Battlefield 3: Details zur Waffen-Anpassung

PC 360 PS3 andere
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 325983 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

29. August 2011 - 16:23
Battlefield 3 ab 7,78 € bei Amazon.de kaufen.

In den letzten Wochen merkt man zunehmend, dass der Release von Battlefield 3 nicht mehr in allzu weiter Ferne liegt. Nachdem Entwickler DICE erst vor wenigen Tagen neue Informationen zu den Waffen im Modern-Warfare-3-Konkurrenten bekannt gab, wurden in einem weiteren Blogeintrag die Informationen zur individuelleren Gestaltung von Faust- und Handfeuerwaffen konkretisiert. Demnach wird jede Waffe im Spiel drei Slots besitzen, an denen zahlreiche Erweiterungen angebracht werden können. Diese umfassen verschiedene optische und lasergestützte Visiere, Zweibeine zur Erhöhung der Zielgenauigkeit aus einer Stellung heraus oder Aufsätze zur Reduktion von Geräuschen und Rückstoß. Zu den Erweiterungen zählen aber auch Lauferweiterungen zur Verbesserung von Durchschlagskraft und Stabilität der Geschosse auf größere Distanz sowie verschiedene Griffe und Lampen.

Damit soll fast jede der mehr als 50 Kanonen im Spiel entweder auf geringe oder große Entfernungen ausgelegt werden können. Der Spieler erhält die Erweiterungen aber nur für die Waffen, mit denen er regelmäßig spielt. Man kann sie also nicht beliebig für andere Modelle verwenden. Als Beispiel wird im Battlefield-Blog eine SIG 553 aufgeführt, die im ersten Fall mit einer Laufverlängerung, einem Zweibein und einen 4-fach-Zoom für den Kampf auf weite Distanzen ausgelegt ist. Im zweiten Fall ist derselbe Waffentyp mit einem Reflexvisier, einem Schalldämpfer und einem Griff für Häuserkampf ausgestattet. Die Schlacht beginnt am 27. Oktober dieses Jahres.

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9413 - 29. August 2011 - 17:17 #

Das ist spannend. Das macht die Waffenausstattung noch ein bisschen Taktischer als bisher.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 29. August 2011 - 18:19 #

Auja, das ist genau mein Ding. Und auch genau das, was mir momentan bei BFBC2 fehlt, da ich momentan überhaupt nicht mein Setting finde.

ErisguterJunge (unregistriert) 29. August 2011 - 18:52 #

Da macht mir nur das balancing ein wenig Sorgen.

Fabes 14 Komm-Experte - 2518 - 29. August 2011 - 18:54 #

Hört sich sehr gut an!

Lostboy 13 Koop-Gamer - 1295 - 29. August 2011 - 22:04 #

Balancing ist ein gutes Stichwort...

aber auch die Zeile: "Zu den Erweiterungen zählen aber auch Lauferweiterungen zur Verbesserung von Durchschlagskraft..."

gibt mir zu denken, erlebe ich doch in BFBC2" wie fast jeder mit der MagnumMunition als Extra rumrennt. Nicht das man es nicht nehmen soll, keine Frage, es ist da, also nehmt es, aber das andere Spieler, welche nicht nur MagnumMuni nutzen wollen, fast dazu "gezwungen" werden auch MagnumMunition zu verwenden, um diesen immer vorhandenen Gefühl zu entgehen, man würde einen Nachteil haben, den anderen Spielern gegenüber, finde ich nicht gut durchdacht.
Auch jetzt lesen zu müssen, das ähnliches geplant ist für Battlefield 3 ist etwas unschön...

Ich kann mir schon denken, das bei allen 1 Slot für die Durchschlagskraft reserviert ist ;)
Aber ok, das ist jammern auf hohem Niveau, warten wir es erstmal ab, ich wollt wahrscheinlich nur meinen BFBC2-Ärger a bissl Luft machen, nix für ungut ;)

bis später, LG LOSTY

heat 09 Triple-Talent - 256 - 30. August 2011 - 7:56 #

stopping power ist ja nicht nen reines BF-Problem. ;)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 30. August 2011 - 8:53 #

Das ist in der Tat etwas, dass sich negativ auf's Balancing ausgewirkt hat. Wobei es ja auch diverse Veränderungen bei den Klassen oder anderen Waffentypen gibt. So ist es gerade als Ingenieur sehr sinnvoll eher darauf zu setzen mehr Schaden mit seinen Geschossen auszurichten, wenn man sich primär als Panzerjäger verdingt. Auf dicht bewucherten Maps ist es hilfreich, wenn ein Aufklärer mit dem automatischen Meldevisir herumläuft, weil dies dem Team selbst mehr bringt, als ein guter Scharfschütze, der zwar was er sieht mit erstaunlicher Präzision umbringt, aber eben nicht alle Gegner entdeckt. Und Spieler, die Schrotflinten oder ähnliche Waffen bevorzugen, entdecken für sich vielleicht die Bonusfähigkeit der präziseren Waffenhandhabung.

Natürlich müsste der Nutzen der verschiedenen Möglichkeiten besser zueinander gewichtet sein, aber das gesamte System auf die Magnum Munition zu beschränken ist auch nicht ganz richtig, tritt aber leider viel zu oft auf. Das kann selbst ich nicht absprechen.

KaraKaplan_TR 10 Kommunikator - 488 - 30. August 2011 - 11:24 #

Ich habe eine andere sicht von Magnumm Munition, wenn mann BFBC2 im Hardcore modus spielt braucht es keie magunmm geschosse. ich spiele lieber magnumm weill es einfach realistischer ist.
keine MiniMap
keine munitionanzeige
keine leuchtenden gegner
keine schadenanzeige bei fahrzeugen

ich brauche bei einer pistole vieleicht 3schüsse im Hardcore modus
im normalen modues sind es manchmal fast einmagazin
aber eben, jedem das seine
ich empfehle hardcore für jeden

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)