Marktforschungsdaten über den 3DS

3DS
Bild von Apokalypse
Apokalypse 6613 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S3,C10,A7
Partner: Macht eine Fan- oder andere Site, die uns gefälltAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

24. September 2011 - 11:13 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
3DS ab 196,00 € bei Amazon.de kaufen.

Mitte Mai diesen Jahres wurde eine Umfrage durch das Marktforschungsunternehmen Interpret LLC durchgeführt und hat eine interessante Statistik ergeben. 1600 erwachsenen Menschen wurden über den Nintendo 3DS und dessen 3D-Effekt ausgefragt.

  • 28% der 3DS-Nutzer denken, dass der 3D-Effekt Spiele schlechter macht
  • 60% der Befragten wussten von der Existenz des 3DS
  • 28% dieser Leute wussten, dass der 3DS keine 3D-Brille benötigt
  • 22% der Befragten dachten das Gameplay würde durch den 3D-Effekt verbessert werden
  • 13% bevorzugen es, ohne 3D-Effekt zu spielen
  • 56% der Befragten beschrieben ihre ideale Vorstellung eines 3D-Spielerlebnisses in Form einer 3D-fähigen Konsole an einem Fernseher
  • 7% meinten ein 3D-Handheld wäre ihre bevorzugte Spieleplattform
  • 37% der Nutzer klagten über Schwindelgefühle und Müdigkeit während des Betrachtens des 3D-Effekts
  • 23% waren interessiert an 3D-Spielen, weil sie dachten, sie hätten dadurch einen Wettbewerbsvorteil in Multiplayer-Spielen

Welche Zielgruppe genau angesprochen wurde, ist leider unbekannt. Der 3DS ist seit Ende März diesen Jahres in Deutschland erhältlich und ist nach einer Preissenkung in den Verkaufscharts gestiegen.

Anonymous (unregistriert) 24. September 2011 - 11:24 #

komisch.... # 28% dieser Leute wussten, dass der 3DS keine 3D-Brille benötigt - # 37% der Nutzer klagten über Schwindelgefühle und Müdigkeit während des Betrachtens des 3D-Effekts - 9% wussten also trotz Benutzung nicht, das es ein 3d Effekt war?

CyrrusXIII 11 Forenversteher - 598 - 24. September 2011 - 12:14 #

28 % der 60 % der Befragten. 37 % der Nutzer der Befragten. Nicht jeder Befragte wird ja ein Nutzer gewesen sein. und was die Aussage mit den 9 % ist verstehe ich nicht. zudem sind es 9%-Punkte und nicht 9 % der Befragten, da es wie gesagt verschiedene Gruppen sind bei denen die Anteile berechnet wurden.

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 24. September 2011 - 12:20 #

28% von denen, die von der Existenz des Gerätes wussten und 37% der Nutzer. Wer lesen kann ist klar im Vorteil
EDIT:
ah, CyrrusXIII war schneller :)

bam 15 Kenner - 2757 - 24. September 2011 - 11:40 #

28% der 3DS-Nutzer denken, dass der 3D-Effekt Spiele schlechter macht
37% der Nutzer klagten über Schwindelgefühle und Müdigkeit während des Betrachtens des 3D-Effekts
13% bevorzugen es, ohne 3D-Effekt zu spielen

D.h. 15% bzw. sogar 24% der Spieler die Probleme mit dem 3D-Effekt haben, spielen trotzdem mit eingeschaltetem 3D-Effekt?

Scheint wieder so eine Studie zu sein, die man ignorieren kann. Wahrscheinlich ist dort schon der Fragenkatalog nicht vernünftig ausgewählt worden, dann kommt es eben zu solchen widersprüchlichen Ergebnissen.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 24. September 2011 - 12:08 #

Vordefinierte Fragen verändern das Ergebnis immer. Die Prozentangaben der Leute, die überhaupt nur zu den weiteren Fragen zählen, beziehen sich auf die große Menge. Der Abstand zwischen widersprüchlich erscheinenden Aussagen wird geringer, wenn man alles auf die Leute herunter bricht, die überhaupt zu den Betroffenen sind. Genauso wenig kann man die absoluten Prozentzahlen dann schwerlich direkt miteinander vergleichen. 1% entspricht also nicht 1%; Prozentsummen haben also keine Aussagekraft, sondern die Produkte aus der Umkehrung liefern den genauen Anteil an Leuten, die aufgrund der Probleme mit dem 3D Effekt, den 3D Effekt auch lieber ausschalten. So kommt man auf das Ergebnis.

Die Marktforschung ist in der Form so gesehen noch nicht aussagekräftig genug, um direkt eine Vergleichbarkeit oder Schlussfolgerungen ziehen zu können.

Anonymous (unregistriert) 24. September 2011 - 12:25 #

die Marktforschung ist schon aussagekräftig, nur >diese< Umfrage ist es eher nicht. Die interne Marketingabteilung von Nintendo hat aufgrund der sich selbst eingeräumten Überwachungsrechte sehr genaue Angaben zur Nutzung, demographisch nach Ländern aufgeschlüsselt und oft sogar mit den jeweiligen genauen Nutzungsorten und Zeiten. Würde der3D-Schieberegler Werte für die jeweilige Einstellung zurück senden, könnten sie sogar realistische 3d-Nutzungswerte liefern. Nur teilt man die natürlich nicht gerne, sind ja wertvolle Daten.

bam 15 Kenner - 2757 - 24. September 2011 - 12:44 #

Dito. Marktforschung ist sehr aussagekräftig. Leider gibt es eine Vielzahl von Studien die keine vernünftige Methodik an den Tag legen. Noch schlimmer ist es, wenn die Methodik zwar in Ordnung ist, die Ergebnisse aber haarsträubend falsch interpretiert werden. Oft werden Korrelationen als kausale Zusammenhänge gesehen.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 24. September 2011 - 13:07 #

Du bist dem Satz ebenfalls in seiner Zweideutigkeit erlegen - siehe unten.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 24. September 2011 - 13:06 #

Da steht "Marktfoschung ist in dieser Form" was äquivalent zu "diese Umfrage" ist, da es sich ebenfalls auf die Einschränkung bezieht. Schwammig formuliert - das gebe ich zu.

Die Möglichkeit solche Werte zu erheben gibt es übrigens gebündelt bereits seit dem Gamecube, ungebündelt - noch früher, was aber nichts an der Ausführung an sich ändert. Was jedoch etwas daran ändert, ist die Verwendbarkeit von diesen Werten. Im Gegensatz zum Quotensystem hat man zwar eine höhere Eindeutigkeit, da die Anzahl der Probanten erhöht ist, aber weiterhin die altbekannten Fälle die zu Ungenauigkeiten führen mit drin. Darunter so einfache Geschichten, wie:
a) Gerät wird im ganzen Haushalt genutzt (was bei Großfamilien öfter und auch öfter Generationen-übergreifend der Fall ist.),
b) Gerät wird zu Demonstrationszwecken Freunden gezeigt, welche beispielsweise den Schalter 100 mal benutzen bei den 20 Spielen, bei denen es getestet wird oder c) ...das Gerät wird Pausenhof-mäßig weiterverkauft.
All diese Erhebungen sorgen für falsche Werte, die natürlich auch mit einkalkuliert sind. Das Fehlerpotential bei solchen Erhebungen ist natürlich vorher auch ermittelt worden.Ist die Kalkulation hierfür jedoch zu ungenau (zu gering oder zu hoch, in diesem Falle), sind selbst die schwammigen Antworten bei Umfragen aussagekräftiger, als solche erhobene Zahlen. Gegenbeispiel hier ist also die zaghafte Nutzung des WiiChannels durch Nintendo nach dem Release der Wii. Bei der Überlegung wurde vorher vergleichsweise das Gamecube Modem herangeholt, dass jedoch mehr verkauft, als genutzt wurde. Der Fehler bei der Überlegung damals war jedoch der, dass nicht bedacht wurde, dass die ersten Modems ja noch die Möglichkeit lieferten, dass sich der Spieler Isos von den Gamecube Discs auf den Computer ziehen konnte (verbunden via GC Modem).

Auf der anderen Seite allerdings indirekt zu glauben, dass ein massives Einwirken von innen her hier in Deutschland, auf die generelle Richtung des Unternehmen möglich sei, ist allerdings absolutes Wunschdenken. Nichts anderes ist das im Grunde nämlich nicht, da solche regionalen Werteerhebungen auch immer eine Richtungsvorgabe für das Verhalten in betreffender Region sind. Nintendo ist wie ein Ameisenstaat organisiert, dass Belohnungen für konsequentes Arbeiten ausspricht, nicht aber eigene kreative Domänen freigibt. Die Auswertungen schön und gut - aber alles, was die Entwicklung betrifft ist schon immer fest in den Fernen Osten verschrieben. Höchstens exemperimentell oder in besonderen Fällen wurden wichtige Entwicklungen abgegeben. Interessanter ist es also nachzuvollziehen, warum die Werte von der bestimmenden Region auf uns umgemünzt wurden.

Anonymous (unregistriert) 24. September 2011 - 13:52 #

was meinst du mit "massives Einwirken von innen her"?

CyrrusXIII 11 Forenversteher - 598 - 24. September 2011 - 12:16 #

auch du vermischst m.E. Anteile von verschiedenen Gruppen. Da kann man nicht einfach addieren und subtrahieren.

bam 15 Kenner - 2757 - 24. September 2011 - 12:41 #

Wieso vermische ich Anteile? Die Aussagen beziehen sich klar auf die Nutzer des 3DS, wenn dem nicht so ist, dann macht die Studie das in den Ergebnissen nicht klar.

Apokalypse 17 Shapeshifter - 6613 - 24. September 2011 - 12:56 #

Nicht ganz.

1600 erwachsenen Menschen wurden über den Nintendo 3DS und dessen 3D-Effekt ausgefragt.

Daraus schliesse ich, dass die Befragten nicht zwangläufig 3DS-Besitzer sind.

60% der Befragten wussten von der Existenz des 3DS

Ergo: Die anderen 40 % nicht, was wiederum besagt, dass die Befragten nicht ausschliesslich 3DS-Nutzer sind

Ich hoffe ich konnte das jetzt irgendwie aufschlüsseln. Ich habe ja dann nochmal extra an die News den Hinweis ranggehängt, dass die befragte Zielgruppe unbekannt ist. Sollte ich dich falsch verstanden haben, Sorry.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 24. September 2011 - 12:00 #

"23% waren interessiert an 3D-Spielen, weil sie dachten, sie hätten dadurch einen Wettbewerbsvorteil in Multiplayer-Spielen"

lol :>

Bejita 12 Trollwächter - 976 - 24. September 2011 - 12:15 #

Seltsame Fragen, seltsame Studie, seltsame Ergebnisse...

marshel87 16 Übertalent - 5713 - 24. September 2011 - 18:22 #

dem stimme ich voll und ganz zu

Johannes 23 Langzeituser - 39095 - 24. September 2011 - 13:14 #

Und ich gehöre zu der Minderheit, die den 3D-Effekt gar nicht wahrnehmen kann.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29905 - 24. September 2011 - 19:16 #

Hilft es dir, wenn ich mir aus Solidarität für eine Stunde ein Auge zuhalte? ;)

Anonymous (unregistriert) 24. September 2011 - 19:38 #

machst du ja doch nicht.

spinatkuchen 14 Komm-Experte - P - 2196 - 24. September 2011 - 22:07 #

Hauptsache, du fährst in der Stunde nicht mit dem Auto :P

Johannes 23 Langzeituser - 39095 - 25. September 2011 - 13:19 #

Das ist lieb von dir :)

Subtrahierer 12 Trollwächter - 848 - 25. September 2011 - 0:21 #

Merkwürdig an der ganzen Umfrage finde ich auch, dass nirgends steht, wie viele der Befragte Spielerfahrung am 3DS haben bzw. einen besitzen.

1600 Erwachsene von denen 60% wussten, dass der 3DS existiert von denen ein unbekannter Anteil schon damit gespielt hat. Und von diesem unbekannten Anteil werden uns nun Anteile als Erkentnisse verkauft. Juchu.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)