Batman - Arkham City: Ohne GfWL-Pflicht? (Update)

PC 360 PS3 andere
Bild von Maximilian John
Maximilian John 9880 EXP - Community-Event-Team,R10,S7,C1,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

30. August 2011 - 16:40
Batman - Arkham City ab 4,50 € bei Amazon.de kaufen.
Update vom 30.8.2011:

Gegenüber Eurogamer teilte Warner Bros. Interactive Entertainment nun offiziell mit, dass Batman - Arkham City Microsofts Dienst Games for Windows Live unterstützen wird.

Ursprüngliche News vom 26.8.2011:

Games for Windows Live ist nicht unbedingt der beliebteste Onlinedienst für PC-Spiele. Vielen Spielern stößt es sauer auf, dass sie selbst bei einigen Spielen anderer Download-Dienste dennoch Microsofts eigenen Online-Dienst benötigen, um den jeweiligen Titel spielen zu können.

Das kommende Action-Adventure Batman - Arkham City wird laut dem britischen Händler Green Man Gaming auf eine Games-for-Windows-Live-Pflicht verzichten. Über Twitter äußerte er, dass der Publisher Warner Bros. Interactive ihm mitgeteilt habe, dass das neue Spiel des Entwicklerstudios Rocksteady Studios zwar ein Games-for-Windows-, aber kein GfW-Live-Titel sein wird. Ob diese Aussage stimmt, ist derzeit noch unklar, der offizielle Packshot zeigt jedenfalls noch den Games-for-Windows-Live-Schriftzug.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 26. August 2011 - 21:06 #

Wär natürlich toll. Und wenn sie aus Asylum noch die GfWL-Pflicht rauspatchen würden, würd ichs auch endlich mal nachholen. Aber das wird wohl nicht so schnell passieren.

Ronch (unregistriert) 26. August 2011 - 21:25 #

Was ist an GfWL so wild? Ist doch mit seinem Offline Modus humaner als Steam (was nicht heißen soll, dass du Steam benutzt oder irgend ein anderes Zusatzprogramm)

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 26. August 2011 - 21:34 #

Wo ist denn der Unterschied zwischen dem Offline-Modus von GfWL und dem von Steam?

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3109 - 31. August 2011 - 9:52 #

Der Unterschied ist das Steam funktioniert!

* Bei Dead Rising 2 hatte ich ne Meldung bekommen das ein Update da sein und installiert werden müßte (kann man bei Steam ganz einfach unterbinden)
"witzigerweise" konnte DR2 tagelang den Patch auf den MS (?) Server nicht runterladen => Spiel konnte ich nicht zocken.
* Halo konnte ich nicht instalieren da schon eine akt. Version von GFW Version auf meinem PC war. Erst das deinstalieren und dann das mühselige Schritt-für-Schritt updaten brachte die ersehnte Lsg.

Red Dox 16 Übertalent - 4121 - 31. August 2011 - 12:43 #

Ich erinner mich an das gleiche Problem bei Dead Rising2. Das ließ sich relativ schnell beheben indem ich Xfire abgestellt hab. Sobald das aus war hat GFWL ratzfatz den Patch gezogen. Kein Plan warum die beiden Programme sich gefetzt haben.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 26. August 2011 - 22:56 #

Also humaner würde ich nicht sagen. GfWL ist schlichtweg eines der benutzerunfreundlichsten Stück Software das je auf den Markt geschmissen wurde.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 26. August 2011 - 23:09 #

Ich nutze es grade in Verbindung mit Age of Empires Online und kann mich nicht beschweren. Wird nur mit dem Spiel zusammen gestartet, dort tritts nur beim Start kurz in Erscheinung wenn man sich mit dem Gamertag anmeldet (optional kann man die Anmeldung auch automatisieren, dann muss man sich gar nicht drum kümmern) und sobald man das Spiel beendet, ist GfWL ebenfalls beendet.

Finde ich Steam deutlich nerviger, denn dort werde ich bei jedem zweiten/dritten Spielstart/-ende mit Pop-up Werbung genervt, der Client installiert sich ungefragt in den Autostart und läuft auch nach Beendigung des Spiels im Hintergrund weiter... und wie ich grade festgestellt habe synchronisiert er auch noch irgendwas mit ner Steam-Cloud, ungefragt wohlgemerkt!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 26. August 2011 - 23:17 #

Ds kannst du bei Steam auch alles ausschalten...

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 26. August 2011 - 23:19 #

Ähm, die Werbe-Pop-Ups kannst Du dauerhaft ausschalten, genauso den Autostart, nach dem Spielen kannst Du Steam natürlich problemlos beenden und in der Steam-Cloud werden Deine Spielstände gespeichert, was sehr praktisch sein kann, aber auch dauerhaft oder pro Spiel deaktiviert werden kann.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 26. August 2011 - 23:37 #

Ist ja genau das worauf ich hinaus wollte. Bei Steam muss ich mich mit dem Client auch noch auseinandersetzen, um sämtliche Nervfaktoren zu beheben, bei GfWL gibts solchen Quatsch gar nicht, da es nur innerhalb des jeweiligen Spiels aktiv ist und dort auch nur dezent im Hintergrund.

Wollte das auch nur mal erwähnt haben, da ja immer so getan wird als wäre GfWL, im Gegensatz zu Steam, ganz was furchtbares.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 27. August 2011 - 1:20 #

Diese optionalen "Nervfaktoren" haben aber eben auch eine positive Funktion, gerade die Steam-Cloud ist doch extrem praktisch. GfWL mag zwar im Bestfall nur dezent im Hintergrund laufen, aber es gab immer wieder große Probleme damit (ich hatte auch welche, die kaum erklärlich waren), welche dann auch eine sehr zeitintensive Auseinandersetzung erfordern und bietet dafür absolut nichts Positives. Bei Steam schaue ich mir einmal die Einstellungen des Clients an und richte ihn nach meinen Bedürfnissen ein.

Nicht falsch verstehen, ich bin absolut kein Fan von Steam, aber im Vergleich zu GfWL kam ich damit bisher immer deutlich besser klar und sehe zumindest da auch ein paar Vorteile als leichten Ausgleich zu den DRM- und Privatsphäre-Nachteilen.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 27. August 2011 - 2:32 #

Meine Beurteilung ist halt aus der Sicht von jemandem der mit diesen ganzen Launchern gar nichts anfangen kann. Notwendiges Übel und demzufolge will ichs so dezent wie möglich haben, evtl. Feature die geboten werden sind für mich komplett uninteressant.

Und in der Hinsicht hat mich GfWL bisher am wenigsten gestört bzw. hat für mich als Xbox 360-Besitzer sogar tatsächlich noch den Vorteil, das ich meinen 360-Gamertag mitsamt der MS Points problemlos nutzen kann.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 30. August 2011 - 13:58 #

"Ich will nicht wissen wie das Betriebssystem / der Computer funktioniert, ich will es nur benutzen."

Ist leider bei den meisten so. Anleitungen lesen ist ja schon zuviel für die Leute, aber sich auch noch mit etwas auseinandersetzen? Zum Teufel damit!

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 30. August 2011 - 15:04 #

Den entscheidenden Punkt hast du offensichtlich nicht verstanden bzw. bewusst überlesen um dich hier profilieren zu können, denn es geht nicht darum das ich entsprechende Programme benutzen *will*, sondern das ich sie benutzen *muss*, um das eigentlich Programm nutzen zu können, mit dem ich mich tatsächlich beschäftigen *will*. Und wieso sollte ich mich mit irgendetwas auseinandersetzen, an dem ich überhaupt kein Interesse habe bzw. das mir aufgezwungen wird?

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 30. August 2011 - 15:10 #

Ach, Du *musst* es benutzen. Natürlich. Anweisung vom Arbeitgeber, Valve, Spielentwickler oder Publisher. Die haben Dir auch gesagt, dass Du Dir das Spiel kaufen sollst, nehme ich an.

Du hast aber vermutlich Recht: Warum solltest Du Dich mit einem Programm auseinandersetzen, dass Du auf Deinem Rechner installierst, ganz und garnicht Deinen persönlichen Vorzügen entspricht.

Ich hab mir das ganze mit Steam jedenfalls selbst ausgesucht, dennoch kommen mir Spiele, mit deren Voraussetzungen für die Nutzung ich nicht einverstanden bin, trotzdem nicht ins Haus. Aber das setzt halt voraus, dass man konsequent ist.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 30. August 2011 - 15:14 #

Schon unglaublich schwer seine Meinung kund zu tun ohne andere blöd von der Seite anzumachen, was?

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 30. August 2011 - 15:19 #

Ja, ich mache das nur um mich zu profilieren. Schon vergessen? Dabei stammt das aus Deiner Feder :)

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 30. August 2011 - 15:21 #

Nachdem du mir unterstellen wolltest das ich mit dem lesen einer Anleitung überfordert wäre. Schon vergessen?

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 30. August 2011 - 15:31 #

Ja, nehme ich mir heraus, wenn ich sowas lese:

"denn dort werde ich bei jedem zweiten/dritten Spielstart/-ende mit Pop-up Werbung genervt, der Client installiert sich ungefragt in den Autostart und läuft auch nach Beendigung des Spiels im Hintergrund weiter... und wie ich grade festgestellt habe synchronisiert er auch noch irgendwas mit ner Steam-Cloud, ungefragt wohlgemerkt!"

Denn:

Die "Pop-up Werbung" ist optional.
Der Autostart ist optional.
Die Synchronisierung kann man sowohl für einzelne Titel, die diese Funktion unterstützen, als auch komplett ausschalten. Somit auch optional.

Steam läuft nach Beendigung des Spiels im Hintergrund weiter? Davon ist auszugehen, weil der Client auch eigenständig läuft.

Ichius 10 Kommunikator - 463 - 30. August 2011 - 20:09 #

Ich hatte GfWL einmal, und ganz ehrlich, es IST etwas ganz furchtbares.

Das ging schon mit der Installation los, bei der Installation los, da sich das Programm, bei einem gewissen Installationsprozentsatz, immer selbst abgeschossen hatte.

Anschließend ging es an die Kontoerstellung, die ich, gelinde gesagt, als Zumutung empfinde. Eingaben die nicht gespeichert wurden, Serververbindungen die andauernd unterbrochen wurden, und als das Konto dann erstellt war konnte ich mich nicht damit einloggen.

Auf diesen ganzen Ärger kann ich getrost verzichten. Glücklicherweise war besagtes Spiel lediglich ein 10€ Budget.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 30. August 2011 - 22:45 #

Das ist dann aber nen ganz spezifischer Einzelfall, den man auch bei allen möglichen anderen Plattformen findet.

Die zwei Mal die ichs benutzt habe, einmal vor nen paar Jahren in Verbindung mit Fallout 3 und jetzt grade aktuell mit Age of Empires Online, funktionierte bzw. funktionierts alles völlig reibungslos.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3109 - 31. August 2011 - 9:53 #

HA!

siehe oben

q 17 Shapeshifter - 6711 - 27. August 2011 - 0:18 #

Es nervt mich allein die Tatsache, dass ich mehrere Clients/Konten anlegen müsste. Ich hab mittlerweile eine Steambibliothek mit 198 Titeln. Ich mach meinen Rechner an, starte Steam und klicke auf das Spiel, das ich spielen möchte. Und nebenbei geniess ich de Features wie das Steam Overlay. Ich hab alles in einem und ich seh es nicht ein, dass ich extra noch mehr installiere als das. Auf Batman wird dann halt verzichtet. GTA4 genauso. Oder Asassins Creed. Schade drum, weil ich die gerne spielen würde - aber da gehts mir einfach ums Prinzip. Steam hat mit nem wahnsinnig tollen Clienten und Service einen Standard geschaffen und ich find es grossartig, dass Rage und Skyrim etc auch darüber laufen. Das ist in meinen Augen genauso wichtig wie die Entstehung von DirectX. Aber wenn alle ihr eigenes Ding machen wollen... Direct2Drive, GfWL, Origin, Ubilauncher, Rockstar Social Club und wie sie nicht alle heissen... das schadet dem Markt nur.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 27. August 2011 - 2:34 #

Witzig, das es grade jemanden wie dich stört, der durch seine Unterstützung von Steam genau diese Art der Plattform erst für alle anderen Publisher interessant gemacht hat.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 27. August 2011 - 8:49 #

Mag ja sein... aber Valve war nicht nur erster (das ist ja kein Qualitätsmerkmal), aber sie haben einfach etwas tolles auf die Beine gestellt und sich in Richtung Konsole bewegt. Plug and Play.

Steam ist ein Marktplatz für alle. Besser gehts nicht. Dass sich der Markt aber wieder spaltet, ist halt schade.

volcatius (unregistriert) 27. August 2011 - 9:26 #

Der Unterschied ist aber, dass Steam ein System für alle Publisher und Entwickler war und auch Indiespielen eine Plattform bot.

Im Gegensatz zu Microsoft bemüht sich Valve auch um PC-Spieler, GfWL bzw. der Marketplace war und ist doch eh nur eine peinliche Alibiveranstaltung.

Ich konnte bei den Steam-Deals immer bequem und direkt kaufen, ich musste mich nicht mit irgendwelchen nervtötenden Biowarepunkten herumschlagen oder mit der Märchenwährung von Microsoft, welche die tatsächlichen Kosten durch die Umrechnung verschleiert, die man auch nur in vorgegebenen Mengen kaufte konnte, so dass immer ein nicht nutzbarer Rest übrigblieb.

Steam ist aufgrund der Accountbindung und der Abhängigkeit ein Übel, aber das kleinste, insbesondere angesichts der Alternativen.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 27. August 2011 - 9:47 #

Mag ja sein, das Steam eine Plattform für alle Publisher ist, das die Publisher bei Akzpetanz dieser Plattform irgendwann auf ihr eigenes System umschwenken, war aber so sicher wie das Amen in der Kirche. Wollten damals die wenigsten glauben, da sie in ihrer Naivität dachten das Steam jetzt die einzigste Marktplatzplattform für den PC wird... und nu haben wir den Scheiß, das man sich für jeden Publisher nen seperates Programm installieren muss.

MS Points hin oder her, ist für mich nichts anderes wie ne Prepaidkarte, durch die ich sogar bares Geld spare, wenn ich die Punkte günstig bei Drittanbietern kaufe (Beispiel: PS3 zahlt 10 €, mit günstigen MS Points zahlt man nur 6 €).

DerDani 15 Kenner - P - 3681 - 30. August 2011 - 12:38 #

Du sprichst mit diesem und einem vorherigen Post genau die Vorteile an, die ich auch an GfWL sehe - für Xbox-Spieler ist das echt nicht verkehrt; der Client startet nur beim Spiel (und schliesst auch wieder), die "Fantasiewährung" MS Points macht - z.B. dank import - die Spiele billiger (hoffentlich bleibt es auch dabei - die letzten Male hab ich für 1000 Punkte knapp 10 € bezahlt, Umrechnung ist da auch nicht schwer).
Wer drauf steht bekommt auch noch Gamescore gutgeschrieben...
Andersrum hab ich die GfWL Spiele bisher alle nur als Retail gekauft... Über den Shop kann ich also keine Aussage machen.

Trotzdem wär's mir viel lieber, wenn die Spiele an nichts gebunden wären... Leider scheint ja in Zukunft fast alles an irgendwas gebunden zu sein.
Ich hoffe, die "Ausnahmen" wissen das werbewirksam zu nutzen und sind auch erfolgreich (wie z.B. Witcher 2)...

Ronch (unregistriert) 27. August 2011 - 9:27 #

Deine Abneigung gegen diese Vielfalt an Spieleportalen teile ich. Für mich wirkt das auch alles zu unübersichtlich oder eher nervig, wenn ich erst überlegen muss, welches Vorprogramm ich für welches Spiel starten muss. Steam ist auch bei mir das einzige Programm, aus den schon von dir genannten Gründen, welches ich installiert habe. Bei GfWL hast du aber den Vorteil, dass du das Spiel in ein Offline Konto (lokales Profil) installieren und spielen kannst. Du startest das Spiel auch nicht über GfWL, sondern wie früher über ein Desktopsymbol. Bei Steam muss ich zumindest bei der Installation Online sein. Was heißt, dass das Spiel ohne Steam Server nicht installiert werden kann.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 27. August 2011 - 13:04 #

Du sollst ja auch das Spiel spielen, und nicht irgendeinen Kopierschutz oO

Wer Batman spielen will muss halt kompromisse eingehen. Wer seinen Trotz behält wird nicht in Arkham City als Batman die Stadt erkunden können und Verbrecher bekämpfen.

Man muss eben Prioritäten setzen

q 17 Shapeshifter - 6711 - 27. August 2011 - 13:18 #

Ja und genau das hab ich doch gesagt o_O

Ich hab halt auch meine Grenzen. Das ist kein Kompromiss, den ich eingehen werde.

volcatius (unregistriert) 26. August 2011 - 22:11 #

Das GfWL-Gedöns musste ich ein Mal wegen Fallout 3 ertragen, der pure Horror (Patches wurden nicht richtig aufgespielt, nutzloses Overlay, C++ Runtime Library Error, für DLC musste man die Märchenpunkte von Microsoft kaufen (natürlich in Blöcken) und nur über den deutschen Marketplace (natürlich cut)).

Anscheinend lernen die Entwickler und Publisher aber, selbst Bethesda lässst seit Fallout 3 die Finger von diesem GfWL-Murks und verzichtet bei New Vegas und Skyrim darauf.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 26. August 2011 - 22:57 #

Ich fänds gut wenn GfWL optional wäre. Wer will installierts mit, verknüpfts mit seinem Gamertag um Punkte zu sammeln und kauft mit den MS Points, die er sowieso hat, den DLC. Wers nicht haben will, der lässt halt sein.

Herr Hartz 11 Forenversteher - 789 - 30. August 2011 - 14:15 #

Dem ist auch eigentlich nichts beizufügen. Ob nun Live oder nicht, Arkham City wird gekauft, aber optional wäre auch mir lieber.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 30. August 2011 - 14:38 #

So schlecht ist GfWL eigentlich auch nicht. Denn die Windows Live ID nutzt man ja für alle anderen Microsoft Programme ebenfalls und in Zukunft wohl ja auch für Windows selbst und entspricht ja sogar dem X-Box Account. Und im Gegensatz zu Steam und Co. ist es ja auch nur auf Wunsch ein eigenes Programm sondern ist eigentlich im Spiel eingebaut. Sich stattdessen eine Steampflicht zu wünschen ist doch im Grunde auch nur die Wahl zwischen Pest und Cholera. Steam ist da kein Deut besser als irgendwelche andere Kopierschutzdienste.

Red Dox 16 Übertalent - 4121 - 30. August 2011 - 14:53 #

Steam ist zumindest Benutzerfreundlicher. Ingame ´ne Nachricht kriegen und darauf antworten ist ein gigantischer Unterschied zwischen beiden Programmen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12752 - 30. August 2011 - 15:04 #

Wieso? Das geht doch bei GfWL genauso wie bei Steam. Einfach ins Overlay, Kontakt anklicken und Nachricht schreiben. Ist das bei Steam irgendwie anders?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 30. August 2011 - 15:16 #

Bei Steam habe ich im Overlay gleich das Chat-Fenster offen und sehe die Meldung des anderen. Bei GfWL kriegt man nur ne Mitteilung, daß man eine Nachricht erhalten hat. Nun muß ich umständlich in die Kontakte, die Nachricht aufrufen, lesen, antworten und so weiter.

Da ist die Chat-Funktion gegenüber dieser Art PN allemal komfortabler.

Genauso eine Einladung zu einem Spiel. Bei Steam ist die Meldung im Chat-Fenster, ich muß nur auf den Link zum Spiel klicken und sehe auch, zu welchem Spiel ich eingeladen wurde. In GfWL kriegt man auch nur wieder ne Meldung "bla bla bla möchte mit dir spielen". Ich muß wieder in die Kontakte, um überhaupt zu sehen, welches Spiel eigentlich gemeint ist.

GfWL ist einfach umständlich konzipiert.

Niko 16 Übertalent - 5024 - 31. August 2011 - 6:43 #

Du könntest aber auch einfach die richtige Taste drücken um die Nachricht direkt zu lesen

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 30. August 2011 - 15:17 #

Würde mich jetzt auch mal interessieren wo der gigantische Unterschied ist, da ich Steam nur als Anhängsel von Terraria installiert habe und die weiteren Funktionen demenstprechend nicht genutzt habe.

Red Dox 16 Übertalent - 4121 - 30. August 2011 - 16:23 #

Wie schon gesagt, das "Chatten" geht bei Steam wesentlich freier von der Hand. Ich zock gerade Spiel XY im MP, Kollege schreibt mich an und ich seh direkt was er will unten innem kleinen Kästchen aufploppen. Wenn das Spiel die Zeit hergibt kann ich in wenigen Sekunden eine kurze Antwort nach dem Motto, "mom meld mich gleich" oder "jo, mach eben hier fertig" zurückschicken.

Die gleiche Situation in GFWL sieht dann so aus "Sie haben eine neue Nachricht", pos1 drücken und dann ploppt der halbe bildschirm mit GFWL Kram zu. Wenn man nicht sofort Zeit hatte Pos1 zu drücken darf man erst manuell im GFWL Menü rumwühlen bis man die Nachricht gelesen hat. Das ganze GFWL Zeug verdeckt mir dabei aber zudem auch noch frontal die Sicht so das ich nichts mehr erkenne. Bei Steam hab ich immer noch eine grobe Übersicht was eigentlich abläuft. Nachricht schreiben & absenden dauert ebenfalls ein Ticken länger.

Das mag jetzt für manche nicht nachvollziehbar sein, weil sie damit keine Erfahrungen haben aber als DoW2 MP Spieler war es extrem scheiße Nachrichten via GFWL auszutauschen während man in einem Gefecht ist. Gottseidank hat Retribution GFWL über Bord geworfen und setzt nur auf Steamworks. Da läuft kurze Nachrichtenzirkulation während eines 3v3 Matches um einiges besser. Mag für ein SP Spiel wie Batman wo man in Ruhe pausieren kann alles keine Rolle spielen ändert aber nichts an der Tatsache das GFWL, wie schon erwähnt, in solchen Situationen ein extrem benutzerunfreundliches Programm ist.

Wer einen fiktiven Vergleich brauch nehme WoW in einem battleground und statt einer lila nachricht unten innem chat fenster wo man flux "r" drückt und 3 sec. was als antwort tippt während man die Übersicht behält ploppt halt irgendein Drecksprogramm auf und müllt das ganze display zu damit man nichts mehr sehen & machen kann. Dann braucht man gefühlt ewig zum tippen und absenden und sobald man wieder freie Sicht hat steht man beim Geistheiler. Das wäre Kommunikation Steam contra GFWL.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 30. August 2011 - 17:29 #

Ok, kann ich nachvollziehen das die Steamlösung grade im Multiplayer deutlich geschickter ist.

Valiant (unregistriert) 30. August 2011 - 16:18 #

Ich finde schon, dass Steam gegenüber seinen Mitbewerbern drastisch die Nase vorn hat.

Ein Beispiel: Bei Steam habe ich alle nicht zum Spielablauf selbst gehörigen Prozesse vor dem Spielstart erledigt. Bei Windows Live kann es gut und gerne vorkommen, dass ich nichtsahnend mein Spiel starte und mich plötzlich mit mehreren vorgeschalteten Update-Zwängen (Klient oder Spiel oder beides) konfrontiert sehe.

Auch ist es zumindest meine Erfahrung, dass Steam deutlich stabiler läuft als Windows Live, das mir schon einige unerwartete Abstürze beschert hat.

Sehr lästig ist auch das Procedere bezüglich DLC: Bei Steam lade ich einmal die neuen Inhalte, speichere dann die aktuelle Spielversion ab und kann im Anschluss immer wieder das komplette BackUp-Paket installieren. Das geht mit Windows Live nicht.

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 30. August 2011 - 16:24 #

unterstützen = Pflicht ?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 30. August 2011 - 17:03 #

Ja.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 30. August 2011 - 17:36 #

Wasn Scheiss. Dann halt nich :(

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 30. August 2011 - 17:37 #

Nach dem Update hat sich also im Grunde der ganze Thread hier erledigt, weil leider doch wieder alles beim Alten ist, Batman also wieder mit GfWL-Pflicht *würg*

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6683 - 30. August 2011 - 18:48 #

Ich mag Games for Windows Live, da ich dann Achievements auf dem gleichen Account wie auf der Xbox bekomme :)

Shuriken 09 Triple-Talent - 315 - 30. August 2011 - 20:29 #

Dito.
Habs mir vor ein paar Tagen bei Greenmangaming für rund 20Pfund geshopped und kann nun ruhigen Gewissens auf die Xbox-Version verzichten. Zumindest vorläufig. ^^

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11344 - 30. August 2011 - 20:48 #

Mir ist Games for Windows tausend mal lieber als eine Retail-Steam-Version. Bei Games for Windows kann man das Spiel jeder Zeit deinstallierten und gleichzeitig, den Code wieder deaktivieren, so das das Spiel als solches nicht Account gebunden ist. Steam dagegen, zwingt einen gerade zu an einen Account gebunden zu sein und macht für mich eine Retail Version unbrauchbar!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 30. August 2011 - 23:28 #

Das ist aber nicht mit jedem GfWL-Spiel so. Es gibt einige Spiele, dessen Key bei der Installation fest mit dem Account verknüpft werden muß.

Crenoir (unregistriert) 31. August 2011 - 2:42 #

jop,BAA wurde bei mir auch mit dem Konto verknüpft. Obwohl ich bei der Installation nichtmal online war.... Außerdem braucht dass Gfwl-Overly eine gefühlte Ewigkeit zu laden im Vergleich zu Steam

Niko 16 Übertalent - 5024 - 31. August 2011 - 6:45 #

GfWL ist sogar ein Grund für mich das Spiel für den PC zu kaufen ^^ Ansonsten würde ich nämlich immer die Konsolenversion bevorzugen. Habe halt alle meine Kontakte in Live, mein Profil und natürlich auch meinen Gamerscore.

Ich halte die ganze Diskussion hier eh für extrem subjektiv. Hündchen A mag halt Hundefutter B gerne, weil er es kennt und gewohnt ist.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2380 - 31. August 2011 - 6:50 #

Ich für meinen Teil finde das Konzept hinter GfWL ansich schon gut aber ich habe immer Probleme mit dem Multiplayer Modus und kann mir nicht erklären woran es liegt.

Anonymous (unregistriert) 31. August 2011 - 15:35 #

Hallo GG!

Ich bitte um eine Klarstellung:

Im Update redet ihr von "unterstützt", aber
wenn z.B. ein Spiel einen XBox-360-Kontroller unterstützt,
heißt das nicht, dass ich ihn auch zwingend brauche.

Das Update gibt mir also keine neuen Informationen, außer
ich übersetze "unterstützt" mit "braucht" oder
"setzt zwingend voraus".

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9607 - 31. August 2011 - 21:58 #

Im Prinzip stimmt das, ist schlecht formuliert.
Allerdings kann man in dem Zusammenhang davon ausgehen, dass "braucht" oder "setzt zwingend voraus" gemeint ist.

Ist mittlerweile ja auf allen Seiten zu lesen, dass es zum Spielen benötigt wird.

BIOCRY 15 Kenner - P - 3143 - 1. September 2011 - 14:46 #

Kann mir ja egal sein, habe ein Konto und bis jetzt kaum (außer anfangs bei GTA4)Probleme gehabt. ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit