Bioware-Niederlassung in Irland gegründet

PC
Bild von Weepel
Weepel 4275 EXP - 16 Übertalent,R7,A4,J5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

27. September 2011 - 12:23 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Star Wars - The Old Republic ab 85,00 € bei Amazon.de kaufen.

Electronic Arts und Bioware stellten am Montag, den 26.9., offiziell ihre neue Zweigstelle in Galway, Irland, der Öffentlichkeit vor. Damit gründet Bioware ihre erste Niederlassung außerhalb Nordamerikas. Zweck der neuen Firmentochter ist die globale Kundenbetreuung für den am 22. Dezember erscheinenden MMO-Titel Star Wars - The Old Republic (wir berichteten).

Bei der Pressekonferenz (Video-Link siehe unten), der auch der irische Premierminister Enda Kenny beiwohnte, äußerten sich auch die beiden Bioware-Gründer Dr. Ray Muzyka und Dr. Greg Zeschuk:

Der Start eines MMOs ist komplex und wir sind entschlossen, mit einem hochqualitativen, stabilen und reibungslosen Launch einen neuen Standard für unsere Fans zu setzen. Unsere neue Bioware-Abteilung und unser Team in Galway wird dabei entscheidend für die Erreichung unseres Ziels sein.

Bis zum Launch ist geplant, die Zahl der Mitarbeiter von den ursprünglich angedachten 200 auf 400 aufzustocken, um eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung zu gewährleisten.

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2144 - 27. September 2011 - 12:36 #

Sind 400 Support-Mitarbeiter Standard für Abo-MMOs oder sind das ungewöhnlich viele?

Azzi (unregistriert) 27. September 2011 - 13:08 #

Denke das sind in etwa WoW Dimensionen und ich halte es auch nicht für unrealistisch das das Star Wars MMO auf vergleichbar viele Kunden hier im Westen kommen kann.

Brauchst dafür ja auch Leute vom Rechnungssupport über Technik bis zu Forenbetreuung und Ingame Support.

bam 15 Kenner - 2757 - 27. September 2011 - 13:14 #

Blizzard beschäftigt über 4000 Mitarbeiter hinsichtlich Support, Serverbetreuung usw. Die Zahl hier spricht von über 4600 Mitarbeitern für WoW insgesamt.(http://www.gamasutra.com/php-bin/news_index.php?story=25307 letzter Absatz)

Natürlich sind das bei WoW andere Dimensionen bei über 11 Mio. aktiven Spielern. Denke die 400 zum Start eines MMOs sind vergleichsweise viel.

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2144 - 27. September 2011 - 13:41 #

@Azzi, @bam: Danke für eure Antworten!

Allein 4000 Mitarbeiter, die an der Entwicklung/Support/Instandhaltung von WoW beteiligt sind... Das ist schon immens. :-o

Loki 11 Forenversteher - 597 - 27. September 2011 - 13:53 #

Hm...Irland...war das nicht steuerlich ein Paradies?

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 27. September 2011 - 14:32 #

Zumindest rein vonner Infrastruktur ziehts fast jeden Mmo Entwickler mittlerweile dahin. Blizzard selber hat ja auch vor ca. 3 Jahren dort alles neu aufgebaut obwohl sie gleichzeitig noch einen Sitz in Paris haben.

turrican-2 11 Forenversteher - 750 - 27. September 2011 - 15:00 #

...dann hoffe ich mal auf einen zeitnahen und flotten DSL Anschluss Anfang November :]

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 64109 - 27. September 2011 - 15:35 #

Microsoft hat auch eine große Niederlassung in Irland. Scheint wirklich eine gute Infrastruktur dort zu geben.

Apokalypse 17 Shapeshifter - 6613 - 27. September 2011 - 16:26 #

Jap, soweit ich weiß sind noch andere Firmen dort ansässig.

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 27. September 2011 - 15:48 #

Infrastruktur und steuerliche Vorteile sind maßgeblich an der Entscheidung zur dortigen Gründung gewesen:

Dr. Muzyka noted that Ireland can provide “a steady supply of well-educated, well-trained people,” and noted that the Irish government “provides a tax and regulatory structure that will allow us to build and grow in the future.”

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 27. September 2011 - 21:06 #

Danke für's Zitat.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 27. September 2011 - 16:08 #

Der Celtic Tiger ist von der Klippe gestürzt und ertrunken.

Larnak 21 Motivator - P - 26023 - 27. September 2011 - 23:52 #

Scheint eher, als würde er gerade wieder an Land krabbeln :)

Ditze 13 Koop-Gamer - 1259 - 27. September 2011 - 18:17 #

Irland ist genau so ein Paradies wie Griechenland, Spanien und Portugal.
Aber man brauch auch Steuern um ein Land am Leben zu erhalten.
Alles auf Pump klappt nicht wirklich.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)