Steam Trading offiziell gestartet

Bild von Tand
Tand 4105 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,A3,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

7. September 2011 - 16:17 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Seit gestern Abend bietet Valve einen neuen Dienst für ihre Downloadplattform Steam an. Mit Steam Trading könnt ihr mit anderen Spielern Ingame-Gegenstände sowie Steam-Geschenke handeln. Der Handel mit Items wird zurzeit nur von den Valve-Titeln Team Fortress 2 und Portal 2 unterstützt sowie von Spiral Knights von Sega. Valve will das Angebot aber in den nächsten Monaten noch vergrößern und ist bereits mit Publishern im Gespräch.

Im Gegensatz zu den Items betreffen die Steam-Geschenke die Spiele selbst. Wenn ihr im Steam-Shop ein Spiel als Geschenk kauft oder eines doppelt habt, könnt ihr sie zunächst im Gegenstandsinventar ablegen, anstatt sie sofort zu verschenken. Interessant für deutsche Spieler: Beim Handel gibt es offenbar keine territorialen Beschränkungen. Valve führt mit dem neuen System aber keine Möglichkeit zum Handel mit "gebrauchten" Spielen ein. Einmal aktivierte Software ist vom Handel ausgeschlossen.

Zusätzlich zum Steam Trading hat Valve der Freundesliste eine neue Funktion spendiert. Ihr könnt nun euren Freunden Tags zuweisen und habt damit eine bessere Übersicht über euren Freundeskreis. Weitere Informationen könnt ihr dem offiziellen FAQ entnehmen.

Loki 11 Forenversteher - 597 EXP - 7. September 2011 - 13:17 #

Och menno...hatte schon ein dickes Grinsen im Gesicht, als ich die Headline las...hatte echt gehofft, man könne nun gebrauchte Titel handeln...
Naja, weiß auch nich was ich mir dabei dacht...war wohl ein kleiner Anflug von Naivität...die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt^^

Larsebalg 16 Übertalent - Abo - 4719 EXP - 7. September 2011 - 13:25 #

Habe auch kurz daran gedacht... Aber schon beim Klicken verworfen - leider zu Recht :-(

q 17 Shapeshifter - 6711 EXP - 7. September 2011 - 13:26 #

Kann doch alles noch kommen. Valve weiss doch, was gewünscht wird.

Crizzo Community-Moderator - Abo - 10148 EXP - 7. September 2011 - 13:31 #

Von den Publishern ist das ganz sicher nicht gewünscht und deshalb wird das so schnell nicht kommen. ;)

Larnak 19 Megatalent - Abo - 17885 EXP - 7. September 2011 - 13:58 #

Gerade deshalb (weil die Publisher das so gut es geht blockieren möchten), könnte Valve daraus vielleicht Kapital schlagen. Denn: Spiele auf Steam nicht anbieten könnte sich immer mehr zu einem gewichtigen Nachteil entwickeln, den viele nicht tragen wollen, Steam hat also durchaus eine gewisse Machtposition, um so etwas durchzuziehen. Auf der anderen Seite kann es natürlich Kunden anziehen, wenn die anderswo keinen Gebrauchthandel mehr durchführen können.

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 7567 EXP - 7. September 2011 - 15:57 #

Steam ist zur Zeit eher in der Defensive, weil die großen Publisher ihre eigenen Portale aufziehen, siehe jüngstes Beispiel EAs Origin.

Anonymous (unregistriert) 7. September 2011 - 20:43 #

Jüngstes und einziges Beispiel...

utarefson 08 Versteher - 203 EXP - 8. September 2011 - 19:11 #

Nein, es gibt auch das neue Gamestopding, direct2drive,desura,etc.

Mazrim_Taim 14 Komm-Experte - Abo - 2513 EXP - 8. September 2011 - 19:50 #

Die gab es auch vorher schon und ich kenne keinen der die nutzt.
Als einzige direke Konkurenz würde ich Impulse sehen.

MachineryJoe 16 Übertalent - Abo - 4029 EXP - 9. September 2011 - 12:55 #

Jetzt kennst Du jemanden, der Direct2Drive nutzt, denn durch die UK Wechselkurse kann man da Neuerscheinungen günstiger als bei Steam oder Amazon kaufen.

Anonymous (unregistriert) 7. September 2011 - 14:55 #

Ich auch. Aber vielleicht ist es ja ein Vorläufer und in zwei, drei Jahren können wir Spiele weitergeben. Technisch sicherlich weniger aufwendig, als dieses Item-Trading. Und man kann ja auch jetzt schon Spiele (kaufen und) verschenken.

Lacerator 15 Kenner - 3249 EXP - 7. September 2011 - 15:26 #

Ich dachte auch kurzzeitig, dass ich heute Abend meinen Steam-Account ausmisten könnte. ;)

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 7567 EXP - 7. September 2011 - 15:54 #

Wieso sollte sich Steam die eigene Geschäftsgrundlage entziehen?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 6039 EXP - 7. September 2011 - 13:45 #

Na wenn da mal nicht einer die Büchse der Pandora aufgemacht hat... ;)

Sisko 20 Gold-Gamer - 20785 EXP - 7. September 2011 - 14:13 #

Für doppelte Spiele, die man bei den diversen Paketen während der Sales schon mal hat, sicher interessant. Wobei da bis jetzt teilweise explizit ausgeschlossen wurde, dass man einen schon vorhandenen Titel nochmal bekommt.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 36720 EXP - 7. September 2011 - 14:28 #

Was ist jetzt eigentlich der Unterschied zwischen dem Trading von Gifts jetzt und dem Versenden davor? Das funktioniert doch immer noch gleich...

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 EXP - 7. September 2011 - 14:40 #

ich denke mal das man traden so sehen soll wie ebay. man stellt was rein und bekommt das gesuchte dafür von einer anon person. beim giften kennt man ja meist schon namen etc

q 17 Shapeshifter - 6711 EXP - 7. September 2011 - 16:31 #

Jetzt kann man halt direkt etwas anbieten etc... vorher beim Giften war es halt nur einseitig. Jetzt gibts dafür unter Umständen eine Gegenleistung wie einen schicken Team Fortress 2 Hut :D

Kannst ja auch, wenn du lange TF2 gespielt hast, und keine Lust mehr hast, einfach dein gesamtes Inventar gegen neue Spiele eintauschen. Manch einer hat ja einen Wert von mehreren 100€ im TF2 Backpack.

K-Oz 10 Kommunikator - Abo - 506 EXP - 7. September 2011 - 15:16 #

Heißt das dann auch, dass ich jedes Spiel, das ich im Rahmen eines Bundles kaufe und schon habe, als Gift zur Verfügung steht (wenn das Spiel die Trade-Funktion generell unterstützt natürlich)? Oder geht das weiterhin nur bei wenigen ausgewählten Titeln?

Ekrow 15 Kenner - 3310 EXP - 7. September 2011 - 16:36 #

Ich habs schon zur Beta getestet. Ich brauchs nicht so wirklich :>

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang