GC11: Gamescom schließt Kassen // Zu starker Andrang

Bild von Martin Lisicki
Martin Lisicki 35854 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Browserspiel-Experte: Kennt die Vielfalt der Browserspiele, liebt die besten davonAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht

20. August 2011 - 14:32 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Aufgrund der hohen Besucherzahlen auf der diesjährigen gamescom wurden heute die Kassen (und somit die Eingänge) der Messe geschlossen. Laut den Twittereinträgen des Messe-Accounts, ließ sich ein solch hoher Besucheransturm für den heutigen Samstag aufgrund der Vorverkaufszahlen nicht voraussehen. Es findet eine begrenzte Blockabfertigung statt.

Inhaber von Dauerkarten für die Messe bekommen (ebenfalls laut der Twittereinträge) einen Teil des Preises erstattet, falls sie die Karte heute nicht mehr nutzen können.

Video:

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 20. August 2011 - 14:14 #

hm dabei sind die doch extra nach köln amgezogen um mehr platz zu haben und um vehrkerstechnisch günstigr zu liegen.
vielleicht sollten die für nächstes jahr, falls möglich, noch ein oder zwei hallen dazu nehmen oder nochmals umziehen an einen standort der mehr platz für die gäste bietet

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 20. August 2011 - 16:30 #

Das liegt nur an den krassen Spielen dieses Jahr, wenn nächstes jahr die hälfte raus ist wirds auch wieder leerer, die hallen sind groß genug

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1004 - 20. August 2011 - 16:46 #

Du sagst es ja bereits, die hallen sind riesig.. problem ist nur wenn alle, und zwar wirklich ausnahmslos alle blockbuster titel in einer einzigen halle sind.
Battlefield 3, old republic, skyrim, modern warfare, diablo und starcraft 2 addon.. allesamt in halle 6, selbst wenn du nur gucken wolltest du konntest dich in der gesamten halle nicht mehr großartig bewegen.

Die gamescom war bis jetzt jedes jahr überfüllt, aber so extrem wie dieses jahr... horror.
Die sollen die gamescom einfach ne ganze woche laufen lassen, dann verteilen sich die besucher auch besser auf die einzelnen tage.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 20. August 2011 - 16:58 #

vielleicht nehmen sie deshalb auch im nächsten Jahr das ganze Gelände

Die größte halle 11 zb wird gar nicht genutzt genauso wie die beiden hallen (2+3 daneben)

Cam1llu5_EX 14 Komm-Experte - 2584 - 20. August 2011 - 19:09 #

Die Aufteilung war, wie oben beschrieben, sehr schlecht gewählt und ich finde die Publisher sollten wieder mehr zu öffentlichen Vorstellungen tendieren. Das beißt sich zwar meist auch mit den USK-Freigaben, aber das könnte man auch mit den Hallen lösen. Dann kommt man halt in bestimmte Bereiche nur mit dem notwendigen Bändchen.

Also heute war Mord und Totschlag. Gestern am Freitag ging es noch.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22501 - 20. August 2011 - 22:59 #

Toll wäre gewesen wenn man in einer eigenen 18er Halle gewesen wäre. Mir hätte es gereicht mal BF3 oder Cod in Bewegung zu sehen, aber selbst zum zugucken waren heute >3h Wartezeit (bzw. zum spielen)

Azizan 17 Shapeshifter - 7303 - 22. August 2011 - 11:25 #

Das hätte ich mir auch gewünscht...alle Spiele die ich mir gern angesehen hätte, waren ab 18, praktisch abgeriegelt und durch eine viel zu lange Schlange geschützt.

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9415 - 20. August 2011 - 14:23 #

Da werden natürlich sofort Erinnerungen an die Love-Parade geweckt. Anhand des Videos würde ich persönlich zwar sagen, dass es zwar chaotisch, aber nicht katastrophal ist. Es ist einfach eine Großveranstaltung und ich denke die Kölnmesse ist auf sowas deutlich besser vorbereitet als damals die Veranstalter der Love-Parade. Trotzdem sollte man sich mMn für nächstes Jahr etwas überlegen. Es ist ja nicht so, dass keine Kapazitäten mehr vorhanden sind (afaik sind 9 Hallen komplett ungenutzt). Nächstes Jahr sollte man einfach darauf achten die Besucher dann eben weiter zu verstreuen, denn solche Bilder werfen kein gutes Licht auf die Messe (auch wenn nichts passiert).

btw: Persönlich wäre ich für einen Umzug nach Frankfurt, aber das wird wohl nicht passieren :)

Schmuhf (unregistriert) 20. August 2011 - 15:04 #

Das ist ein alberner Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen, zumal ich mal frech davon ausgehen möchte dass du zumindest bei einer der beiden Veranstaltungen nicht selbst vor Ort gewesen bist.

BAAMMM (unregistriert) 20. August 2011 - 16:17 #

Ich mecker einfach mal dumm rum - wirst du dir wohl gedacht haben? Seine bedenken sind doch gerechtfertigt. Diese Bilder und die Information aus der News geben aufschluss darüber, dass die Situation nicht optimal ist. Somit ist eine analyse und Verbesserungsvorschläge gut.

Schmuhf (unregistriert) 20. August 2011 - 16:36 #

In Zukunft ist also jede große Ansammlung von Menschen potenziell tödlich und muss an die Love Parade mit der unfähigen Organisation erinnern? Finde ich bescheuert, weil im gegebenen Beispiel weder Anlass, noch Zielgruppe, noch Alkohol- und Drogenspiegel noch die Örtlichkeiten vergleichbar sind.

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1004 - 20. August 2011 - 16:56 #

Ich war bis vorhin dort und ich hatte zwischenzeitlich durchaus ein etwas mulmiges gefühl eben, weil es einfach gnadenlos überfüllt war.

Man könnte es vergleichen mit einem raum gefüllt mit gas.. es fehlte im grunde nurnoch der funke der das ganze ausser kontrolle geraten lässt.

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 20. August 2011 - 19:01 #

Ich denke aber, dass man davon ausgehen kann, dass solche Messen für genau solche Fälle auch entsprechende Notfallpläne haben, um die Lage in so einem Fall in den Griff bekommen, schließlich haben die ständig mit solchen Situationen zu tun.
Problematisch, gefährlich (und unter Umständen auch tödlich) wird es doch nur, wenn es keine oder nicht funktionierende Notfallpläne gibt.

Und dem Ablauf der Situation nach (auch in Bezug auf die andere News, dass nun alles wieder offen sei) zeigt doch, dass man die Lage ziemlich gut im Griff hatte.

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9415 - 20. August 2011 - 23:36 #

Wenn du meinen Post auch weiter als den ersten Satz gelesen hättest, hättest du auch gesehen, dass ich weder den Anlass, noch die Zielgruppe, noch den Alkohol- und Drogenspiegel, noch die Örtlichkeit verglichen habe. Und ja, jede große Ansammlung von Menschen ist potenziell tödlich. Ich weiß ja nicht was du unter potenziell versteht, aber laut Duden heißt es soviel wie "möglich" oder "denkbar" und das trifft definitiv auf die Situation zu. Ich habe ja niemals behauptet, dass jetzt in Köln was passieren wird. Vergleich aber doch mal die Videos von der Love-Parade vor der Panik und heute von der gamescom. Ähnlichkeiten sind da definitiv gegeben. Trotzdem noch mal in alle Deutlichkeit: Ich halte die Organisatoren der gamescom bzw. die Verantwortlichen bei der Kölnmesse für sehr viel verantwortlicher als die Veranstalter der Love-Parade. Die beiden Situationen (heute gamescom - damals Love-Parade) sind, bis auf das Video, nicht zu vergleichen. Nicht zuletzt, dass heute niemandem etwas passiert ist, ist ein Beweis für die gute Arbeit (ich schätze alleine heute werden um die 100.000 Menschen auf der Messe gewesen sein).

toji 14 Komm-Experte - P - 2232 - 20. August 2011 - 21:32 #

ich hats auch scon mal geschrieben beim letzten podcast. stimmt, denn ne 2 loveparade braucht bestimmt keiner.
nächtes jahr mehr hallen ganz klar.

Azizan 17 Shapeshifter - 7303 - 22. August 2011 - 11:26 #

Na ob die das machen...kostet ja alles Geld...

Johannes Stein 14 Komm-Experte - 2225 - 20. August 2011 - 14:17 #

Ich bin richtig froh, dass ich am heutigen Samstag nicht mehr da bin.
Meiner Meinung nach sollte Messe Köln versuchen, die weiteren Hallen auch noch zu nutzen bzw. in Halle 10 und 11 mehr Aussteller stecken.
Ich denke, dass diese Situation noch einiges an Diskussion auslösen wird und viele Politiker bestimmt Vergleiche zur Loveparade ziehen wollen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 20. August 2011 - 14:21 #

Ich weiß schon, warum ich Messen und überhaupt Massenveranstaltungen nicht mag - ich krieg da Platzangst. Sowieso, wenn ich nicht mal über die meisten Schultern schauen kann.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 20. August 2011 - 14:29 #

Du meinst wohl Raumangst. :)
Platzangst ist was anderes...

Rondrer (unregistriert) 20. August 2011 - 14:33 #

Die Agoraphobie kann auch die Angst vor Menschenmengen sein.

Abgesehen davon ist Umgangssprachlich die Platzangst nunmal das gleiche wie die Raumangst, muss denn diese Besserwisserei immer sein?

Cyberworm 10 Kommunikator - 430 - 20. August 2011 - 14:56 #

Ich finde Besserwisserei toll. Nur so entwickelt sich die Menschheit weiter.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 20. August 2011 - 15:50 #

Gut, dann entwickle dich in dem Sinn weiter, indem du den Unterschied zwischen Agoraphobie und Klaustrophobie lernst (was ich jeweils nicht habe, aber dennoch Menschenmassen meide).

Captain Placeholder (unregistriert) 20. August 2011 - 15:04 #

Du nennst es Besserwisserei, aber ist es nicht viel schlimmer, wenn man Menschen unter dem Deckmäntelchen der Toleranz ihrem Unwissen überlässt?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 20. August 2011 - 15:54 #

Wenn er es wenigstens besser wüßte, tut er aber nicht ;).

Captain Placeholder (unregistriert) 20. August 2011 - 16:03 #

Naja, im gegebenen Fall hätte es wohl beides sein können, zumal die Angststörungen nach meinem laienhaften Dafürhalten ohnehin recht schwammig definiert sind. Außerdem ließe sich nach deiner knappen Äußerung, die ja durchaus auch eine Übertreibung hätte sein können, ohnehin weder auf das eine noch das andere schließen, da es auch einfach gesunder Menschenverstand sein könnte, der dein Unwohlsein auslöst. ;)

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 20. August 2011 - 15:55 #

DSA hat mich das gelehrt (das alte aus Papier bestehende!) - keine Ahnung, das ist irgendwie hängen geblieben.

Allerdings hieß es da meiner Erinnerung nach: Platzangst ist die Angst vor großen/weiten menschenleeren Plätzen.

Das wäre eben ein kompletter Widerspruch zu dem, was Tr1nity mit "Raumangst" meinte.

Daß sich auch Menschen mit Platzangst vor Menschenmassen fürchten war mir nicht bewußt, ich dachte gerade da fühlen sie sich wohl(er).

Also danke für die Aufklärung - ähh, ich meinte: Muß denn diese Besserwisserei immer sein!??? xD

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 20. August 2011 - 15:51 #

Raumangst = Klaustrophobie
Platzangst = Agoraphobie

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 20. August 2011 - 15:57 #

Ganz genau. :)

Terra 12 Trollwächter - 1173 - 20. August 2011 - 14:25 #

Ich denke mal, wirklich zentraler und größer geht es wohl nicht mehr. Köln bietet ja noch einige Hallen mehr.
In Halle 10 gibt es ja dieses Jahr zum Beispiel nur den Panini-Stand und noch etwas anderen "Kleinkram"

Neben dem allgemeinen vergrößern, sollte vielleicht auch die Planung der Stände etas geändert werden. Irgendwie wirkte die Halle 6 mit EA sowie Activision/Blizzard doch etwas voll. Schließlich bieten die beiden ja die Spiele mit dem größten Publikumsandrang...

Edit: Vergleiche zur Loveparade sind mMn doch eher unbrauchbar. Zwischen einer Videospielmesse und einer Technoveranstaltung liegen ja doch gewaltige Unterschiede.
Mal davon ab, das die GC in den letzten Jahren immer sehr gut Organisiert wirkte und es in der Messe jede menge Notausgänge gibt.

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9415 - 20. August 2011 - 14:30 #

Deinem Edit stimme ich voll und ganz zu (ich hatte das in meinem Post nur erwähnt, weil die Kommentare zu dem hier eingebundenen Video auf YouTube voll mit LP Vergleichen sind).

Allein wenn man sich dieses Bild anschaut, erkennt man schon, dass das wesentlich besser organisiert ist: http://twitpic.com/68uopw
Wer die Messe kennt weiß, dass das Bild vom Südeingang stammt und im Rücken des Fotografen die Eingangshalle ist (die vermutlich überfüllt ist). Es wird aber Platz freigehalten für Leute, die die Halle verlassen wollen (die komplette Treppe scheint frei zu sein und zwischen Treppe und Eingangshalle ist auch noch ein Platz).

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1004 - 20. August 2011 - 16:55 #

Was du erwähnt hast hat mich auch sehr verwundert.. halle 10 ist mit abstand eine der größten hallen auf dem gelände, wenn nicht sogar die größte, steht aber halb leer.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. August 2011 - 14:22 #

Sollen sie nach Hannover kommen. Die Infrastruktur ist noch von der Expo vorhanden und die Messe kann ohne Probleme mit 150.000 Menschen klar kommen. Köln macht ja nun schon bei 62.000 Menschen schlapp.

DerDani 15 Kenner - P - 3681 - 20. August 2011 - 14:34 #

Wenn 150.000 anstatt 62.000 da wären, müssten aber mehr / oder größere Stände hin; es gibt ja nur begrenzt was zu zeigen. Es wären ja noch Möglichkeiten zu vergrößern.
Ich war heute auch da (bin um 14.00 raus - alles, was noch interessant wäre, hätten 2 Stunden Wartezeit gehabt; dann wird lieber gegrillt). Um 10.30 kam man noch ohne Probleme schnell rein - da hatte die Messe auch schon 1.5 Stunden offen.

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 20. August 2011 - 14:44 #

Auch Köln bietet noch viel mehr Platz. Die Gamescom nutzt ja nur ein paar Hallen, der Rest ist ungenutzt. In Hannover hätte man den gleichen Effekt, wenn nur ein paar der Hallen effektiv genutzt würden, die sind halt dann irgendwann voll :)

Wobei ich Hannover allein wegen der Anreise auch besser fände :D

Niko 16 Übertalent - 5024 - 20. August 2011 - 14:36 #

Ab nach Hannover....

toji 14 Komm-Experte - P - 2232 - 20. August 2011 - 21:35 #

ok, dann holt mehr stände, mehr games, mehr anbieter...........

Wizard 13 Koop-Gamer - 1348 - 20. August 2011 - 14:37 #

Begrenzung der Eintrittskarten? Fertig

DerDani 15 Kenner - P - 3681 - 20. August 2011 - 14:44 #

Das Problem ist dabei, dass die Kasse relativ nah am Eingang ist, die Leute aber schon sehr viel weiter hinten anstehen mussten. Wer also schon ne Karte hat, kommt trotzdem noch nicht rein.

Gamma 10 Kommunikator - 384 - 20. August 2011 - 14:42 #

Oh mann, Leute die bei sowas an die Loveparade denken...

Ein Glück dass ich da nicht hin bin, aber aus dem Alter bin ich raus. Und Samstags geh ich da sicherlich nicht hin.

DerDani 15 Kenner - P - 3681 - 20. August 2011 - 14:46 #

Mit der Loveparade hat es echt nicht viel zu tun; es sieht von oben echt voll / krass aus; aber als ich vorbei bin, sah es zumindest nicht nach schlimmen drängeln etc. aus.
Auch haben die Veranstalter ja hier schon im vorhinein ein paar Absperrungen errichtet, so das garnicht mehr von hinten nachkommt.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2011 - 22:36 #

ich war von 12 bis 17h drin, es war nicht voller als letztes Jahr am samstag. war ziemlich entspannt und sehr angenehm.

Azizan 17 Shapeshifter - 7303 - 22. August 2011 - 11:29 #

Ich war Sonntags drin und da war es ziemlich voll...man sagte mir auch, dass es wesentlich voller war als die letzten Jahre.

Martin Lisicki Redakteur - P - 35854 - 22. August 2011 - 14:44 #

Ich frag mich, wie sich die Steigerung von 254.000 auf 275.000 so stark auswirken kann - klar sind 21.000 eine Menge, aber mit einer gewissen Steigerung rechnet so eine Messe nun mal auch, wie kann es da zu einem unerwartet hohen Besucherandrang kommen?
Einzige Erklärung wäre, dass Mittwoch bis Freitag & Sonntag jeweils deutlich weniger Leute unterwegs waren und dafür am Samstag entsprechend so viele mehr, dass geschlossen werden musste.

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 20. August 2011 - 15:04 #

Finds schon geil, dass die überhaupt so viele Karten verkaufen... irgendwann sollte mit der Gier auch mal schluss sein!

Skullblast 06 Bewerter - 50 - 20. August 2011 - 15:22 #

Ich habs heute auch aufgegeben und mich ärgerts nur noch. Ich war 'nur' ca 3 stunden unterwegs, aber uns sind auch eine Menge Leute aus Österreich, Schweiz, Holland und noch von viel weiter her begegnet. Alle mussten 8 Euro Parkgebühr blechen, um nach 2 Stunden anstehen zu erkennen, dass sie wieder umdrehen können. Schade...

Rainer Nawratil 11 Forenversteher - 752 - 20. August 2011 - 15:27 #

Frag doch einfach an ob du über das Parkticket und Eintrittsticket eine Entschädigung bekommst. Ich denke die werde hier kulant sein.

Und nicht zu arg ärgern, besser so als wenn die ohne Ende Leute reinschieben und am Ende wieder was passiert!

Rainer Nawratil 11 Forenversteher - 752 - 20. August 2011 - 15:25 #

Die Kölnmesse wird darauf in jedemfall reagieren und die Kapazitäten sind noch laaaange nicht ausgeschöpft. Die Sprecherin sagte ja selbst das Sie damit nicht gerechnet hatten. Die sollten sich einfach mal mit den Games beschäftigen, dann würden die sehen das es dieses Jahr besonders viele "Topspiele" geben wird. Deshalb auch der Ansturm!

Ich war Mittwoch bis Freitag dort, bin heute nach Hause. Aber als ich heute früh beim Frühstück, schon die Menschenmassen zur Messe habe laufen sehen, wurde mir schon ganz mulmig. Da wird natürlich der Vergleich Loveparade, wie einige geschrieben haben, wieder etwas in Erinnerung gerufen. Aber die haben das im Griff!

toji 14 Komm-Experte - P - 2232 - 20. August 2011 - 21:37 #

100% zustimmung von mir !!!!

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 20. August 2011 - 15:26 #

Zitat: «Inhaber von Dauerkarten für die Messe bekommen (ebenfalls laut der Twittereinträge) einen Teil des Preises erstattet, falls sie die Karte heute nicht mehr nutzen können.»

Was, die gehen lieber durch den organisatorischen (und daher kostenverursachenden) Mehraufwand und erstatten einen Teil des Preises, als die Inhaber von Dauerkarten doch noch einzulassen?

FAIL - denn solche Kunden dürften dauerhaft verärgert sein. Die hätte man leicht zufriedenstellen können.

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 20. August 2011 - 16:39 #

Also lieber die ganzen Leute reinlassen auch wenn ein Sicherheitsrisiko besteht? Gerade weil sie das nicht gemacht haben und den teuren Notausstieg gewählt haben, finde ich die Aktion von der Messeleitung sehr gut. Anderswo hätte man die Probleme ignoriert und wer weiß was dann passiert wäre (siehe auch die Kommentare weiter unten)...

gordon-creAtive.com 08 Versteher - 191 - 20. August 2011 - 15:28 #

Bevor hier die Gerüchteküche überkocht:
* Es war gegen Mittag tatsächlich brechend voll. Auf Twitter habe ich schon Tweets gelesen, wo eine Massenpanik vermutet wurde, das ist reinste Panikmacherei. Ihr könnt euch das eher vorstellen, wie der zähe Lavafluss bei einem Vulkanausbruch. Vergleiche mit der Loveparade sind was für Leute, die gerne Bildzeitung lesen, die Sicherheitskräfte haben hier drinnen alles unter Kontrolle.
* Inzwischen hat sich das beruhigt, es ist zwar immer noch sehr voll, man kann sich aber recht frei bewegen.
* Die koelnmesse scheint etwas unvorbereitet auf diesen Ansturm gewesen zu sein. Zeitweise wurden nicht einmal Veranstalter eingelassen.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2011 - 22:44 #

in den hallen gab es keinen zähen lavafluss. es wurden nur entsprechend leute reingelassen wenn genug wieder gegangen waren.

nur draußen war es später wohl sehr voll, aber das ist ein riesiger platz der nach allen richtungen offen ist. selbst die treppen wurden freigehalten, die hälfte war jederzeit frei um wieder runter zukommen, vor der anderen hälfte sammelte es sich aber wohl.

aideron 10 Kommunikator - 462 - 20. August 2011 - 15:43 #

Vielleicht einfach nur noch Karten per Vorverkauf zulassen und die Besucherzahl somit begrenzen? Keine Ahnung, ob man so die Nachfrage an die Hallengrößen anpassen kann.

Rainer Nawratil 11 Forenversteher - 752 - 20. August 2011 - 16:13 #

Viele kommen aber kurzentschlossen und die wären damit bestraft! Das kann auch keine Lösung sein.

motherlode (unregistriert) 20. August 2011 - 16:02 #

Ich bin auf dem Video als ein paar Pixel zu sehen und hatte die ganze Masse an Menschen, die durch dieses kleine Tunnel rennen (!) erfahren. Das ist nicht gerade schön.

Was passiert ist:
Die Messe hatte den Eingang zum Businessbereich gesperrt, sodass die Besucher zweier Eingänge in die Halle 10 zugeströmt sind [Video zeigt Halle 10]. Um an die Spiele zu gelangen, muss man durch einen für diese Massen winzigen Tunnel, die Drehkreuze hatte man da schon passiert. Als die dünne Absperrung, die aus einem Band bestanden hat, fiel, riss die Masse alle mit sich was auf dem Weg lag. Erst am Ende des Tunneln, bremsten Mitarbeiter (8 bis 10) der Kölner Messe den Strom etwas ab. Der eine oder andere ist davor gegen die Wand gedrückt worden oder gestolpert. Zum Glück ging es so weit man weiß, noch gut aus.
Die Gänge an sich waren rappel voll, sodass ich nach Deus Ex gar nicht erst irgendwo angestanden bin. Was man daraus lernen kann, abgesehen von Tunnelerfahrungen? Battlefield 3 wird sich prächtig verkaufen.

motherlode (unregistriert) 20. August 2011 - 16:31 #

Video dazu:

http://youtu.be/C07dfcwQvsw

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23315 - 20. August 2011 - 16:22 #

Mir wars Donnerstag schon zu voll, es müsste einfach mehr Hallen geben und außerdem sollte man die Messe nicht in den Sommerferien stattfinden lassen.
Geh trotzdem morgen um 9 noch mal auf die Messe, glaub aber nicht, dass ich lange bleiben werde. Mit Presseticket komm ich ja zum Glück durchs Kongresszentrum in die Messehallen.
-
Wie wärs nächstes Jahr mit einer Ab 18 Halle mit ner Riesenleinwand und vielen Sitzplätzen, wo dann alle Aussteller nach einem Plan ihre Spiele präsentieren. Und wer irgendwo ansteht, kann dann immer noch auf die Leinwand schauen.
Dieses ständige Gewarte vor jeden Stand ist verdammt nervig und macht echt keinen Spaß.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 20. August 2011 - 23:55 #

Was ist das für ein blöder Vorschlag? Kinder und Jugendliche sind die Hauptzielgruppe und man sollte die Messe nicht mehr IN den Ferien stattfinden lassen?? Nach meiner Rechnung kommen dadurch nicht (wesentlich) weniger Leute, es kommen dann halt nur noch mehr am Wochenende statt in der Woche... ^^

Aber als ignoranter Erwachsener würde ich Dir direkt zustimmen. ;)

Tyerell 13 Koop-Gamer - P - 1204 - 20. August 2011 - 16:13 #

Hab mal bei youtube ein kommentar geschrieben, dass die letztes jahr für mich viel zu voll war und deshalb dieses jahr nicht hingehe.

Daraufhin hat ein Typ von der Gamescom geantwortet, dass die das Gelände vergrößert haben.

Letztes Jahr glaubig war Halle 11 unbesetzt.

PS: gut das die geschlossen haben, sonst passiert schonwieder eine massenpanik!

BIOCRY 15 Kenner - P - 3143 - 20. August 2011 - 16:12 #

Ach du Sch...! Und schon daheim bleiben und Spieleperlen zocken ;-)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 20. August 2011 - 16:23 #

Schon gestern war von bis zu 5 Stunden wartezeit bei diversen Spielen die Rede, mal ehrlich man sollte die ganze Messe limitieren oder sie wo hin verfrachten wo man so eine Messe auch veranstalten kann...

Rainer Nawratil 11 Forenversteher - 752 - 20. August 2011 - 16:42 #

5 Std. ist übertrieben ... bei BF3 wartete man 1 1/2 Std . Das macht man heute in jedem guten Freizeitpark an einer Attraktion. Und dort hat man nur 45-60 Sek. Spaß :) .. beim BF zocken sind es dann doch mehr.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 20. August 2011 - 16:55 #

gut nehme nur die Infos vom Gamezone thema

Überblick Wartezeiten gamescom 2011 (Freitag, 19.08.)

Battlefield 3: 3,5 bis 5 Stunden (gerüchteweise soll es zwischen 30 Minuten und 2 Stunden dauern bis man an das 3-Stunden-Schild - dem offiziellen Anfang der Schlange - kommt)
Call of Duty: Modern Warfare 3: 4 Stunden
Playstation Vita: 2 bis 3 Stunden
The Elders Scroll V: Skyrim: 2 Stunden
Zelda: Skyward Sword: 2,5 Stunden
Starcraft II: Heart of the Swarm: 1 Stunde
Gears of War 3: ca. 3 Stunden
Diablo III: 3 bis 4 Stunden (wird zeitweise abgeriegelt)
Star Wars: The Old Republic: 2,5 Stunden
FIFA 12: 30 Minuten
Guild Wars 2: 4 Stunden (dafür kann man 40 Minuten Demo spielen, fast vier Mal so lang wie bei anderen)

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 20. August 2011 - 17:03 #

Die Stehen echt bei Fifa an? Dass sind doch offene Stationen, wie macht man das denn o_O
Ansonsten finde ich es doch seltsam, dass StarCraft 2 so wenig Leute anzieht. Am Pressetag konnte man da einfach so reingehen und auch jetzt "nur" eine Stunde.
Was ich noch jedem Empfehlen kann: Bei dem Sony Ab18-Bereich kann man auch Battlefield 3 im Coop spielen. Da gibts vielleicht etwas weniger große Schlangen.

KoP I NeMeSiS 10 Kommunikator - 498 - 21. August 2011 - 10:23 #

Nope. Offene Stationen standen am Xbox 360 Stand, aber bei EA selber, musste du dich hinter ner riesigen Schlange einreihen ;)

Rainer Nawratil 11 Forenversteher - 752 - 20. August 2011 - 17:11 #

Danke dir, das ist ja interessant!
Ist mir zwar nicht so vor gekommen, aber evtl. war ich zu früh an den Ständen *g*

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 20. August 2011 - 19:10 #

Für "So eine Messe" ist in Köln mehr als genug Platz. Man müsste einfach nur mehr Hallen nutzen und vielleicht die Sache mit dem Jugendschutz ein bisschen besser aufteilen. Freie Hallen gibt es da jedenfalls noch mehr als genug.

Anonymous (unregistriert) 20. August 2011 - 16:24 #

Also mir sind solche Menschenansammlungen viel zu
gefährlich und ich fühle mich ab einer
gewissen Dichte auch viel zu unwohl.
Egal ob überfüllte Züge, Großkonzerte, oder
jetzt die Gamescom, wo die Schlangen schon
unter der Woche viel zu lang waren.
Da versuche ich es doch erst gar nicht!

Ich versehe auch nie, warum meine Arbeitskollegen
sich jeden Tag freiwillig in den Stau stellen, wir
haben in der Firma Gleitzeit und ich richte es
daher immer so ein, dass ich vor oder nach der
tumben Herde auflaufe. Kopfschüttel ...

Anonymous (unregistriert) 20. August 2011 - 16:51 #

Hoffentlich muss ZDF Kultur heute abend nicht
die Sendemasten abschalten, weil zu viele Menschen
eSport gucken (heute, Samstag, ab ca. 22:30).

MarineKing 06 Bewerter - 60 - 20. August 2011 - 16:53 #

Tja, wollten eben alle oGS.MC sehen und NBA2K12 anzocken.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 20. August 2011 - 16:59 #

Puh, nur gut das ich es mit dem Besuch am Samstag doch gelassen hatte.

Avrii (unregistriert) 20. August 2011 - 17:05 #

Die meisten Zocker sind einfach zu fett geworden. Hat man mal wieder gut gesehen. Da reicht selbst Köln nicht aus ^^

Rainer Nawratil 11 Forenversteher - 752 - 20. August 2011 - 17:12 #

*g* Das ist geil, wieder eines dieser Klischee´s. *hrhr*
Ein gefundenes Fressen für die Presse!

Trax 14 Komm-Experte - 2505 - 20. August 2011 - 17:12 #

Bei solchen Bildern bin ich froh, dass ich dieses Jahr nicht nach Köln gefahren bin, da ich sonst vermutlich wieder am Samstag gefahren wäre ^^°

jjbromi 13 Koop-Gamer - 1412 - 20. August 2011 - 17:29 #

Angesichts solcher Bilder gruselt es mich.
Und das vor allem, deshalb weil die Veranstalter das WE für die Familienbesucher vorgeschlagen hatten, da dann nichtganz so viel
los sei.
Kinder (vor allem kleinere in Kinderwägen) dorthin mitzunehmen finde ich als Erziehungsberechtigter ohnehin verantwortungslos.
War am Do. dort, da war es nicht ganz so, aber totzdem noch viel zu voll, überlege daher ernsthaft ob ich nächstes Jahr noch einmal dorthin fahre.
Konnte zum Glück aber wenigstens am Nachmittag noch die Angebote bei MM und Co. abgreifen ;-)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86555 - 20. August 2011 - 17:37 #

Hab ich doch gesagt! Am Do. gings gut, Fr. warens schon mehr, da dachte ich, wenns am WE noch mehr wird, dann wären die Zugänge vorm Südeingang ein Sicherheitsrisiko. Bei dem Tunnel gen Rhein musste ich schon an die Loveparade denken...

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 20. August 2011 - 17:48 #

ich war heute gegen 12 Uhr in Köln und bin am Südeingang angekommen und war erst mal erschlagen von den Massen an Menschen. Da ging nichts mehr, alle Eingänge waren zu.

An der Stelle mal ein Lob an Coca Cola, ich fands echt klasse, dass bei der Hitze Gratisgetränke verteilt wurden!

Ich bin dann einmal um die Messe zum Nordeingang (auf dem Teaserbild oben zu sehen), da standen wesentlich weniger Menschen und ich hatte Glück, nach einer halben Stunde Warten in der prallen Sonne doch noch eingelassen zu werden.

Generell fand ich die Messe aber enttäuschend. Zum einen weil es viel zu voll war, und weil die Messestände relativ schlecht designt waren. Nicht im Hinblick auf das optische, aber im Hinblick auf das präsentieren der Spiele. Viele Stände (auch solche die keine USK 18 Titel gezeigt haben) waren so aufgebaut, dass man in sie reingehen musste um ein Spiel zu sehen, und bei den Menschenmassen kam man einfach nicht in den Stand rein. Da fand ich den Stand von The Old Republic noch ganz gut, weil hier das Spiel auf großer Leinwand gezeigt wurde und man den Spielern an den PCS von aussen über die Schulter schauen konnte.

Generell war es aber einfach viel zu voll. Man sollte drüber nachdenken die Gamescom mal nicht in die Sommerferien zu legen. Dies wird aber wahrscheinlich nicht passieren, da man ja damit keine neuen, jährlichen Rekordbesucherzahlen vermelden kann. Oder man limitiert die Besucherzahlen von Anfang an, so das man die Tickets nur noch online kaufen kann, und auch nur in bestimmter Stückzahl pro Tag. Heute sind zwar gegen Nachmittag doch noch alle leute reingekommen, aber ganz ehrlich, Spaß hat mir die Gamescom nicht gemacht. Von den Toptiteln hab ich keinen einzigen gesehen weil ich mich nicht 3 Stunden pro Spiel anstellen wollte, und in der halle in der Blizzard war ging garnichts mehr, da konnte man nicht mal mehr laufen. Ich denke das ist auch nicht das Beste für die Aussteller, wenn ihre treuen Fans einfach nicht zu ihnen durchkommen.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 21. August 2011 - 0:01 #

Ein schnell überlegter Vorschlag von mir wäre:
Die Stände nicht nach Publisher, sondern nach den USK-Freigaben der Spiele zu sortieren. Man hätte dann eine USK18-Halle, wo nur am Eingang das Bändchen kontrolliert wird. Vorteil: Innen drin müsste man keine "abgeschottenen" Stände mit eigener Kontrolle einrichten, sondern könnte alles von jedem Punkt der Halle sehen. Ausserdem wären schonmal alle unter 18 aussortiert, die sonst "nur so" in den Gängen rumlaufen würden.
Das gleiche natürlich für USK16 (vielleicht 2 Hallen) und 12.
Für Familien mit relativ jungen Kindern gibt's ja eh meistens eine (schlecht besuchte ;) Halle...

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 21. August 2011 - 0:13 #

Diesen Vorschlag gibt es ja schon eine ganze Weile. Bei den Veranstaltern ist er aber wohl nicht nicht angekommen...

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 22. August 2011 - 12:21 #

Fänd ich absolut klasse diesen Vorschlag. Dann würden sich zwar wieder einige Toptitel in einer Halle Sammeln, und die Publisher müssten wohl mehrere, kleinere Stände aufbauen, aber für die Besucher wäre das ne echte Wohltat.

Lacerator 16 Übertalent - 4004 - 20. August 2011 - 17:56 #

Das bestätigt mich in dem Vorsatz, da nicht mehr hinzugehen. Bei den wenigen Titeln die ich gerne mal anspielen würde ist mir die Wartezeit eindeutig zu lang. Der ganze Handheld-, Kinect- und Move-Kram sowie Social- und Browsergames interessieren mich sowie nicht. Da komme ich besser, zu Hause Spiele zu spielen die es schon gibt. ;-)

Nafetsmaster 10 Kommunikator - 451 - 20. August 2011 - 17:57 #

Der Cola Zero Stand hatte mir am Donnerstag das Leben gerettet. MIt meinen Kumpels ca. achtmal hingelaufen;)...Danke Coca Cola!!!:)

cYa

sesharim (unregistriert) 20. August 2011 - 17:57 #

so Ich komm grade von der Gamescom,bin ca gegen 10 uhr dagewesen und da wars schon zu voll in Halle 6.

gegen 12 uhr stand bei diablo 3 nen schild mit "ab hier 4 std. und mehr warte zeit bitte nicht mehr anstellen"...

Direkt auf der anderen seite war die bühne von Blizzard mit wow und starcraft.... 10 meter weiter Rage und Skyrim...wieder 15 meter weiter Battlefield 3... usw.

Das Ergebnis dieser gradiosen Fehlplanung war ein infernalischer Lärm der live Bühnen, die so laut waren das man z.b. in dem Kinosaal von Skyrim die Kommentare von Gregor (ehemaliger Giga Moderator)kaum verstehen konnte bzw. die selber die Anlage so laut drehen musten das man wahlweise Hörsturz oder Tinitus bekam. Das ganz musste man dann im Kriechtempo über sich ergehen lassen.

Die besten Platz Verhältinsse gab es in Halle 9 mit WoT (meiner Meinung nach die besten Messebabes ;) ), Guildwars 2 und diversen anderen online rpgs.

Was man das nächstemal umbedingt anders machen muss ist die BigPlayer wie EA, Blizzard, 2k in getrennten Hallen unterbringen, das würde viel mehr fluss in die Veranstaltung bringen und dadurch mehr Raumgefühl bei möglicherweise sogar größerem Andrang.

Fugger 11 Forenversteher - 630 - 20. August 2011 - 18:22 #

Ich bin auch froh, dass ich heute nicht mehr auf der Messe war. Am Do und Fr waren ja schon genügend Besucher da, aber heute muss es ja echt voll gewesen sein. Die Hallenbelegung sollte nächstes Jahr wirklich geändert werden, damit nicht alle Blockbuster in einer Halle sind, besonders EA und Blizzard sollten in verschiedenen Hallen sein.

MrSpock 09 Triple-Talent - 331 - 20. August 2011 - 18:53 #

Ich war am Donnerstag da , da war der Andrang "normal" , wie in den beiden Jahren zuvor.
hier kam das Argument, man solle umziehen in irgendeine andere Stadt , um die Wartezeiten zu verkürzen bei den Blockbustern.
ich fürchte , daran würde ein Umzug auch nichts ändern , oder ?
im übrigen war ich in der D3 Schlange und die Freaks dort ware alle super drauf , man hatte immer einen zum quatschen , wenn man wollte , um über die games zu fachsimpeln, andere setzten sich hin, und daddelten mit ihrem Smartphone oder hatten ein fettes tablet rausgeholt.
kurz gesagt , am Donnerstag war es ok.

DonPanse 08 Versteher - 214 - 20. August 2011 - 19:14 #

Zum Glück war ich gestern da und hatte für die wichtigsten Sachen VIP Tickets, so das ich mich da nicht lange aufhalten musste, war mir schon zu voll. Battlefield wurde ja auch kurzzeitig dicht gemacht weil die Wartezeiten über 8 Stunden betrugen

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50612 - 20. August 2011 - 19:39 #

schon heftig das da so großer andrang ist.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. August 2011 - 19:56 #

Puh, also DA hab ich ja echt nix verpasst :)

Peacekeeper (unregistriert) 20. August 2011 - 21:05 #

Auch wenn sich einige Leute darüber aufgeregt haben und ich den Ärger für Weitrensende verstehen kann: Die Veranstalter haben genau richtig gehandelt! Man hat aus der Vergangenheit gelernt und ich glaube ein Szenario wie in Duisburg möchte Niemand nochmal miterleben. Das wäre dann nämlich auch das dauerhafte Ende der Gamescom.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11146 - 20. August 2011 - 22:02 #

Ich war am Freitag da und muss leider auch feststellen, dass sich die Messe im Vergleich zum letzten Jahr verschlechtert hat. Es gibt keine viel weniger offene Spiele, sonder man muss immer und überall anstehen. Selbst bei EA gehts nur noch über Schlange stehen. Schade!

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. August 2011 - 22:03 #

Da lobe ich mir meinen Platz daheim, am Rechner, mit kalten Getränken & Knabberkram. Die Infos bekomme ich ja trotzdem :D

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11146 - 20. August 2011 - 22:14 #

Och, bereut habe ich es trotzdem nicht. Rage angezockt, Dark Souls 30 Minuten gezockt (geil) und nett geplauscht mit Toni Opl von der Play3 und Florian Sangl (der Stanglnator). Das geht von zu Hause aus nicht.

overseer 14 Komm-Experte - 2227 - 21. August 2011 - 13:11 #

Ich war damals nur in Leipzig und dort war es Donnerstags immer schon recht voll. Aber das hier... echt krass :)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 20. August 2011 - 22:55 #

Naja, es war bereits am sogenannten "Fachbesuchertag" sehr voll im Vergleich zu Vorjahren. Und offenbar gibt es inzwischen eine Menge 14jährige, die in der Branche arbeiten. Ich vermute, dass das Konzept der Messe oder evtl. sogar der Standort in den nächsten Jahren verändert wird.

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 20. August 2011 - 23:03 #

Dabei haben sie die Fachbesucher-Zulassung in diesem Jahr sogar etwas verschärft. Aber das hilft natürlich nicht, wenn akzeptierte Fachbesucher ihre Söhne und Neffen mitnehmen :D

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22501 - 20. August 2011 - 23:03 #

Trotz dieser Situation die für alle Besucher ziemlich scheisse war, fand ich, hat die Menge wirklich gelassen reagiert!
Die Messejungs hatten auch Wasser am Start (und für die COlajunkies gabs ja auch was)

Wenigtens das Disastermanagment hat gepasst

Enix 17 Shapeshifter - 8221 - 21. August 2011 - 11:36 #

Da hatte ich ja richtig Glück, dass ich am Donnerstag da war. Wobei es da auch schon ziemlich voll gewesen ist.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 21. August 2011 - 12:08 #

Ja, das war gestern, Samstag, wirklich über-krass (Hinweis: Ausdruck ist hier negativ belegt). Wir (kiri+ich) waren „schon“ um 8:05 Uhr vor Ort und die Zubringer-Straßen waren bereits gesperrt (Losgefahren sind wir um 5 Uhr von AB aus). Die einspurigen Abfahrten waren absolut daneben. Die Parksituation war im Vergleich zu Leipzig zwar schlechter, aber Dank der vielen Parkplatz -Einweiser, die es in Läipsch nicht gab, wesentlich geordneter. Also hier schon einmal ein kleines Plus.

Von der Organisation her, muss ich schon sagen, dass der Osten da einfach vorne liegt, allein schon aus der Vergangenheit heraus. Teilweise wurden Leute am Bänderpoint zu den Kassen geschickt, mit der Angabe sie könnten sich da auch Bänder holen, oder wie im anderen Thread beschrieben, war die Situation im Hauptgang mit Treppenabgang zu 10.1 einfach Unsinn. Das Business-Center ein wenig zu beschneiden und dort die Klappwand geöffnet hätte den Hauptweg entschlackt. Auf dem Messeplan konnte man das gut nachverfolgen, dass man den Zwischengang da hätte verbreitern können. War aber ja leider nicht der Fall. Die verschiedenen Ebenen an sich, sind für eine ungewöhnliche Veranstaltung, wie es die Gamescom nun einmal ist, absolut unglücklich gewählt. Vielleicht war es aber auch nur die Verteilung der Räume. Alle „Großen“ zusammen in einem Raum ist auch mehr eine Marketing-Entscheidung denke ich, als ein Duktus der Messeorganisation. Ich empfand das aber auch nicht als so geschickt, da bereits um 10 Uhr in Halle 6 die Schlange für BF3 so weit vorgerückt war, dass wir um die Leinwand für SW:ToR sehen zu können, schon fast mitten drin mit standen. Gut, ist alles EA, aber das war mir dann doch zu verschachtelt kalkuliert.

Unterm Strich stimme ich aber Folgendem zu: Die koelnmesse ist besser als die Mustermesse, was die Raumsituation anbelangt und auch die Verbindungspfade zwischen den Hallen sind gut gewählt. Selbst die sanitären Anlagen sind im Vergleich zur GC Leipzig besser platziert, aber nicht so zahlreich, wie sich manche der Schlangensteher vor den Toiletten das gestern gewünscht haben. Da haben sich Dramen abgespielt, die ich lieber nicht erlebt hätte (*sigh*). Auch empfand ich wie oben bereits beschrieben habe, Einzel-Entscheidungen der Mitarbeiter der Messe für ungeschickt. Beispielsweise waren wir von Halle 10.1 Richtung Süden heraus gegangen, um über den kleinen Platz, an dem auch das Messefazit der GG-Redaktion gedreht wurde, wieder auf den normalen Boulevard zu gelangen, damit wir dem Kessel, der sich am Treppenabgang gebildet hatte, ausweichen konnten. Jedoch wurde uns direkt vor der Tür der Durchgang DURCH DIE TÜR verwehrt. Aus welchen Gründen, wussten wir nicht. Es war auch kein Notausgang, sondern die normale Pforte auf dem Platz zum Südeingang/ausgang hin. Sehr absurd.

Das Schlange-Stehen war zwar voraus zu sehen, aber dennoch die Hölle. Gut, sich 6 Stunden in die Schlange zu stellen bei D3 ist zwar keine Pflicht für jeden Spieler, aber dennoch ein wenig am Ziel vorbei. Wobei mir das noch lieber ist, als bei Tera und NCSoft das "Traubenprinzip" – totaler Unfug – durch zu ziehen. Die dort anberaumten 40 Minuten Testzeit bei GW2 waren da eine Zumutung. Klar will vor allem ArenaNet Feedback der Community einholen, aber das war mir dann doch zuviel des Guten. Wir hatten außerdem einen Bekannten dabei, der seitdem die Messe ich Köln ist, jeden einzelnen Tag da war, so wie auch dieses Jahr. Und so heftig wie gestern hatte er es nach eigenen Angaben noch nicht erlebt. Natürlich kann man jetzt sagen, dass es an den Blockbustern lag, aber mitunter auch daran, dass Spiele sowieso immer mehr Einzug in die Gesellschaft erhalten und... das wir hier in D bislang wirklich einen bescheidenen Sommer hatten (darf man das überhaupt noch Sommer nennen ohne im Wurstkessel zu landen?).

Bei mir wollte nicht so die Atmosphäre aufkommen. Erst als sich die meisten Besucher so ab 16 Uhr verabschiedeten, war es sehr annehmbar und wir konnten noch einigen angenehmen Präsentationen mit beiwohnen (Daedalic, Deus Ex, GW²). Falls ich nächstes Jahr wieder nur als Besucher hin wollen würde, dann definitiv nur Donnerstag oder Freitag und auch nur wenn das gesamte Szenario ein wenig entschärft werden würde. Aber wer weiß wie es dann kommt. Bis 2012 sind die meisten der jetzt so lang erwarteten Spiele schon erschienen. Natürlich wird es immer Nachschub geben, aber es ist doch schon Wahnsinn zu sehen, was für Ende dieses, Anfang bis Mitte nächsten Jahres angekündigt ist.

Ekrow 15 Kenner - 3352 - 21. August 2011 - 20:33 #

Habs auch erlebt :D Gestern 11 Uhr da "blabla keiner kommt rein" Hatten aber Bändchen & Karte. 30mins warten. Ta-Da drinne. Aber draußen wars voll wie sonst was >_<

Ninerian 10 Kommunikator - 460 - 21. August 2011 - 22:15 #

Zu den Argumenten mit den weiteren Hallen möchte ich nur anmerken, dass dies für die Aussteller nur mehr kosten bedeutet, oder aber die Messe Köln geringere Standmieten verlangen müsste. beides ist relativ unwahrscheinlich.
Die Messe Köln hat sich die Besuchermassen durch die zentrale Lage im größten Ballungsgebiet Deutschlands selbst aufgeladen.
Was im Vergleich zu Leipzig als Wettbewerbsvorteil angeführt wurde, dürfte bis zum nächste Jahr die Planer vor neuen Herausforderungen stellen, da Erfahrungsgemäß die Besucherzahlen jährlich steigen. Es wird wohl nicht lange dauern, bis die Messe aufgrund der "schlechten" Infrastruktur an einen anderen Standort zieht.
Auch wenn der der Vergleich mit der Loveparade sehr abwegig scheint, wird die Öffentlichkeit und die Medien sehr schnell auf diesen Zug aufspringen. Und kein Lokalpolitiker wird sich so einen Vorfall wie in Duisburg leisten wollen.
Mein Fazit, entweder gibt es massive Änderungen an der Besucherführung, oder die Messe wird die Ticketzahlen über den Preis oder die Menge regulieren. (siehe Cebit).
Und wie schnell die Branche eine Messe aufgibt und gesundschrumpft hat man schon bei der E3 gesehen.

Martin Lisicki Redakteur - P - 35854 - 22. August 2011 - 9:21 #

Das hat nichts mit einer schlechten Infrastruktur zu tun, wenn gerade mal 30-50% der Kölner Messe für die Veranstaltung genutzt wird und der Rest leer steht.

Ich glaube auch nicht, dass es je zu der ab18-Halle kommen wird, da die Stände ja auch Werbung sind für die Marke oder das Produkt, und man entsprechend auch die U18 bewerben und bequatschen möchte, zumal eh jeder weiß, dass viele U18-Spieler durch Eltern / Internet oder sonstwie ihre ab18-Spiele erhalten und spielen können - was i.d.R. auch ok ist, sofern die Eltern ein wenig ein Auge darauf haben.
Mit der CeBit kann man das imho nicht vergleichen, vor 15 Jahren war das auch noch eine Consumer-Messe, mittlerweile ist da fast nur noch B2B und für Endverbraucher kaum noch was interessantes. Dafür sind da auch über 20 Hallen in Verwendung.

Eine gute Strategie wäre ja, die Highlights auf die Hallen zu verteilen. Dieses Jahr war schon wieder alles interessante in Halle 6, wo man sich kaum bewegen konnte, und die anderen Hallen waren dafür relativ gemütlich begehbar, selbst am Samstag...

ElCativo 14 Komm-Experte - 1882 - 21. August 2011 - 22:36 #

Sollen die halt nach Hannover da gibt es genug platz

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit