GC11: Vindictus angespielt

PC
Bild von Martin Lisicki
Martin Lisicki 35854 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Browserspiel-Experte: Kennt die Vielfalt der Browserspiele, liebt die besten davonAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht

29. August 2011 - 8:37 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Im Rahmen der diesjährigen gamescom hatten wir die Gelegenheit genutzt, Vindictus etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Am Stand von Nexon Europe, dem Publisher für Vindictus in Europa, konnte sich jeder Besucher für die im September startende Beta anmelden, aber auch selbst direkt vor Ort spielen – und das sogar ohne große Warteschlangen. In Südkorea und Nordamerika kann man Vindictus schon seit letztem Jahr spielen, leider jedoch mit IP-Einschränkung, hierzulande soll es kurz nach Abschluss der Beta auf Deutsch und Englisch erscheinen.

Das besondere an Vindictus ist die verwendete Source Engine, die dem Spiel eine sehr authentische Physik und viel Interaktivität mit der Umgebung ermöglicht – so könnt ihr sowohl Gegenstände als auch Gegner packen und als Waffe verwenden oder gegen andere Gegner werfen. Weiter soll es sogar möglich sein, Gebäude zum Einsturz zu bringen. Als Mischung zwischen MMO- und Action-Rollenspiel möchte sich das Spiel mit seinen brutalen, schnellen Kämpfen von der Menge der Free-To-Play-Spiele absetzen und euch mit seiner sehr detailreichen Grafik faszinieren.

Im Spiel selbst fanden wir uns mit drei weiteren Spielern in einem instanzierten Gebiet unter freiem Himmel wieder. Nach wenigen Momenten, in denen wir uns mit der grundlegenden Steuerung vertraut machten, kamen auch schon die ersten mutierten Riesenspinnen auf uns zu, derer wir uns im Teamwork in wenigen Augenblicken entledigten. Sobald der erste Spieler einen bestimmten Streckenabschnitt erreicht hatte, wurde der nächste Abschnitt für alle geladen, so kamen wir als Gruppe relativ zügig voran, sammelten unterwegs den einen oder anderen Gegenstand ein, und zerstörten auf dem Weg nicht nur allerlei Getier, sondern auch die eine oder andere Vase, Säule oder gar Mauer.

Die Grafik ist sehr ansehnlich, wir merkten gerade bei den unterschiedlichen Charakteren einen leicht asiatischen Touch, die Umgebungen entsprachen einer düstere Fantasy-Welt und hinterließen einen realistischen und schönen Eindruck. Detaillierte Informationen zum Spiel könnt ihr der schön gestalteten, offiziellen Homepage entnehmen – außerdem könnt ihr euch dort ebenfalls für die Beta registrieren.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 29. August 2011 - 9:32 #

Ich hab es vor ein paar Monaten per VPN mal angespielt und irgendwie hat es mich jetzt nicht umgehauen. Die gesamte Spielwelt ist instanziert, nur in der Stadt trifft man sich mit echten Spielern und kann sich dort dann zu Gruppen zusammenschließen um gemeinsam in den nächsten Dungeon zu spazieren. Schon recht früh wird das Spiel sehr repetitiv und erfordert wiederholtes Abschließen der selben Dungeons.

Das Gameplay ist durchaus mal etwas neues und sehr flott und angenehm zu spielen.

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 13. Oktober 2011 - 21:55 #

Am 5.10.2011 wurde Vindictus in Europa released - leider scheint es bisher keine neueren Berichte zum Spiel zu geben.

Zitat: "In Südkorea und Nordamerika kann man Vindictus schon seit letztem Jahr spielen, leider jedoch mit IP-Einschränkung,"

Das verstehe ich nicht. Was will uns der Satz sagen? Steht "IP" für Intellectual Property oder Internet Protocol oder was? Aber selbst wenn es für eines dieser beiden Begriffe steht, sagt mir der Satz noch nichts. Könnte man das noch ein bisschen erklären?

Martin Lisicki Redakteur - P - 35854 - 14. Oktober 2011 - 7:42 #

Internet Protocol - es war ohne Proxy nicht möglich, das Spiel hier zu spielen, ähnlich wie bei einigen Streamingdiensten waren europäische IP-Adressen geblockt. Mittlerweile ist das eh hinfällig, da es ja in Europa auch released ist. Trotz Anmeldung zur Europäischen Beta auf der Messe und Hinterlassung meiner Email etc. habe ich keine weiteren Infos zu Vindictus erhalten.

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 14. Oktober 2011 - 8:35 #

Danke für die schnelle Antwort. Ich hatte tatsächlich eher darauf getippt, du meintest Intellectual Property und spekuliert, die Version für Europa sei irgendwie kastriert.^^

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1324 - 15. Februar 2014 - 17:17 #

Ich spiele es momentan aktiv schon seit 2 Jahren. IGN: BlackNightmare falls jemand interesse hat ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL
MMO
MMO-Rollenspiel
nicht vorhanden
nicht vorhanden
devCAT
Nexon Europe
05.10.2011
Link
7.7
PC