Minecraft: Warum es nicht auf Steam verfügbar ist

PC Browser andere
Bild von ChrisL
ChrisL 137334 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S8,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

30. August 2011 - 8:59
Minecraft ab 18,40 € bei Amazon.de kaufen.

Anfang Juli dieses Jahres erreicht Minecraft die Marke von 10 Millionen Spielern (wir berichteten) – ein nach wie vor sagenhafter Erfolg, der vielleicht noch gesteigert werden könnte, wenn der Indie-Titel auf Steam verfügbar sein würde? Aber aus welchem Grund ist das Spiel auf Valves Plattform eigentlich nicht erhältlich? Diese Frage wurde dem Entwickler Markus Persson zum ersten Mal während der Penny Arcade Expo gestellt. Da dieser der eigenen Aussage nach Transparenz großartig findet, veröffentlichte er in seinem Weblog gestern seine Antwort, beginnend mit Lob über Steam:

Steam ist die beste digitale Vertriebsplattform, die ich je gesehen habe. Ich habe dort unglaubliche Geld-Mengen ausgegeben und besitze eine irrsinnige Anzahl von Spielen. [Steam] funktioniert großartig, bietet ausgezeichneten Service und es erinnert sich an die Daten meiner Kreditkarte, so dass für mich kein Hindernis entsteht, wenn ich ein Spiel kaufen möchte. Die einzigen Nachteile, die mir einfallen, sind, dass der Offline-Modus ein wenig unsolide ist und dass die Spiele-Listen manchmal voll mit DLC-Veröffentlichungen für Zeug sind, das ich überhaupt nicht besitze – aber das sind nur kleine Beschwerden!

Nach diesen vorrangig lobenden Worten, folgt in Perssons Posting das „Aber ...“. Unter anderem ist er der Ansicht, dass er – würde Mincecraft via Steam erhältlich sein – verschiedene Dinge nicht anbieten könnte und die Community in der Folge in zwei Teile zerfallen würde:

Auf Steam verfügbar zu sein, würde eine Menge von dem limitieren, was wir uns erlauben, mit dem Spiel anzustellen und wie wir mit den Usern umgehen. Wir würden (wahrscheinlich?) nicht in der Lage sein, sagen wir, Umhänge zu verkaufen oder einen Karten-Markt auf minecraft.net anzubieten, der auch Steam-Kunden auf eine Weise zugänglich ist, die Valve glücklich macht. Die Minecraft-Community würde somit im Grunde in zwei Teile gespalten werden – und nur ein Teil der Spieler hätte Zugriff auf all den ausgefallenen Inhalt, den wir in das Spiel integrieren wollen.

Nach Aussage des Spiele-Entwicklers habe man mit Valve bereits darüber gesprochen, zugleich macht er deutlich, dass er definitiv die Gründe dafür versteht, warum das Unternehmen die Kontrolle über die Plattform wahren möchte. Persson abschließend:

Es besteht eine gewisse Unvereinbarkeit zwischen dem, was wir gerne machen möchten, und dem, was Valve tun möchte. Demnach gibt es keine große Auseinandersetzung, wir wollen einfach nur nicht einschränken, was wir mit Minecraft noch anstellen möchten. Wie erwähnt, Steam ist großartig. Viel besser als gewisse andere digitale Vertriebsplattformen, auf denen wir Minecraft definitiv nicht veröffentlichen würden.
Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 30. August 2011 - 8:33 #

Steam braucht es auch gar nicht.
Und solange ich als Alpha-User alles kostenlos bekomme, kann mir Steam gleich mehrmals gestohlen bleiben :)

Sisko 22 AAA-Gamer - 31701 - 30. August 2011 - 10:03 #

ich verstehe auch nicht, warum jetzt jedes Spiel unbedingt auch über Steam erhältlich sein "muss"; sicher ist ein Dienst für alle Spiele bequemer, aber wie hier gut beschrieben hat Valve doch sehr eigene Vorstellungen bzgl. Verfügbarkeit und Anbieten von DLCs oder Itemshops

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 30. August 2011 - 12:33 #

Ich weiß auch nicht, was diese "Top-News" soll.
Gibt es demnächst auch eine News, weil ein Artikel nicht bei Amazon angeboten wird?

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 30. August 2011 - 14:33 #

Nein, aber womöglich dann, wenn der entsprechende Herausgeber sich ausführlich dazu äußert.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137334 - 30. August 2011 - 14:58 #

In diesem Zusammenhang mache ich schon einen Unterschied zwischen irgendeinem Artikel/Spiel und einem Indie-Titel, der von einem winzigen Team herausgebracht wurde und unfassbare 10 Millionen Spieler begeistern kann - aber nach wir vor eben nicht auf einer bekannten Plattform wie Steam erhältlich ist.

thurius (unregistriert) 30. August 2011 - 8:39 #

naja man hat ja schon einen exklusivvertrag mit microsoft,damit es auf der xbox kommt

"Die Minecraft-Community würde somit im Grunde in zwei Teile gespalten werden – und nur ein Teil der Spieler hätte Zugriff auf all den ausgefallenen Inhalt, den wir in das Spiel integrieren wollen. "

und die xboxversion würde die spieler nicht spalten?

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 30. August 2011 - 8:54 #

Sind doch nur Konsoleros oO

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 30. August 2011 - 8:57 #

Eine Steam-Version würde die Spieler auf dem PC in zwei Gruppen spalten. Eben wegen der von Valve gestellten Bedingungen bzw. Einschränkungen. Die Steam-Version ist gegenüber der Retail-Version immer verschieden, da Valve an den Spielen herumpatcht, um sie Steamtauglich zu machen. Einige Sachen sind über Steam schlichtweg einfach nicht machbar, wodurch du dann zwei Gruppen von Spielern auf dem PC hast. Das hat mit der Version für die XBox nichts zu tun.

Jetzt wird mir auch klar, wo die Ursache für den der Streit zwischen Valve und EA zu suchen ist.

Technicus (unregistriert) 30. August 2011 - 12:39 #

Valve "patcht" an gar nichts "rum".

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 30. August 2011 - 20:12 #

Valve hat damals an Torchlight rumgepatcht. Dann gab es plötzlich die Torchlight-User mit Steam und ohne, mit unterschiedlichen Versionsnummern.

mohnagilden 10 Kommunikator - 419 - 30. August 2011 - 9:05 #

da hast du recht. finde das spaltet die spieler mehr als steam es je könnte...

pc & konsolen spieler sind wie metal & hiphop fans oder wie heiden & christen oder wie weiß & schwarz.... hell & dunkel...

jeder vertritt seine spieleplattform,

was glaubt ihr was da erstmal los ist wenn sich minecraft in 2 unterschiedliche wege entwickelt?
wenn der pc wieder einbüßen muss, weil irgendwas an die konsole angepasst wird, so wie das heute schon standart ist.
oder wenn die 360 spieler für neue skins ms points bezahlen sollen
und die pc spieler eine tausendfache auswahl haben...
genauso wie mit den texture packs ;P

ich gehöre der pc ecke an und bin dafür, das man minecraft irgendwie von dem java wegholt und das es ein pc omly titel bleibt.
ich darf ja auch kein red dead redemption spielen oder gods of war.
und die titel die irgendwann doch den weg auf den pc finden oder gefunden haben, sind schlecht spielbar.

also, nochmal... minecraft sollte dem pc treu bleiben.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 30. August 2011 - 9:22 #

Das ist mit Abstand eines der bescheuersten Plädoyers, die ich je gehört habe!

BlackWhize 11 Forenversteher - 802 - 30. August 2011 - 9:25 #

/sign

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 30. August 2011 - 9:34 #

/full ack

McSpain 21 Motivator - 27019 - 30. August 2011 - 9:54 #

*zustimm*

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8030 - 30. August 2011 - 10:12 #

Nee, gibt schon blödere. Aber es darf gerne in die Top 10. :)

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1863 - 30. August 2011 - 11:16 #

/sign

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 30. August 2011 - 12:41 #

Dazu sage ich nur: ovj imzrtdvjtronr fsd sivj ...
Eine verschobene Schreibweise von: Ich unterschreibe das auch ...

Ekrow 15 Kenner - 3352 - 30. August 2011 - 13:10 #

/sign.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 30. August 2011 - 9:57 #

Also ich habe PC und Konsole und spiel beides gerne. Kann ich dir auch empfehlen, dann würde vllt dein eingeschränktes Bild über die beiden Plattformen erweitert werden.

cool_zero 12 Trollwächter - 1129 - 30. August 2011 - 11:30 #

Das Argument "Ihr dürft kein Minecraft haben, weil wir nicht Red Dead Redemption spielen dürfen" meinst du nicht ernst oder?
Ich bin selber auch PC-only Spieler und bin nicht der Meinung, dass alle Multiplatform-Titel auf dem PC Müll sind. Der ganze Plattformstreit hat ein bischen was von "religiösem" Fanatismus (genau wie fundamentale Debatten über musikalische Vorlieben).

mohnagilden 10 Kommunikator - 419 - 30. August 2011 - 11:54 #

nein, das ist natürlich nicht ernst gemeint. ich habe auch eine xbox360 und damit red dead redemption gespielt, es ist aber traurig zu wissen das den ganzen pc spielern so ein tolles spiel vorenthalten wird. vorziehen würde ich da auch lieber wieder den pc, mit seiner präzisen maus steuerung...
mag sein das man vom sofa aus besser chillt beim zocken mit nem controller, aber richtige rpg stimmung kommt erst auf wenn man tatsächlich hingucken & zielen kann stufenlos ohne analog stick der das ganze wirken lässt wie die bewegungen von robocop und einem das zielen abnimmt und eigendlich alles automatisch anvisiert.
im falle minecraft wird es dann so aussehen, das alleine schon das inventar zu so einer schrecklick unüberlichtlichen oblivion tabelle verkommt.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 30. August 2011 - 13:41 #

"pc & konsolen spieler sind wie metal & hiphop fans oder wie heiden & christen oder wie weiß & schwarz.... hell & dunkel...

jeder vertritt seine spieleplattform,"

verdammt, was bin ich dann? Ich fühl mich so grau, mit meiner Konsole und meinem PC...

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8030 - 30. August 2011 - 14:27 #

Ich werf nen noch iPhone in die Runde... und das als PC'ler mit den Konsolen PS3 & 360 & Wii... oMG, es zerrrreisst mich!

thurius (unregistriert) 30. August 2011 - 14:57 #

ein iPhonenutzer AUF IHN!!!;P
Mr. Burns: "Ich bringe euch das IPhone!" - Hausmeister Willy: "Er bringt uns das IPhone, lasst ihn nicht entkommen! Brecht ihm die Beine!"

Anym 16 Übertalent - 4962 - 30. August 2011 - 9:04 #

Also kritisiert er im Prinzip das gleiche wie EA, seh ich das richtig?

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 30. August 2011 - 9:09 #

So sieht es aus :)

Maximilian John Community-Event-Team - 9880 - 30. August 2011 - 9:10 #

Zumiendest ähnliche Aspekte. Aber man muss es wirklich mal so sehen, dass Valve in diesem Fall nicht der böse ist, sondern es einfach nicht passt. Valve versucht auch nur, wie Notch auch sagte, Kontrolle über Steam zu behalten.

Rondrer (unregistriert) 30. August 2011 - 9:13 #

Er kritisiert es ja nicht wirklich, er hält das Konzept nur einfach unvereinbar mit seinem eigenen.

Ray (unregistriert) 30. August 2011 - 10:34 #

Aber er sagt auch gleichzeitig, dass Origin (ohne es direkt beim Namen zu nennen) viel schlimmer ist.

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9415 - 31. August 2011 - 8:06 #

Hört sich stark danach an. Desura oder GoG wird er ja wohl nicht meinen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 30. August 2011 - 9:22 #

Das Spiel ist nichtmal fertig und es wird ständig daran geändert. Natürlich ist eine Plattform für fertige Produkte nicht das Richtige. Das Patchen ginge ja auch über Steam, aber er will eben noch zusätliche Dinge anbieten, wie diese Karten oder vielleicht Texturen, zusätzliche Modelle, Plugins, whatever. Vielleicht wird es eine Art DLC-Markt, den Mohjang gerne selber kontrollieren will. Ich glaube kaum, dass es um technische Einschränkungen geht, genauso wie bei EA, es geht um pure Kontrolle.

Das Aufteilen der Community ist Unsinn und geheuchelt. Auf diesem Handheld oder auf der XBox erscheint es ja auch und da werden neue "Branches" der Community und der Software erzeugt.

Niko 16 Übertalent - 5024 - 30. August 2011 - 9:47 #

Warum sollte er das Spiel auf Steam anbieten? Es kennt eh fast jeder und das Geld, was er an Steam abdrücken müsste, kann er lieber selber behalten. Ich glaube auch nicht, dass er am Spiel was verändern müsste. Steam selber würde Minecraft blind aufnehmen.

Etomi 15 Kenner - P - 3851 - 30. August 2011 - 11:03 #

Ich finde Steam zwar ganz praktisch, aber inzwischen suche ich immer öfter nach Downloadalternativen. Zu oft hat bisher irgendwas nicht funktioniert. CD-Key. Downloadserver überlastet. etc. pp.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 30. August 2011 - 12:53 #

Wahrscheinlich denkt er nur an die eigene Zukunft und jene von Minecraft. Da Andeutungen aus vielen früheren Blogs vorhanden sind, dass er einen Cash-Markt mit reinbringen wollte oder zumindest die Möglichkeit NACH Goldstatus in kostenpflichtiger DLC-Manier spezielle Sachen zusätzlich anzubieten. Seine Aussage für das Alpha-Rudel bezog sich auch auf diesen Teil und bei den Beta-Käufern eben darauf, dass die Notversorgung gewährleistet sei, es aber trotzdem noch weitere Inhalte geben werde.

Wäre er im Steam-Modell mit Minecraft drinnen, ist für ihn hier deutlich weniger Handlungsspielraum (um nicht zu sagen: gar keiner). Ich schätze seine Arbeit, seinen Verdienst und meistens auch seine Ehrlichkeit, aber seien wir realistisch: Auch er hat Berater (er nennt sie immer "Die Anzüge"), die ihm helfen nicht alles an die Wand zu fahren und mit bestimmten Informationen nicht direkt heraus zu platzen. Er ist jetzt eben auch Unternehmer und hat eine gewisse Community zu bedienen, die ein bestimmtes Verhalten von ihm erwartet. Er ist nun einmal passionierter Programmierer und Spieler mit Leib und Seele. Das hier jedoch, ist keine Verpflichtung seinerseits sich zu seinen Spielern zu bekennen, sondern nur eine Absicherung.

Wenn er eine eigene populäre Online-Zahlungsplattform hätte, würde er auch kein Paypal als Bezahlungsmöglichkeit parallel anbieten. Selbst wenn er hierdurch Leute ausklammern und Einnahmen verlieren würde, aber vor allem auch dann, wenn man ihm die Paypalgebühren erlassen würde. Unabhängigkeit, die Möglichkeit sich alle Möglichkeiten offen zu lassen. Die Xbox-Version unterstreicht das nur.

volcatius (unregistriert) 30. August 2011 - 13:02 #

Ist für mich immer besser, wenn etwas nicht auf einer Plattform wie Steam angeboten wird, die automatisch Einschränkungen beinhaltet.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 30. August 2011 - 14:48 #

Mittlerweile ist es so, dass ich das STEAM-Logo auf einer Verpackung als eine Wohltat empfinde. Ich weiss genau: Dieses Spiel wird auf meinem PC funktionieren, und zwar ohne Probleme. Kein Kopierschutzgedöhns, kein Patch von Hand raussuchen. Ich mag Steam, und finde die Entscheidung schade. Das beziehe ich übrigens nicht nur auf Minecraft, sondern auch auf viele andere Games, die darauf verzichten. Manchmal habe ich allerdings das Gefühl, mit dieser Meinung alleine dazustehen ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 30. August 2011 - 14:52 #

Auto-Patches bieten ja praktisch alle Spiele auch so schon seit Jahren ohne Steam an. Und Steam ohne Kopierschutzgedöhns? Naja ... schön wär's :D

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 30. August 2011 - 17:44 #

1. Nicht alle spiele haben sinnvolle, oder sagen wir lieber 'gute' Autopatch Funktionen.

2. Kopierschutzgedöhns: Ein Beispiel: Borderlands läuft bei mir nicht. Keine Chance. Der Kopierschutz hasst mich! Und das ist kein Einzelfall. Steam Version: Kein Problem. Noch nie eins gehabt :) Ist aber natürlich nur meine Erfahrung.

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 30. August 2011 - 18:59 #

Bei Punkt 1 hast du natürlich Recht. Ich kenne da so manche Spiele, die dabei abstürzen, weil es die Server, auf die das Spiel zugreifen will, einfach nicht mehr gibt :/

Valiant (unregistriert) 30. August 2011 - 16:28 #

Nein, zumindest ich bin ganz deiner Meinung. Steam hat eigentlich nur den Nachteil, dass eine gewisse Unsicherheit über die Zukunft besteht, aber wo besteht die nicht? Niemand garantiert mir, dass ich meine Bioware-, UbiSoft- oder sonstige Titel in ein paar Jahren noch werde aktivieren können, außerdem weiß ich bei Steam immer, was mich erwartet. Die Spiele, die bei mir am besten laufen, sind genuine Steamworks-Titel. Ob Patches, DLC, Cloud Saving oder Achievements - bei Steam läuft es rund. Wenn ich da nur an die zahlreichen Windows-Live-Abstürze oder das immer noch nicht richtig funktionierende DLC-System von Dragon Age: Origins denke... :(

Anonymous (unregistriert) 30. August 2011 - 17:34 #

Wozu Steam bemühen, wenn das Feature bereits im Spiel ist? Zumal mir Minecraft auch erlaubt, auf dem alten Patchstand zu bleiben.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2083 - 30. August 2011 - 19:36 #

Steam lässt Dich auch auf altem Patchstand, wenn Du willst. Nur wenn Du da neuinstallierst, könnte es sein, dass du eine weiter gepatchte Version bekommst. Wenn es ab erinstalliert ist, kannst Du Steam untersagen, dieses oder jenes Spiel zu patchen.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 30. August 2011 - 21:25 #

Steam und kein "Kopierschutzgedöhns"? Ich glaube, du hast das was nicht verstanden... ;)

Battlefield Academy zeigt im Moment, wie es laufen sollte.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 30. August 2011 - 22:35 #

Siehe oben / Kompliment zurück ;)

Trollwynn 11 Forenversteher - 621 - 30. August 2011 - 15:34 #

Hmmm ... das Geschreibsel von Notch klingt für mich einfach nur wie "Oh, wir können mit Steam leider nicht so viel Kohle scheffeln, wie wir es direkt bei uns selbst tun können!"
Kann man ihm ja durchaus nicht verübeln ... aber solange die bei Mojang nicht auch Paysavecards als Bezahlmöglichkeit anbieten, muss ich Minecraft wohl leider weiterhin links liegen lassen (so gern ich es auch abseits von Classic spielen möchte ...).
Meinen ersten Steamkauf tätigte ich auch per Paysavecard und bin sehr zufrieden damit - im übrigen war das Terraria. Komisch, dass die Jungs von Relogic die Sache mit den Updates bestens über Steam hinbekommen ...
Und selbst bei anderen Spielen sieht man ja, dass es bei Steam ebenso DLC gibt ... z.B. die etlichen "Worms Reloaded"-DLC, die an sich kein Mensch wirklich braucht^^.

Anonymous (unregistriert) 30. August 2011 - 19:00 #

Kennst du keinen, der dir mal kurz das Spiel über Paypal oder Kreditkarte kaufen kann? Inzwischen gibt ja zwölf Bezahlmöglichkeiten inkl. ELV, aber halt leider keine Paysafecard :(.

Trollwynn 11 Forenversteher - 621 - 1. September 2011 - 9:52 #

Leider nein, aber sei's drum. Ist vielleicht besser so^^. Sandboxspiele neigen immer dazu, extreme Zeitfresser zu sein. :)

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 30. August 2011 - 19:01 #

Die DLCs müssen dann aber über Steam angeboten werden. Vielleicht möchte Mojang sich einfach nicht so sehr in Abhängigkeit von Steam begeben. Ich finde das durchaus verständlich, auch abseits der finanziellen Argumentation, die ja auch andersherum funktionieren würde: Wer nicht bei Steam ist, verkauft weniger.

Anonymous (unregistriert) 31. August 2011 - 12:27 #

Etwas OT: Gibt es eigentlich brauchbare Mods für Terraria? Bis auf das Mapping Tool, habe ich bisher nur Cheating Tools gesehen.

Trollwynn 11 Forenversteher - 621 - 1. September 2011 - 9:50 #

Es gibt meines Wissens nach derzeit noch keine Mods - ebensowenig Mod-Support. Die ein oder andere ist aber dennoch in Mache (z.B. eine RPG-Mod mit Klassen oder eine Sprengstoff-Mod). Seitens der Community wird dieses Thema aber immer wieder mal angesprochen. Gänzlich ausschließend würde ich Mods für die Zukunft nicht. Bis dahin kann man sich freuen auf Version 1.1, in der es laut dem neusten Tweet von Tiy rund 80 neue Grafiken gibt (Tendenz steigend).

Bisher kenne ich nur Tools, wie beispielsweise Terrafirma (ein Map-Viewer, mit dem man auch Screensshots der gesamten erstellten Welten machen kann). Maps aus der Community lassen sich auch herunterladen. Dort ist für jeden Geschmack etwas dabei:

http://terraria.curseforge.com/categories/

Anonymous (unregistriert) 31. August 2011 - 21:31 #

Paysafecard wäre nicht schlecht. Könnte man vielleicht auch mal auf GG einführen, da gibt es ja NUR Paypal.

CookieGER 07 Dual-Talent - 149 - 1. September 2011 - 13:59 #

Minecraft funktioniert doch schon so, wie es aktuell ist. Für Notch und die Community gäbe es mMn keinen Grund, auf die Valve-Plattform umzuziehen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Kreativ-Spiel
Kreativ-Baukasten
ab 6 freigegeben
7
Mojang Specifications
Mojang Specifications
18.11.2011 () • 17.12.2015 ()
Link
8.2
AndroidBrowseriOSLinuxMacOSPCPS3PS4PSVitaWiiUandere360XOne
Amazon (€): 34,80 (360), 35,99 (PS3), 35,99 (PlayStation 4), 18,40 (Xbox One), 23,95 (PC), 27,49 (WiiU)