The Old Republic: Sternenkarte veröffentlicht

PC
Bild von Martin Lisicki
Martin Lisicki 36693 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Browserspiel-Experte: Kennt die Vielfalt der Browserspiele, liebt die besten davonAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht

30. September 2011 - 20:12
Star Wars - The Old Republic ab 199,99 € bei Amazon.de kaufen.

Bioware hat auf der Website zu ihrem kommenden MMO-Spiel Star Wars - The Old Republic das Holonet – das Equivalent einer Enzyklopädie in Star Wars – um eine Sternenkarte erweitert, in dem alle im Spiel begehbaren Planeten detailliert beschrieben werden. Es gibt zu jedem Planeten ein kurzes Video und eine ausführliche Beschreibung mit wichtigen Fakten, Besitzer und Art der Kolonie. Zu den Planeten gehört auch der im ersten Star-Wars-Film (Episode IV) durch den ersten Todesstern zerstörten Planeten Alderaan.

Wenn ihr euch den Unity Web Player installiert oder diesen bereits habt, könnt ihr euch das Ganze in 3D anschauen und durch die bekannte Galaxis von The Old Republic surfen. Als kleiner Bonus werden zusätzlich alle spielbaren Raumschiffe in einer 3D-Ansicht präsentiert.

Thymian 11 Forenversteher - 797 - 30. September 2011 - 21:28 #

Wenn das Spiel genauso lokalisiert wurde, wie dieses neue Aushängeschild, sehe ich schwarz für SWTOR. Manche Worte sind mangels Sonderzeichen gar nicht lesbar ("blhenden"). Die Musik nervt nach ungefähr 30 Sekunden. Hoffen wir, dass sie für das Spiel selbst andere Qualitätsansprüche besitzen, sonst haben wir ein neues Everquest.

ArcaJeth 13 Koop-Gamer - P - 1234 - 30. September 2011 - 21:43 #

Das mit den Sonderzeichen ist ein übliches Webproblem, hat aber nur wenig mit der Lokalisierung zu tun da es eigentlich ein "Technikproblem" (Zeichenkodierung/Charset) ist ... das zu beheben dauert, wenn man weiß wo man schauen muss, keine 5 Minuten ... von so einer Kleinigkeit eines Webfeatures nun auf die Qualität des eigentlichen Spieles zu schließen halte ich für etwas vorschnell ;-)

Thymian 11 Forenversteher - 797 - 30. September 2011 - 22:09 #

Es zeigt, wie in dem Projekt gearbeitet wird: Schnell-schnell, schlampig und keine 5 Minuten für Bugfixes übrig. Ein MMO benötigt Perfektion, sonst hast du eine Totgeburt. WoW-verwöhnte Kunden geben dem Spiel 4 Wochen nach Release, um Blizzard-Niveau zu erreichen, obwohl sie wissen sollten, dass das nicht möglich ist. Schau dir doch den Friedhof an MMOs an, die in den letzten 1-2 Jahren erschienen sind. Kaum einer interessiert sich noch für STO oder AoC, weil ein verbuggter Start Millionen Kunden kostet.

Martin Lisicki Redakteur - P - 36693 - 30. September 2011 - 22:25 #

das wird denke ich eher mit dem Unity Web Player zu tun haben

Red Dox 16 Übertalent - 4370 - 30. September 2011 - 22:49 #

Perfektion am Arsch. Wie schlecht war denn bitte WoW am Anfang? Klar 6 Jahre Patches, 10 Jahre Entwicklung, 3 Addons und drölf Millionen Budget im Monat später kann man mit Perfektion prollen. Aber Classic damals? Perfektion...pff.

Und wie kann jemand auch nur im entferntesten erwarten das _irgendein_ MMO jemals an diese Meßlatte beim Release heranreichen soll? Das wird nichtmal Blizzards eigenes nächstes MMO schaffen! Es ist kein Wunder wenn über jedes neue MMO immer gleich geheult gejammert und gezetert wird, wenn man mit so einer wahnsinnig überzogenen Grunderwartung herangeht. Das ist wie beim Duke. Jeder der einen Funken Verstand besitzt sieht die Trailer vor Release, weiß um die veraltete Engine und was für ein Flickwerk die Produktion war und dennoch rennen da Leute durch die Gegend die eine Crysis Grafik, Bulletstorm Action und den maximal ausgereizten Halo MP erwarten. Und bei solchen Realitätsverlust ist dann natürlich das Spiel Schuld dicht gefolgt von der herausgebenden Spieleschmiede...

Anonymous (unregistriert) 1. Oktober 2011 - 1:22 #

hast du wow classic gespielt? was war denn deiner meinung nach alles schlecht? es ist es nunmal so, wer ein spiel rauswirft und um die selbe kundschaft buhlt wie die konkurrenz, muss sich vergleichen stellen, völlig egal ob da 50 oder 5 jahre zwischen liegen. die deiner meinung nach völlig überzogene erwartungshaltung kommt auch nicht von ungefähr, sondern von den entwicklern mit ihren videos, webseiten und blogs, in denen nur selten mal über das eigentliche spiel berichtet wird. wen wundert es, das leute enttäuscht werden, wenn sie solchen informationen glauben schenken?

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2358 - 1. Oktober 2011 - 7:49 #

bei classic konnte man auf manchen servern wochenlang nicht raiden da die server ständig zusammenbrachen und blizz keine kapazitäten hatte....da gabs zig tage spielzeit gutgeschrieben.

Eine Galaxiekarte im browser sagt nichts über das fertige spiel aus.

Anonymous (unregistriert) 1. Oktober 2011 - 9:13 #

und woran könnte problem mit den servern gelegen haben? waren sie unfähig, hatten keine lust oder einfach nur keine ahnung? kann auch sein das es nur an dem kleinen punkt lag, das die spielerzahlen in dem spiel immer weiter gestiegen sind und ständig neue stufen erreichte, die keiner für möglich hielt. wie man sich am besten auf das unvorhersehbare einstellt möchte ich gerne mal wissen. wow lief, wenn man von serverproblemen absieht, perfekt. ich sehe da einen grundlegenden unterschied zu den problemen mit denen andere titel aufgewartet haben.

justFaked 16 Übertalent - 4454 - 1. Oktober 2011 - 12:40 #

Vergleich mal das Spiel WoW wie es heute ist, mit dem wie es damals war.
Es ist so unfassbar viel mit dem Spiel passiert (das meiste zum positiven).
Wie kann ein Spiel, welches noch um x-tausend Features erweitert wurde, perfekt gewesen sein?

Um mal ein paar Punkte zu nennen.
Ewige Lauferei bei Quests bzw. zwischen verschiedenen Quest-Knotenpunkten hin und her. Fehlende Komfortfunktionen bei der Dungeongruppensuche (früher musste man in den Lokal-Chats nach Leuten suchen...). Unausgeglichene Klassen und Schlachtfelder. Wackelige Instanzserver.
Die Liste geht noch ewig weiter.
Hast du Classic WoW gespielt?

Anonymous (unregistriert) 1. Oktober 2011 - 13:55 #

hab ich allerdings und gehöre zu der art von spielern, denen komfortfunktionen sonstwo vorbei gehen. was war denn zb. so schlimm daran, sich seine gruppe in der stadt zu suchen und wen haben unausgeglichene klassen gestört? das ganze klassengeblubber gibs doch erst seit bc, als raids kleiner- und die arena eingeführt wurde. vorher wurde lamentiert wie stark allianz im pve und horde im pvp ist. was dich auch schockieren wird, ich fand das brachland mit nur einem flugpunkt genial. auch bedeuten x neue features nicht automatisch verbesserungen, es gibt genug sachen die verwurstet wurden.
es geht hier aber überhaupt nicht um komfort und abrundungen. ich sag einfach mal 90% der mmo flopps, die nach wow auf den markt geworfen wurden, sind daran gescheitert, das sie nichtmal ein funktionierendes grundsystem hatten und dachten ein mmo würde sich von allein spielen. wenn ich etwas in ein spiel bringe muss es hand und fuß haben, das hatte es bei wow jederzeit.

NovemberTerra 13 Koop-Gamer - 1226 - 1. Oktober 2011 - 16:07 #

Teilweise geb ich dir recht, teilweise muss ich dir widersprechen.
Du redest von einem system mit hand und fuß zu release.. wow hatte zu release keinen einzigen raid.
Molten Core wurde erst im nachhinein reingepatcht.
Bis dahin war scholomance und co. das höchste der gefühle.
Soviel dazu ein spiel sollte zum release vollständig sein.

Recht geb ich dir dagegen ganz klar was die sogenannten "komfortfunktionen" angeht.. ich finde es gut das bioware gesagt hat das sie kein "gruppensuchtool" einbauen wollen weil dadurch die kommunikation innerhalb der community auf ein minimum reduziert wird.
Zu einem mmo gehört nunmal auch ein gewisse sozialer aspekt und dessen sollte man sich bewusst sein.

Gleiches was du ansprachst mit den flugpunkten.. ich versteh nicht warum sich leute so sehr daran stören wenn sie mal 5 min bis zu nem anderen ort zu fuß gehen müssen.
Jemand DAoC gespielt? DAS waren noch laufwege! ;)
In einem mmo möchte ich auch was erkunden und nicht nur "flugpunkte" abklappern.

Aber was das eigentliche thema angeht.. nein! Wow war zu release alles andere als perfekt.. es fing bei login problemen an, über lags, bis hin zu server ausfällen.
Dazu kamen sachen, wie oben schon angesprochen, das es quasi keinerlei raids gab, auch pvp gab es ausschliesslich in der offenen welt (tarrens mill war legendär :D), schlachtfelder kamen erst monate nach release, von belohnungen ganz zu schweigen.

Anonymous (unregistriert) 1. Oktober 2011 - 16:52 #

man sollte fairerweise nicht vergessen, das die dungeons in classic zu begin mit 10 bis 15 mann starken raids angegangen wurden und durchaus 1-2h dauern konnten. der anspruch lag da noch deutlich über dem, was zb. nach dem lich king release den spielern vorgesetzt wurde. von daher kann man jetzt nicht wirklich sagen, es hätte in wow nichts gegeben. ich hab mich jedenfalls nicht gelangweilt.

justFaked 16 Übertalent - 4454 - 1. Oktober 2011 - 23:05 #

Naja, wenn man gerade irgendwo am Leveln war, konnte man nicht - wie später durch den globalen LFG-Channel - nebenher nach Gruppenmitgliedern für einen Dungeon suchen. Das war schon eher stressig.
Und, Flugpunkte, nunja. Wie es heute in Cata ist, das ist möglicherweise wirklich etwas übertrieben (z.T 4 Flugpunkte in einer Zone). Aber früher... Elwynn Forest ohne Flugpunkt... und dann zwischen Goldshire, dem Hof unten im Süden und dem Holzfäller Lager dauernd hin und her zu rennen hat auf Dauer nicht so viel Spass gemacht. Eben weil man nicht einmal hin und alles abschließen konnte, sondern quasi Patrouille laufen musste.

Wen unausgeglichene Klassen gestört haben? Mich nicht, als Feral Druide zu Classiczeiten waren 1v3 PvP Kämpfe i.d.R. kein Problem. Aber die anderen drei wird es wohl doch gestört haben. Und wo du schon die das "Klassengeblubber nach dem Verkleinern der Raids" ansprichst: Vor BC gab´s das Skillungsgeblubber. Bei den meisten Klassen waren zwei der drei Skilltrees einfach nutzlos (im Raid).

Dass neue MMOs das Problem haben, ihre Kernfeatures richtig hinzubekommen, da stimme ich dir allerdings voll zu. Dennoch bin ich noch immer der Meinung, dass auch WoW das nicht hinbekommen hat (zu Beginn).

Anonymous (unregistriert) 2. Oktober 2011 - 11:20 #

eigentlich hatte ich auch mit "perfekt" etwas anderes gemeint. über wieviele bugs ist denn der normalospieler am anfang von wow im spiel gestolpert? mir fällt da eigentlich spontan garnichts zu ein, es lief. dazu wurde sämtlicher fehlender content innerhalb eines halben jahres ins spiel gebracht ( honor system, bgs, ein paar dungeons und 3 raids ). auch bei dem punkt, fehlenden content zeitnah ins spiel bringen, halten einige nicht mit. ich möcht hier ehrlich gesagt nicht wow hochloben, aber man muss es einfach mal anerkennen, das es nicht umsonst da steht, wo es steht und das andere mmos eher selten erfolgreich sind liegt meiner meinung nach daran, das sie auf der welle mitschwimmen wollen aber nicht bereit sind, etwas dafür zu investieren. ich hab noch kein mmo links liegen gelassen, weil etwas content gefehlt hat. so ziemlich jeder titel ist bei mir durchgefallen, weil er nicht das halten konnte, was die entwickler einem versprochen haben. oft ist es noch so, das sich einige features als dreiste lügen ( mehr ist es doch wirklich nicht ) herrausstellten. bugs und mieses patchverhalten setzen dem noch einen drauf.

Martin Lisicki Redakteur - P - 36693 - 2. Oktober 2011 - 12:45 #

Meiner Meinung nach versuchen die meisten erfolgsarmen MMOs zu sehr, WoW nachzuahmen - das dann in der Regel ordentlich in die Hose geht. Es gab einige Versuche, die dann aber einfach auch zu früh gestartet sind, und nicht hinterher kamen, wie z.B. Age of Conan - da waren die ersten 20 Level wirklich gut zum Start, und danach war's vorbei.

Bei TOR hat man schon den Eindruck, dass die sich die Zeit genommen haben, was ordentliches zu produzieren, und ich denke nicht, dass das Spiel übel verbuggt sein wird - das war es, als man es vor 2 Jahren auf der Gamescom spielen konnte (das war damals schon so weit, dass man es das Publikum spielen lassen hat), und die sitzen nicht umsonst 2 Jahre später immer noch daran. Ich bin mal gespannt, ob es Konkurrenzfähig zu WoW wird, aber ich befürchte, dass Diablo 3 eh bald beide aus dem Rennen wirft ;)

Larnak 21 Motivator - P - 26258 - 1. Oktober 2011 - 3:33 #

WoW war am Anfang einfach trotzdem deutlich besser als alle anderen. Darauf kommt es an.

In meinen Augen wurde WoW dazu in den letzten Jahren auch halb kaputt perfektioniert ...

Red Dox 16 Übertalent - 4370 - 1. Oktober 2011 - 9:23 #

Zwischen war am Anfang "ganz gut" und "Perfekt" schweben aber Welten. Und ja, ich war in WoW Beta sowie Classic präsent also lass ich doch mal den Blick zurückschweifen
-Kein Endgame content, MC wurde nachgepatcht. Heutzutage gleich "mimimi Punkt#1 wenn ein MMO keine 20 Raiddungeons für die Max Chars hat.
-keine BG´s, keine Belohnungen fürs PvP, keine Strafen für das abschlachten ehrloser Opfer (hey in meiner Anleitung steht das damals noch drinne!)
-In vorhergehenden Trailern wurd iemr schön mit ´ner Creep Arena geworben, es war von steuerbaren Fahrzeugen ala Katapulten die Rede betreffend PvP und über Housing oder Hldenklassen brauchen wir auch nicht weiter nachdenken.
-Die Klassenbalance war ein schlechter Scherz (dmg Drui? dmg pala? lol lock?). Ungefähr 85x so schlimm wie das Mimimi das heutzutage vorherrscht. Irgendwann Patch 1.6, also ca. nen halbes Jahr später wurden Talentbäume dann mal sinnig überarbeitet. Eine Klasse nach der anderen, was imemr noch viel Zeit für manche "kaputte" Klasse ließ.
-Serverwarteschlangen jenseits von Gut und Böse
-blaue Ausrüstung aus den max Dungeons (Strat, Scholo) war streckenweise eine Beleidigung für die Klassen
-Irgendwann recht spä: Einführung der Gankingstones für Dungeons. Wer hätte gedacht das die sooo ausgenutzt werden ->jeder mit 5 Hirnzellen. Da fragt man sich echt welche Programmierer in dem Haufen arbeiten, da solche Fehler immer und immer wieder gemacht wurden (BWL patch aka die Knochenhalle oder Zul Aman Flugpunkt)

Es gibt genug Berichte über ToR um sich ein akkurates Bild zu machen. Und man sollte wissen, das ein MMO eine gewisse Reifezeit braucht umd as Paket abzurunden. Das Problem ist nur die heutige Generation der Spieler will das Spiel vorgestern und das auf einen Stand wie es in 6 Jahren sein sollte. WoW war nicht das "perfekte" Spiel für das es heute gebriesen wurde, es durfte reifen. Allen anderen Spielen wird das aber pauschal aberkannt. Deine eigene Einstellung Herr Anonymus spiegelt das sehr gut wieder: "Jedes MMO soll sich gefälligst heute mit dem Milliarden schweren, alles kopierenden, steinalten König des Marktes messen. Wenns nicht gleich gut ist bleib ich bei Blizzard!"
Es kann nicht gleich gut werden da allein das Budget hier Welten auseinanderliegt. Mal ganz davon abgesehen das der Marktführer sich immer schön zurücklehnen und sich alle Neuerungen die ein neues MMO bringt rauspicken und kopieren kann (was übrigens überhaupt den Erfolg von WoW begründet. Da wurd alles geklaut was damalige MMOs gut gemacht hatten), während der Neuling irgendwann einen Release anpeilen muß um sich der kritischen Fanboy Herde zu stellen die wie Du weiter oben, sinnlos Argumente rausbringt nur um WoW weiter als Marktührer zu halten. "Mimimi das ist so schlecht gemessen an WoW", "Mimimi die haben alles von WoW kopiert da Blizzard sogar Zwerge & Orcs erfunden hat", "Mimimi das spielen keine 10 Millionen Leute nach dem ersten Monat, das muß schlecht sein".

Wer weiß denn wie sich andere MMOs hätten entwickeln können wenn die über die Jahre mal eine konstante Fangemeinde jenseits der 250.000 gehabt hätten und ohne am Existenzminimum zu kratzen?

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 1. Oktober 2011 - 10:45 #

Eben ein Mmorpg braucht seine Zeit um Content zu generieren.

Aber WoW war auch am Releasetag bereits unschlagbar. Alleine vom Gameplay und vom Interface her, legendär !

Das versch. Rassen einem Aktive und Passive Fähigkeiten gewähren gab es nicht sowie tausend andere Sachen das muss man schon sagen.

Lategame content brauch man ja auch nicht wenn keiner Max. Lvl ist und das wurde einem bei WoW schon schwer gemacht. Da vergingen schon einige Monate bis man 60 war. Heute mach ich 60 in 3 Tagen xD(Zugespitzt aber so ist es)

Martin Lisicki Redakteur - P - 36693 - 1. Oktober 2011 - 11:03 #

das stimmt überhaupt nicht - wow war in der beta vollkommen abgekupfert von daoc - alles, was in daoc nicht so toll war, war auch so in wow drin ^^ die guten sachen (gutes pvp, einfärbung der ausrüstung uvm.) haben sie weggelassen

justFaked 16 Übertalent - 4454 - 1. Oktober 2011 - 12:43 #

"Lategame content brauch man ja auch nicht wenn keiner Max. Lvl ist"

Wenn heute in MMO nicht nach einer Woche schon mit 5 High-End Instanzen und genau so vielen High-End Raids aufwartet wird direkt gejammert. Und es gibt genug Spiele in denen das Leveln genau so lange (oder länger) dauert als bei WoW Classic

Avrii (unregistriert) 1. Oktober 2011 - 0:45 #

Check mal dein allumfassendes Wissen auf folgendes Statement ab:

Marketingabteilungen und deren Zeug operieren meist separat von Entwicklerteams (oder anderen Abteilungen wie z.B. einfach ein Vertrieb von Firma X).

Klingelts? Glaubst du wirklich der Chefentwickler von BW hat dieses grandiose Stück Flash abgesegnet? Hat deine Firma in der du arbeitest keine Marketingabteilung oder fehlt dir einfach das Wissen darüber?

Das einzige worauf dieses Flash schließen lässt ist das Quality Management der Marketingabteilung versagt hat, oder aber auch das sie es bewusst mit den Fehler released haben um ne interne Deadline einzuhalten. In beiden Fällen ist das natürlich äußerst gefährlich für die Core Entwicklerteams.

Apple schickt mir auch oft Mails mit fehlenden Umlauten. Ich glaub deswegen haben die IPhones ein Qualy Problem :>

Thymian 11 Forenversteher - 797 - 1. Oktober 2011 - 12:08 #

Kapierst du nicht, wie man mit anderen Menschen umgehen musst? Klingelts, dass man sich nicht in so einem Ton angreifen kann? Hast du vielleicht keine Ahnung davon? Keine Firma, in der du arbeitest, weil du nicht teamfähig bist? Keine Freunde, weil jemand mit so einem Umgang keiner leiden kann? Bist schon ein armes Würstchen... Eine traurige, gescheiterte Existenz. Dein einziges Glück besteht darin, spät nachts Fremde im Netz anzugreifen. Gibt es keinen Menschen, der dich liebt? Wundert mich nicht.

bersi (unregistriert) 30. September 2011 - 22:03 #

Endlich gehts mal weiter. Dennoch die wichtigste aller Fragen bleibt: Wie groß sind die Planeten nun wirklich?

Vergleichbar mit einem Kalimdor? Größer? Oder doch nur ein "einfaches" Gebiet?

Thymian 11 Forenversteher - 797 - 30. September 2011 - 22:13 #

Ich schätze auf Brachland-Größe. Ein Design für einen Planeten, entspricht einem WoW-Gebiet plus Instanzen. Bei allen Welten zusammen hast du ungefähr ein WoW-Addon.

Martin Lisicki Redakteur - P - 36693 - 30. September 2011 - 22:28 #

bei SWG hast du auf nem Speeder (schnellstes Mount) ca. 10min vom linken zum rechten Rand gebraucht - zugegeben, es war nur ein rechteckiger Ausschnitt des jeweiligen Planeten, aber deutlich größer war es schon - ich denke schon, dass die Welt hier grösser sein wird als die von WoW

Thymian 11 Forenversteher - 797 - 30. September 2011 - 22:53 #

Etwas unter 10 Minuten war doch auch die Scherbenwelt einmal von links nach rechts mit einem 380%-Mount?

Avrii (unregistriert) 1. Oktober 2011 - 0:40 #

Hi WoW-Fanboy. Freut mich das du ab und zu mal her kommst.

Thymian 11 Forenversteher - 797 - 1. Oktober 2011 - 11:52 #

Hab schon seit der Scherbenwelt kein WoW mehr gespielt. Aber freut mich, dass du deinen Frust hier ablässt.

Martin Lisicki Redakteur - P - 36693 - 1. Oktober 2011 - 8:00 #

280%-Mount, erst mit WotLK bzw. in BC nur PvP-Season-Winner hatten damals schon 300% - der Speeder war nicht so schnell. Außerdem gabs damals bei SWG zum einen 12 Planeten, zum anderen konnte man dazu noch komplett frei im Weltraum rumfliegen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 1. Oktober 2011 - 10:47 #

Da war aber auch nur Einöde soweit das Auge reichte und verlassene Spielerstädte wo kein einziger mehr rumgurkte. Von der Theorie war diese Freiheit auf Tatoine schon cool, in der Praxis ist man durch leere Gebiete ohne Ereignisse gefahren. Bei WoW ist an jeder Ecke Handdesigned irgendwas zum staunen, sei es ne Bank am Wegesrand in Ashenvale.

Grohal 14 Komm-Experte - P - 2034 - 1. Oktober 2011 - 7:52 #

Die offizielle Aussage ist das SW:TOR zu Release etwa die Größe von WoW heute haben wird. Rein auf Gebiete bezogen, nicht auf Instanzen versteht sich.

Grubak 13 Koop-Gamer - 1638 - 1. Oktober 2011 - 8:28 #

Moin
Zu Thymian.
Neues Everquest ?
Das Spiel war zu meiner Zeit komplett in Englisch.Eine Übersetzung ins Deutsche war auch nie geplant.
Gruss
Grubak
ps
Hoffe,du verwechselst EQ nicht mit EQ2.

Thymian 11 Forenversteher - 797 - 1. Oktober 2011 - 11:55 #

War wohl EQ2, ist schon ein bisschen her bei mir. So ein verbuggtes Spiel war nur was für hart gesottene.

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 1. Oktober 2011 - 9:44 #

würde ja gerne mal vorbestellen aber die ersten tage sind ja immer recht hoplrig in nem mmo

motherlode (unregistriert) 1. Oktober 2011 - 10:40 #

Nicht an den PC gehen? ^^

Ceifer 13 Koop-Gamer - 1783 - 1. Oktober 2011 - 10:01 #

Freue mich drauf, aber erstmal sinds noch 2ernhalb Monate bis zum Release, werd es auf jeden fall antesten.

Aber ob ichs mir noch vorbestelle oder bei Release kaufe weiß ich noch nicht, entscheide ich kurz vor knapp im Dezember, falls dann noch Exemplare da sind^^

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10822 - 1. Oktober 2011 - 11:38 #

Ich freu mich weiterhin drauf, fällt halt Weihnachten ins Wasser :D

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2358 - 2. Oktober 2011 - 10:42 #

Weihnachten wird überbewertet...naja vielleicht verklagt ja eine hausfrau EA weil SWTOR das Weihnachtsfest zerstört hat...

Anonymous (unregistriert) 2. Oktober 2011 - 12:58 #

wären sie bei star wars von ihrem spiel überzeugt, könnten sie mal die nda aufheben und die leute frei über das spiel berichten lassen. so verbietet man neutralen spielern sich darüber zu äußern und wirft nur eigene infos raus. nen dungeon run oder infos zu planeten kann auch ein spieler bei youtube rausgeben. gott weiß warum die infos subjektiv und eingeschränkt veröffentlicht werden. meine meinung.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)