Codemasters: Bodycount-Entwicklerteam aufgelöst

Bild von Leimrey
Leimrey 665 EXP - 11 Forenversteher,R3,S1,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

16. September 2011 - 6:33 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Bodycount ab 4,27 € bei Amazon.de kaufen.

Codemasters bereitet sich auf die Schließung der firmeneigenen Guildford Studios vor, die zuletzt an dem dieser Tage veröffentlichten Bodycount gearbeitet haben. Nach der 30-tägigen Beratungszeit soll nun sehr wahrscheinlich die Schließung erfolgen, wovon 66 Mitarbeiter betroffen wären.

Laut einem Pressesprecher von Codemasters wolle sich das Unternehmen zukünftig stärker auf Rennspiele konzentrieren, wodurch eine Umstrukturierung von Ressourcen angetrieben worden sei. Von der Schließung betroffene Mitarbeiter können sich auf offene Stellen bei der Codemasters' Warwickshire HQ (DirtGrid, F1 Online) und den Birmingham Studios bewerben, die derzeit an einer neuen Rennspielmarke arbeiten. 

Laut Pressesprecher wurden einige Designentscheidungen und der Mangel an Spielspaß fördernden Momenten in Bodycount weder von Codemasters noch von Kritikern gut aufgefasst. Durchschnittlich erhielt Bodycount auf Metacritic Bewertungen unterhalb der 50er Marke, war vor zwei Wochen auf Platz 36 der UK-Charts und verschwand daraufhin wenig später völlig. Ausgeschlossen wurde auch die Möglichkeit auf eine Fortsetzung.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2420 - 16. September 2011 - 6:51 #

Die Demo auf der Xbox Marktplatz hat mich auch nichts gutes an dem Spiel finden lassen. Manche Entwicklerteams sind einfach nicht in der Lage wirklich gute Spiele zu machen.

McSpain 21 Motivator - 27128 - 16. September 2011 - 7:28 #

That was fast.

Lexx 15 Kenner - 3484 - 16. September 2011 - 8:07 #

Die fähigsten der Entwickler im Team sind sowieso schon vor Monaten gegangen.

PatrickF27 10 Kommunikator - 432 - 16. September 2011 - 8:12 #

Schade, im Rennspiel bereich hat Codemasters mit Dirt 2 eine nahezu Referenz abgeliefert und auch die anderen Produkte aus dem Genre sind top, FPS mäßig kann die Firma leider gar nix schon Clive Barkers Jericho war technisch zwar solide, aber konnte keinen Spielspaß vermitteln. Immerhin konnten sie mit Overlord mal eine frische neue Franchise außerhalb des Racing-Genres platzieren.

raumich 16 Übertalent - 4673 - 16. September 2011 - 9:04 #

Hatt gar nicht mitbekommen, das Bodycount schon raus ist. Schade, die Screenshots aus dem Jahr 2010 und die Konzeptzeichnungen aus dem diesjährigen August (?), hatten mich eigentlich auf ein gutes Spiel hoffen lassen. Dem war wohl nicht so.

Goldfinger72 15 Kenner - 3106 - 16. September 2011 - 12:52 #

Bodycount hat mich anhand der Previews irgendwie überhaupt nicht angesprochen. Dem Spiel fehlte für mich irgendwie die "Seele".

Leimrey 11 Forenversteher - 665 - 16. September 2011 - 13:35 #

Persönlich mag ich erwähnen, dass ich es nicht allzu schade finde. Mir tun zwar die "kleinen" Mitarbeiter leid, aber ich denke das war der einzig richtige Schritt. Und da sie noch die Option haben in anderen Studios unterzukommen, sollte ausreichend Schadensbegrenzung sein

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Action
3D-Action
ab 18
16
Codemasters Guildford Studio
Codemasters
02.09.2011
5.0
PS3360
Amazon (€): 4,27 (PS3), 4,98 (360), 39,99 (360), 19,94 (PS3), 10,61 (PS3)