Windows 8: Download der Entwickler-Preview verfügbar

Bild von Dennis Ziesecke
Dennis Ziesecke 29504 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C9,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

14. September 2011 - 10:04 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Anlässlich der aktuell stattfindenden Entwicklerkonferenz Build präsentiert Microsoft weitere Einblicke in das für 2012 geplante Betriebssystem Windows 8. So durften sich die anwesenden Entwickler und Journalisten über ein quadratisches Präsent freuen - Microsoft verteilte Samsung-Tablets mit Core-i5-Innenleben und vorinstalliertem Windows 8. Mit diesen Geräten und den bereits installierten Entwicklungstools sollen die Softwaretüftler, so die Hoffnung von Microsoft, fleißig Apps für das kommende Windows produzieren. Diese Apps sollen wie bei Android und iOS auf Wunsch auch in einem Microsoft-Appstore zum Download angeboten werden können. Um den Daheimgebliebenen nicht den Tag zu verderben, bietet Microsoft die Entwickler-Preview von Windows 8 zum freien Download an.

Windows 8 soll den Betriebssystemmarkt revolutionieren. Ein wenig wirkt das System wie eine Fusion aus Windows Phone 7 und Windows 7 -- so zeigt sich nach dem Start nicht die gewohnte Desktop-Oberfläche, sondern erst einmal ein in Kacheln unterteilter Startbildschirm, wie er auf Smartphones üblich ist. Der von älteren Windows-Versionen gewohnte Desktop muss erst gestartet werden und tarnt sich als App auf dem "Metro"-Startbildschirm. Die Bedienung ist für Multitouch-Displays optimiert und erinnert stark an Windows Phone 7 (und damit auch etwas an Android und iOS). In der "Desktop-App" lässt es sich gewohnt arbeiten, ein großer Unterschied zu Windows 7 entsteht allerdings durch die zahlreichen Apps. 

Aber Vorsicht, diese Entwickler-Version ist nicht für Produktivsysteme vorgesehen! Eine reguläre Beta und auch eine frei verfügbare RC-Version sollen bis zum Release folgen. Spieler profitieren von der jetzt downloadbaren Preview sowieso nicht; Selbst wenn ein aktualisiertes DirectX mit Windows 8 ausgeliefert werden sollte, ist es in der Preview noch nicht vorhanden. Die Systemanforderungen liegen bislang nicht höher als bei Windows 7. 

Gravian 10 Kommunikator - 447 - 14. September 2011 - 10:05 #

Da ich mir persönlich sowiso keine Icons mehr auf meinem Desktop anzeigen lasse, kann ich in Windows 8 vielleicht den freien Platz mit irgendwas sinnvollem füllen. Allerdings macht mir die Richtung, die Microsoft hier einschlägt auch sorgen. Ein Universalbetriebssystem für alle Microsoft Geräte? Hoffentlich gereicht das den PC-Nutzern nicht zum Nachteil.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 14. September 2011 - 10:16 #

So bin ich auch schon ewig unterwegs. Keine Desktopsymbole und Minianwendungs-Quark kommt mir erst recht nicht irgendwo hin. Lediglich die Aero Oberfläche habe ich mit Windows 7 noch aktiv, davor hieß es stets auf Windows klassisch umschalten :)

Aber bis ein Umstieg überhaupt in Frage kommt ist es eh noch lange hin.

Avrii (unregistriert) 14. September 2011 - 10:33 #

Ich bin da noch oldsql. Desktop ist zu gepflastert mit Icons die noch keiner angeklickt hat. Gefunden wird alles per "Suche" :>

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 14. September 2011 - 13:18 #

Wer keine (bzw. nicht viele) Icons auf dem Desktop hat, macht auch nix Sinnvolles an seinem PC. ;)

Mal im Ernst, ich wette, es gibt dann eine tolle "Notizzettel-App", die diese Funktion des klassischen Desktops in Form von per Wisch fliegenden, dabei 3D-animierten PostIt-Notes in unglaublich moderner Form "nachrüstet"... Trotz des immer noch vorhandenen normalen Desktops, weil der ist einfach nicht cool genug und viel zu funktional.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4299 - 14. September 2011 - 13:54 #

Das mit der Arbeit ist Unfug. Ich hätte soviele Icons auf dem Desktop, dass der Desktop nie ausreichen würde. Allein meine Grafikprogramme könnten den locker füllen. Daher habe ich nur Ordner auf dem Desktop, welche dann die Verknüpfungen enthalten. Das ist immer noch effizienter als das Startmenü.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 14. September 2011 - 15:12 #

Ich denke auch mal, wer seinen Desktop vollklatscht, der muss sich mit der Verwaltung von Programmen und Dateien noch auseinandersetzen ;)

Gravian 10 Kommunikator - 447 - 15. September 2011 - 11:13 #

Ein vollgemülter Schreibtisch oder "Desktop" bringt dir am Pc genausowenig wie im echten Leben: Nämlich überhaupt nichts. Und da die Suchfunktion in Win 7 inzwischen ganz ordentlich ist, ist es auch nicht nötig um Programme zu starten. Dazu kommt noch, das man die wichtigsten Programme ja auch über die Taskleiste schnell starten kann. Dateien sollte man, meiner Meinung nach, sowiso nicht auf dem Desktop lagern.
Und das Papierkorbsymbol auf dem Desktop habe ich auch noch nie gebraucht xD.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. September 2011 - 12:21 #

Na, ganz ruhig. Ich bin mir sicher er meinte damit, dass es einfach danach aussieht, dass man gerade arbeitet. So wie bei einem unordentlichen Schreibtisch ;)

Anonymous (unregistriert) 15. September 2011 - 15:04 #

Das sind auch keine Dateien sondern LINKS. Die Suche ist nicht so schnell wie ein Doppelklick. Wenn man viele Programme nutzt, hat man eben viele Icons und wer ein Gehirn hat, kann sich die Position auch merken.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. September 2011 - 16:09 #

Windowstaste + Begriff + Enter. Nicht so schnell? Wie lahm tippst Du denn? :D

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 15. September 2011 - 16:18 #

Also ich tippe schon recht flott - aber klicken geht irgendwie schneller. Die wichtigsten Tools sind in der Taskleiste (oder gleich im Autostart), andere auf dem Desktop sytematisch angeordnet. Ok, auf dem zweiten Bildschirm, damit keine dauerhaft offenen Fenster drüber liegen. Aber schnell mal einen Meter nach links zu klicken geht ernsthaft flotter als Tastenkombinationen + Tippen + Suchenlassen + Enter .

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. September 2011 - 19:01 #

Ich frage mich einfach nur was ihr da suchen lasst. Ich geh ja davon aus, dass man weiß welches Programm man öffnen möchte, entsprechend gebe ich den Namen ein und bekomme es auch sofort ganz oben gelistet (und ausgewählt).
Jedem das seine. Mein Desktop ist und bleibt ne hübsche, Platz bietende Zwischenablage ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324282 - 14. September 2011 - 10:11 #

Sehr geehrter Herr Ziesecke,

die Download-Link-Maske wird bei Ihnen wohl nicht angezeigt...?

Verwundert,

ein Fan

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 14. September 2011 - 10:29 #

Alte Männer tun sich schwer mit Neuerungen ;) .

Machiavelli 13 Koop-Gamer - 1470 - 14. September 2011 - 10:15 #

Die imho interessantesten, "neuen" Features sind die Bootüberwachung via UEFI und die Try-Version für den Marketplace.

Anonymous (unregistriert) 14. September 2011 - 11:14 #

Ich behaupt mal frei heraus, dass Win8 einen schweren Start haben wird. Neben dem Tablet-Boom und dem stagnierenden PC-Geschäft wird wohl der Hauptgrund sein, dass Win7 ein überraschend gutes OS ist.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 14. September 2011 - 11:16 #

Ich wage auch zu bezweifeln, dass Microsoft mit Win8 wirklich primär den Desktop-Markt im Auge hat. Die wollen sich jetzt auf dem boomenden Tablet- und Smartphonemarkt einnisten und ihre Apps etablieren. Da ist auch die Verknüpfung mit neu gekauften (und wie immer serienmäßig mit dem aktuellsten Windows vorinstallierten) Desktop- oder Notebookrechnern praktisch und dürfte den einen oder anderen Nutzer zum Kauf eines Windows-Mobilgerätes bewegen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4299 - 14. September 2011 - 11:18 #

Für einen Laptop mit Touchscreen stelle ich mir das sehr intuitiv und hilfreich vor. Auf dem Pad sowieso. Beim PC steht der Bildschirm zu weit weg, dass ich die Vorteile des Touchscreens nutzen kann. Da bräuchte man noch einen kleinen Eingabebildschirm auf dem Tisch, auf dem man dann auch mit dem Stift malen kann.

Ich finde es gut, dass diese Touch-Steuerung immer mehr Verbreitung findet, denn man ist in der Tat schnell und es ist sehr leicht für Einsteiger, sich damit zurecht zu finden.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 14. September 2011 - 11:24 #

Der kleine Eingabebereich könnte in Zukunft das kabellos gekoppelte Tablet sein. oder die Tastatur mit Touchbedienfeld. Vorstellbar ist da viel - wenn ein Betriebssystem erst einmal die Möglichkeiten erschließt, steigt die Industrie oft schnell drauf ein. In den Tisch eingelassene Touchscreens könnten dann in gewissen Situationen den Rechner ersetzen, Smartphones und Tablets werden eh noch enger mit dem PC zusammenwachsen und interagieren. Ich hoffe einfach mal auf Mut in der Branche - also das Gegenteil von dem was HP gerade abliefert.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4299 - 14. September 2011 - 13:36 #

Ja, das sehe ich genauso. Ich freue mich auf diese interaktive Zukunft. Es wird nicht nur mehr Spaß machen, sondern in der Tat auch praktischer sein.

Wrongfifty 12 Trollwächter - 1074 - 15. September 2011 - 15:26 #

Man könnte den neuen Controller der WiiU dafür nutzen.Den hält man in der Hand und der Monitor bleibt sauber.Schön im Sessel vorm Pc WiiU Controller inner Hand und den Pc wie ein Tablet bedienen.
Ich brauch das nicht wirklich,vorstellen kann ich mir das aber.

volcatius (unregistriert) 14. September 2011 - 11:47 #

Mal sehen, ob Windows 7 mein letztes MS-Betriebssystem wird.
Als Spieler braucht man Windows 8 sowieso nicht, DX12 könnte ähnlich bedeutungslos werden wie die beiden Vorgänger, und für den Desktop-PC habe ich lieber ein konservatives Design.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 14. September 2011 - 12:03 #

"Als Spieler braucht man Windows 8 sowieso nicht"

Für die ersten 2-3 Jahre nach Release von Windows 8 stimme ich Dir zu, dann stellt sich irgendwann die Frage, wann Windows 8 bzw. eine Windows 8 exklusive DirectX-Version Vorraussetzung für Spiele wird.

volcatius (unregistriert) 14. September 2011 - 12:15 #

Wenn die XBox720 nur mit DX11 kommt, wird man wahrscheinlich gar kein DX12 benötigen.
Wird man aber (wie bei Vista mit DX11) eh später manuell runterladen können.

Die Zeiten, in denen man innerhalb eines Jahres nach Erscheinen das aktuelle Betriebssystem zwingend benötigte, sind zum Glück vorbei.

michael2011 13 Koop-Gamer - 1579 - 14. September 2011 - 12:05 #

Ich geb dir Teilweise recht, und als hauptsächlicher Konsolero ohnehin ;-) aber wenn die Gerüchte stimmen das Windows 8 360 Spiele emulieren kann, könnte es für manchen PC-Spieler interessant sein...

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4299 - 14. September 2011 - 13:41 #

Es erscheint mir völlig unlogisch, wenn MS sehr viele Millionen ausgibt, XBox-Spiele exklusiv und nicht auf PC zu haben und jetzt einen Emulator in Win8 einbaut. Das würde dieser Strategie komplett widersprechen und PC-Nutzer bräuchten in vielen Fällen eben nicht mehr diese Zusatzhardware. Außerdem wäre die Sicherheit verloren, die so eine Konsole liefert (etwas mehr Schutz gegen Schwarzkopien, mehr Kontrolle über den Kunden und DRM).

zz-80 12 Trollwächter - 903 - 14. September 2011 - 18:14 #

Wenn nur ein 360 Emulator drin ist, sollte das ja den Verkauf neuer 720 (oder wie die auch immer dann heißén mag) Konsolen wenig tangieren.

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 14. September 2011 - 12:15 #

Nach ersten kurzen Touch&Feels finde ich die Detail-Verbesserungen im Explorer und dem Task-Manager schon mal super. An das Metro-Design könnt ich mich auch gewöhnen. Man merkt aber leider an jeder Ecke das Microsoft extrem auf Touch-Funktionalität aus ist.

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 14. September 2011 - 13:03 #

Ich hoffe, dass auch eine um die ganzen Cloud-, Tablet- und Sozialnetzwerkfunktionen befreite oder befreibare Version für Business- und Spiele-Desktops kommt.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 14. September 2011 - 13:35 #

Wer will denn eigentlich auf seinem Monitor herumschmieren? Ein Handy kann man kurz abwischen, aber einen 26"-Monitor...?

Außerdem dachte ich, der Trend mit den spiegelnden Displayoberflächen bei TFTs sei endlich vorbei. Womöglich ersteht er jetzt im Zuge des Touchwahns von den Toten wieder auf?

Und ein "kabellos gekoppeltes Tablet" statt Tastatur und Maus zur Eingabe, am besten noch "in den Tisch eingelassen", wie hier vorgeschlagen - das klingt für mich alles nach einem Riesengeschäft für gewisse Firmen, nach Hype. Schon heute wollen viele eine echte Tastatur in ihrem Smartphone statt des Touchscreens. Und jetzt auch noch am PC diese Eingabe-Krücke?

Nur weil Tablets bewiesen haben, dass die Leute vergrößerte Smartphones toll finden (zumindest bei genügend kostenloser Werbung in allen, vor allem nicht-technisch orientierten Medien), heißt das m.E. noch nicht, dass man das Konzept jetzt einfach noch mal verdoppeln kann, und fertig ist der neue Megaseller.

Mit Win8 beginnt wohl die Ära der Casual-Betriebssysteme. ;) Man kann schon mal ausrechnen, ab wann man an das Dateisystem nicht mehr rankommt - vielleicht so ab 2018?

EDIT: Noch zwei Fragen: Läuft der verlinkte Build denn vom USB-Stick, wie angepriesen? Oder wenigstens in einer VM?

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4299 - 14. September 2011 - 13:49 #

Ich wäre da doch lieber etwas offener und weniger konservativ und innovationsfeindlich. Als Grafiker kenne ich bereits schon seit Jahren solche Eingabegeräte. Es gibt digitale Stifte, die auf einer speziellen Oberfläche oder sogar auf speziellen Monitoren arbeiten, mit denen man schreiben und ein Programm oder Betriebssystem steuern kann. Das ist im Grunde nicht anders als ein Touchscreen und kann sehr hilfreich sein, zumal auch die Druckstärke ausgelesen werden kann. Und wenn jemand mal mit Bleistift und Maus gemalt hat, weiß er, dass eine Hand doch viel sensibler reagiert, als eine Krücke, die unsere natürlichen Aktionen nur nachstellen soll.

Früher oder später werden sich natürliche ergonomische Eingabemethoden durchsetzen. Aber für die nächste Zeit werden sie unsere gewohnten Geräte (Tastatur und Maus, Trackballs usw.) ergänzen.

Meine 3-jährige Tochter kann einen Touchscreen bedienen, eine Maus ist für sie dagegen eher unverständlich.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 14. September 2011 - 14:24 #

Wieso "Innovationsfeindlich"? Ich bin gerade erst vor 2 Jahren begeistert von XP auf 7 umgestiegen und hab's nie bereut. Voraussetzung war allerdings, erstmal zu überprüfen, ob _sinnvolle_ Innovationen überhaupt enthalten sind. Dinge, die die Benutzung wirklich verbessern/erleichtern. Firmen drehen einem alles als Innovation an, es ist der Werbebegriff Nummer 1 im technischen Bereich. Vista habe ich z.B. übersprungen, obwohl auch das natürlich als wahnsinnig innovativ angepriesen wurde. Testinstallation hat nicht überzeugt, bei 7 dann schon. Es gibt bestimmt Leute, die ihren matten TFT gegen einen spiegelnden eingetauscht haben, nur weil das gerade Mode war und sie dachen, sie müssen das mitmachen. Und die sich dann geärgert haben, ständig die Gardinen zuziehen zu müssen, weil sie sonst nichts erkennen können... ;)

PS: Wacom-Tablets gibt es für Spezialfälle (Zeichnen am PC) in der Tat schon über 10 Jahre. Habe mir damals sogar ein kleines zugelegt, nur so aus technischem Interesse. Wenn sowas jetzt massentauglich werden soll für Kritzeleien von Laien, ist es keine "Innovation" mehr.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4299 - 14. September 2011 - 15:10 #

Das wäre in der Tat keine Hardware-Innovation, sondern eher ein Software-Evolution. Aber ich fände es schon sehr schlau, Touchscreen-Steuerung konsequent in das Betriebssystem zu integrieren. Wie es in die einzelnen Programme integriert wird, ist dann nicht mehr Microsofts-Aufgabe. Aber die Programmierer haben dann wenigstens die Möglichkeit, das optional auszunutzen (Gestensteuerung als ein Beispiel). Wenn ich in einem Text- oder Grafikprogramm mal schnell mit Gesten zoomen kann, ist das weitaus schneller, als das Auswählen einer Prozentzahl aus einer Combo-Box oder diverse Untermemnüs. Auch das Scrollen mit dem Finger ist um Einiges schneller. Bei fast allen Anwendungen, könnte ein Touchpad (mit optionalem Stift) ganz locker die Maus in der rechten Hand ersetzen.

Teilweise geht sowas schon mit den kleinen Touch-Flächen unter der Tastatur auf den neuen Laptops, zwar ohne integriertem Bildschirm, aber Multi-Touch verstehen die auch schon.

Chiffre 10 Kommunikator - 393 - 14. September 2011 - 16:43 #

Ich empfehle, mal ein Magic Trackpad an einem iMac zu testen - so oder so ähnlich werden Touch-gewöhnte User in Zukunft ihren Desktop-PC bedienen.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 14. September 2011 - 20:01 #

Scrollen per Finger ist schneller als mit dem Mittelfinger auf dem Mausrad? Auswählen einer Prozentzahl in einer Box - so hab ich seit 10 Jahren schon nicht mehr gezoomt, glaube ich. Es gibt ja außerdem auch noch sowas wie Hotkeys, und Zoomen mit Strg+Rad ist nun wirklich längst Standard. Warum soll ich mir da die Finger verbiegen und dabei auch noch meinen Bildschirm einsauen? Der sieht dann nämlich bald aus wie eine durchschnittliche Tastatur... ;)

Ich bleibe dabei: Die Bedienung von Smartphones ist auf mobilen Einsatz ausgerichtet, auf Platzsparen und keine Peripherie nötig. Die Argumente fallen auf dem Desktop weg, da ist es nur Show und Verkaufsargument. Illusionen mache ich mir aber keine - bis jetzt hat sich noch jeder Stuss-Trend durchgesetzt, die Voraussetzungen waren noch nie so gut wie heute. ;)

thurius (unregistriert) 14. September 2011 - 23:49 #

"Schon heute wollen viele eine echte Tastatur in ihrem Smartphone statt des Touchscreens. Und jetzt auch noch am PC diese Eingabe-Krücke?"

gibs dazu eine studie oder sprichs du im namen aller?

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 14. September 2011 - 13:47 #

Ich finds hässlich!
Windows phone 7 live erlebt und mags auch nicht (bedienung und aussehen).
Aber gut wenns denn funktioniert und die die altlasten mal abschütteln würden halt ich einfach mal die klappe da eh keine ahnung :)

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55852 - 14. September 2011 - 14:22 #

Für Tablets und Smartphones mag das ja ganz praktisch sein aber für den normalen Desktopanwender? Hab da meine Zweifel ob das funktioniert und angenommen wird. W8 könnte (für den Desktopmarkt) dasselbe Schicksal wie Vista ereilen und W7 den Status bekommen den XP innehat.

Machiavelli 13 Koop-Gamer - 1470 - 14. September 2011 - 14:39 #

Dass sich viele Privatanwender-Bedürfnisse relativ gut in Apps umsetzen lassen (E-mail, Kalendar, Media Player, Browser, Dokumentenbetrachter, ...) mag ich mir ja noch vorstellen schließlich gibt es dafür zunehmend auch Web-Alternativen für.
Ob die Entscheidung den "klassischen Desktop" nochmal extra als "App" starten zu müssen sich jedoch auch im "Business-Bereich" durchsetzt muss sich erst noch zeigen. Die "ein OS für alle Plattformen"-Strategie verfolgt Apple ja auch schon in einem Gewissen Rahmen und der Verzicht auf "klassische" Software findet man ja auch schon im ChromeOS und Mozillas Boot-to-Gecko.

Aber noch befindet sich das ganze ja noch in einer Preview-Prä-Beta-Phase, deswegen sind auch meine Spekulationen nur Spekulationen. :)

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 14. September 2011 - 14:44 #

Handy Oberfläche? Igitt!

Wir sprechen hier noch von einem OS? Also ein möglichst kompaktes Programm, dass im Hintergrund als Schnittstelle für persönliche Anwendungen arbeitet?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 14. September 2011 - 14:46 #

Na komm, DIE Definition funktioniert doch schon seit Windows 95 nicht mehr ;) .

Masax 12 Trollwächter - 826 - 14. September 2011 - 16:08 #

Für die besorgten Kommentatoren hier:
Die Metro Oberfläche lässt sich sehr einfach durch die Änderung eines Werts in der Registrierung deaktivieren und das Startmenü aus Win7 wird aktiviert. Ich vermute, es wird spätestens dazu in der finalen Version eine benutzerfreundliche Option geben.
Kleine Korrektur: Es wird scheinbar nicht nur die Metro Oberfläche deaktiviert, sondern auch der Explorer mit Ribbons etc.. Scheint wohl nur ein profaner Workaround zu sein.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1465 - 14. September 2011 - 18:14 #

Am Anfang war ich auch etwas überrascht aber mittlerweile denke ich dass MS mit win8 den perfekten Weg geht. Gerade Tablets werden immer leistungsfähiger und wer da dann auf win8 setzt hat sowohl die Möglichkeit ein fluffiges Touch-OS ala Android und Co zu nutzen oder den Tablet als produktiven PC zu nutzen mit einem win-OS, mit all seinen Spielen und Programmen von Office über CAD bis hin zu Photoshop usw. Das kann Android und iOS nicht bieten und daher wird es meiner Meinung nach grundsätzlich ein Erfolg, vor allem auch auf dem Tablet Markt.
Auch die reinen Desktop PCs werden in Zukunft immer mehr ein Bildschirm haben, welcher einen Touchscreen implementiert hat. Da ist solch eine zusätzliche GUI auch sehr sinvoll.

Ich lese hier immer wieder win8 wird es schwer haben. Ja vielleicht, aber das liegt nicht darin wie win8 ist und ob es nun das doppelte GUI hat oder nicht. Es wird es deshalb schwer haben, weil ein win7 existiert welches ja schon alles bietet. Das betrifft aber alle künftigen windows-Versionen und das wird auch immer so sein, denn die Sprünge werde niemals mehr so groß sein wie von 3.1 auf win95, xp auf win8. Die wenigsten werden wohl in den Laden gehen und sich ein neues win kaufen weil das alte nix mehr taugt. Aber wenn ein neues win gekauft werden muss, sei es wegen neuem Rechner oder was anderem, dann wird es kein Grund geben es sich nicht zu holen.

Was mir aber noch nicht so einleuchtet ist, in wie weit sich da Windows Phone 7(8) etablieren will. Für dieses System bleibt dann wirklich nur noch das Smartphone. Das Tablet, wofür sich dieses OS ja auch eigenen würde, wäre dann ja schon durch win8 belegt.

Gravian 10 Kommunikator - 447 - 15. September 2011 - 11:32 #

Ich weiss ja nicht wirklich, was so die Hardwarevorraussetzungen für Windows 8 auf Smartphone und Tablet sind aber vielleicht ist das der entscheidende Punkt: Windows 8 hat vermutlich bedeutend höhere und lässt sich auf so manchem günstigem Tablet vielleicht garnicht richtig einsetzten - Ein Fall für Windows Phone?

Ich muss dazu sagen, das ich davon aber keine Ahnung habe ^^.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 15. September 2011 - 12:06 #

Mit aktuellen ARM-Gigahertz-CPUs und einem Kern wirds haarig. Allerdings kann es gut sein, dass Microsoft die ARM-Version von Windows8 noch etwas optimiert, ratsam wäre es. Momentan trommelt Nvidia jedenfalls für Windows 8 in Verbindung mit ARM-Quadcores, dem Tegra 3..

hoschi 13 Koop-Gamer - 1465 - 15. September 2011 - 20:03 #

Ich finde dass die Hardwareanforderungen von win Betriebssystemen eigentlich immer relativ niedrig sind. Sogar win7 flutscht auf einem 1Kern 1GHz x86 System und 1GB RAM ohne Probleme. Man muss halt noch ein bisschen selber das System ausmisten aber dann geht das schon.
Solche Späße wie Aero sollte man natürlich auch deaktivieren, aber mit den aktuellen mobilen Graphic chips sollte das aber eigentlich kein Problem mehr darstellen.
Wenn MS mit win8 in den Tablet Markt drängt werden die sicher die Anforderungen nicht verstärken und den Code auch noch für ARMs optimieren.
Somit sehe ich diesbezühlich eigentlich keine Probleme.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 15. September 2011 - 21:39 #

Du musst aber Tablet-Maßstäbe ansetzen. Hast du mal Intels gescheiterten Z-Prozessor für Tablets in Aktion gesehen? Hab auf der Cebit einige Tablets mit den Atom-Billigvarianten ausprobiert - die Dinger sind lahm und brauchen trotzdem zig mal mehr Energie als ein ARM-Prozessor. Windows 7 jedenfalls fühlt sich sowohl mit einem Atom als auch mit einem (simulierten) ARM lahm an wie Hulle. Da müssen sie bei Win8 aber richtig kräftig optimieren. Richtig kräftig.

Niemand (unregistriert) 14. September 2011 - 18:59 #

Also ich bin glaube nicht das die "ein OS für alle Systeme" Idee wirklich gut ist. Bei einem Desktop hab ich einfach andere Anforderungen als z.B. bei einem Smartphone. Auf dem Smartphone z.B. möchte ich große gut sichtbare Symbole, am PC dagegen will ich alles nur das nicht! Man denke nur an die schrecklichen übergroßen Konsolen Menus in portierten Spielen! Auf dem PC sollten die Symbole möglichst klein sein um möglichst viele Information auf einmal unterbringen zu können. Ein OS mit übergroßen Konsolen Menus auf dem PC braucht kein Mensch!

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 14. September 2011 - 20:04 #

Jedenfalls kein auch nur ansatzweise versierter Anwender. Aber wie auch bei den Spielen sind Experten ja anscheinend heute nicht mehr die Zielgruppe... ;)

Und es ist gerade sehr cool, das gutzufinden.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1465 - 14. September 2011 - 20:42 #

Falls es euch noch nicht aufgefallen ist, das Metro UI ist so wie es eben ist, nicht weil damit DAUs besser zurecht kommen sollen, sondern weil das Ding mit Fingern bedient wird...
Und win8 ist ja nicht nur profan "ein OS für alle Systeme", sondern ein OS mit 2 GUIs für alle Systeme...

Du schreibst, Smartphone und Desktop sind unterschiedliche Systeme und auf dem einen willst du das um auf dem anderen das eine. Gerade das bietet ja win8. Daher verstehe ich deine Kritik mal sowas von überhaupt nicht. Außerdem wird ja keiner gezwungen Metro auf einem Desktop System ohne Touchscreen zu benutzen. So ist es ja auch gar nicht gedacht.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 15. September 2011 - 13:37 #

Ja, noch stimmt das. Wenn man sich aber den Mobilbereich ansieht, ist es tatsächlich so, dass bewährte, selbstverständliche Funktionen irgendwann eben doch wegfallen, gerne mit dem Argument "zu freakig / zu unsicher / braucht kein Mensch". Hätte man vor 5 Jahren jemand geglaubt, dass man den Leuten weismachen kann, USB-Sync (per Ladekabel - braucht man eh selten) sei zu umständlich, und deshalb müssen nun alle ihre Kontakte, Termine etc. - viel praktischer und direkter, deswegen zwangsweise - über den Server des Betriebssystemherstellers auf ihr Smartphone schieben? (Dagegen ist die Vorratsdatenspeicherung übrigens ein Witz...) Dass Copy & Paste eine herbeigesehnte "neue" Funktion ist, die PDAs allerdings schon vor über 10 Jahren boten, ebenso wie Tethering, das damals noch gar nicht so hieß? Alles Sachen, die heute eventuell gnädig gewährt werden - oder auch mal verschwinden, wie gerade bei Android, dem "offenen" System...

Aber ok, es stimmt schon - immerhin ist der Desktop ja noch drin. Es hätte ja auch sein können, dass mit Win8 SP1 dann ein Desktop als Neuerung mitgeliefert wird... ;)

Machiavelli 13 Koop-Gamer - 1470 - 15. September 2011 - 14:12 #

Naja, dass Google die offizielle Tetheringfunktion entfernt hat liegt wahrscheinlich eher daran, dass es halt erst in den größeren Verträgen Bestandteil der Datenflats ist. So müssen einerseits die Netzbetreiber weniger Kontrolle gegen Missbrauch betreiben und andererseits besteht in geringem Maß auch eine Schutzfunktion für Endanwender da die Kosten für Datenpakete außerhalb von Flats da horrend ansteigen können. Selbsterfahrung =/

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 15. September 2011 - 14:51 #

Und was gehen Google, Hersteller eines "offenen" OS, die Verträge überhaupt an, die Kunden von Mobilfunkanbietern mit selbigen schließen? Was haben Funktionen zum Zwecke der Renditesteigerungen anderer Fimen in irgendeinem, speziell aber in einem "offenen" OS verloren? Gar nichts, würde ich mal sagen. Und Kostenkontrolle für den Nutzer lässt sich nun wirklich auch auf viele andere Arten erreichen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 15. September 2011 - 14:58 #

Die Mobilfunkanbieter werden schon ein wenig "freundlich nachfragen" um ihre Interessen durchzusetzen. "Hey, wie wäre es mit noch mehr Marktanteilen - aber nur wenn ihr Tethering deaktiviert.." - das lässt sich auch Google nicht entgehen.

Machiavelli 13 Koop-Gamer - 1470 - 15. September 2011 - 15:05 #

Ah: Dennis war schneller :)

Naja die Handyhersteller setzen den Großteil ihrer Handys über die Mobilfunkprovider ab und wenn die Provider ein Handy mit einem OS mit Tethering weniger gern anbieten, dann wird die Funktion eben gestrichen, denn Google kann Android auch nur dann am Markt platzieren wenn es Handyhersteller findet welche es auch einsetzen. Und da Android ja semi-offen ist lässt sich eine Tethering-Funktion auch nachrüsten.

btw. Vllt sollte man das Thema "Android & Tethering" vllt. nicht unter einer News zu Windows 8 ausschlachten^^

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 15. September 2011 - 15:14 #

Wieso nicht, es läuft doch (leider) derzeit darauf hinaus, dass alles dieselbe Sauce ist... ;) Als MS WP7 ankündigte und ich las "Kein Copy & Paste! Kein USB-Sync! Kein...", habe ich erstmal einen Lachkrampf bekommen. Anstatt sich abzusetzen werden die Nachteile anderer Systeme 1:1 kopiert. Funktionen, die schon Windows CE auf PDAs jahrelang vor der Konkurrenz hatte, fallen weg. Völlig irre.

thurius (unregistriert) 15. September 2011 - 15:21 #

naja "entfernt" triff es nicht ganz,sie ist bloß deaktiviert und es trifft nur ein gerät was in deutschland garnicht erhätlich ist,es ist nur das I9020A bertoffen und das ist ein Nexus S für AT&T
http://www.android-hilfe.de/nexus-s-forum/140955-android-2-3-6-nexus-s-crespo.html

hoschi 13 Koop-Gamer - 1465 - 15. September 2011 - 20:13 #

Copy & Paste und Synch per Kabel oder WLAN mit dem heimischen Rechner geht doch ohne Probleme bei Android.
Und die Synchronisation über das Google Konto ist ja kein Zwang.

Und was win8 angeht: Gerade dieses System ist ja keine Neuentwicklung wo dann die Hälfte der gängigen Features fehlt, sondern es baut ja auf einer 20jährigen Betriebsystementwicklung auf. Da wird nix fehlen oder weggenommen werden und im Bereich der Möglichkeiten vor allem einem iOS aber auch Android sehr stark überelgen sein.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 15. September 2011 - 21:32 #

"Synch per Kabel oder WLAN mit dem heimischen Rechner geht doch ohne Probleme bei Android."

Geht das jetzt? Als ich letztes Jahr danach suchte, fand ich nur eine 30 Dollar teure Anwendung dafür... Mir ging es um Kalender- und Kontaktesync mit Outlook, ganz altmodisch, aber dafür liest keiner mit.

thurius (unregistriert) 14. September 2011 - 23:48 #

Einige kommentare erinnern mich an den spruch
"was der bauer nicht kennt frisst er nicht"

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit