App der Woche: Jetpack Joyride
Teil der Exklusiv-Serie App der Woche

iOS
Bild von Bernd Wener
Bernd Wener 13733 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C10,A10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

7. September 2011 - 13:01 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Halfbrick, die Entwickler hinter dem mittlerweile sogar für Kinect erschienenen Fruit Ninja, schlagen wieder zu. In Jetpack Joyride mimt ihr erneut die Halfbrick-Ikone Barry Steakfries. Mit einer zum Jetpack umfunktionierten Minigun weicht ihr in einer geheimen Forschungseinrichtung Raketen und elektrischen Barrieren aus und versucht, so weit wie möglich voranzukommen. Jetpack Joyride hat das Zeug, der nächste große Wurf im Runner-Genre nach Tiny Wings zu werden.
 
Die Steuerung ist denkbar simpel: Je länger ihr mit dem Finger das Display berührt, desto höher fliegt Barry. Lasst ihr los, sinkt er nach unten. Mit der Zeit wird Barry immer schneller und die Hindernisse schießen nur so auf euch zu. Schnelle Reflexe sind gefragt, denn die Platzierung der Energiebarrieren ist zufallsgeneriert. Auswendig lernen ist nicht möglich. Immer wieder gibt euch das Spiel kleine Nebenziele vor, wie beispielsweise zehn Forscher abzuklatschen oder innerhalb eines Laufs 300 Münzen zu sammeln. Erfüllt ihr einige davon, steigt ihr im Level auf. Das hat zwar spielerisch keine Bedeutung, trotzdem wissen die kleinen Aufgaben zu motivieren. 
 
Neben dem Minigun-Jetpack ist Barry auch in kuriosen Fahrzeugen wie dem Profit-Vogel unterwegs.
 
Aufgesammelte Münzen könnt ihr in optische Upgrades, wie beispielsweise einen schicken Harald-Fränkel-Gedenk-Iro oder einen Kaugummi-Jetpack investieren. Daneben gibt es aber auch hilfreiche Gimmicks wie einen 750-Meter-Vorsprung, mit dem ihr unverwundbar und in Wahnsinnstempo die ersten (einfachen) Meter quasi überspringen könnt. Eine andere, weit seltenere Münzenart ist für den einarmigen Banditen vorgesehen. Wenn ihr das Zeitliche segnet, dürft ihr diese Münzen an so einer Maschine verspielen. Mit ein wenig Glück werdet ihr wiederbelebt, bekommt einen Batzen Geld gutgeschrieben oder schnippt euren toten Körper mit einer Bombe noch die entscheidenden letzten Meter weiter.
 
Auch unterschiedliche Fahrzeuge beziehungsweise Anzüge könnt ihr aufgabeln. Neben einem Walker oder einem verdammt schnellen Motorrad könnt ihr auch den Anzug des Gravity Guy (von Miniclip) oder den witzigen Profit-Vogel – eine Anspielung auf Tiny Wings und Angry Birds – aufsammeln. Die Fahrzeuge behaltet ihr solange, bis ihr in ein Hindernis kracht. Danach geht es wieder per Jetpack weiter. Sie sind somit nicht nur unterhaltsam und sorgen für Abwechslung, sondern verschaffen euch auch eine Art Extraleben. Jetpack Joyride unterstützt Open Feint und Apples Game Center. Erwähnt werden sollte noch, dass Ungeduldige die Münzen auch für echtes Geld per In-App-Kauf erwerben können. Das ist aber weder notwendig, noch wird es im Spiel aufdringlich beworben. Löblich!
 
Fazit und Fakten
 
Nach Tiny Wings ist Jetpack Joyride der nächste Stern am Runner-Himmel. Gerade, als wir dachten, das Genre sei auf iOS nun endgültig ausgelutscht, wie ein altes Pfefferminz-Bonbon, bringt Halfbrick mit vielen Spielelementen Abwechslung und frischen Wind in diese Kategorie. Die Universal App bietet für wenig Geld kurzweilige Unterhaltung.
  • Preis am 7.9.2011: 0,79 Euro (Universal App)
  • Unterstützung von Open Feint und Game Center
  • Endlos-Runner-Spiel mit vielen Upgrades
  • Schicke Grafik und Ohrwurm-Titelsong

Video:

raumich 16 Übertalent - 4673 - 7. September 2011 - 14:03 #

Bin das Ding schon einige Zeit am Zocken. Ähnlich süchtig machen wie Canabalt. Sehr zu empfehlen.

Basilius 16 Übertalent - 4774 - 7. September 2011 - 15:38 #

Hatte gehofft, dass das Spiel die nächste App der Woche wird und siehe da! Super Spiel.

McGressive 19 Megatalent - 13872 - 8. September 2011 - 11:16 #

Barry Steakfries ist einfach 'ne coole Socke =D
Die beiden quasi Vorgänger 'Monster Dash' und 'Age of Zombies' gehören zu meinen Lieblings-iOS-Spielen, daher wird's wohl oder übel mal wieder Zeit für eine iTunes-Karte...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Action
Arcade
nicht vorhanden
12
Halfbrick Studios
Halfbrick Studios
01.09.2011
Link
7.5
AndroidiOSPS4PSVita