen 18 und 35 ;-)

Name 21. Mai 2009 - 18:18 #

CDU und SPD sidn schon lange erledigt... Das Problem ist nur das die Neuwähler gar nicht mehr wissen was sie wählen sollen. Bundestagswahlen sind inzwischen wie Wahlen im Supermarkt: Cola oder Pepsi ? Alles die gleiche ungesunde braune Brühe!

Die etablierten Parteien sind alle so sehr auf einen starken großen Staat ausgerichtet der uns von der Wiege bis zur Bahre begleitet das ma sich echt fragt wie die ihre FOrderungen nach mehr Eigenverantwortung meinen... "Wir ziehen euch das Geld aus den Taschen und vom Rest dürft ihr dann machen was ihr wollt, aber nur wenn das auch ausdrücklich von uns erlaubt wurde und in dreifacher Ausfertigung abgesegnet ist. Wie ihr wollt für euer Steuergeld was haben ? Fragt in New York bei der UN oder in Brüssel bei der EU die haben das alles und der Rest verschwindet in unseren Hosentaschen und bei den Konzernen und Banken.

Oh mann.. ich seh ja echt ein neues 1848 oder 1919 auf Deutschland zukommen und das schon in wenigen Monaten....

Schlachtvieh 12 Trollwächter - 976 - 22. Mai 2009 - 20:04 #

Alle paar Jahre läuft ein Jugendlicher Amok und im selben Interval keimt eine "Killerspiel"-Diskussion auf.
Ich selbst spiele auch gerne mal eines dieser verpöhnten "Killerspiele"! Und? Ich bin ein junger und friedlicher Familienvater. Nach meinung einiger "Experten" muss ich ja eine tickende Zeitbombe sein.

Taller Ghost Walt 15 Kenner - 3210 - 22. Mai 2009 - 21:40 #

Naja, nachdem ich dein Profilbild gesehen habe ;) Nein, im Ernst, man merkt, dss sie sich mit der Materie gar nicht befassen, sondern nur um Wählerstimmen heischen... Man kann nur hoffen, dass da irgendwann ein Umdenken stattfinden wird.

Piel 08 Versteher - 157 - 23. Mai 2009 - 21:06 #

Es hilft nur, diese Partei und ihre Meinungsvetter auf allen politischen Ebenen abzuwählen. Keine Kompromisse, die müssen alle weg.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)