BITKOM: „Apps-Boom geht weiter“ // 15. Mio Apps hierzulande

Bild von ChrisL
ChrisL 137308 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S8,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

7. September 2011 - 11:28

Der Branchenverband Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) teilte anhand einer Pressemitteilung mit, dass der Erfolg von Handy- oder Smartphone-Applikationen unvermindert andauert. Demnach würden bei mehr als 15 Millionen Deutschen – vor einem Jahr waren es noch etwa 10 Millionen – entsprechende Programme auf Handy oder Smartphone installiert sein. Im Durchschnitt sind auf jedem Handy 17 Apps installiert – allerdings gibt es nach wie vor viele Nutzer, die oft gar nicht wissen, ob ihr Gerät die kleinen Programme überhaupt unterstützt. Rund 1.000 Bundesbürger ab 14 Jahren wurden für die repräsentative Umfrage des Instituts Forsa im Auftrag des BITKOM befragt.

Nach den Umfrageergebnissen sind besonders Navigations-Apps sowie jene für den Zugriff auf soziale Netzwerke beliebt, aber auch Bereiche wie Informationen zu Reisen oder die Nutzung von Online-Medien werden durch Applikationen unterstützt. Im vergangenen Jahr betrug der durchschnittliche Preis für kostenpflichtige Apps 3,25 Euro – etwa 90 Prozent aller in Deutschland heruntergeladenen Applikationen waren jedoch kostenlos. Nach eigenen Berechnungen des Bundesverbandes sowie Daten des Marktforschungsinstituts research2guidance existieren gegenwärtig weltweit um die 520.000 der Mini-Programme.

Nicht besonders überraschend sind die Daten zu den Altersgruppen: So werden die Apps besonders intensiv bei den 14–29-jährigen genutzt; im Schnitt haben diese 22 der Programme auf ihrem Gerät installiert. 14 Prozent der Nutzer gaben zudem an, unsicher darüber zu sein, ob ihr Handy oder Smartphone Applikationen überhaupt unterstützt. Umfrageteilnehmer in der Altersgruppe ab 60 ließen erkennen, auf diesem Gebiet gar nicht versiert zu sein. Nur jeder dritte Handybesitzer (32 Prozent) geht bislang davon aus, dass die Programme auf seinem Handy funktionieren. Der Ansicht, dass das eigene Gerät die Applikationen nicht verarbeiten kann, sind etwa 53 Prozent der Umfrageteilnehmer.

Auf GamersGlobal stellen wir euch jede Woche – in der Regel mittwochs – in unserer Reihe „App der Woche“ ein entsprechendes Programm aus dem Spiele-Bereich vor, der in der BITKOM-Umfrage nicht aufgeführt wird und demnach, in Bezug auf das Gesamtergebnis, bislang wahrscheinlich keine erwähnenswerte Kategorie darstellt.

Anon (unregistriert) 7. September 2011 - 11:36 #

Ich schätze der wird trotzdem eines Tages wieder abnehmen, nämlich genau dann wenn sich der Funktionsumfang ohne Probleme im Webbrowser darstellen läßt und somit die Anpassung auf diverse Geräte erleichert.

Anonymous (unregistriert) 7. September 2011 - 14:07 #

"aus dem Spiele-Bereich vor, der in der BITKOM-Umfrage nicht aufgeführt wird und demnach, in Bezug auf das Gesamtergebnis, bislang wahrscheinlich keine erwähnenswerte Kategorie darstellt."
Das ist eine BITKOM-Studie. Alles was die veröffentlichen ist grundsätzlich zweifelhaft. Daher würde ich auch nicht solche Schlußfolgerungen ziehen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)