Epic-Designer: „Kinect sollte in nächster Xbox integriert sein“

360
Bild von ChrisL
ChrisL 137334 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S8,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

4. September 2011 - 12:02 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox 360 ab 136,99 € bei Amazon.de kaufen.

Alan Willard, beim Unternehmen Epic Games als Senior Technical Artist und Designer angestellt, äußert sich in der aktuellen Ausgabe des Official Xbox 360 Magazine zu einer möglichen zukünftigen Microsoft-Konsole und den Vorteilen einer standardmäßig integrierten Kinect-Funktion. Auf diese Weise wären Entwicklerstudios seiner Ansicht nach in der Lage, bessere Spiele für die Bewegungssteuerung zu entwerfen, würde diese bereits in einer neuartigen Xbox vorhanden sein. Willard dazu:

Während [des Entwickelns] von First-Party-Spielen – bei denen man sich nicht darauf verlassen kann, dass die benötigte Hardware [bei der Zielgruppe] auch tatsächlich vorhanden ist – entsteht das Problem, dass man Bestandteile integriert, die eigentlich nichts zum Spiel beisteuern. Im Grunde genommen ist das nur Augenwischerei. Sobald wir wissen, dass [Kinect] vorhanden ist, können wir es in einer viel tieferen Ebene in das Spiel integrieren.

Der Epic-Games-Mitarbeiter ist zudem der Meinung, dass die nächste Welle entsprechender Titel die Kinect-Hardware besser ausnutzen wird:

Ich denke, es wird eine sinnvollere Verbindung zwischen dem Kinect-Interface und dem Design jener Spiele geben, mit deren Entwicklung begonnen wurde, nachdem Kinect veröffentlicht wurde.

Letztendlich sieht der Designer die einzig wahre Lösung jedoch darin, die Funktionalität der Bewegungssteuerung mit der Konsole selbst auszuliefern, um dadurch die Entwicklung besser Spiele zu ermöglichen – entsprechende Beispiele nennt Willard allerdings nicht:

Im Moment ist Kinect ein Zusatzgerät. Würde die nächste Generation jedoch [in die nächste Konsole] integriert sein, denke ich, dass es viel mehr Spiele geben würde, die die Bewegungssteuerung auf eine intelligente Weise nutzen würden, da sich Entwickler dann auf das Vorhandensein [der Kinect-Technologie] verlassen könnten.

Im März dieses Jahres schaffte es Microsoft mit der Kinect-Bewegungssteuerung in das Guinness Buch der Rekorde: Zehn Millionen Auslieferungen an den Handel bedeuteten den Eintrag „sich am schnellsten verkaufendes Gerät im Bereich Unterhaltungselektronik“. Darüber hinaus konnte der Konzern aus Redmond zum damaligen Zeitpunkt die Marke von zehn Millionen an den Handel ausgelieferte Kinect-Titel erreichen (wir berichteten).

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 85955 - 4. September 2011 - 1:36 #

Na das wär doch ne idee, oder wärs das nich...

Anonymous (unregistriert) 4. September 2011 - 3:57 #

Na, ich weiß ja nicht ...

Unter Integration stelle ich mir was anderes vor.
Kinect kann man vielleicht in den Fernseher
integrieren, aber nicht in die XBox.
Außerdem bleibt das Problem, dass vielleicht
nur 30% es nutzen können oder wollen.
(Ich zahl doch nicht 50 Euro mehr Miete, damit
ich endlich Platz für Kinect habe - teures Abo ...)

Die Gamepads der XBox sind auch nicht ins Gerät
integriert, trotzdem werden sie von jedem Spiel
unterstützt. Ist doch nur eine Frage der
Verbreitung. Gamepad hat jeder, Kinect nicht.

Warum sollte es sich nicht lohnen, schon heute ein
reines Kinect-Spiel zu bringen? Es haben sich
mehr Kinect verkauft als Nintendo 3DS und dafür gibt
es doch auch Spiele, die auf DS nicht mehr laufen, oder?
Es gibt auch Titel die Wii Motion Plus brauchen, obwohl
das nicht jeder hat.
Wer sein Spiel über Steam verbreitet verliert auch alle
Kunden, deren PC hinter einem sicheren Web-Proxy hängt.
Und wer Online-Zwang als Kopierschutz wählt, verzichtet
auch freiwillig auf Millionen von Kunden.

Die Integration im Fall Kinect brächte also herzlich wenig ...

virgo (unregistriert) 4. September 2011 - 14:18 #

Es gibt eine Linse mit der du die Entfernung zur Kiste verringern kannst, heisst Zoom for Kinect für knapp 30Pfund.

Aber wer würde sich denn freiwillig ne Überwachungskamera in die Wohnung stellen die er nicht mehr getrennt steuern kann? Am besten noch mit Always On Zwang. Mini-Beamer wäre da schon eher was.

Anonymous (unregistriert) 6. September 2011 - 9:18 #

Eine Integration würde man sinnvoller weise natürlich als ein abnehmbares Modul machen, das man frei von der Konsole weg bewegen könnte.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 4. September 2011 - 7:47 #

Das heißt man müsste es auch benutzen, nur nicht jeder will den zappelkram benutzen!
Nehme da lieber ne Wiimote/Move in die Hand anstatt in der gegend zu fuchteln

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 4. September 2011 - 8:57 #

Meine Xbox steht im Regal, auf dem Boden. Dann müsste man Kinect aus der Box ziehen können...Hmmm, gibt es das nicht aktuell schon so? :)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 4. September 2011 - 9:09 #

Und 9 Monate später kommt eine Lite-Version ohne Kinect und ohne Laufwerk, die auf "online-only" und Festplattenspeicherei setzt... toll.

Deadpool 12 Trollwächter - P - 1150 - 4. September 2011 - 11:06 #

Ist ja interessant, dass sich der gute Mann so eingehend mit der kommenden Xbox auseinander setzt, wo doch Epic seit neuestem den PC wieder als Leadplatform betrachtet.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 4. September 2011 - 12:21 #

Zusammenhang? Natürlich müssen sie sich auch mit den Möglichkeiten anderer bzw. zukünftiger Plattformen auseinandersetzen, wenn sie dafür entwickeln wollen bzw. aus finanzieller Sicht sogar müssen. Da spielt die Wahl der Leadplattform keine Rolle.

Captain Placeholder (unregistriert) 4. September 2011 - 14:12 #

Die Gedanken sind frei...

MichaelK. (unregistriert) 4. September 2011 - 12:25 #

Warum nicht in das Gamepad einbauen? Das legt man vor sich auf den Tisch und fertig. Da die Konsole sonstwo stehen könnte, wäre die eingebaute Lösung nicht so praktisch.

toji 14 Komm-Experte - P - 2231 - 4. September 2011 - 12:34 #

hmmmmmm....ob die konsole dann auch um den Kinect preis auch teurer wird ??

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 4. September 2011 - 13:13 #

Ich hab Kinect gekauft, würde es auch gern nutzen - aber mir fehlt ungefähr 1 Meter !
Da hilft es mir auch nix wenn das irgendwann integriert ist.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 4. September 2011 - 13:39 #

Dir fehlt 1 Meter was?
Fehlt dir jetzt 1 Meter Körpergröße, auch mit 80 cm müsste die Kinect finden können. ;-)
Mir fehlen auch 80 Mrd.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 4. September 2011 - 13:58 #

man benötigt 3 m Platz vorm Gerät damit das ganze auch wirklich 100% funktioniert

Anonymous (unregistriert) 4. September 2011 - 14:21 #

amazon.com/Zoom-Kinect-Xbox-360/dp/B0050SYS5A
The Zoom reduces the play range required to enjoy Kinect software by up to 40 percent

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 4. September 2011 - 14:56 #

Weiter oben war schon ein kommentar der nur 50€ Miete bezahlen musste, um Kinct Spielen zu können, warscheinlich musste er aber auch Umziehen.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 4. September 2011 - 13:44 #

Mir fehlt 1 Meter mehr Abstand von TV zu Couch.....
Wobei...wenn ich 1 Meter kleiner wäre, dann würd das auch passen. Also eines von beidem.

Apokalypse 17 Shapeshifter - 6613 - 4. September 2011 - 13:54 #

Ich glaube auch, dass eine verbesserte Version von Kinect der nächsten XBOX beiliegt und der Controller vielleicht sogar komplett wegfällt. Die Technik die hinter Kinect steckt ist einfach mal zu gut um sie zu vergessen.
Das ganze hat Microsoft auch eine ganze Menge an Geld gekostet Kinect zu entwickeln.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2083 - 4. September 2011 - 14:02 #

Während [des Entwickelns]
Genitiv.

Grüße,
Passatuner

Nokrahs 16 Übertalent - 5683 - 4. September 2011 - 15:35 #

Sollen einfach nen Gutschein für 3 Jahre Fitness Studio beilegen und das Kinect Gedöns als "fail" aus der Produktliste streichen.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3470 - 7. September 2011 - 13:06 #

Sich zwischen andere schwitzende Bäuche zu stellen ist doch eher was für PS'ler... ;)

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3470 - 7. September 2011 - 13:09 #

An alle die Angst haben, weil ihre Xbox auf dem Boden / hinter der Waschmaschine steht: Mit "integrieren" meint der Kerl lediglich, daß bei jeder neu verkauften Xbox Kinect _dabei_ ist. Ob die Kameras in der Konsole sitzen ist dabei egal, sogar sehr unwahrscheinlich. Selbst wenn ab sofort also nur noch Bundles verkauft würden (oder mit der nächsten Box) wäre das in seinem Sinne "integriert".

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)