PSVita: 3 bis 5 Stunden Akku-Laufzeit // Infos von der TGS

PSVita
Bild von Keksus
Keksus 25101 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C5,A10,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

14. September 2011 - 17:05 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
PSVita ab 299,99 € bei Amazon.de kaufen.

Im Rahmen der Sony-Pressekonferenz im Vorfeld der Tokyo Game Show 2011 wurden einige neue Informationen über die neue Handheld-Konsole PSVita bekannt. Den Anfang machen hierbei Neuigkeiten bezüglich der Akkuleistung der Konsole. So soll der wiederaufladbare Energielieferant bei normaler Bildschirmhelligkeit für 3 bis 5 Stunden Spielzeit ausreichen -- allerdings nur, wenn WLAN (oder gar UMTS) sowie Bluetooth deaktiviert sind und man Kopfhörer verwendet.

Nach dem gleichen Muster soll der Akku für 5 Stunden Video-Gucken sowie 9 Stunden Musikhören reichen (letzterer Wert wirkt überraschend klein, da für Musik weder ein Display noch sonderliche Rechenleistung benötigt wird). Sony hat ebenfalls eine Angabe zur Ladezeit gemacht: Demnach wird es 2 Stunden und 40 Minuten dauern, um den Akku vom Leerzustand aufs Maximum zu laden.

Auch wurde bekannt, dass die PSVita das japanische Youtube-Pendant NicoNico Douga unterstützen wird. Die dafür benötigte App soll gratis sein und es unter anderem ermöglichen, Videos, die über die Kamera des Geräts aufgenommen werden, direkt hochzuladen. Den Videoservice gibt es in einer deutschen Übersetzung, es ist aber nicht gesagt, dass Sony auch in Europa auf ihn setzen wird.

Sony nannte darüber hinaus den Lieferumfang der 3G-Version: Standardmäßig wird das Gerät mit USB-Kabel, AC-Adapter, Netzkabel und einer SIM-Karte ausgeliefert. Eine Speicher-Karte müsst ihr folglich separat erwerben. Zusätzlich gibt es noch eine Reihe von Varianten mit Datentarif-Verträgen für die 3G-Versionen. Ähnliches ist nach Aussagen von Sony GamersGlobal gegenüber auch für Europa geplant. In Japan erscheint die PSVita am 17. Dezember. Erscheinungstermine für Europa und die USA sind nocht nicht bekannt, dürften aber im ersten Quartal 2012 liegen.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2450 - 14. September 2011 - 16:22 #

Die Werte zur Akkulaufzeit sind echt lachhaft. Die Technik entwickelt sich so rasant weiter und bei den Akkus scheint sie still zu stehen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12584 - 14. September 2011 - 16:24 #

Die der Akkus entwickelt sich auch weiter Problem ist nur das es für die Masse auch bezahlbar sein muss ^^

Keksus 21 Motivator - 25101 - 14. September 2011 - 16:27 #

Und parallel dazu entwickeln sich auch die Handheldkonsolen weiter. Was die PSVita da leistet ist schon fast Grafik auf PS3 Niveau. Sowas bekommt man auch nicht auf Sparflamme hin.

volcatius (unregistriert) 14. September 2011 - 16:29 #

3 Stunden Akkuleistung für einen Handheld? Also noch unter jener für die PSP.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12584 - 14. September 2011 - 16:37 #

PSP war auch nicht länger ausser man wechselte den Akku, was nun bei der PSVita nicht mehr ginge

Atlas (unregistriert) 14. September 2011 - 19:12 #

quatsch, mit der psp kann ich locker 4-6 std zocken.

meiner meinung nach sind 3 stunden für nen handheld ne lachhafte zeit, dann lieber mit der grafikleistung en bissl runtergehen, dafür 2-3 std mehr laufzeit. hab ja kein bock, nach jeder längeren zugfahrt das teil erstmal ans stromnetz zu stöpseln...

Sniizy 14 Komm-Experte - 2630 - 14. September 2011 - 16:37 #

Zumindest da nehmen sich 3DS und PSV nicht viel ;-)

Aber ich fände es schon schöner, wenn leistungsfähigere Akkus verbaut werden würden. Dafür würde ich sogar mehr zahlen.

Gibt es für den 3DS eigentlich mittlerweile Dritthersteller-Akkus?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12584 - 14. September 2011 - 16:39 #

Ja gibts zumindest als Import

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 14. September 2011 - 16:43 #

Da ich meistens eh zu Hause zocke geht die Laufzeit klar.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11453 - 14. September 2011 - 17:09 #

Mhhh,
wenn ich also WLAN aktiv habe und nicht mit Kopfhörern zocke, komme ich gegebenfalls unter 3 Stunden Akkulaufzeit? Dann kann das Laden des Gerätes länger dauern als das Zocken?

Keksus 21 Motivator - 25101 - 14. September 2011 - 17:13 #

Hörte was von wegen unter 2h Laufzeit bei Maximalleistung. Nutzt die PSVita eigentlich das PSN für Onlinespiele? Ansonsten wird man ja eher selten WiFi benötigen denke ich.

Bei der PSP war das mit dem AdHoc Multiplayer ja auch nur in Japan wirklich zu gebrauchen, wo man aber auf 100m² auch genug Leute mit PSP hat um einen WoW Server zu füllen.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 14. September 2011 - 18:11 #

Fast 3 Stunden um die Vita aufzuladen? Ist das normal, kenne mich da nicht so mit aus, aber mein Netbook hält 5-9 Stunden durch und lädt 1 Stunde und 30 Minuten, wenn der Saft komplett alle war.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2630 - 14. September 2011 - 20:57 #

Tja, beim 3DS ist das auch so. Weiß auch nicht wieso das gerade bei den Handhelds so extrem ist.

Alles andere bei mir lädt auch deutlich schneller.

Hinkelbob 13 Koop-Gamer - 1234 - 14. September 2011 - 18:25 #

da hatte ich mir persönlich mehr erhofft

Novachen 18 Doppel-Voter - 12973 - 14. September 2011 - 18:30 #

Für mich leider ein falscher Trend im Handheldbereich. Kein Wunder das Iphone und ähnliches im Mobile Gaming Bereich so einen Zuwachs erhalten, denn die haben gegen sog. Handhelds eine gigantische Akku-Laufzeit. 3 Stunden ist einfach lachhaft, entschuldigung. Aber wieso sollte ich mir dann noch ein Handheld kaufen? Kann auch mein Laptop nehmen, was zwar etwas größer ist, aber deutlich bessere Grafik und allgemein mehr Leistung und Funktionen hat und selbst unter Volllast bei 6 Stunden liegt, bei einem Akku, wenn ich beide Akkus drin habe habe ich entsprechend sogar 12 Stunden bzw. unbegrenzt, denn während der eine leer geht wird der andere innerhalb von 2 Stunden wieder aufgeladen. Das ist in meinen Augen leider einfach lächerlich was sich aktuelle Handhelds leisten. Kann ich auch bei meinem openPandora bleiben, der schafft immerhin 8 Stunden. 3-5 Stunden waren damals für einen Handheld wie dem Atari Lynx der Tod ^^

McGressive 19 Megatalent - 13872 - 14. September 2011 - 20:55 #

Ich weiß zwar nicht in wiefern sich iPhone und iPod in der Akkulaufzeit unterscheiden, aber es würde mich schon sehr wundern, wenn mein 4G länger als 3 Stunden bei 'Infinity Blade' durchhalten würde... und schneller als mein 3DS lädt es auch nicht. In puncto reiner Spieldauer denke ich nicht, dass die iOS-Geräte da deutlich überlegen sind. Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege.

Quantum 10 Kommunikator - 426 - 14. September 2011 - 22:14 #

Kann ich bestätigen bei grafisch anspruchsvollen Spielen, muss man schon nach 2 Stunden hoffen, dass der Akku des Ipod Touch nicht zur Neige geht.

volcatius (unregistriert) 14. September 2011 - 20:21 #

Die Preise für die Memory Cards, die man zwingend dazukaufen muss, weil die Vita keinen internen Speicher hat, sind übrigens heftig:

4 GB: ¥2,200 28 Dollar
8 GB: ¥3,200 41 Dollar
16 GB: ¥5,500 71 Dollar
32 GB: ¥9,500 123 Dollar

Aktuell zahlt man für eine normale 4GB SD Card nur 7-8 Euro.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2630 - 14. September 2011 - 20:59 #

Da lob ich Nintendo mal für die kostenlos beigelegte 2GB SD Card (wobei die in den 250 € wohl schon enthalten war).

P.S.: Sind es wieder die speziellen Sony Memory Cards?

Cohen 16 Übertalent - 4491 - 15. September 2011 - 19:42 #

ca. 20€ für eine 4GB-Speicherkarte oder ca. 30€ für eine 8GB-Speicherkarte finde ich noch okay... mein erster 512MB-MemoryStick für die PSP Fat hat damals 100 Dollar gekostet.

Mit 4 - 8 Gigabyte sollten die meisten Leute lange auskommen, wenn sie nicht ihre ganze Musik- und Video-Sammlung mitschleppen wollen. Und 2 oder 3 Jahre später kann man immer noch die Karte gegen eine größere wechseln... die Flashkartenpreise purzeln ja recht schnell.

Zudem sind die Japanpreise für Spiele und Zubehör oft deutlich teurer (dafür ist das Basisgerät dann günstiger). Man erinnere sich an die ersten Preise für 3DS-Spiele: http://www.joystiq.com/2011/01/08/3ds-japanese-launch-lineup-announced-along-with-blazblue-for-la/

PatrickF27 10 Kommunikator - 432 - 15. September 2011 - 9:21 #

Oha, das ist schon extrem wenig, nervt mich bereits beim Caanoo und der PSP, das ständige Laden, aber o.k., ich bin eh nicht so der Handheld-Freak.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit