Syndicate: Reboot enthüllt // Erste Screens zum Shooter [Upd.]

PC 360 PS3
Bild von Christoph Hofmann
Christoph Hofmann 55130 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtBetatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlicht

13. September 2011 - 9:40 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Update vom 13.9.:

Aufgrund des Leaks am Wochenende hat EA die Flucht nach vorne angetreten und das Spiel nun offiziell angekündigt. Neue Informationen zum Spiel sind in der Pressemitteilung jedoch nicht enthalten. Gleichzeitig wurden die ersten acht Screenshots veröffentlicht. Ihr findet sie in unserer Galerie.

Ursprüngliche Nachricht vom 11.9.:

Lange wurde es gemunkelt, nun ist es bestätigt: Der schwedische Entwickler Starbreeze (The Chronicles of Riddick - Escape from Butcher Bay) arbeitet an Syndicate, einem Reboot der 1993 gestarteten Serie. Statt eines Echtzeit-Taktiktitels, wird der dritte Teil ein reinrassiger Ego-Shooter. Die ersten Screenshots seht ihr im Teaser. Sie stehen derzeit in keiner höheren Auflösung zur Verfügung.

EA hatte versehentlich im Origin-Store frühzeitig eine Beschreibung mit Screenshots online gestellt. Obwohl die Seite mittlerweile wieder entfernt wurde, war ein Mitglied eines schwedischen Forums schnell genug und hat die Informationen nun veröffentlicht. Die offizielle Ankündigung von Syndicate erfolgt voraussichtlich am 16.9. An diesem Tag erscheint die neuste Ausgabe der schwedischen Zeitschrift Gamereactor, die das Spiel als Titelthema hat.

Die Hintergrundgeschichte
 
Laut der offiziellen Beschreibung, wird Syndicate eine Neuinterpretation des Klassikers. Die Hintergrundgeschichte ist Veteranen bekannt: Im Jahr 2069 wird die Welt nicht mehr von Politikern regiert. Stattdessen haben Megakonzerne, die Syndikate, die Macht unter sich aufgeteilt. Diese Syndikate haben einen neuralen Chip entwickelt, der es den Nutzern erlaubt direkt mit der digitalen Welt zu interagieren. Wer sich diesen Chip einpflanzen lässt, der kommt gleichzeitig in den Genuss von vielen Annehmlichkeiten wie einem Dach über dem Kopf, medizinscher Unterstützung, Bildung und dergleichen. Nachteil: Die Firmen können nicht nur jeden eurer Schritte verfolgen, sondern haben direkten Einfluss auf jeden einzelnen Träger. 
 
Gleichzeitig mögen sich die Syndikate unter einander nicht so wirklich. Es herrscht ein Krieg um die totale Weltherrschaft. Ausgetragen wird dieser von biomechanisch veränderten und augmentierten Agenten, die in alles eindringen können, was vernetzt ist. Im Reboot übernehmt ihr nun die Rolle von Miles Kilo, dem neusten Prototypen des Eurocorp-Syndikat und erlebt laut Beschreibung "ein brutales Action-Abenteuer aus Korruption und Rache". 

Autor der Hintergrundgeschichte ist Richard K. Morgan, der bereits bei Crysis 2 die Feder schwang und unter anderem Autor der Takeshi Kovacs-Serie ist, einer Cyberpunk-Romanreihe.


 
Spielerische Details
 
Syndicate wird, wie erwähnt, ein reinrassiger Ego-Shooter. Da Miles jedoch kein normaler Mensch ist, stehen euch zahlreiche Hilfsmittel zur Verfügung, mit denen ihr euch euren Feinden in den Weg stellt. Neben einem Arsenal aus verbesserbaren, futuristischen Waffen und Rüstungen, gehören auch diverse Gadgets beziehungsweise Features eures neuralen Implantats dazu. Upgrades werdet ihr unter anderem durch das Stehlen der Chips von getöteten Feinden erhalten, aber auch euer Arbeitgeber möchte einen Teil davon abhaben.
 
In Sachen Fähigkeiten wird es laut der Beschreibung eine Art Bullet Time geben und die Möglichkeit durch Wände zu sehen. Auf den bislang veröffentlichten Screenshots ist zudem ein spezieller Sichtmodus namens Dart Vision zu sehen, der die Umgebung in tiefes Grau taucht und Feinde orange hervorhebt. In diesem Modus soll es wohl auch möglich sein direkt mit den Implantaten euer Feinde zu interagieren, also sie vermutlich einfach abschalten oder ähnliches. Zusätzlich ist im Text von einem neuralen DART6-Chip die Rede mit dem ihr direkt mit dem Dataverse (das Internet der Zukunft) interagieren könnt. Was sich dahinter genau verbirgt, lässt sich derzeit aber noch nicht entschlüsseln. 
 
Neben der Einzelspielerkampagne, wird Syndicate auch einen Online-Koop-Modus für bis zu vier Spieler bieten. Losgelöst vom eigentlichen Spiel soll es neun Missionen geben, die Neuinterpretationen von Aufträgen aus dem ersten Syndicate darstellen.
 
Sarevo 12 Trollwächter - 1103 - 11. September 2011 - 8:51 #

ganz und gar nicht cool.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 11. September 2011 - 8:52 #

Schade, schade, schade...

ernie76-2 (unregistriert) 11. September 2011 - 18:31 #

Ich finde es SUPER !!!! Klar war das alte Sydicate ein Klassiker, aber warum nichtmal das ganze neu erzählen.
Wer umbedingt Syndicat wie früher will, kann ja immernoch das original zocken, und wer sagt denn, das bei einem erfolg des neuen teils, nicht auch ein remake des originals drin ist.

Tyrael99 (unregistriert) 11. September 2011 - 9:06 #

Mal ehrlich wirklich überraschen tut es hier doch keinen...
Ich hoffe dieses Genre stirbt irgend wann an Übersättigung!

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 11. September 2011 - 14:03 #

Mich überrascht es schon ein bisschen.
Ob einem der Genre-Wechsel nun gefällt oder nicht sei mal dahingestellt, aber hier macht es weder wirtschaftlich noch marketingtechnisch Sinn.

Die haben eine (für Spieleverhältnisse) sehr alte Lizenz, die bei einer recht kleinen Gruppe von Gamern nostalgische Begeisterung auslöst. Wenn man diese Lizenz benutzt sollte man diese Spieler wenigstens bedenkten, sonst kann man sich das Syndicate im Titel ja auch gleich sparen, weil es den meisten heutigen Spielern eh nichts sagen wird. Damit sind wir bei der Frage, was die Spieler von damals an Syndicate wohl gefallen hat: die taktiklastige Spielmechanik oder das bei aller Liebe doch total beliebige Cyberpunk Szenario, das storytechnisch ja nicht sehr tiefgehend war.

Man hat sich gegen die Spielmechanik und für das Szenario entschieden. Und das finde ich doch überraschend.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79821 - 11. September 2011 - 14:18 #

Wirtschaftlich bringt das denen schon was und diese kleine Gruppe von Gamern, die den Klassiker liebten, geht denen im Grunde genommen völlig am Poppes vorbei. Shooter verkaufen sich nunmal besser, zudem auf allen gängigen Plattformen. Und gerade auf dem US-Markt spielen diese vorwiegend auf den Konsolen. Der heutigen - ich sag mal Generation - ist der Titel eines neuen Shooters im Grunde völlig schnuppe und haben in diesem Fall wahrscheinlich größtenteils eh keinen Bezug auf das Original.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 11. September 2011 - 18:22 #

So meinte ich das nicht.
Ich wollte sagen, dass es wirtschaftlich keinen Sinn macht, eine Lizenz zu benutzen, wenn man deren spielmechanische Alleinstellungsmerkmale über Bord kippt und einen Shooter in einem recht beliebigen Cyberpunk-Setting macht, der die Fans des alten Originals nicht interessieren würde. Das Spiel könnte man im Grunde unter jedem Namen veröffentlichen, wenn man den wenigen alten Spielehasen, die Syndicate mochten, keine wirkliche Anknüpfung an das alte Spielsystem bietet.

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 11. September 2011 - 23:39 #

Da würde ich jetzt einfach mal behaupten es bringt nichts wenn sie da versuchen würden alte hasen mit anzulocken aber es erspart eine Menge Zeit hintergrundstory und allgemein das Syndicate Universum zu entwickeln.

Die können also quasi direkt damit beginnen ihren shootermurks umzusetzen, story und grafik etwas aufpeppeln und voilá 2 jahre später steht der kack.

Keine ahnung ob das günstiger kommt aber Zeittechnisch denke ich spart man da was und da müsste es ja billiger werden.

Bevor ich jetzt anfange und leute darüber nachdenken lasse was ein fetziger name für einen neuen shooter wäre und wie wir das universum aufbauen, nenne ich das ganze doch einfach "Starcraft : Ghost" dann hab ich meinen shooter, die hintergrundstory und die ungefähre Grafik des ganzen. Fähigkeiten sind schon dabei was fehlt also noch. Irgend ein praktikant der die 0815 story über [...Korruption und Rache...] schreibt was will man mehr. oder wie in diesem Fall man schmeißt die gesparte Kohle dem Crysis 2 story schreiberling in den Rachen damit alle "AAAAAH" und "OOOH" schreien können.

So sehe ich das. Keine Rechte sichern (hat man ja schon) spart man auch noch zwei Dollar da ist dann auch der BWLer zufrieden.

Anonymous (unregistriert) 12. September 2011 - 0:30 #

Diese Behauptung, dass keiner der alten Fans das Spiel kaufen wird, ist auch nur eine Vermutung. Am Ende ist es häufig doch so, dass es viele trotzdem kaufen, weil sie einfach noch mal die Spielwelt erleben wollen oder weil sie mitreden wollen. Die Berichte im Vorfeld und nostalgischen Verklärungen der Redakteure und Spieler der alten Teile wird außerdem dafür sorgen, dass die jüngeren Spieler zumindest mal neugierig werden. Wenn dann der Shooter nicht vollkommen vermurkst ist, findet sich auch eine Käuferschaft. Und was die Motivation angeht: Vielleicht hatten die Entwickler einfach nur Bock, etwas in dieser Spielwelt zu machen und haben EA gefragt.

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 12. September 2011 - 7:50 #

"...schmeißt die gesparte Kohle dem Crysis 2 story schreiberling in den Rachen..."
Ich weiß das so etwas Geschmackssache ist aber Richard K. Morgan ist nicht ohne Grund ein sehr guter Science Fiction Autor, ich finde seine Bücher genial und so jemanden als Storyschreiber zu engagieren finde ich äußerst lobenswert. Natürlich kann ein Buch Autor nun auch nicht Zaubern, soll heißen: in einem 5 Stunden 0815-Shooter kann auch ein solch guter Autor nicht die bombengeile Story unterbringen, da kann er gut sein wie er will.

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 12. September 2011 - 10:11 #

hier will ich dann mal kurz einwerfen, dass es hier mehr allgemein gehalten war und er dafür hinhalten musste.

Ich kenne nichts von Ihm (nichtmal crysis 2 - die ganze story -) dürfte daher auch unfähr sein ihn "schreiberling" zu nennen.

Das sollte mehr aufzeigen das man sich dann halt für das Geld eher einen (warscheinlich teuren) dafür bekannten Autor leisten kann.

Knight 13 Koop-Gamer - 1307 - 12. September 2011 - 12:36 #

Richtig Tr1nity, so ist es nunmal.

Auch wenn es nicht meine eigene Spieleinstellung wiedergibt so verhält sicher der Sachverhalt doch wie folgt:

die jüngeren Gamer zehren vom großem Namen einer Serie/eines Titels und die älteren Gamer haben zumeist eh schon eine junge Familie und daher auch nicht mehr die Zeit für (mehrere) komplexe Spiele. Da ist dann ein schneller Ego-Shooter Trip im entsprechendem Universum sehr willkommen, neuzeitliches Flair mit leichtem Retro-Touch.

Nur so erreicht man viele Gamer. Mehr Absatz, mehr Umsatz. Das Risiko eines (vermeintlich) innovativem aber erfolglosem Genremixes wird somit minimiert.

An dieser Stelle, wo wir gerade dabei sind ein schönes Gegenbeispiel: ein Hoch auf Deus Ex: HR !!!

Tand 16 Übertalent - 4447 - 11. September 2011 - 19:27 #

Sehe ich genau so. Das gleiche wurde ja schon mit X-Com gemacht (alte Lizenz, neues Genre.)Aber mittlerweile freue ich mich sogar auf das neue X-Com. Also bleibt nur zu hoffen, dass Starbreeze kein Einheitsbrei herausbringt. Denn sonst wird Syndicate endgültig sterben.

Pausen 11 Forenversteher - 813 - 11. September 2011 - 9:09 #

is halt die frage ob dieses spiel mit den alten überhaupt irgendwas zu tun hat auser dem titel

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 11. September 2011 - 9:11 #

Kann EA eigentlich den ganzen Fans alter Marken noch mehr zwischen die Beine treten?

Origin ein Downloadshop
Syndicate ein Ego-Shooter

Was kommt als nächstes? Ultima als God of War-Klon?

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2122 - 11. September 2011 - 9:14 #

Ultima gibts schon als Browserspiel! ;-P Und nein: Es ist kein Rollenspiel!

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 11. September 2011 - 9:15 #

Stimmt. Wobei dieser Aufbau-Stratgie-Müll, denn man besser in anderen Browserspielen findet, noch schlimmer ist als God of War-Klon...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29622 - 11. September 2011 - 10:16 #

Ultima VIII (unter der Führung von EA und zum "Erschließen neuer Zielgruppen") war doch schon ein Super-Mario-Klon ;) . Hat natürlich nicht funktioniert und man hat weder neue Zielgruppen erschlossen noch alte glücklich gemacht. Wird bei Syndicate auch nicht anders laufen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11360 - 11. September 2011 - 10:49 #

Auch Ultima 8, wenngleich völlig anders als seine Vorgänger, hat seine Fans. Einer schreibt dir gerade. ;) Wer sich damals schon nicht mit Neuausrichtungen von Serien anfreunden konnte, hatte natürlich hart dran zu knabbern.^^ Action-Adventures dieser Art waren damals jedenfalls äußerst selten und in der Qualität überhaupt nicht erhältlich. Erst mit Little Big Adventure erschien etwas annähernd vergleichbares.

Akki 11 Forenversteher - 731 - 11. September 2011 - 12:29 #

Dem möchte ich mich anschließen. Pagan hat mich mit seinen Jump'n'Run-Passagen zur Weißglut gebracht, aber ich fand es schon wegen dem Szenario toll. Gute (!) Action-Adventures sind nach wie vor rar. Retro-Tip: Heimdall 2!

volcatius (unregistriert) 11. September 2011 - 13:52 #

Ging mir ebenso mit diesen Sprungeinlagen.
Und dann noch der Wegfall der Gruppe :(

maddccat 18 Doppel-Voter - 11360 - 11. September 2011 - 19:49 #

Da gab es doch diesen Patch, der die Hüpfeinlagen entschärfte...

Punisher 19 Megatalent - P - 14759 - 12. September 2011 - 8:53 #

Little Big Adventure... "Häftling Twinsen, stehen sie STILL!"

meine Herren, war das ein supergeiles Spiel. Völlig schräge Story, krude Charactere und nebenher dieser kugel-knuddel Charme... also ich habs geliebt, aber das ist jetzt ja off-topic. :)

Neues Genre für Syndicate - da ich immernoch von den Riddick-Games von Starbreeze schwärme und zudem der Multiplayer-Modus ja "die Neuinterpretation klassischer Syndicate-Missionen" verspricht... hey, warum nicht. Irgendwie hätte ich auch kein Bock, das Alte Spiel nur in neuer Grafik zu bekommen. Wobei, 3rd Person dürfte es wenigstens sein... 1st Person steuert sich mit dem Gamepad irgendwie weniger "echt".

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1631 - 11. September 2011 - 12:37 #

Ultima 8 habe ich sehr gern (durch)gespielt - Ultima 9 ebenso. Beide Titel hatten Fans und bei Teil 9 war ja eher das Problem, dass die Hardwareanforderungen irre waren.

Aber man kann es den Leuten ja auch nicht recht machen: Entweder alle sind total genervt von den ewigen Fortsetzungen und dem Mangel an Innovation, oder sie fühlen sich persönlich angegriffen, wenn am Design von Lieblingsserien, die ewig fortgesetzt werden, etwas verändert wird.
Ich möchte eigentlich nur gute Spiele spielen...

Bei Syndicate kann ich es ja noch verstehen, weil der Titel wahrscheinlich wenig an Story aufgreifen kann und nur das grobe (keinswegs einzigartige) Setting übernimmt und mit dem Namen Aufmerksamkeit erregen will. Das Entwicklerteam hat mit Syndicate ja auch nix am Hut. Das wirkt dann wie olles Spielkonzept (Shooter) in ollem Gewand (Syndicate). Und kann trotzdem cool werden...

Lorion 17 Shapeshifter - 7619 - 11. September 2011 - 14:04 #

> Aber man kann es den Leuten ja auch nicht recht machen:
> Entweder alle sind total genervt von den ewigen Fortsetzungen
> und dem Mangel an Innovation, oder sie fühlen sich persönlich
> angegriffen, wenn am Design von Lieblingsserien, die ewig
> fortgesetzt werden, etwas verändert wird.

Bezüglich Ultima 4 bis 7-2 könnte ich mich nicht entsinnen das sich irgendwelche Fans beschwert hätten. Ultima 8 war dann einfach nen Stilbruch, sowohl vom Gameplay her als mitunter auch auch von der Optik (der Avatar sah mit seinem festgeklebten Topfhelmchen und gelb-roten Jäckchen einfach albern aus). Von der Story her fand ich Teil 8 allerdings ganz gut, wenn man sich denn auf die neue Spielwelt mit ihrer neuen Philosphie und den Titanen erstmal eingelassen hatte. Aber das plötzlich die ganzen Gefährten, die man über knapp 10 Jahre lieb gewonnen hatte nicht mehr da waren fand ich total blöd und auch diese unsäglichen Jump & Run-Einlagen, die von der Steuerung her schon eine mittlere Katastrophe waren...

Ultima 9 fand ich dann wieder besser, auch wenns vom Gameplay her nochmal gänzlich was anderes war. Hatte das dann allerdings auch deutlich später gezockt, als die PC-Hardware in der Lage war das Spiel flüssig darzustellen. Einzig die Bugs waren unglaublich lästig. Übelste Bug bei mir war der, das mir eine der Runen irgendwann aus dem Inventar gelöscht wurde, mir das aber natürlich erst kurz vorm Endkampf auffiel... Teil 9 war dadurch der einzigste Teil den ich nicht durchspielen konnte.

HolliWood 13 Koop-Gamer - 1450 - 11. September 2011 - 9:17 #

Kreativität ist in aktuellen Entwicklungen wohl wirklich nur noch in homöopathischen Dosen gestattet. Entweder erscheint ein actionlastigerer Nachfolger oder das neue Konzept unterscheidet zwischen Ego- und Third Person Shooter.

PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 - 11. September 2011 - 9:17 #

Dafür musste man nun wirklich kein Wahrsager sein.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2122 - 11. September 2011 - 9:30 #

Naja, ich sehe es so: Das ursprüngliche Game ist so verdammt alt, dass ein herüberretten in die neue Zeit wohl sehr schwierig geworden wäre. Ich habe das Original nie gespielt (war knapp vor meiner Zeit...) und bis auf ein paar Screenshots (die immer irgendwie nichtssagend waren) und in ein paar Nostalgieartikel im Internet oder Magazinen kaum etwas davon gesehen. Deshalb frage ich mich, ob diese Lizenz überhaupt so zugkräftig ist.
Der Vergleich mit z.B. Duke Nukem verbietet sich meiner Meinung nach. Hier gabs ja gefühlt alle zwei Wochen ein "Lebenszeichen", ein Gerücht, Todesanzeigen und am Ende eine Wiederauferstehung.
Meine einzige Verbindung zu Syndicate ist, dass immer wieder Leute in Zweizeilern erzählen wie toll es doch war.
Fazit: EA tut sich damit wahrscheinlich keinen Gefallen. Die (sehr) alten Core-Gamer bekommen wieder einen Grund herumzupöbeln, aber die Lizenz als solche entwickelt vergleichsweise wenig Zugkraft. Vor allem auch wegen des Genrewechsels.
Dabei hat EA doch gute Lizenzen im Portfolio, die sich lohnend nutzen lassen! Z.B. Dungeon Keeper. Das Spielprinzip ist auch aus heutiger Sicht angenehm anders. Mit verbessserter Grafik, einer zeitgemäßen Inszenierunge und Story sowie einigen Kompfortanpassungen ist das ein potentieller Hit!

Aber EA wird sich dabei schon was gedacht haben...

skelethor 13 Koop-Gamer - 1494 - 11. September 2011 - 10:56 #

Boah..hast du mich gerade sehr alt genannt? ;)

Lorion 17 Shapeshifter - 7619 - 11. September 2011 - 11:51 #

Hehe... war auch mein Gedanke.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2122 - 11. September 2011 - 19:15 #

Hmm, da komm ich jetzt irgendwie nicht mehr raus. :D Naja, ich glaube ihr wisst was ich sagen will. Hoffe ich...ähh....DA EIN HASE!*duck und weg*

Mr. Tchijf 14 Komm-Experte - P - 2093 - 12. September 2011 - 9:38 #

Sehr alt!? :D Ich bin 29 du Pflaume! ;-)

Ich bin enttäuscht, dass alles zu einem Shooter verwurstet wird. Bei Deus EX:HR gibt es zumindest noch genug rollenspieltypische Elemente, aber das hier sieht (hört sich an) nach nem 08/15 Shooter aus.

Schade :-(

Gertie 14 Komm-Experte - P - 2274 - 12. September 2011 - 10:21 #

wenn schon denn schon musst du sagen "DA ein dreiköpfiger Affe" dann passt mit dem Alter.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11360 - 11. September 2011 - 10:58 #

"Die (sehr) alten Core-Gamer [..]"

rofl

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9409 - 11. September 2011 - 11:04 #

Boar, ich bin 25 und habs gespielt. Ab wann ist man denn heuzutage alt? O_o

PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 - 11. September 2011 - 11:11 #

Das hab ich noch auf meinem ollen Amiga gezockt. *schnief*

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 11. September 2011 - 11:28 #

Vorschlag von Elysion aus einer GOG-News:
"Vorschlag einer Formulierungszeitskala: 1980-1995 alt, 1995-2000 damals, 2000-2005 vor einiger Zeit, 2005-2010 letztens, 2011 ... jetzte. Was denkt ihr? :)"

Damit fällst du tatsächlich unter die Kategorie "Alt".

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7006 - 11. September 2011 - 14:34 #

Nach dieser Skala wären auch 16jährige Leute schon "alt" - bei Videospiele mag das zutreffen, aber bei Menschen?
Sich mit 25 schon als "alt" bezeichnen lassen zu müssen finde ich aber auch schon etwas übertrieben.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29622 - 11. September 2011 - 18:09 #

Frag mal meinen Sohn. Für den ist alles über 16 "uralt". Mich fragt er schon dauernd besorgt, ob ich bald sterbe - weil ich doch schon so alt bin. Mit 34..

Faxenmacher 16 Übertalent - P - 4008 - 11. September 2011 - 19:13 #

^^ Lustig!

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 12. September 2011 - 7:56 #

Das war eigentlich als Skala für Spiele gedacht, also ab wann man ein Spielt alt nennt aber wenn ich so darüber nachdenke kann man es auch auf uns Gamer ummünzen. :)
Aber naja was solls ich bin mit meinen 24 anscheind auch sehr alt da ich Syndicate gespielt hab aufm Amiga (hach die erste Freundin^^).

Anonymous (unregistriert) 12. September 2011 - 0:45 #

Wer spielt heute noch Strategiespiel? Auf Konsolen? Welche erfolgreichen Strategiespiele aus jüngster Zeit gibt es? Wieviele Marken davon sind ebenfalls im Besitz von EA? Wieviele setzen auf Rundenstrategie? Ist EA bekannt dafür, Nischengenres zu bedienen? Unterscheidet sich EA in diesem Punkt von ActiBlizz, Ubisoft, Sony, Microsoft oder Take2?

Makariel 19 Megatalent - P - 13846 - 12. September 2011 - 10:37 #

"Wer spielt heute noch Strategiespiel?"

Schonmal von Starcraft 2 gehört? :-P

Anonymous (unregistriert) 12. September 2011 - 13:18 #

Nein, absolut nicht. Bei uns hinterm Mond hat man davon bislang noch nichts mitbekommen.

Falls dein Ironiedetektor unterwegs verloren gegangen sein sollte: jetzt müsste er laut hupen.

Und, wieviele aktuelle Echtzeitstrategiespiele großer Publisher, die weiterhin produziert werden, kennst du noch? Man beachte auch den Punkt "Rundentaktik". Kleine Hilfestellung, Might & Magic Heroes 6. Weitere Kandidaten?

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 11. September 2011 - 9:32 #

BETRAYEL !!!

Ist ja dasselbe wie mit X COM !!!

BETRAYEL !!!

EA ich hoffe ihr geht unter,
Wieviele Franchises wollt ihr noch vernichten ich Dummbratzen.

Anonymous (unregistriert) 11. September 2011 - 13:19 #

Spoony you here? :>

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 11. September 2011 - 13:29 #

DAS wollt ich auch gerade sagen.

Überascht hats ja niemanden wirklich aber die Entäuschung ist trotzdem riesig.

ACH geh doch KACKEN EA

mehr fällt mir da echt nicht ein

Anonymous (unregistriert) 11. September 2011 - 9:33 #

LOL!....BOOOOOOORING!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 335929 - 11. September 2011 - 9:42 #

Langsam wird es lächerlich: Ich warte nun auf Sid Meier's Pirates Battles und Ultima Avatar's Sword, aber bitte als waschechte 3D-Shooter.

Olphas 24 Trolljäger - - 47399 - 11. September 2011 - 10:05 #

Mit - ganz wichtig - Kinect-Unterstützung!

Ich verstehe das wirklich nicht. Wenn man von einer Marke profitierten will, die heute zu großen Teilen nur ältere Spieler kennen und lieben, dann sollten diese doch berücksichtigt werden. Ich sage nicht mal, dass eine Modernisierung grundsätzlich verwerflich wäre, aber aus allem Ego-Shooter zu machen? Hmm. Sollte man hier nicht versuchen, einen Weg zu finden, alte Fans und ein neues Publikum gleichzeitig zu kriegen? Durch diese Entscheidung werden doch nur alte Fans verschreckt und das neue Publikum für die Marke verbindet mit dem Namen einfach nichts. Für die ist es erstmal nur ein weiterer Shooter.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5312 - 11. September 2011 - 10:43 #

Ich bin einer dieser älteren Spieler, konnte mit Syndicate aber nicht viel anfangen, weil mir das Genre nicht zusagt. Shooter mag ich hingegen gerne, von daher wird mir der Name stärker im Gedächtnis bleiben als irgendein neuer. Hört sich für mich auch durchaus interessant an und weckt Interesse.

Davon abgesehen hat Syndicate ja ein ganz gutes Setting, soweit ich mich erinnern kann. Da steckt auch viel Arbeit drin, die fällt beim neuen Spiel dann schon etwas reduziert an, weil man eine solide Basis hat.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 11. September 2011 - 23:37 #

Allerdings gibt es starke Konkurrenz. Ich hatte, als das hier noch ein Gerücht war (gab dazu ja eine Meldung), schon gemutmaßt, dass ein solches Syndicate sich weniger mit seinen Vorgängern als vielmehr mit Spielen wie Deus Ex und System Shock messen müsste. Gut, das bezieht sich vielleicht eh nur auf den Single-Player-Aspekt. Ein Optimist könnte nun sagen: "Was solls, Konkurrenz belebt das Geschäft und ist gut für die Innovation." Das könnte ein Optimist sagen. Andere würden wohl aber eher zu dem Gedanken neigen, dass das hier sehr leicht sehr schieflaufen könnte.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20984 - 11. September 2011 - 12:11 #

Need for Speed : Police Quest - Ego Shooter
Command & Conquer : Renegade 2 - Ego Shooter
Wing Commander Marines - Ego Shooter
Ultima 10 - Ego Shooter
Legend of Kyrandia - Battle Quest - Ego Shooter
FIFA - the Battle - Ego Shooter
Bioforge 2 - Ego Shooter
Dead Shock (Dead Space + System Shock) - Ego Shooter

Das Lineup von EA für die nächsten 10 Jahre neben Battlefield X und Medal of Honor X. ^^

OMG EA!

MaXxZiBiT 09 Triple-Talent - 310 - 11. September 2011 - 12:31 #

FIFA - the battle fände ich sogar interessant. Stell mir gerade den Beckenbauer vor wie er jagt auf Fifa Blatter und Uefa Platini macht. Die stellen sowas wie die Achse des bösen dar xD

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1631 - 11. September 2011 - 12:48 #

EA kauft auch noch Hasbro Interactive:
Spiel des Lebens - Fight for your Life
Grand Prix Death Duel
Frogger Wars
Simon the Sorcerer Arena
Master of Orion - Drop Pod Special Squad

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50821 - 11. September 2011 - 12:27 #

und was ist mit turrican oder giana sisters ??? natürlich auch als egoshooter iss klar :-)

Anonymous (unregistriert) 11. September 2011 - 18:11 #

einen turrican ego-shooter würde für mich sogar noch in ordnung gehen ^^

Wiezzekatze 11 Forenversteher - 734 - 11. September 2011 - 9:45 #

Also eine Neuauflage des Alten Sydicate wäre mir da weitaus lieber gewesen, aber anschauen kann man es sich sicher mal. Man darf nur nicht immer vergleichen mit seinen Vorgängern.

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 11. September 2011 - 9:47 #

Wer trifft bei denen die Entscheidungen? Nur die Marketing-Abteilung? Warum nicht ein Rennspiel, die laufen doch auch ganz gut...

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3263 - 11. September 2011 - 9:49 #

Wie viele der heutigen MOH- und CoD-Spieler kennen Syndicate überhaupt, bzw. haben es damals gespielt? Ich tippe auf eine einstellige Prozentzahl.

Für die Zielgruppe "Jeder" war es vollkommen unnötig, diesen Namen zu verheizen.

Lexx 15 Kenner - 3491 - 11. September 2011 - 9:55 #

Pfft, leidet doch. Fallout wurde auch zu 'nem Shooter umvergewaltigt.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2488 - 11. September 2011 - 12:39 #

naja aber fallout 3 und new vegas finde ich trotzdem noch sehr gelungen. klar actionlastiger als die original dinger aber da muss man ja nicht zwingned ego shotter mäßig ballern. Ich habe da z.b. immer den VATS (odr VATZ ?) Modus benutzt und nie selber gezielt.
Das Syndikate jetzt nicht von oben gesteuert wird und sich anders spielt war mir eigentlich klar aber das hier ließt sich irgendwie nach bioshock oder jedem x beliebigen anderen shooter wo man noch "spezialfähigkeiten" neben seinen normalen waffen hat

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1631 - 11. September 2011 - 12:51 #

Hmm - ganz ehrlich?
Wer das behauptet hat es definitiv nicht gespielt oder ist Anhänger der These, dass es nur bei Egoshootern eine Ego-Perspektive geben kann. Naja - Oblivion ist ja auch ein Shooter...

Lexx 15 Kenner - 3491 - 11. September 2011 - 13:27 #

Du bist die meiste Zeit damit beschäftigt, Zeug abzuballern. == Shooter.

skelethor 13 Koop-Gamer - 1494 - 11. September 2011 - 13:40 #

Nach der Definition sind die alten X-Com Spiele auch Shooter ;)

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 12. September 2011 - 8:00 #

Man sollte vielleicht hinzufügen "du bist die meiste Zeit damit beschäftigt >mit dem Fadenkreuz auf Zeug zu zielen< und es dann abzuballern". Damit X-Com da wieder rauskommt. ;)

skelethor 13 Koop-Gamer - 1494 - 12. September 2011 - 19:24 #

Ich glaube der Mauszeiger bei X-Com wurde zu einem Fadenkreuz, wenn man mit ihm über einem Gegner war ;)

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 12. September 2011 - 20:04 #

nein nicht ganz

ERST musste man auswählen ob man schießen will und dann wurde aus dem rechteckigen Kasten ein Zielkreuz.

Keine Ahnung ob das jetzt was hilft aber da ich es gerade spiele wollte ch das mal schnell einwerfen ;)

skelethor 13 Koop-Gamer - 1494 - 12. September 2011 - 20:43 #

Danke ;)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8143 - 11. September 2011 - 13:11 #

Die Angst hatte ich damals vor dem spielen von Fallout 3 auch. Die Quest dichte, die riesige Open-World, die Wahl wie man das alles angeht das hat sich erfrischend von allen Shootern unterschieden. Der Witz und die Optik war ebenso gut.

Fallout ist für mich eines der wenigen Spiele wo das Experiment "ISO goes EGO" funktioniert hat.

Meistens geht es aber nur in die Hose.

Lexx 15 Kenner - 3491 - 11. September 2011 - 13:29 #

Dann empfinde ich die jetzige Aufregung als absolut Heuchlerisch. Das gleiche kann mit Syndicate passieren, trotzdem regt sich jetzt jeder über die Veränderung auf.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8143 - 11. September 2011 - 16:02 #

Nur weil das Experiment einmal geglückt ist? Das muss nicht Heuchlerisch sein. Die meisten versuche sind einfach nur Bitter und sind so leicht verdaulich wie eine dicke fette Kröte. Dabei wird dann ein schöner Name verbrannt, in der Hoffnung noch nen paar € zu machen.

ogir 12 Trollwächter - 1184 - 11. September 2011 - 16:55 #

Da widerspreche ich dir aber. Fallout 1 & 2 waren ein Solo-Rollenspiel bei dem man sowieso nur einen Character hat. Die Ansicht war isometrisch und wurde halt in eine Egoperspektive verändert.

Aber Syndicate war ein Strategiespiel bei dem man auch mehrere Agenten gleichzeitig kontrollieren musste, teilweise sogar an 2 Orten in der Stadt gleichzeitig. Und das soll jetzt geändert werden auf 1 Agent, Egoperspektive, und ich wette auch die Stadtumgebung wird reduziert auf Schlauchlevel. Vielleicht grade noch so in eine ähnliche Umgebung wie DX:HR.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 11. September 2011 - 17:13 #

Hmm...
Also mein Fallout 1 hatte insgesamt 5 mögliche Begleiter, während mein Fallout 2 sogar 14 hatte. Also lange war ich den Spielen nie solo unterwegs.

volcatius (unregistriert) 11. September 2011 - 14:01 #

Fallout 3 hat Charakterentwicklung, Quests, Entscheidungen und eine erstaunlich gute Atmosphäre.
Und wenn man mit VATS spielt, hat man fast schon Rundenkampf.
New Vegas war rollenspieltechnisch sogar noch einen Tick besser.

Lexx 15 Kenner - 3491 - 11. September 2011 - 14:02 #

"Und wenn man mit VATS spielt, hat man fast schon Rundenkampf."
.
Jojo, "fast schon." Bleibt trotzdem ein Shooter, egal wie gedreht und gewendet.

volcatius (unregistriert) 11. September 2011 - 14:19 #

Und Fallout 1 bleibt ein Taktikspiel, kein RPG.

Lexx 15 Kenner - 3491 - 11. September 2011 - 14:52 #

Fallout war nie ein Taktikspiel.

volcatius (unregistriert) 11. September 2011 - 15:02 #

So wenig wie NV ein Shooter.

Lexx 15 Kenner - 3491 - 11. September 2011 - 16:06 #

Na wenn du meinst. Als ich das letzte mal Fallout 3 gespielt habe, ist mir alle 10 Meter irgendwas über den Weg gelaufen, das ich abschießen musste.

volcatius (unregistriert) 11. September 2011 - 17:36 #

Vieles konnte man allerdings umgehen bzw. mit Stealth lösen.
Wenn dir Fallout 3 (nicht ganz unberechtigterweise) zu shooterlastig war, solltest du New Vegas trotzdem mal anspielen.
Das ist definitiv rollenspiellastiger als F3, es gibt mehrere Fraktionen, unterschiedliche Enden, moralische Entscheidungen, Hunger und Schlaf, tolle und abwechslungsreiche Quests.
Und für New Vegas ist mit Feargus Urquhart der gleiche Mann verantwortlich, der das schon bei Fallout 1 und Fallout 2 war.

Lorion 17 Shapeshifter - 7619 - 11. September 2011 - 19:55 #

Also sind Morrowind, Oblivion, Skyrim, Ultima Underworld 1+2, Arx Fatalis etc. auch alles Shooter?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8143 - 11. September 2011 - 20:37 #

Er meint FPS, First Person Sworder. ;)

Lorion 17 Shapeshifter - 7619 - 12. September 2011 - 3:40 #

Nichtmal, denn auch dort schießt man ja mit Pfeilen, Bolzen, Feuerbällen, Blitzen etc.. Zumal man Fallout 3 + NV ja auch als reiner Nahkämpfer spielen kann. Gibt spielerisch also keinen Unterschied, nur das die Fern- und Nahkampfwaffen ans jeweilige Setting angepasst sind. Folgt man also seiner Logik, müssten das auch alles Shooter sein und keine RPGs.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8143 - 12. September 2011 - 11:53 #

Das ist halt der heilige Krieg der Rollenspieler. "Ein Rollenspiel hat so auszusehen!" - Frag 5 Rollenspieler und bekomme 6 Meinungen.

Früher hab ich auch P&P gespielt in D&D, DSA, AD&D, Shadowrun usw usf. Irgendwann war dann auch Diablo ein Rollenspiel, seit dem Tage sehe ich das ganze Lockerer, weil macht ja keinen Sinn sich zu streiten.

Für mich war der Rollenspielanteil in Fallout 3 sehr fett.

Anonymous (unregistriert) 12. September 2011 - 10:11 #

Nun sag' mal nicht das man Fallout 1 und 2 nicht kampflastig spielen konnte.
Ich konnte Fallout 3 und NV genauso unter umgehung von Kämpfen spielen wie die ersten Teile, wenn du in den Spielen Trigger Happy bist, dann ist das allein dein Problem.

Ganesh 16 Übertalent - 4981 - 11. September 2011 - 18:56 #

VATS ist kein Rundenmodus und so taktisch wie die alten Teile wird es niemals. Außerdem geht bei diesem Wechsel von Iso zu Ego-Perspektive der Überblick verloren - da muss nicht unbedingt schlecht sein, aber es erzeugt halt eine andersartige Immersion.
Und ehrlich gesagt sind die neuen Fallout-Teile für mich immer noch Spin-Offs, egal, was sie im Namen tragen.

Fallout 3 hat mir überhaupt nicht gefallen. Ich hab mich genauso gefühlt wie in Oblivion: leere, für mich erstmal sinnlose Welt mit überflüssigem Action-Gameplay aus Ego-Perspektive. Dazu noch viel Geballer... *gähn*
NV war besser, aber durchgespielt hab ich's trotzdem nicht. Und an die alten Teile kommt es auch nicht heran...

volcatius (unregistriert) 12. September 2011 - 6:00 #

Natürlich ist es kein Rundenmodus, den muss ein RPG auch nicht haben, um gut zu sein (siehe Baldur's Gate), und sonderlich taktisch kann es mit nur einer Person eh nicht werden, aber es brachte ansatzweise planbares Vorgehen.
Und gerade der Kampf hatte in den alten Fallout-Teilen mehr als nur eine Macke, man konnte nicht mal seine Gefährten steuern.
Mir haben Fallout 3/NV nach einer Eingewöhnungszeit gefallen, insbesondere die Endzeitstimmung und Atmosphäre. Keine Klassiker, aber unterhaltsame Spiele.

Ganesh 16 Übertalent - 4981 - 12. September 2011 - 10:28 #

Mir gefällt der Rundenmodus aber besser. Und ich habe ihn mit Fallout verbunden. Er erlaubt taktisches Planen und vor allem ein viel entspannteres Spielerlebnis.
Ja klar hätte der Kampf in den alten Fallout-Kämpfen gerne noch taktischer werden können, besser als diese VATS-Krücke war er aber alle mal. Also für mich muss ein Fallout-Teil einen Rundenmodus haben, um gut zu sein - das hat die Serie damals ausgezeichnet (es gab ja schon damals Echtzeit-RPGs wie Baldur's Gate).

Natürlich müssen RPGs keine taktischen Elemente bieten, Oblivion kommt ganz wunderbar ohne aus. Aber Oblivion ist für mich ein seelenloses Fantasy-OpenWorld-RPG und nichts, wo ich freiwillig Zeit rein investieren würde.

Natürlich gefällt mir die Atmosphäre in NV ganz gut, immerhin bin ich über die ersten zwei Stunden hinausgekommen (ganz im Gegensatz zu dem Spiel, das vorgibt, das dritte Fallout zu sein). Ich sag ja, es ist ein gutes Spin-Off. Aber kein Hauptteil - dafür fehlt einfach zu viel. Und es fehlt unnötigerweise und da liegt die Parallele zu Syndicate und X-com: Biede Spiele könnte man auch innerhalb ihres Genres weiterführen, ohne damit gleich Miese zu machen.

sPEEDfREAK 11 Forenversteher - 715 - 11. September 2011 - 10:11 #

ach das ist doch arm ... Syndicate in einer Neuauflage hätte was gehabt.

Sisko 22 AAA-Gamer - 32414 - 11. September 2011 - 10:21 #

Chance verpasst ...

BIOCRY 15 Kenner - P - 3150 - 11. September 2011 - 10:22 #

Endlich mal ein Shooter...;-)

heini_xxl 15 Kenner - P - 3156 - 11. September 2011 - 10:24 #

es ist wahrscheinlich ergebnis der marketing-analyse: shooter verkaufen sich gut. (echtzeit)strategie nicht. also wird sowas wie ein deus ex: human revolution-klon gemacht. die wollen halt geld verdienen.
wenn die spieler was anderes wollen: halt nicht immer call of duty kaufen!!
solange shooter wie gears of war, battlefield etc. gut laufen, wird halt sowas vorrangig produziert werden.

Anonymous (unregistriert) 11. September 2011 - 12:46 #

Klar, was nicht da ist kann nicht gekauft werden.
Gab es denn gute Echtzeitstrategie in den letzten Jahren (und bitte weder RUSE noch Supreme Commander 2 noch C&C4 einwerfen).

Ist wie mit den Marktanalysen zum PC. Da die Downloadverkäufe nicht berechnet wurden, wurde die PC-Unterstützung zurückgefahren was wiederum die Verkäufe reduziert hat.

Merawen 11 Forenversteher - 638 - 11. September 2011 - 10:24 #

Na super, der tausendste 08/15 Ego Shooter *kotz*

McGressive 19 Megatalent - 13811 - 11. September 2011 - 10:25 #

Cool, Deus Ex 4! :P
Jetzt mal im Ernst: Was soll der Unfug?! Man nimmt ja auch nicht einfach 'nen Ego-Shooter, bastelt daraus ein Strategiespiel und nennt das Ding dann 'Halo (Wars)'.... Nee...Moment....
:>

Akki 11 Forenversteher - 731 - 11. September 2011 - 12:32 #

Made my day =)

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1631 - 11. September 2011 - 12:54 #

Rofl - super Vergleich!!!

volcatius (unregistriert) 11. September 2011 - 14:02 #

Was hat Halo Wars mit Strategie zu tun?

maddccat 18 Doppel-Voter - 11360 - 11. September 2011 - 19:51 #

Die Perspektive.

Covenant81 (unregistriert) 11. September 2011 - 10:27 #

Ich kann euren Missmut voll und ganz nachvollziehen. Aber versucht es mal so zu sehen: wie kann man heutzutage einen Titel wie Syndicate, welches ja ursprünglich ein Isometriespiel war, in der heutigen Multiplattformzeit vernünftig umsetzen? Vor allem auf Konsolen, wo solche Titel schon prinzipiell zum Scheitern verdammt sind. Klar, das ganze (mal wieder) aus der Ego-Perspektive zu zeigen mag im ersten Moment anrüchig klingen, aber ich vermute einfach mal, dass das ganze dadurch für den Spieler intensiver werden soll. Also ein verstärktes Mittendringefühl. Und bei Deus Ex funzt das ganze ja auch ganz gut. Klar, der Vorgänger war hier ebenfalls ein 1st Person Spiel, aber wenn Syndicate in die gleiche Kerbe schlägt, warum nicht? Ich mag 1st Person Spiele und auch Ego-Shooter und hier versucht bitte die Differenz zu ziehen. AvP, Doom, CoD oder Battlefield, das sind für mich reinrassige Ego-Shooter. Deus Ex, Amnesia, BioShock oder auch aktuell Dead Island sind für mich 1st Person Titel, welche sich zwar wie ein Shooter steuern, aber im Kern mehr bieten als nur ballern. Was natürlich auch dazugehört, aber auch im Original Syndicate wurde geballert, halt nur von oben. Also erst mal n Tee trinken zur beruhigung und abwarten wie die Spielmechanik aussieht.

Executer 10 Kommunikator - 476 - 11. September 2011 - 11:15 #

Ich erinnere mich sehr gut, das alte Syndicate als Iso-Strategiespiel auf dem SNES gespielt zu haben, mit sogar 4 Leuten gleichzeitig im Koop.

Scheitern? Im Gegenteil, das war grandios!

Anonymous (unregistriert) 11. September 2011 - 13:44 #

Weil Iso nicht zieht muss es ein Shooter werden?
Darum laufen also auch die ganzen Kämpfe in den JRPGs aus der Egoperspektive oder wie.
Aus Iso wird dreh und zoombares 3D. Aber nicht zwangsläufig aus Isotaktikstrategie mit kleinen Teams wird ein Soloegoshooter.

Eines sagst du schon ganz richtig. Deus Ex war schon immer ein Egoshooterrollenspie. Es war sogar mehr Rollenspiel als Deus Ex 3. Das haben sie etwas umgewandelt in ein Egoshooterschleichrollenspiel.
Minimal im Vergleich zu Strategie (mit Globalstrategieanteilen) -> Shooter.

Paddi 11 Forenversteher - 654 - 11. September 2011 - 10:27 #

Brauch kein Mensch das Ding. Wie kann man nur diese Marke so verwursteln.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11360 - 11. September 2011 - 10:37 #

Toll, noch ein Shooter. Ein gescheites Remake, DAS wäre es gewesen...

Captain Placeholder (unregistriert) 11. September 2011 - 10:39 #

Cyberpunk? Starbreeze? Klingt gut! Ich werds mal im Auge behalten.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4344 - 11. September 2011 - 13:43 #

Sehe ich genauso. Ich mag die Jungs.

zz-80 12 Trollwächter - 922 - 11. September 2011 - 10:40 #

gähn, wieder ein 08/15 Shooter den die Welt nicht braucht. :( EA schnappt euch gefälligst Relics DoW 2 Engine und macht beim nächsten Versuch einen isometrischen Taktikshooter draus, also eine echte Neuauflage.

Politician 12 Trollwächter - 1109 - 11. September 2011 - 10:43 #

Ich frage mich ernsthaft wer diese ganzen Egoshooter alle spielen soll. Jeden Monat kommen 2 neue Shooter und offensichtlich scheint sich das wirtschaftlich zu rechnen. Ich verstehe es nicht wirklich. Die Spieler scheinen auf spielerische Abwechslung echt keinen Wert mehr zu legen :(

Quillok 12 Trollwächter - 896 - 11. September 2011 - 18:53 #

Beiner durchschnittlichen Spieldauer von 10-15 Stunden schafft man locker 2 im Monat...
Ich hab Syndicate nie gespielt, hätte mich aber eher über ein Remake gefreut, so wie alle davon schwärmen scheint es ein Klassespiel zu sein...

Grohal 14 Komm-Experte - P - 1920 - 11. September 2011 - 10:48 #

Gute Entscheidung - es gibt ja kaum Shooter... oh wait.

Rebbot 10 Kommunikator - 523 - 11. September 2011 - 10:50 #

Starbreeze hat in der Vergangenheit sehr gute und originelle Ego-Shooter gemacht, das Syndicate-Setting ist auch noch nicht wirklich durchgenudelt - ich hoffe auf ein gutes Spiel, auch wenn es mit früher nichts zu tun hat.

PowerPuffBoy (unregistriert) 11. September 2011 - 10:52 #

Aufwändige Viedeospielproduktionen kosten ja mitlerweile mehrere Millionen. Ich kanns ihnen nicht verübeln, dass sie auf Nummer sicher gehen wollen und Spiele daher in eine Richtung entwickeln, die sich auf dem Markt wahrscheinlich gut verkaufen wirdt. (Shooter)

Was hat ein Unternehmen davon, ein totaaaal innovatives Spiel zu produzieren, was dann aber am Ende nur ein paar Freaks (positiv gemeint) kaufen, und sie Verluste machen?

Wirklich innovative Spielkonzepte findet man daher heute (tendenziell) nicht mehr in Blockbuster-Titeln sondern in den PSN, XBA, Wiiware Stores oder vor allem im AppStores.

Anonymous (unregistriert) 11. September 2011 - 11:00 #

Puh, was für eine Enttäuschung. Das wird wohl eine Standard-Shooter, wo der Held neben den Waffen ein paar Fähigkeiten besitzt. Die Story wird sicher ganz lausig. Beschreibungen wie "ein brutales Action-Adventure aus Korruption und Rache" lassen nichts gutes Hoffen. Das Klingt wie bei einem B-Movie...

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11755 - 11. September 2011 - 11:00 #

Boah, ich frage mich schon langsam... versteht irgendein Hersteller die Fans?!
Anderereits haben die Entwickler mit Riddick schon ihr Talent bewiesen. Mal schauen...

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 11. September 2011 - 11:02 #

Das erste Syndicate war vor meiner Zeit als Spieler bzw, ich war zu jung für das Spiel.
Ich lese nur immer wie gut es doch war. Die meisten werden wohl denken, dass sie die Serie lieber sterben lassen sollen, anstatt einen Ego-Shooter draus zu machen.
Ich kann da bei garnicht mitreden, deswegen wart ich erstmal ab was draus wird. Ein wenig kann ich EA verstehen, mit einem Strategiespiel macht man heute kein großes Geld mehr. Die meisten Strategiespiele kommen ja heut zu tage nur noch von kleinen Entwicklern.

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9409 - 11. September 2011 - 11:06 #

Das liegt wohl dran dass man Strategiespiele schwer auf die Konsolensteuerung anpassen kann und daher 2 wichtige Plattformen fehlen. Egoshooter kann dafür jeder Affe mit nem Pad oder ner Maus steuern.

Anonymous (unregistriert) 11. September 2011 - 12:36 #

Wie sagte schon Frau Merkel: Es konnte nur ein Shooter werden, es ist Alternativlos... :)

Jakuza 11 Forenversteher - 563 - 11. September 2011 - 11:02 #

Irgendwann bringen sie nen neues Pong und was ist es? Nen Ego-Shooter! Juhu!

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 11. September 2011 - 11:18 #

Muhahahahahahahahaha!!!!!! :D
Ich wünsche euch allen viel Spaß mit eurem Origin, Steam, Egoshootern, Multimillionen-Dollar-Produktionen und Browsergames.
Solange spiele ich Syndicate auf meinem Amiga 500 und The Bard's Tale auf meinem C64. :)

Covenant81 (unregistriert) 11. September 2011 - 11:28 #

Wollt ich schon immer mal machen: Einen Kommentar mit folgen Worten kommentieren: "Hier ist jeglicher Kommentar überflüssig."

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 11. September 2011 - 11:45 #

Wenn du lieb bist, darfst du zum zocken sogar gerne einmal vorbeikommen. Wenn du ein Auto hast, dann fahr einfach zum Messegelände und dann weiter zum Kronsberg. Ich hole dich an der Ecke Pizza Brothers ab. ;)

Covenant81 (unregistriert) 11. September 2011 - 17:15 #

Jahaha... wie geil ist das denn. Da Antwort ich einmal auf einen Kommentar und dann wohnt er quasi um die Ecke. Ich krieg mich nicht mehr ein. Ich mag übrigens Speciale sehr gerne. :)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 11. September 2011 - 22:10 #

Ich esse meistens die Marie, oder das Zigeunerschnitzel mit Bratkartoffeln. Wenn wir mal wieder hingehen, sage ich bescheid. Du kannst ja auch vorbeikommen. ;)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11360 - 11. September 2011 - 11:48 #

In mancherlei Hinsicht ist es schon schade, dass die Branche nicht mehr so wie in den 90ern ist. :-/

Vidar 18 Doppel-Voter - 12490 - 11. September 2011 - 11:20 #

Oh wieder ein Shooter, ich hoffe die verkaufszahlen der Shooter brechen bald ein!
es erscheinen definitiv zu viele davon..

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2488 - 11. September 2011 - 11:22 #

schade, Syndikate war ein richtig geiles spiel damals und auch Syndicate Wars war ganz nett auch wenn es nicht an den vorgänger ran kam.
Syndikate als reinrassigers ballerspiel kann ich mir irgendwie schwer vorstellen. Vielleicht in Richtung Deus Ex, nur halt im Team und etwas Action betonter da Deus Ex ja doch eher was zum schleichen ist.

Naja lassen wir uns überraschen Starbrezze hat mit den Riddick Games ja schon ganz gute actionlastige Spiele abgeliefert

Despair 16 Übertalent - 4592 - 11. September 2011 - 11:23 #

Warum gibt's eigentlich noch keinen Shooter mit den Sims? ;)

ogir 12 Trollwächter - 1184 - 11. September 2011 - 19:09 #

hm... SIMdicate... naja, lassen wir das bevor EA noch auf komische Gedanken kommt...

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 11. September 2011 - 11:25 #

Ich bin gespannt ob das Konzept sich verkauft. Mit Syndicate verbinde ich persönlich etwas vollkommen anderes von daher werde ich einen großen Bogen um den Reboot machen.

Greisenspieler (unregistriert) 11. September 2011 - 11:27 #

Solange sich für solch ein Machwerk genügend Käufer finden braucht man sich wohl nicht zu wundern... Geld regiert die Welt und das ist in der Unterhaltungsbranche nicht anders.

Red Dox 16 Übertalent - 4190 - 11. September 2011 - 11:43 #

Ja mei, nach dem X-Com FPS Ding hat man ja eh nicht mehr an ein originales Remake geglaubt. Schauen wir mal ob das Spiel dann Spaß machen kann obwohl es nicht das bietet wofür der Name stehen sollte :-/
Hab das Riddick Game nie gespielt, aber es hat zumindest relativ gute Kritiken bekommen und wird auch bei den Steamdeals immer wärmstens empfohlen, also muß das Studio in seinem Bereich ja durchaus was richtig gemacht haben das hier abfärben könnte.

Baran 12 Trollwächter - 826 - 11. September 2011 - 11:56 #

:meh:

Natürlich kann das Ding ein guter Ego-Shooter im Cyberpunk-Szenario (Starbreeze "kann" ja Atmosphäre), aber letztlich auch nicht mehr als das. Was bleibt einem dazu zu sagen?

:meh:

Ja, das paßt.

ronnymiller 12 Trollwächter - 873 - 11. September 2011 - 12:02 #

Pfui.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10734 - 11. September 2011 - 12:14 #

Ein Shooter? Och nöööööö aber so richtig nöööö

SkrEuZ (unregistriert) 11. September 2011 - 12:17 #

Gut das EA nicht im Lebensmittelgeschäft tätig sind. Da müsste ich für eine Fleischwurst jedesmal in die Süßigkeitenabteilung.

Makariel 19 Megatalent - P - 13846 - 11. September 2011 - 22:15 #

:)

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10734 - 11. September 2011 - 12:19 #

Muss man denn aus jeder Serie einen Shooter machen? Was kommt dann? Anno 2302 der Shooter? Da muss man durch seine gebauten Städte rennen und einfach auf irgendwas schiessen.

Ich finds sowas von albern

McBeth (unregistriert) 11. September 2011 - 12:35 #

"Syndicate wird, wie erwähnt, ein reinrassiger Ego-Shooter."

Bei dem Wort "reinrassig" krempelt es mir immer wieder die Zehnnägel hoch. Furchtbar.

Anonymous (unregistriert) 11. September 2011 - 12:37 #

Ich mag das Cyberpunk Genre ja, aber ich denke das Spiel wird nicht so schön und tief wie Deus Ex. Starbreeze kann zwar was, aber ein Syndicate hätte lieber ein Syndicate werden sollen wie Deus Ex ein Deus Ex geworden ist. Mal ehrlich ... ein fisrt Person Shooter ... Hallo ... Hallo ?! Gibt es denn nurnoch ein einziges Genre ?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8143 - 11. September 2011 - 12:49 #

Die Branche tut sich echt keinen Gefallen, wenn sie all die schönen Klassiker in das Shooter-Genre quetscht. Hat schon was von Hollywood, die machen das auch gerne: Altes Drehbuch zerfleddert, billig Schauspieler + evtl ein "Star", viel CGI, fertig ist der Reboot.

Ist natürlich auch leichter. Man nehme irgendeine Engine, tausche die Texturen aus und lässt sich von nem Praktikanten die Levels basteln - wenn man die nicht auch einfach aus versatzstücken der anderen X Shooter bastelt, die das Unternehmen ja eh schon besitzt.

Ich frag mich nur: Wem hilft das? Der "Core-Gamer" der sich noch an das Spiel erinnern kann, dem sträuben sich die Haare und wird vermutlich die Finger davon lassen, es sei den es Überzeigt einen Spielerisch in einem Test - nur dann hätte man auch eine eigene "neue" Serie starten können, weil der schlechte Beigeschmack bleibt. Siehe XCom. Vielleicht ist das sogar ein passabler Shooter, aber alleine mit dem Namen würde ich das Spiel mit einer dicken Stirnfalte spielen und jedesmal laut Aufheulen. Was die Spieler angeht, die mit Syndicate nix anfangen können, für die ist der Titel nur einer unter vielen.

Ich bin froh mit zB Deus Ex: HR mal wieder einen Titel zu haben, der sich seiner Wurzeln bedient hat und sich nicht schämen muss. Hätte ja auch ein Bewejeled-Wimmelbildspiel werden können.

Shame on you, EA.

McSpain 21 Motivator - 27192 - 11. September 2011 - 12:54 #

Was ein Tiefschlag. Ich mag ja Ego-Shooter. Aber warum zum Teufel muss jedes Spiel jetzt einer sein?

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2680 - 11. September 2011 - 13:08 #

Hm Schade das EA nur noch auf das Ego-Shooter-Genre setzt. Da kann man nur noch hoffen das EA nicht auch noch dieses Franchise verwurstet. Potential ist selbst für einen Shooter mit Syndicate-Features vorhanden. Nur besteht grosse Gefahr, das es für den heutigen Shooter-Standard zu kompliziert werden könnte.

Jetzt fehlt nur noch die Ankündigung von weiteren DLC's für den Coop-Modus, und Syndicate ist endgültig im neuen Jahrtausend angekommen, bzw auf dem Stand der heutigen Zeit.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 11. September 2011 - 13:41 #

Kommt mal runter ihr krassen Nörgler! ;)

Ich bin ein großer Freund von Syndicate und erstens, es war in erster Linie immer ein Actionshooter und zweitens war es damals einfach nur ziemlich limitiert durch die technologischen Möglichkeiten seiner Zeit. Ich freue mich ziemlich auf eine zeitgemäße Interpretation. Wartet ab bis ihr es mit euren eigenen Augen seht.

Red Dox 16 Übertalent - 4190 - 11. September 2011 - 16:41 #

Eine zeitgemäße Interpretation hätte aber auch genausogut Vogelperspektive und Gamestyle von anno dazumal sein können. Man nehme Spiele wie DoW2 & SC2, picke sich das beste aus beiden Welten heraus (Levelsystem, Upgrade Armory, schnelles taktisches spielen ohne exzessiven Basenbau), arrangiere das ganze im "klassischen" Syndicate Gameplay mit neuer Grafik und neuen Möglichkeiten und schlonze dann noch einen MP rein wo sich 4 Spieler mit ihren jeweils 4 Agenten auf einer Map die Köppe einschlagen können.

Ein Zwang jetzt ein FPS zu designen weil das für irgendwen inner Chefetage zeitgenössischer ist (man siehe hier die heftige Community Abwehrreaktion bei X-com) liegt eigentlich nicht vor. Das man abwarten sollte was letztendlich bei rumkommt ist richtig, aber der fade Beigeschmack ist jetz schon vorhanden.

volcatius (unregistriert) 11. September 2011 - 13:53 #

Bemerkenswert, eagl was EA auch anfasst, es wird zu Scheiße.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2122 - 11. September 2011 - 19:28 #

Das ist doch auch quatsch! Ich hab z.B. die Dead Space Spiele echt genossen. Sind auch von EA!

maddccat 18 Doppel-Voter - 11360 - 11. September 2011 - 19:42 #

Ausnahmen bestätigen die Regel. ;)

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 11. September 2011 - 23:15 #

Sind aber schon richtig viele Ausnahmen.

volcatius (unregistriert) 12. September 2011 - 6:21 #

Ich kann nur für den PC sprechen, da haben sie eine lange Historie, Studios (Bullfrog, Westwood, Origin, an Bioware arbeitet man gerade) und Serien (etwa Command&Conquer) vor die Wand zu fahren sowie Lizenzen zu verwursten (Browserspiel Ultima), von der Pest der Spyware Origin mal ganz abgesehen.

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 11. September 2011 - 13:58 #

Da nimmt man mal wieder einen großén Namen aus der Vergangenheit um ihn einem Modernen Spiel als Etikett aufzukleben,daß mit dem Original wahrscheinlich sehr wenig zu tun haben wird.
Seltsam,wo die Marke "Syndicate" doch vor allem Veteranen ansprechen wird,die sich wie man hier sieht über so eine Abzocke eher aufregen als freuen.

Etomi 15 Kenner - P - 3861 - 11. September 2011 - 14:00 #

Hast Recht. Klingt sehr nach einem Versuch aus einem bekannten Namen noch mal ein paar Euro zu quetschen. Sehr schade. Hatte mich eigentlich schon auf den Titel gefreut. Bleibt nur zu hoffen das irgendwann jemand ein Remake fürs iPad programmiert. Hat bei Sid Meyers Pirates! ja auch sehr gut geklappt. :)

CH Guerrilla 11 Forenversteher - 732 - 11. September 2011 - 14:48 #

Wenn es so gut wird wie die Riddick-Spiele hab ich kein Problem mit einem Shooter. Ich kenne das Original nicht, die neuausrichtung wir aber wohl richtung Deus Ex 3 und BioShock gehen also ein Shooter-RpG-Mix.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12907 - 11. September 2011 - 15:25 #

Ist doch genau das selbe wie X-Com. Strategie wird zum Shooter, ist doch bei EA bekannt und es sollte mich nicht wundern. Hat man ja bei C&C auch schonmal 2x erfolglos probiert und den zweiten Versuch am Ende glücklicherweise doch gar nicht erst auf die Leute losgelassen.

ogir 12 Trollwächter - 1184 - 11. September 2011 - 19:11 #

Oh... also Renegade fand ich eigentlich ziemlich spaßig, und im Multiplayer hatten wir da einige sehr geile Matchs...

Olphas 24 Trolljäger - - 47399 - 11. September 2011 - 19:22 #

Genau, Renegade fand ich auch ziemlich gut. Und den Multiplayer-Modus mit der Basisverteidigung fand sogar ich super, obwohl ich sonst nicht gern Multiplayer-Shooter spiele.

Red Dox 16 Übertalent - 4190 - 11. September 2011 - 21:23 #

Jo, Renegade war Bombe. Die LAN Matches damit waren herrlich :) Imo eines der stark unterschätzten Spiele, weil die meisten halt immer schön am SP genörgelt haben und dem MP erst garkeine Chance gaben.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 93692 - 11. September 2011 - 15:42 #

interessant.

Severian 17 Shapeshifter - P - 7097 - 11. September 2011 - 15:58 #

Auch wenn ich ein Fan vom Original bin, könnte das durchaus interessant werden, aber dank Origin für mich ein NoGo.

mpunkt 11 Forenversteher - 685 - 11. September 2011 - 16:45 #

Man man man...früher hat man sich bei einem Screenshot und ein paar Gerüchten schon riesig auf ein Spiel gefreut. Heute ist alles nach der 1. Ankündung immer erstmal ernüchternt. Alles was an News nachkommt klingt immer erstmal nach altem Aufguß, wenig Innovation, irgendwelchen fiesen Kopierschutz Maßnahmen, Online-Zwang, reiner Geldmacherei und und und...echt schade. Das versaut einem echt die Vorfreude. Vielleicht bin ich auch einfach nur schon zu alt :)

Mr. Tchijf 14 Komm-Experte - P - 2093 - 12. September 2011 - 13:34 #

Hah! Das geht mir genauso...

Früher (vor 10-15 Jahren) habe ich als PC-Games Abonnent die Screenshots in den Previews gefressen und mich wie Bolle über Monate auf die Spiele gefreut und mein hart erspartes Taschengeld dafür ausgegeben.

Heute freue ich mich, wenn ich die bekannten Namen lese und verfalle in Nostalgie, wenn ich sehe was für ein Einheitsbrei für den vermeintlichen Key-User daraus gemacht wird.

Ich denke, dass Firmen wie EA wie der FC Bayern München aufgestellt sind. Man ist der Platzhirsch und kauft sich gute Qualität aus dem Markt hinzu. Man schwächt damit die Konkurrenz und besitzt starke Marken, die einen gewissen Kundenstamm mit sich bringen. Ob dann der ein oder andere Jan Schlaudraff oder Lukas Podolski zunächst auf der Strecke bleiben, macht in Summe nicht viel aus.

Das ist schade, ist aber übliche Praxis. Man kann nur hoffen, dass der Käufermarkt für Shooter langsam gesättigt ist und der ein oder andere Produktmanager doch mal das Risiko eingeht, keinen 08/15 Shooter aus einer Marke zu machen.

hazelnut (unregistriert) 11. September 2011 - 18:04 #

...leichenfledderer...
ea sind gerade so von sich überzeugt ..ich hoffe das sie mit bf3 gleich mal was drauf bekommen!

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 11. September 2011 - 18:54 #

Auch ein sehr blöder Kommentar. Als ob EA als einziger Publisher und Rechtehalter Lizenzen tritt. Da ist Activision ja auch kein Stück besser, allein deswegen hoffe ich dass BF3 einschlägt wie eine Bombe, damit die sich mit CoD auch mal was neues einfallen müssen.

Gerade EA hat auch sehr neue frische Ideen veröffentlich, und kaum Umsatz gemacht. Mirrors Edge, Brütal Legend sind jetzt mal nur 2 Titel.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79821 - 11. September 2011 - 21:17 #

Am besten ignorieren. Von der Haselnuß kommt seltenst was konstruktives.

hazelnut (unregistriert) 13. September 2011 - 7:39 #

und auf euch beide haben wir jetzt alle gewartet ....ihr werdet immer unverschämter echt hey...
warum sollte mein kommentar blöd sein ?
ea versucht doch gerade alles nachzumachen ...cod..steam....ja suuper idee ..ja nichts neues versuchen..lasst uns NOCH mehr ödes mainstream machen...und warum sollte sich jetzt activison was neues einfallen lassen und nicht ea ?...willst mich...?..verstecktekamera ?? hää?!

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8143 - 13. September 2011 - 12:20 #

Baldrian könnte helfen. Ruhig brauner.

Anonymous (unregistriert) 11. September 2011 - 18:14 #

überraschung überraschung. eine weitere spieleperle aus den 90ern, auf deren grab sich erleichtert wird...

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 11. September 2011 - 18:51 #

Braucht in dieser Form doch echt keine Sau. Futuristische Ego Shooter haben wir schon mit Crysis oder Deus Ex. Wenn sie sich wenigstens an der Grundstory halten würden oder sich am Ambiente anlehnen. Danach sieht es aber nicht aus. Geht wohl nur um den Namen und das Setting.

Stellt sich die Frage wieso so viele Strategie-Spiele wie X-Com, Syndicate und welche die ich sicher vergessen habe nicht in ihrer echten Form umgesetzt werden. Kaum Käufer? Auf Konsole zu schlecht ummsetzbar? Mal schauen wie lange es dauert bis wieder C&C in den Ego Bereich ankommt.

Dann sollen sie wenigstens Syndicate Wars aufpeppeln, oder ein Rundenstragtieding drauß machen und günstig auf Steam und Konsolen verkaufen. So wird der Molyneux aber sicher ein wenig traurig sein

Anonymous (unregistriert) 11. September 2011 - 18:58 #

Ich denke für ein neues Syndicate im Strategiebereich könnte man das Team nehmen, das grade am neuen Jagged Alliance arbeitet.
Denke von der Technik und vom spielerischen her passt das ganze durchaus.

Aber um deine Frage zu beantworten, Strategie kaufen die Amis nicht mehr :p.

Niemand (unregistriert) 11. September 2011 - 19:43 #

Für Strategie muss man denken, und das hat man denen halt gänzlich abgewöhnt. Die Ritalin und Aspartame Generation eben.

Kirika 15 Kenner - 3281 - 11. September 2011 - 19:07 #

echt schade :( als ego-shooter hab ich an dem Spiel kein Interesse mehr .. also pack ich wohl wieder das gute Original aus *fg*

Sonyboy 12 Trollwächter - P - 847 - 11. September 2011 - 20:02 #

Es wird ein Ego-Shooter

Das braucht mal wieder niemand.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 11. September 2011 - 20:08 #

Dann warte ich mal auf Herr der Ringe vs Aliens. :-)
Als Gollum Facehuger jagen oder mit den Hobbits vor den Aliens wegrennen.

Kauft ihr euch Spiele eigentlich nur nach Namen oder informiert ihr euch vorher ob euch das Spiel zusagt.
Ich weiß noch als Batman: Arkham Asylum angekündigt wurde hab ich oft gehört, "Achso ein Batman Spiel".
Hinterher hat es sich dann doch jeder von dennen gekauft.

deadlyend 15 Kenner - P - 2902 - 11. September 2011 - 20:50 #

Typischer Fall von : Wir machen einen Ego-Shooter - Brauchen noch eine Lizenz zum melken. Gerne auch in anderer Reihenfolge...

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7093 - 11. September 2011 - 20:59 #

Bäh. Bin enttäuscht. Dann lieber nochmal das alte Spiel. Dafür werd ich bestimmt keinen Origin Account anlegen.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2402 - 11. September 2011 - 21:25 #

Damals hab ich mal drüber nachgedacht, das es doch ein cooles Szenario für einen Shooter wär...ich bin optimistisch :)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 11. September 2011 - 21:55 #

Es wird ein Ego Shooter.

Es wird nicht in meine Wohnung gelassen.

ausgewählt (unregistriert) 11. September 2011 - 22:12 #

die spielinternen werbelogos von bullfrog waren putzig :) und die minifrauen mit den wackelbusen gehen mir jetzt schon ab :D hab die shotgun sounds damals in doom verbaut..., was für ein guter grund um doom nochmals durchzuspieln =]
die deutsche version fand ich besser obwohl die englische mit glühenden leichen und blutpfützen bevorteilt war - naja - dafür wirkt das deutsche "ausgewählt" mehr wie cyborg als das roboterhafte "S E L E C T E D".
selbst ein sehr gutes remake ist kein garant für nostalgische gefühle -- die bekommst du am besten beim original.

Makariel 19 Megatalent - P - 13846 - 11. September 2011 - 22:23 #

Im Gegensatz zu X-Com versteh ich bei Syndicate die Aufregung nicht zu 100%. Syndicate hatte dazumal auch den Fokus eher auf Action. Zumindest kann ich mich gut dran erinnern wie ich möglichst schnell versucht hab die Minigun zu kriegen und von da an alles niedergemäht hab. Rattatattata. Atlantis war brutal, das hätt ich ohne Raketenwerfer nicht geschafft. Man kann das von mir aus jetzt auch "Strategie" oder "Taktik" nennen wenn man will, für mich hat sich Syndicate aber vor allem durch das Geballer mit der Minigun ausgezeichnet ;-)

Ergo: solang's ne Minigun gibt bin ich zufrieden :D

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 11. September 2011 - 23:33 #

Ehrlich gesagt verstehe ich den ganzen Shitstorm, der hier grade abgefeuert wird, nicht wirklich. Wenn man sich anguckt, wie gut sich Deus Ex derzeit schlägt, könnte das endlich wieder mal eine Wende weg von der Acht-Stunden-Schlauchlevel-Geisterbahn hin zu Spielen mit Tiefgang bedeuten. Und Syndicate bietet sich dafür doch eigentlich gradezu an. Richtig cool wäre es natürlich mit einer Option, seinen Agenten zwischen den Missionen mit Cyber-Gadgets aufzubrezeln, wie es im Orginal möglich war.

Und ich möchte nur noch mal an Syndicate Wars erinnern, mit dem versucht wurde, das Spielprinzip aufzumotzen. Flog damals auch tierisch auf die Nase. Warum also nicht mal ein Genrewechsel? Schlimmer als das grottige Wing Commander für Xbox Live Arcade kann es ja wohl nicht werden.

RobertM 10 Kommunikator - 435 - 12. September 2011 - 0:29 #

Nächste EA-Werke

Falcon 4.1 -Battle in Cockpit
Ego-shooter, der aus der Ego-Perspektive im Cockpit einer F-14 ausgetragen wird. Dabei beamen sich die Feinde direkt ins Cockpit, wo der Ego-Charakter sich verstecken und anschleichen oder direkt in "Fernkampf" oder Nahkampf übergehen kann. Mit Dialog-Zwischensequenzen und alternativen Handlungssträngen.

Tetris -Block-Force
Third-person-schooter, in dem der Spieler einen herabschwebenden Klotz mit Persönlichkeit steuert inklusive Dialogsequenzen und Rollenspielelementen. Die Charakterpunkte können gesammelt werden, bis der Block getilgt wird. Beim Showdown ist der Hauptcharakter begraben unter den ganzen anderen Hauptcharakter-Blöcken. Dementsprechend angespannt sind dann die Dialoge.

Ultimate War on Grass
Ego shooter, in dem hunderte von Charakteren mit Golfschlägern bewaffnet die Bälle auf die Kontrahenten schlagen und mit jedem Hitpoint Prototypen-Technologie in ihre Golfbälle einbauen dürfen. Brennende Bälle; sich doublizierende Bälle; Bälle, die das Wetter beeinflussen und eine Sturmflut über den Rasen ergießen; Bälle die sich in den feindlichen Golfschläger einhacken; Bälle, die sich anschleichen und andere niederringen. Und das besondere Feature an der ganzen Sache ist: Dass der Spieler das Ganze aus der Sicht des Golfballs erlebt.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7006 - 12. September 2011 - 1:23 #

Zur letzten Spieleidee:
Schonmal was von "Links Extreme" gehört? Ist zwar nicht aus Golfballperspektive, bietet aber sonst viele der genannten Vorschläge, inkl. kleiner Nuklear-Golfbälle.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 12. September 2011 - 19:29 #

Alter du musst in die Entwicklung gehen, Lucas Arts nimmt dich mit Kusshand ^^

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24060 - 12. September 2011 - 0:31 #

Mir hat The Darkness zwar nicht gefallen, aber trotzdem ist ein neuer Shooter von Starbreeze jetzt keine Hiobsbotschaft.
Und dass das Gameplay von Syndicate im Jahr 2012 als Vollpreistitel eine Chance hätte, glaubt ja wohl niemand.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7769 - 12. September 2011 - 1:16 #

Juhu, ein Ego-Shooter. Endlich, wie lange habe ich darauf gewartet.

EA, ihr suckt einfach nur, mehr kann man dazu wirklich nicht mehr sagen. Behaltet Euren Schrott.

Anonymous (unregistriert) 12. September 2011 - 1:26 #

Die Starbreeze Studios, die Chronicles of Riddick, einen der besten Shooter der letzten Gen, produziert haben und mit The Darkness eine tolle Comicumsetzung entwickelt haben, machen einen neuen Shooter und hier heulen alle rum weil das Großmaul Molyneux mal ein nach heutigen Maßstäben mittelmäßiges Strategiespiel in dem Szenario kreiert hat.
Realsatire pur.

Sciron 19 Megatalent - P - 16339 - 12. September 2011 - 2:11 #

Als Fan des Originals find ich die Entscheidung spontan schon ziemlich bitter. Allerdings freue ich mich ja über jeden neuen (gescheiten) Cyberpunk-Titel und die Jungs von Starbreeze sind jetzt auch keine Gurkentruppe. Wenn's denn unbedingt ein Shooter werden muss, dann wenigstens auch ein guter.

Philley 16 Übertalent - P - 5428 - 12. September 2011 - 5:28 #

Junge! Das sind eine Menge Kommentare. Hier auf GG tummeln sich wohl eine ganze Mege alter PC-Hasen. Ich zähle mich ganz einfach mal dazu.
Bin wirklich skeptsich, was dai Mechanik angeht, habe aber von Anfang an befürchtet, daß es mal wieder ein Shooter wird.
Skeptisch...

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4344 - 12. September 2011 - 7:52 #

Ich kenne Syndicate auch noch original. Es war zu seiner Zeit ein gutes Spiel, hat viele Leute begeistert. Ich habe es eher aus Neugierde gespielt und bin nicht wirklich zum Fan mutiert.

Aber ich bin Fan von Starbreeze und habe deren Riddick-Spiele mehr als einmal gespielt. Wenn es also irgendwie die Abwechslung und Coolness vom Riddick einfängt, freue ich mich darauf.

Aber dass EA jetzt jede Strategie-Version von anderen Spielen in Shooter umwandelt, sehe ich auch bedenklich. Es scheint wirklich ein Tribut an die Konsolen zu sein, auf denen sich ein Strategietitel eher schlecht als Recht steuern lässt. Schade, aber es gibt zum Glück noch einige andere gute Strategie-Titel. Ich werde daher mit Sicherheit weder Anno 2070 noch die kommenenden Starcraft Episoden auslassen. Und ich glaube, beide haben bewiesen, dass man PC-exklusiv mit solch dedizierter Software sehr guten Umsatz generieren kann. Es muss nicht immer alles cross-platform sein.

Anonymous (unregistriert) 12. September 2011 - 8:08 #

Yay, ein Shooter! Wir brauchen auf jeden Fall noch mehr Games dieses unglaublich abwechslungsreichen und komplexen Genres!1!

Wer will schon sein Hirn auch nur minimal anstrengen beim gamen? Wer sich geistig bereichern will kann doch immernoch die Glotze anschalten und sich auf RTL2 intellektuell ansprechen lassen!

Ich verstehe nicht, warum manche Leute erwarten, dass irgendwer eine vergammelte IP aus den 90gern wieder ausgräbt und einfach originalgetreu "restauriert"! Sicher, eine IP, die vielleicht damals hunderttausende Fans hatte, aber diese Fans sind heute doch eh schon tot oder verheiratet!

Nein, das kann man nun wahrlich nicht erwarten! Spiele werden schließlich für das große Geld gemacht und nicht für irgendwelche nostalgischen Liebhaber! Denkt doch auch mal an die verarmten Publisher! Die müssen ihre Top-Manager schließlich auch bezahlen! Wisst ihr eigentlich, was ein Porsche heute so an Sprit frisst? Und das bei den Bezin-Preisen!

Es ist an der Zeit, dass endlich ein Schlussstrich gezogen wird. Mehr RTL2 und weniger Arte! Videospiele dienen in erster Linie der Unterhaltung und dem Geld scheffeln. Anspruch interessiert doch keinen Arsch! Wacht endlich auf, Gamer dieser Welt!

Covenant81 (unregistriert) 12. September 2011 - 8:10 #

Also kein Deus Ex gespielt, oder? Spielt sich auch wie ein Shooter nur mit einem mehr von zerebralen Aktivitäten. Ohne Worte.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 12. September 2011 - 19:27 #

Genau !

Daniel Vader (unregistriert) 13. September 2011 - 0:21 #

RICHTIG !!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 14. September 2011 - 22:33 #

Ha Ha ! Du hast keinen Erfahrungspunkt für diesen sinnlosen Kommentar bekommen und ich hab schon wieder einen ;PPP

Covenant81 (unregistriert) 12. September 2011 - 8:09 #

Ich find es überaus amüsant, wie jetzt jeder wieder über EA herzieht. Spätestens mit der nächsten CoD oder Guitar Hero Ankündigung (die kommt, verlasst euch drauf) ist es dann wieder Activision, mit dem nächsten Assassins Creed bekommt Ubisoft dann was auf die Mütze. Wo EA immerhin ein großes Spieleportfolio besitzt und auch gerne mal ein Risiko wie (natürlich fragwürdige) Neuinterpretationen ihrer Titel riskiert, kommt bei vielen anderen Publishern jedes Jahr (ja, auch EA, siehe Fifa oder NFS) immer der gleiche Kram. Aber was motz ich rum, man kann es heutzutage ja eh keinem Recht machen oder verständlich rüberbringen, es sei denn, man ist eine Person des öffentlichen Interesses oder sonst wie bekannt.

Vieles können wir gut, aber in einer Sache kann uns keiner was: dem ständigen herummeckern an Dingen. Egal wie groß, klein, relevant oder unwichtig. Hauptsache meckern.

Ich mach hier übrigens Gebrauch von meinen Recht der freien Meinungsäußerung und wem es nicht passt: Pech gehabt :)

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2146 - 12. September 2011 - 9:27 #

Oh, freie Meinungsäußerungen werden heutzutage nicht gerne gesehen. Man könnte ja vermuten, dass wir alle Individuen sind. ^^
Ich kann mich deinem Kommentar voll und ganz anschließen. Wenn man nichts zu meckern hätte, würde man darüber meckern. ;-)

Natürlich könnte man den Klassiker "nur" restaurieren, aber ich denke, im Moment spricht ein Shooter einfach mehr Käufer an, als ein Echtzeit-Taktik-Spiel. Und genauso wie damals muss ein Publisher/Entwickler Geld verdienen und das lässt sich am besten mit dem Genre bewerkstelligen, dass im Moment am meisten gefragt ist!

Anonymous (unregistriert) 12. September 2011 - 15:14 #

"reinrassiger Ego-Shooter"... nö, die sagen es wird ein FPS-Adventure. :)

Exocius 17 Shapeshifter - 7206 - 12. September 2011 - 18:54 #

War doch klar, schade schade, die nächste Serie die für einen belanglosen Shooter verwurstet wird.
War nicht anders zu erwarten und wird natürlich nicht gekauft.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 12. September 2011 - 19:26 #

natürlich nicht

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9232 - 12. September 2011 - 19:25 #

Wir pumpen 2 Millionen in die Technik, überweisen 1 Million an unsere Grafikabteilung, senden 1,5 Millionen an unsere Marketingexperten um Erfolg zu generieren uuuuuunnndd.... es ist weg Ó.ò

Schweyer (unregistriert) 13. September 2011 - 0:24 #

...und der schweyer pfeift in den dunklen Forces hinein " BLASTER AUF VOLLE STÄRKE!"

Age 19 Megatalent - P - 13988 - 12. September 2011 - 19:38 #

Schade. Das originale Spielprinzip wäre wohl heutzutage zu innovativ und risikobehaftet gewesen.

CruelChaos 11 Forenversteher - P - 731 - 12. September 2011 - 21:53 #

Ohmann ... jetzt ists ja nur noch ne Frage der Zeit bis endlich Monopoly der Shooter oder Doom Chess kommen ^^

Leimrey 11 Forenversteher - 665 - 12. September 2011 - 22:22 #

Ein... Ego-Shooter. Wow, davon hat die Industrie noch nicht genug gesehen. Es bleibt bedauerlich, wie manche Remakes und Reboots einfach nur ein Schatten ihrer einst glorreichen Geschichte sind.

DukeCoolThemDown! (unregistriert) 13. September 2011 - 0:29 #

Spielt lieber das Remake von Doom 1 im Doom3-Gewand mit HD Modelierung!

Anonymous (unregistriert) 13. September 2011 - 1:14 #

Ein Shooter? Was ist das?

ronnymiller 12 Trollwächter - 873 - 13. September 2011 - 10:32 #

Kann sich EA an die Backe schmieren das Teil.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12907 - 13. September 2011 - 11:14 #

Ich verstehe nicht wieso alle Leute so skeptisch sind. Ich meine das originale Syndicate hatte doch alle Elemente die man auch für einen taktisch geprägten Ego-Shooter verwenden kann. Wenn sie das Universum gut rüberbringen und man das Gefühl hat das Spiel in einer neuen Kameraperspektive zu erleben, dann ist doch alles super.

Hatte mich oben zwar negativ geäußert, aber bei genauerer Betrachtung, ein Versuch ist es allemal wert. Ich persönlich fand C&C Renegade eher nicht so gut, weil es das Universum eben nicht originalgetreu in die Ego-Perspektive brachte und sich da zuviel künstlicherische Freiheit erlaubte welche auch im geschichtlichen Hinblick auf C&C2, 3 und 4 haarsträubend sind. Wenn EA daraus gelernt hat, kann es aber sehr wohl was werden. Immerhin kann es nicht schlimmer als ein XCom werden, denn das hat ja bedauerlicherweise ja nicht einmal mit dem Universum zu tun, da waren selbst Genreversuche wie Interceptor oder Enforcer mehr X-Com als das neue Spiel.
Ich finde es auch nicht schlimm, dass man eine alte Marke für solche Versuche verwendet, denn wenn es nichts wird landet die Marke genau wieder da wo sie herkommt, in der Versenkung und ist damit kein ernsthafter Verlust für die Spielegemeinde. Denn wenn jemand von Marktschädigung spricht hat die Person den Schuss eh nicht gehört, Marktschädigung wäre es, wenn Syndicate irgendwie eine aktuelle Reihe wäre, aber von der Marke gab es Jahrelang gar NIX, also kann da auch nichts kaputt gehen.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1965 - 13. September 2011 - 15:02 #

Ich denke, den meisten hier (einschliesslich mir) geht es sogar weniger um Syndicate direkt, sondern um die allgemeine Tendenz der letzten Monate. Das ist ja nicht die erste News hier, in der man mehr oder weniger erfreut davon lesen kann, dass ein altgedienter Rundenstrategie-,Echzeitstrategie-, Adventuretitel als Shooter wiederkommt, um auch hibbeligen 14-jährigenzu gefallen. Siehe z.B. XCOM oder Jagged Alliance (okay, zugegeben, das bleibt wenigsten ein Stratgeiespiel- wenn auch Echtzeit).

Ich merke an mir selber, dass ich solchen Ankündigungen zunehmend feindselig gegenüberstehe, obwohl ich eigentlich auch mal ganz gerne ab und zu ´nen Shooter spiele. Der Grund bei mir ist einfach zunehmende Verzweiflung: Ich muss immer mehr erkennen, dass ich wohl einfach nicht mehr zeitgemäß bin und die Genres, die mich wirklich interessieren (Strategie in allen Facetten) outer sind als der Gemüseburger beim Meckes...

Cam1llu5_EX 14 Komm-Experte - 2610 - 13. September 2011 - 15:12 #

Schade. Hätte mich mal wieder sehr über ein Taktikspiel gefreut.

DukeCoolThemDown! (unregistriert) 13. September 2011 - 22:42 #

jo, aber wie !

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 13. September 2011 - 15:47 #

Das geht nach 200 Kommentaren wahrschinlich unter, aber hier ist ein sehr lesenswerter Artikel von 1UP, der die Firmengeschichte von Starbreeze behandelt. Viele interessante Sachen stehen da drin, unter anderem auch, dass Syndicate wohl ein First-Person-Spiel wird (Artikel ist vom 2.6.):
http://www.1up.com/features/starbreeze-secret-history

Anonymous (unregistriert) 13. September 2011 - 17:18 #

schade/traurig
...Civ 6 als shooter wär doch auch ne Idee ?

aber jetzt ma ehrlich:
good news everyone ! Lange Zeit haben wir kein Schokoladeneis mehr angeboten, doch jetzt kommt es zurück ! Und zwar als Erdbeereis, na is das nicht toll. Und wer heute vorbestellt bekommt ein Schirmchen ! Später nach relase wird das Schirmchen als dlc für nur 4,99 zur Verfügung gestellt.

..was ist nur mit dieser GameIndustrie los ? Sind da jetzt die Genies aus dem Musikmanagement unterwegs und machen games wie die top40 ?

Lexxington 05 Spieler - 47 - 13. September 2011 - 18:52 #

Wie Syndicate als FPS aussehen könnte kann man an E.Y.E. Divine Cybermancy sehen. Ein Spiel welches ich jedem Cyberpunk/Sci Fi Fan ans Herz lege, obwohl es durchaus nicht ohne Mängel ist, was ich bei einem Indie Spiel aber verzeihen kann.

Zurück zum Thema:
Schauen wir mal wie das Spiel letztendlich wird. Die ersten Screenshots sind aber so dermaßend nichts sagend und 08/15 das ich schlimmes befürchte.

RobertM 10 Kommunikator - 435 - 13. September 2011 - 21:03 #

Okay, aber wenn darin die Überzeugungsstrahler auftauchen und das Ganze packend inszeniert ist, dann könnte ich es mir noch einmal überlegen.

Nisch 09 Triple-Talent - 325 - 14. September 2011 - 12:02 #

Gut oder schlecht, wird sich zeigen.
Aber der Missmut der meisten ist absolut nachvollziehbar.
Bin selbst ziemlich misstrauisch und was die Screenshots betrifft, find ich das sie nach viel und nichts aussehen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit