GG-Video: Space Marine (First15)

PC 360 PS3
Bild von Christoph Hofmann
Christoph Hofmann 55130 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtBetatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlicht

7. September 2011 - 6:57 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Warhammer 40.000 - Space Marine ab 17,30 € bei Amazon.de kaufen.

Das neuste Werk von Relic Entertainment, Warhammer 40.000 - Space Marine, ist seit gestern im Laden erhältlich. Damit wagt sich das kanadische Studio zum zweiten Mal -- Versuch Nr. 1 war 2006 der Xbox-360-Titel The Outfit -- in seiner Geschichte aus dem bekannten Metier der Echtzeitstrategiespiele (Homeworld, Company of Heroes, Dawn of War) heraus und veröffentlicht einen reinen Actiontitel, der zudem deutlich auf Konsolen zugeschnitten ist. Darin schlüpft ihr in die Rolle eines Ultramarine und macht vor allem eines: zahllose Orks metzeln.

In unserem First15-Video zeigen wir euch die ersten 18 Minuten aus der deutschen PC-Version mit den höchsten Grafikeinstellungen. Ihr seht das Intro und die ersten zwei Kapitel des ersten Aktes gefüllt mit vielen Zwischensequenzen und allerlei Kämpfen gegen Orks und Goblins inklusive einigen der brutalen Finishing-Moves.

Unser ausführlicher Testbericht wird voraussichtlich erst am Samstag erscheinen. Unsere Testversion, die der Retailfassung entspricht, ließ sich erst gestern aktivieren. Zwar haben wir mittlerweile ein paar Stunden damit verbracht, aber in der kurzen Zeit konnten wir uns noch kein komplettes Bild über die positiven und negativen Seiten des Titels verschaffen. Speziell die Frage, ob die blutige Schnetzelei auf Dauer ihren Reiz verliert oder ob die Entwickler im späteren Verlauf des Spiels doch noch etwas mehr Abwechslung eingebaut haben, können wir noch nicht beantworten. Und auch den Mehrspielermodus haben wir bislang nur kurz angespielt.

Viel Spaß beim Ansehen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)