Skyrim: Neues Update-System soll schneller Fehler beheben

PC 360 PS3
Bild von Maximilian John
Maximilian John 9978 EXP - Community-Event-Team,R10,S7,C1,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

27. August 2011 - 18:53 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
The Elder Scrolls 5 - Skyrim ab 11,69 € bei Amazon.de kaufen.
Bethesda ist dafür bekannt, dass viele ihrer Spiele aufgrund ihrer Größe meist nicht ganz fehlerfrei auf den Markt kommen. Erstkäufer mussten oft erst auf Updates warten, die das Spiel von einigen ärgerlichen Fehlern befreiten. Das soll bei Skyrim anders werden. Todd Howard, Game Director von The Elder Scrolls 5 - Skyrim, gab bekannt, dass der neue Teil der The Elder Scrolls-Serie ein neues Update-System für das Beheben von kleineren Fehlern enthalten wird. Hierbei werden die kleinen Updates direkt während des Spielens heruntergeladen und eingespielt, wie es auch bei den Live-Updates der Fifa-Serie der Fall ist.
 
Für größere Bugs ist das neue Update-System nicht geeignet. Diese Fehler werden weiterhin mit Patches behoben, die allerdings laut Howard nicht mehr so lange auf sich warten lassen werden, da Bethesda intern ein neues Testsystem implementiert hat, das das Spiel über Nacht testet und Bugreports erstellt. Somit können die Entwickler deutlich früher mit dem Beseitigen von Fehlern beginnen. Dennoch wird laut Howard auch Skyrim aufgrund seiner Größe nicht ganz fehlerfrei am 11. November 2011 auf den Markt kommen, doch es ist zu hoffen, dass diese Fehler durch die neuen Systeme schnell beseitigt werden können.

Anonymous (unregistriert) 27. August 2011 - 20:10 #

um mal den standard kiddies vorzukommen: uuuh, sooooowas haetts frueeeher ja nicht gegeben.. wie ich die alte zeit vermisse... da wurden noch richtige spiele gemacht!! da gabs noch keine patches.. und so.. oh mist.. die spiele waren ja auch tausendmal weniger komplex in der entwicklung.. ach egal.. frueher... da waren spiele halt noch gut!!!11
heute.. schluchz.. gehts ja nur noch.. heul.. um grafik.. und geld! jawohl!
schlimm ist das alles!
achja, und dann gibts auch nuuur noch shooter.. frueher, ja.. da war die vielfalt gewaltig... hach, waere es doch nur frueher.
Und DRM!!
DLC!\Baeeeh

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 27. August 2011 - 20:53 #

Bis auf die Bezeichnung "Kiddies" eine gute Zusammenfassung! Um noch eins draufzusetzen: Früher, bei Morrowind, wurde noch eine anständige Übersetzung abgeliefert und das Produkt war auch ohne Fan-Addons schon ein abgerundetes Spiel. Da hat es nicht in der final gepatchten Version direkt am Spielanfang Quest-Bugs und Übersetzungsfehler gegeben. Was bringt mir ein neues Patchsystem wenn der Hersteller keine Lust mehr hat neue Patches zu schreiben? Hach, wäre es doch nur so wie früher!

Anonymous (unregistriert) 27. August 2011 - 21:24 #

Und ich vermisse die guten alten Zeiten, in denen sich noch nicht jeder zum Internetsatiriker berufen gefühlt hat.

Vaedian (unregistriert) 27. August 2011 - 22:38 #

Hoffen wir mal, dass das nicht alle paar Tage in Modinkompatibilitäten endet.

Anonymous (unregistriert) 28. August 2011 - 17:25 #

Na mal schauen ob das bedeutet, dass das Spiel irgendein Accountsystem für die Patches verwendet.
Man kann es auf 1.0 ja spielen ;).

Das mit dem im Hintergrund runterladen ist auch witzig. Aber als jemand der Spiele, die eigentlich keine Internetverbindung brauche zum spielen (sprich, die ich grade nicht im Multiplayer spiele) händisch die Internetverbindung kappe, gehöre ich wohl zu einer austerbenden und vor allem schon jetzt kleinen Gruppe

Severian 17 Shapeshifter - P - 7348 - 28. August 2011 - 18:23 #

Das bedeutet ja dann indirekt auch eine Always-On-Funktion, wenn während des Spielens Daten nachgeladen werden

Lorion 17 Shapeshifter - 7626 - 28. August 2011 - 20:55 #

Nö, biste nicht online, bekommste halt keine Patchs im Hintergrund gestreamed.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit