James Cameron plant Avatar-MMO

PC 360 PS3 Wii DS PSP
Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 86537 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S6,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

29. September 2011 - 21:33 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Avatar - Das Spiel ab 15,00 € bei Amazon.de kaufen.

In einem exklusiven Interview mit IGN verriet Hollywood-Regisseur James Cameron seine Pläne bezüglich des Avatar-Franchises und der Zukunft der 3D-Technologie sowie deren Verbreitung. Neben mindestens zwei weiteren geplanten Fortsetzungen des 3D-Filmspektakels Avatar, das vielen bereits bekannt sein dürfte, arbeitet der vielbeschäftigte Regisseur gerade an einem neuen Avatar-Roman, trifft zusammen mit Partner Disney Vorbereitungen für ein sich in Bau befindlichen Pandora-Themepark in Orlando (der 2016 seine Pforten öffnen soll) und kooperiert mit Publisher Ubisoft bezüglich weiterer Spieletitel im Avatar-Universum. Dazu Cameron:

Ich denke, Avatar ist eine perfekte IP für ein MMO. Es ist eine sehr, sehr große Welt und ausgehend vom ersten Film, vielleicht ist es nicht allen klar, reden wir hier von einem ganzen Planeten, einer kompletten Welt, genauer gesagt, einem eigenen Universum mit weiteren Planeten, verschiedenen Kulturen und neuen Lebensformen. [...] Das Tolle an einem MMORPG ist, dass man weit mehr Möglichkeiten zum Ausbau der Charaktere hat, als es ein Film alleine leisten kann. Der Film kann nur ein Sprungbrett sein, von dem aus wir in eine reichhaltige und weitgefächerte Welt eintauchen können, die auf sich gestellt sehr gut jenseits der Filme überleben kann.

Der eher im Vergleich bescheidene Erfolg des letzten Avatar-Computerspiels (wir berichteten), dessen Verkauf erst später anzog, lag laut Cameron an einem Marketingfehler. Die Marke musste sich erst auf dem Markt behaupten, zudem hätte man ein besseres Timing bei der Veröffentlichung im Zusammenspiel mit dem Film wählen sollen, was sich für zukünftige Titel so nicht mehr wiederholen werde, da man die Gesamtvermarktung des Franchise nun penibel koordiniere.

Des Weiteren ist die Entwicklung und Verbreitung der 3D-Technologie ein besonderes Anliegen des Regisseurs. Er werde nicht nur selbst weitere 3D-Produktionen in Angriff nehmen, auch würden Projekte und Unternehmen unterstützt, die sich kreativ mit dieser Technologie beschäftigten. Mit 3D sei es so wie damals mit Farbe und Schwarz/Weiß, meint der Terminator- und Alien-Erfinder Cameron. Es wird sicher zahlreiche Diskussionen geben, ob dies oder das besser in 3D oder in 2D wäre, aber das sei nur ein Festhalten an einer Realität, die es so seiner Meinung nach nicht mehr gäbe. Er wäre sich ziemlich sicher, dass es kein Zurück gibt und 3D in spätestens fünf Jahren ein selbstverständlicher Standard ist.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 29. September 2011 - 19:43 #

Brauch ich nicht...
NEXT!

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 29. September 2011 - 19:47 #

Marketingfehler, soso. Es war einfach ein durchschnittliches Spiel zu einem total überschätzten Film, zumindest aus Sci-Fi Sicht.

Star Trek und StarGate waren auch gute IPs für MMOs, Star Trek Online war mies und StarGate Worlds wurde aus Qualitätsgründen gar nicht erst fertiggestellt. Für ein gutes MMO braucht es eben mehr als nur ein großes Universum...

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 29. September 2011 - 20:10 #

Erstens war Avatar ein guter Film, was ich bei all der negativen Kritik nicht erwartet hatte, und zweitens wurde Stargate aus Geldmangel eingestellt.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 29. September 2011 - 21:11 #

Ich persönlich fand Avatar nicht so prickelnd. Das Stargate Worlds wegen Geldmangel auf Eis gelegt wurde stimmt zwar schon, aber die Rechte am Spiel zur Fertigstellung wurden ja zum Kauf angeboten und da wurde wegen finanziellen Risiken nicht zugeschlagen, was gleichbedeutend damit ist, dass potenzielle Käufer nicht von der Qualität und Erfolgschancen des Spiels überzeugt waren.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 30. September 2011 - 9:58 #

Ich fand ihn damals schon echt beeindruckend. Es war mein erster Film in 3D und optisch war ich echt geflasht. Der Rest vom Film war jetzt weit weniger toll, aber auch keine Katastrophe. Die Geschichte war fuer sich genommen vieleicht ein wenig uninspiriert, ermoeglichte aber die das Zeigen der ganzen Effekte. Hab mich auf jedenfall nicht geaergert, dass teure Kinoticket gekauft zu haben.

Ob man daraus nun aber ein Franchise bauen muss...aehh....eher nicht.

Avrii (unregistriert) 29. September 2011 - 19:47 #

Wird eh son Fail wie Herr der Ringe Online !

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 29. September 2011 - 20:14 #

Zwingt dich ja keiner es zu spielen! Ein Fail ist es aber mit Sicherheit nicht!

McBob 09 Triple-Talent - 313 - 29. September 2011 - 23:41 #

Ich wüsste nicht wo HdRO "gefailt" hat. Aber jedem seine Meinung.

Darkiron (unregistriert) 30. September 2011 - 21:13 #

They are taking the Hobbits to Isengard!!!
THEY ARE TAKING THE HOBBITS TO ISENGARD!!!

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 29. September 2011 - 19:57 #

Ehrlich gesagt, war ein MMO mein erster Gedanke als ich den Film gesehen habe, bietet sich wirklich hervorragend an! Freue mich auf die ersten Szenen, aber ein Abo hole ich mir wahrscheinlich nicht...

q 17 Shapeshifter - 6711 - 29. September 2011 - 20:42 #

Das erste Avatar-Spiel war qualitativ einfach nicht der Bringer... und ein MMO? Ich hab meine Zweifel, dass das wirklich kommt. Nolan hat auch gesagt, dass ein Inception-MMO kommen soll. Tee trinken und so, nech?

bam 15 Kenner - 2757 - 29. September 2011 - 20:51 #

Das Avatar-Spiel war zwar als Endprodukt sicherlich kein herausragender Titel, aber man dem Spiel dennoch angemerkt, dass dort viel Arbeit eingeflossen ist. Mit längerer Entwicklungszeit wäre daraus sicherlich ein richtig gutes Spiel geworden, denn Richtung und Konzepte haben gestimmt.

Das was ein gutes MMO ausmacht weiß Cameron jedenfalls. Die Spielwelt muss interessant und vielfältig sein. Genau das ist eben auch eine der Stärken des Films gewesen. Der Film ist nicht gedreht worden und man hat sich "Spielregeln" für bestimmte Situationen ausgedacht, sondern zuerst wurde sich Gedanken über die Welt gemacht, diese ausgearbeitet und dann hat man eine Geschichte darin spielen lassen (selbst wenn diese nicht besonders kreativ war).

Das Problem seh ich hier aber wiedermal in der Umsetzung. Es braucht eben mehr als nur gute Ideen für ein gutes Spiel. Ohne ein erfahrenes und auch erfolgreiches Entwicklerteam mit ausreichend Ressourcen wird das nichts. Ich denke nicht dass dies z.B. Ubisoft zutrifft. Neben Blizzard und Bioware fällt mir da auch kein Studio ein, welches die Entwickleranzahl, Ressourcen und Erfahrung im Rollenspielbereich hat um so etwas umzusetzen. Von daher wird das glaube ich nichts.

Anonymous (unregistriert) 5. April 2012 - 0:39 #

Ich würde kein Team wie Blizzard daran lassen aus 2 Gründen.
1. Schafft Blizzard es NIE einen Termin einzuhalten.
2. Sind bis jetzt ALLE endprodukte von Blizzard nie "wirklich" fertig gewesen es gab immer Massenweise nachbesserungswünsche wegen Fehlern.

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 29. September 2011 - 21:19 #

Jedes zweite Japano-F2P-MMO ist doch schon so bunt wie Avatar. :P

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 29. September 2011 - 21:40 #

Filmversoftungen braucht doch echt niemand und schon gar nicht noch mehr MMO's die sprießen ja im Moment aus dem Boden wie sonst was...(subjektiv)

Der Film war sehr genial, hab den zweimal im Kino gesehen und war einfach nur begeistert. Wenn man das Making-of dann gesehen hat erkennt man dann zusätzlich auch noch welchen großen Dienst dieser Film der Filmindustrie erwiesen hat. Von Grund auf neu entwickelte 3D-Technik! Wenn nur mehr Filme so viel Aufwandt treiben würden wie die Avatar-Produktion hätten wir viel mehr geniale 3D-Filme im Kino und nicht so viele 3D-Rohrkrepierer, wo sich der Effekt nicht lohnt, bei drei kleinen "Messer-fliegt-auf-dich-zu"-Effekten...

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 29. September 2011 - 21:43 #

Avatar gibt genug Stoff her für ein MMO, aber lieber hät ich ein Mmorpg ;) Welche Fraktion ich nehmen würde ist klar, Menschen ^^

Bernhard Sommer 13 Koop-Gamer - 1750 - 29. September 2011 - 22:03 #

Genug Stoff für ein MMO gibt auch meine Sockenschublade her. Schwarz vs. Weiß vs. verwaschenes Grau. Das finde ich kaum ein Argument, aber bin ich der einzige dem unbekannt ist was IP in diesem Zusammenhang bedeutet?

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 30. September 2011 - 0:37 #

Na, schonmal bei Wikipedia reingeschaut? http://de.wikipedia.org/wiki/IP
Mal gucken ob Du rausfindest, welches Lemma gemeint ist... ;)

Bernhard Sommer 13 Koop-Gamer - 1750 - 30. September 2011 - 14:46 #

Bei der Auswahl und wenn ich dran denke das Avatar gemeint ist find ich "Infect and persist" ganz treffend.

smashIt 11 Forenversteher - 554 - 30. September 2011 - 2:32 #

bin ja gespannt ob das game den film in sachen clipping-fehler überbieten kann :D

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 30. September 2011 - 6:49 #

Pocahontas MMO.

Janpire 14 Komm-Experte - P - 2622 - 30. September 2011 - 6:55 #

Besser als ein Titanic-MMO ;) Jede Woche fährt das Schiff gegen den Eisberg und alle Charaktere werden gelöscht...

Avrii (unregistriert) 30. September 2011 - 7:26 #

Brüller

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 30. September 2011 - 8:06 #

*totlach* Ja, oder ein 2012-MMO ! Ziel ist, so lange wie möglich von Naturkatastrophen davonzulaufen, wer es zum Schluss auf eine Arche schafft, hat gewonnen ;)

Aber mal Spaß beiseite: Ich fände die Avatar-Welt eigentlich ein sehr schönes Setting für ein MMO.

DarkIron (unregistriert) 1. Oktober 2011 - 8:56 #

Wäre doch ein gutes Hardcore-MMO :) Ausserdem gibt es immer Überlebende. Die Frage ist nur, ob dein Charakter überlebt? ;P

q 17 Shapeshifter - 6711 - 30. September 2011 - 7:30 #

Nicht langsam ausgeleiert? ´__`

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 30. September 2011 - 8:01 #

Kritik vergeht nicht.

Avrii (unregistriert) 30. September 2011 - 8:28 #

Du trollst hier rum. Ich reporte dich!

q 17 Shapeshifter - 6711 - 30. September 2011 - 9:40 #

Tolle Kritik ;)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 30. September 2011 - 10:20 #

Weiß ich auch so :)

Merawen 11 Forenversteher - 637 - 30. September 2011 - 10:08 #

Oh nein, bitte nicht.

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 30. September 2011 - 17:06 #

*abwink* Mich interessiert nicht mal der zweite Film.

Hazelnut (unregistriert) 30. September 2011 - 17:09 #

wenn das MMO nur halb so gut wird wie der Film ..wäre es schon xmal besser wie wow..

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
3D-Action
ab 16 freigegeben
12
Ubisoft Divertissements
Ubisoft
03.12.2009
6.5
6.2
DSPCPS3PSPWii360
Amazon (€): 15,00 (PC), 45,84 (PS3), 43,99 (Wii), 39,50 (360), 26,89 (DS), 36,95 (PSP)