Batman - Arkham City: Off. Infos zur Spieldauer // Etwa 40 Std.

PC 360 PS3 andere
Bild von ChrisL
ChrisL 143622 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

24. August 2011 - 10:28
Batman - Arkham City ab 4,88 € bei Amazon.de kaufen.

In etwa zwei Monaten werdet ihr in Batman - Arkham City erneut als Superheld unterwegs sein und gegen zahlreiche (Super-)Schurken antreten können. Wie lange euch der Nachfolger von Batman - Arkham Asylum – einer der Überraschungserfolge aus dem Jahr 2009 – in etwa fesseln wird, basierte bislang jedoch nur auf Vermutungen

Während der gamescom äußerte sich Dax Ginn, Marketing Game Manager beim Entwickler Rocksteady Studios, zur Spieldauer von Arkham City, das eine circa fünfmal so große Welt wie der Vorgänger bieten soll, in der ihr zudem deutlich mehr Freiheiten genießen könnt (wir berichteten). Ginn gab an, dass das Hauptspiel etwa 25 Stunden in Anspruch nehmen wird und für die Nebenmissionen mit circa 40 Stunden gerechnet werden kann.

Die Summe von über 60 Stunden Spielzeit soll jedoch nicht ganz richtig sein, wie die englische Fanseite arkhamcity.co.uk von der Rocksteady-Community-Managerin Sarah Wellock bestätigt bekam. Demnach soll euch die Haupthandlung zwar um die 25 Stunden beschäftigen (ohne Nebenaufträge), das gesamte Spiel zu 100 Prozent abzuschließen soll dagegen jedoch etwa 40 Stunden dauern (der Herausforderungs-Modus ist nicht mit eingerechnet).

Zum abschließenden Vergleich wird auf der Website mit 12 bis 15 Stunden jene Gesamtspieldauer genannt, die man bei Rocksteady für den hundertprozentigen Abschluss von Batman - Arkham Asylum geschätzt hatte.

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 24. August 2011 - 13:41 #

15 Stunden für 100% bei Teil 1? Oh Mann, bin ich schlecht/langsam...

DELK 16 Übertalent - 5488 - 24. August 2011 - 19:00 #

Sieh es positiv, mehr Spiel fürs Geld :P

Red237 18 Doppel-Voter - P - 11176 - 24. August 2011 - 19:04 #

Auf die Herausforderungen hatte ich irgendwann keine Lust mehr. Aber sonst kommen die 15 Stunden schon hin...

marshel87 16 Übertalent - 5701 - 25. August 2011 - 8:16 #

DAS war auch mein erster Gedanke :-| Also ich habe bestimmt 20 und mehr gebraucht... Und dabei hab ich nichtmal versucht alle Herausforderungen zu schaffen, weil ich immer ausgerastet bin, wenn der Free-Flow-Combo net geklappt hat xD

Politician 12 Trollwächter - 1160 - 24. August 2011 - 15:44 #

Naja ich hoffe, dass sie das Spiel nicht zu lange strecken. Eine zu lange Spieldauer geht bei einem solchen Spiel auf die Intensität, da zwangsläufig mehr Wiederhohlungen eingebaut werden.
Anders als bei einem RPG verbringt man ja wenig Zeit mit der eigentlichen Hanlung oder Dialogen.
Das Gameplay für Arkham Asylum hätte jedenfalls nicht mehr als 10-15 Stunden hergegeben. Dafür war das System zu simpel und die Rollenspielelemente nicht stark genug ausgebaut.

Ich bin eher für ein kurzes Intensives Spielerlebnis (8-12 Stunden) als für zuviel Wiederhohlungen in einem letztendlich simplen Comicprügler.
Ich hoffe meine Vorbestunng zahlt sich aus. Der erste Teil war jedenfalls grandios und mir persönlich auch nicht zu kurz.

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 24. August 2011 - 16:44 #

"Naja ich hoffe, dass sie das Spiel nicht zu lange strecken."

Das liegt doch aber komplett am Spieler. Das gründliche Erkunden der Spielwelt ist optional. Der Spieler entscheidet ob er sofort zur nächsten Storymission rennt oder sich erst mal umsieht. Ein Spieler der nur möglichst schnell den Abspann zu Gesicht bekommen will, läuft natürlich nur von Storymission zu Storymission.
Man kann dem Spiel ja schlecht vorwerfen das es nicht so extrem linear ist, dass der Spieler gar nichts anderes machen KANN.

Politician 12 Trollwächter - 1160 - 24. August 2011 - 19:34 #

Naja aber eine spannende Hauptstory mit 25 Stunden muss man erstmal füllen. Vorallem ist die Erkundung der Spielwelt meiner Meinung nicht in der Lage 40 Stunden Spielzeit zu füllen.
Sowas kann nur mit Kämpfen gelingen und da wirds halt sehr kritisch wenn ein relativ simples Kampfsystem sich zu stark wiederhohlt.
Wenn es Rocksteady gelingen sollte, Spielzeit mit gut versteckten Extras zu füllen habe ich nichts dagegen.
Ich hoffe nur auf nicht ständig respawnende Gegner und ähnliche Spässe, denn das macht nur in einem RPG Spass indem man immer ein neues Level vorm Auge hat.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9292 - 24. August 2011 - 16:34 #

Ich denke die Zeit hängt eher davon ab wie süchtig man zockt ^^

Ich müsste Arkham Asylum mal ausm Schrank holen, gekauft aber nie richtig gezockt oO

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)