From Dust: Doch keine Einmalaktivierung [Update]

PC 360 PS3
Bild von Keksus
Keksus 25001 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C5,A10,J9
Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

18. August 2011 - 7:24 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
From Dust ab 9,95 € bei Amazon.de kaufen.

Update vom 19.08.2011:

Wer From Dust bei Steam gekauft hat und sich an dem DRM-System stört, der hat noch einmal Glück gehabt. Valve bietet jedem Käufer des Spiels an das Geld komplett zurückzuerstatten, da Ubisoft sich nicht an seine Aussagen bezüglich des DRMs gehalten hat. Hierfür muss man einfach den Steamsupport anschreiben und diesem mitteilen, dass man mit dem DRM nicht zufrieden ist. So zumindest laut der Webseite Lo-Ping.

Originalmeldung:

Bereits vor dem PC-Release von From Dust gab es viele Fragen wegen des verwendeten Kopierschutzes: Benötigt es eine dauerhafte Onlineverbindung? Muss man es nur einmal aktivieren, oder bei jedem Start? Sehr früh gab Ubisoft eine eindeutige Information heraus: Das Spiel müsse nur ein einziges mal aktiviert werden. Danach sei es offline spielbar.

Nach dem gestrigen Release wurden jedoch einige Stimmen im offiziellen Forum laut, welche fragten, wie man das Spiel nach der ersten Aktivierung nun offline starten kann. Die einfache Antwort: Es geht nicht. Wie wir beim Testen feststellen konnten, benötigt das Spiel, entgegen der Informationen von Ubisoft, nicht nur eine Aktivierung, sondern eine Aktivierung bei jedem Spielstart. Danach kann man die Internetverbindung jedoch problemlos trennen.

cholpes 10 Kommunikator - 411 - 18. August 2011 - 7:39 #

Onlinezwang bei einem 15 Euro Spiel? Damit hat sich das dann für mich auch erledigt.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29502 - 18. August 2011 - 7:47 #

Schade, ich hätte es mir gerne gekauft. Aber dauerhafte Onlineverbindungen fallen raus, mich hat da die lange Offline-Phase beim Umzug im letzten Jahr stark geprägt. Es kann auch in Deutschland schnell passieren, dass man wochen- oder monatelang ohne Internet auskommen muss (oder nur unzuverlässige EDGE- oder GPRS-Verbindungen zur Verfügung hat), da werde ich mir als passionierter Singleplayer-Fan solche dämlichen Maßnahmen nicht antun.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 18. August 2011 - 7:48 #

Es ist ja keine dauerhafte. Nur beim Spielstart muss das Spiel mit dem Internet verbunden sein. Also der selbe Kopierschutz, wie mittlerweile bei AC2. Im Spiel selbst konnte ich die Internetverbindung dann trennen und das Spiel hat nicht gemeckert.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 18. August 2011 - 8:01 #

Das ist aber ehrlich gesagt keine Verbesserung oder Entschärfung, nur ein Placebo - oder kennst du jemanden, der ein auf seinem Notebook ein Spiel startet um dann damit in den Zug zu steigen? Wenn es beim Spielstart benötigt wird bringt es dem, der offline ist gar nichts, er kann das Spiel trotzdem nicht spielen.

Major_Panno 15 Kenner - 2883 - 18. August 2011 - 8:17 #

Ich kenne einen :-D Und der war seeeeehr verärgert über diese Maßnahme :-)

Keksus 21 Motivator - 25001 - 18. August 2011 - 8:46 #

Einen Unterschied macht es schon. Im Endeffekt ist es aber natürlich trotzdem nicht gut.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1659 - 18. August 2011 - 9:54 #

Ich bin auch jemand, der gerne Mal ein Spielchen spielt, wenn er im Zug sitzt - fällt ja dann aus, wenn ich zB mal Lust auf Ubisoft-Spiele hätte.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 18. August 2011 - 8:01 #

"Nur beim Spielstart" ist schlimm genug.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 18. August 2011 - 8:12 #

Es hindert mich trotzdem dran es auf meinem Laptop zu spielen wenn ich grad nicht zuhause sitz. Oder soll ich allen ernstes jedes mal zum nächsgelegenen Starbucks oder sonstigen Coffeeshop rennen und das WiFi dort nutzen um das Spiel zu starten?

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 18. August 2011 - 8:10 #

Ok, kein from Dust für mich. Hätt mich wirklich interessiert aber der Ubisoft-DRM-Schmarrn hat mich schon erfolgreich davon abgehalten Splinter Cell Conviction zu kaufen. Assassins Creed 2 hab ich auch erst für die PS3 geholt nachdem es für weniger als 8 Euro im Laden gefunden hab.

Hinkelbob 13 Koop-Gamer - 1233 - 18. August 2011 - 8:15 #

das ist natürlich beknackt, ich schätze, dann werde ich mir eher die PS3 Version zulegen

Ganesh 16 Übertalent - 4864 - 18. August 2011 - 8:28 #

Ich glaube, was Ubisoft vielmehr schadet als der Always-On-Kopierschutz ist das ewige Hin- und Her. Mal kommt ein Spiel mit raus, mal ohne, mal wird der Kopierschutz modifiziert, etc.
... und dann auch noch bei einem 15€-Spiel so ein Hickhack, während die Indies in der gleichen Preisklasse größtenteils vollkommen ohne DRM auskommen...

Anonymous (unregistriert) 18. August 2011 - 10:39 #

Die Lösung ist doch ganz einfach:

Man streicht solche Publisher komplett aus seiner
Liste, dann braucht man nicht bei jedem Spiel wieder
nachforschen.

EA ist bei mir seit 3 Jahren unten durch, deshalb brauche
ich mich über den Online-Pass gar nicht aufregen und
seit gestern kaufe ich wegen dem Region-Lock auch nix
mehr von Square Enix.

Da unterstütze ich mit meinem Geld oder meiner Zeit lieber
Open Source Spiele (OpenTTD, 0 a.d.) oder Indie-Spiele
wie Minecraft.

Ganesh 16 Übertalent - 4864 - 18. August 2011 - 11:04 #

Für mich persönlich ist das gar kein Problem, sondern für die Wahrnehmung von Ubis Spielen. Ich kaufe die meisten Spiele von großen Publishern eh erst, wenn sie im Angebot sind und ein entsprechender Kopierschutz lässt mich halt länger warten.

Kopierschutz ist da nur ein Negativ-Punkt, Mainstream-Ausrichtung ein anderer. Da mögen Paradox-Spiele am Anfang Bugs haben, ich kaufe sie trotzdem gern neu zum Vollpreis und auch mit Kusshand über deren Downloadportal, damit sie das ganze Geld bekommen.
Die Spiele haben nicht nur kein DRM, sondern bieten vor allem ein hinreichend komplexes Spielerlebnis, in dem es auch nach Monaten noch was Neues zu sehen und lernen gibt.

Anonymous (unregistriert) 18. August 2011 - 11:43 #

Bei Paradox ist bei einigen neueren eigenen Spielen (besonders die, die nur über ihr Onlineportal vertrieben werden) die einzige offizielle Möglichkeit an Patches zu kommen das Spiel an einen Account im offiziellen Forum zu binden.
Auch eine Form von DRM.

Ganesh 16 Übertalent - 4864 - 18. August 2011 - 11:59 #

Das einzige, was Paradox mit einer Foren-Registration verknüpft ist der Support, sowie manchmal Mod-Downloads. Offizielle Patches kann man über die Launcher runterladen, das müsste eigentlich ohne Registrierung klappen. Nur Beta-Patches (die aber sehr nützlich sind), gibt es nur über das Tech Support-Forum).

Ein Digital Rights Management stellt das nicht da, vielleicht eine sehr schwache Form des Kopierschutzes. Die Daten sind ja auch ohne Registration auf deiner Festplatte vorhanden und können im vollen Umfang genutzt werden.

Eigentlich finde ich das okay, wer ohnehin günstige Spiele eines kleinen Publishers kopiert, muss nicht auch noch Support und Beta-Patches hinterher getragen bekommen.

Für mich zählt das gesamte Preis-Leistungsverhältnis und da kommen Paradox' Spiele mit mehreren hundert Stunden Spielzeit sehr gut bei rum.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 18. August 2011 - 14:39 #

Square Enix ist mit dem Regionlock ja zum Glück nochmal zurückgerudert.

Anonymous (unregistriert) 18. August 2011 - 16:09 #

Guck mal an, das habe ich gar nicht mitbekommen.

Protest wirkt ja doch ...

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 18. August 2011 - 8:43 #

upvote für "i lied" :D

Keksus 21 Motivator - 25001 - 18. August 2011 - 8:47 #

Me Gusta

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 18. August 2011 - 9:01 #

Mi piace

Lexx 15 Kenner - 3459 - 18. August 2011 - 8:45 #

Vielleicht haben die das ja nur vergessen. Aus Versehen. :>

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 18. August 2011 - 9:02 #

>>"Das Spiel muss nur ein einziges mal aktiviert werden. Danach ist es offline spielbar."<<

Das wäre so oder so falsch gewesen. Richtig wäre:
Das Spiel muss bei jeder Installation aktiviert werden.

Ein gewaltiger Unterschied.

Ansonsten: Wäre Dust ein halbes Jahr nach D3 erschienen, hätte das Thema eh keinen mehr interessiert...

Keksus 21 Motivator - 25001 - 18. August 2011 - 9:19 #

Genau dadrum geht die News ja. Ubisoft hat am Anfang behauptet, dass man das Spiel nu ein einziges mal aktivieren muss. Entgegengesetzt dieser Aussage verlangt das Spiel aber bei jedem Spielstart eine Internetverbindung.

Anonymous (unregistriert) 18. August 2011 - 9:22 #

"Wäre Dust ein halbes Jahr nach D3 erschienen, hätte das Thema eh keinen mehr interessiert..."

das kann man so nicht sagen da dies zwei total unterschiedliche genre/spiele sind. außerdem wäre mir kein multiplayer bei from dust bekannt.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6318 - 18. August 2011 - 9:21 #

Ich frage mich warum es überhaupt einen 3rd Party DRM braucht. Das Spiel gibt es nur über Steam, da hätte Steam DRM ja auch gereicht, oder?

Ich sehe bei bei den Kopierschutzmaßnahmen, die bei jedem Start aktiviert oder permanent online sein müssen auch das große Problem, dass es auch in Deutschland passieren kann, dass man einige Wochen ohne Internet ist, oder das Internet ein paar Tage rumzickt.
Normalerweise könnte man dann sagen: OK dann spiele ich solange keine Online Multiplayer Spiele wie WoW, Eve, CS, usw aber solange kann ich wenigsten Singleplayer-Spiele spielen.
Aber genau das wird dann in Zukunft auch nicht mehr gehen. Kein Internet = gar kein Spiel.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 18. August 2011 - 9:23 #

Das Spiel gibt es auch über Gamersgate oder Greenmangaming, um 2 weitere Beispiele zu nennen.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 18. August 2011 - 9:43 #

So ist es. Ich verstehe auch nicht, wieso da immer von einem Steam-Spiel die Rede ist. Das Spiel gibts bei allen Online-Händlern und Steam wird dazu nicht benötigt.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6318 - 18. August 2011 - 10:05 #

OK, das war mir gar nicht bewusst, weil ich bis jetzt immer nur was von Steam gelesen hatte. Oder ich habe das andere gefiltert.

Dann ist der Ubi Kopierschutz natürlich zwingend erforderlich, weil sonst könnten die Cracker einfach die Versionen mit Steam DRM und anderen DRM vergleichen und wüssten sofort welcher Code zum DRM gehört und wo sie was ändern müssen.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 18. August 2011 - 10:32 #

Das ist hier doch gerade in Meldungen zum Erscheinen eines Spiels leider üblich. In entsprechenden News werden die anderen Verkaufsplattformen neben Steam des öfteren unterschlagen. Ich sage das nicht zum ersten Mal: Kaum eines der Spiele - auch Indies - die bei Steam angeboten werden, sind nur dort zu erwerben. Aber das interessiert hier ja keinen. Bei 'ner Buchbesprechung würden sie wahrscheinlich auch schreiben "...und ist bei Hugendubel erhältlich" statt "im Buchhandel", wie es sich gehört. Bei der letzten News, wo ich in einem Kommentar darauf hinwies, hatte man zudem offenbar erhebliche Schwierigkeiten damit, die *Verkaufsplattform* Steam und den *Kopierschutz* Steam auseinanderzuhalten. Da hat man mir ernsthaft sinngemäß entgegenet: "Das Spiel braucht Steam als Kopierschutz, also kann mans auch gleich da kaufen" - als änderte das irgendwas daran, dass man sich *in einer News* eines Onlinemagazins, das ernstgenommen werden möchte, eine derartige Schlampigkeit nicht leisten sollte. Da muss sich dann auch niemand darüber wundern, dass Leute schließlich tatsächlich glauben, ein Spiel gäbe es nur bei Steam. /rant

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 18. August 2011 - 10:49 #

Steam scheint sich wirklich schon ins kollektive Unterbewusstsein eingegraben zu haben. Ich hab nun angefangen bewusst alternative anbieter für dasselbe Spiel zu checken (gamersgate, greenmangaming, gog, d2d etc) bevor ich was auf steam kauf. Vor allem bei indies kriegt man Spiele zumeist ohnehin direkt vom Entwickler.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 18. August 2011 - 9:24 #

Im ersten Satz muss es heißen: "viele Fragen wegen des verwendeten Kopierschutzes:"

Man muss also kurz online sein, um offline spielen zu können. Ach UBI, so leider nicht.

volcatius (unregistriert) 18. August 2011 - 9:26 #

Wie sieht es da eigentlich juristisch mit einer Rückerstattung aus, weil das Produkt nicht die zugesagten Eigenschaften hat?
Problematisch dürfte sicher sein, dass die ursprüngliche Aussage nur von einem Community Manager kam. Musste man beim Kauf noch irgendetwas bestätigen, was die Onlinegeschichte betrifft?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 18. August 2011 - 13:48 #

Also ich hätte spätestens bei From Dust auf mein 14-tägiges Widerrufsrecht gepocht und das Geld wieder zurückgebucht (wenn die es nicht freiwillig rausgeben), wenn sie wollen würde ich ihnen auch mein downgeloadetes Spiel per E-Mail zurückschicken ... ^^

Blöd natürlich wenn man irgend eine Zahlungsmethode nutzt, wo man sein Geld nicht zurückbuchen kann. Dann hilft wohl leider nur klagen, ich zweifle nämlich, dass die Publisher sich auf einen Widerruf einlassen, obwohl er gesetzlich vorgeschrieben ist, sondern ihre Kunden dann am ausgestreckten Arm verhungern lassen.

Naja, mich betrifft sowas eh nicht, Offlinespiele mit welcher Art von Onlineaktivierung oder Accountbindung oder was auch immer kaufe ich eh konsequent nicht. Das ziehe ich seit Half Life 2 so durch und werde es auch in Zukunft so machen. (Dabei hätte ich damals HL 2 wirklich sehr, sehr gerne gezockt ud musst inzwischen schon auf einige Spiele verzichten, aber was soll's hat das Geld eben ein anderer Hersteller bekommen).

Vidar 18 Doppel-Voter - 12257 - 18. August 2011 - 9:57 #

Sie haben nichts falsches gesagt deshalb hast du auch keine Rückerstattung!
Sie haben nur gesagt man kann es auch offline spielen und das kannst du auch, nachdem es vorm Spielstart aktiviert wurde

Keksus 21 Motivator - 25001 - 18. August 2011 - 10:02 #

Doch, sie haben etwas falsches gesagt: Sie haben EINDEUTIG gesagt, dass man das Spiel nur ein einziges mal aktivieren muss und man es danach offline spielen kann. Es benötigt aber bei jedem Spielstart eine Aktivierung.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12257 - 18. August 2011 - 10:10 #

haben sie NICHT, das hat die Presse!
Hier das komplette Statement von Ubisoft bei der Kopierschutzfrage (von Joystiq.com)

"Constant internet connection won't be necessary when playing From Dust's campaign and challenge mode on the PC."

Steht nichts von einmaliger aktivierung nur das man während des spielens keine Onlineanbindung benötigt

volcatius (unregistriert) 18. August 2011 - 10:22 #

Das ist ja das Problem:
Im Forum (!) gibt es eine offizielle Aussage

From Dust DRM Clarification
To prevent any on-going confusion we would like to clarify From Dust PC will release with DRM requiring
--> a one-time only online activation. <---
After which you will be able to play the game offline.

xaan (unregistriert) 18. August 2011 - 10:51 #

Was der Mensch dabei aber weglässt ist, dass die >one-time-only-activation< bei jedem Spielstart erneut notwendig ist. Das ist noch schlimmer als direkt zu Lügen. Er setzt seinen Kunden ganz gezielt eine Halbwahrheit vor, um sie bewusst in die Irre zu führen. Ekelhaft sowas.

Anonymous (unregistriert) 18. August 2011 - 13:12 #

sorry was schreibst du da für einen blödsinn. da kann ja der autoverkäufer in zukunft auch autos ohne schlüssel verkaufen mit der ansage, der wird nicht benötigt zum fahren. viele brauchen den tatsächlich nicht ( ich kann meine karte beim renault rausziehen, nachdem der motor gestartet wurde ). laut deiner logik wäre das völlig ok und der autokäufer muss nun zusehen, wie er in das auto kommt und es startet...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 18. August 2011 - 15:22 #

Mal kurz abgesehen vom Thema ;)...

"...ich kann meine karte beim renault rausziehen, nachdem der motor gestartet wurde..."

Also ich bei meinem Laguna nicht, die ist bei laufendem Motor "fest eingerastet".

Anonymous (unregistriert) 18. August 2011 - 15:36 #

geht beim 05er megane

Keksus 21 Motivator - 25001 - 18. August 2011 - 14:40 #

Doch, haben sie. Hast du den Link in der News nicht angesehen? Das ist ein offizieller Kommentar von Ubisoft.

Glingol 09 Triple-Talent - 250 - 18. August 2011 - 10:18 #

Witzig wenn Ich bedenke, das das Spiel schon 2 Tage vor release gecrackt im Netz war. Also gängelt der Kopierschutz Onlinezwang wieder nur die ehrlichen Käufer.

Das Ubisoft es nicht lernt ...

xaan (unregistriert) 18. August 2011 - 10:47 #

Onlinezwang alleine ist schlimm genug. Aber dann auch noch darüber zu lügen oder zumindet bewusst Leute durch uneindeutige Aussagen in die Irre zu führen, setzt dem Ganzen die Krone auf. Ubisoft hat verschissen. Kein Spiel mehr zum Vollpreis von denen. Wer zu seinen Kunden nichtmal ehrlich sein kann, hat auch kein ehrliches Geld verdient.

Anonymous (unregistriert) 18. August 2011 - 11:48 #

Und wieder ein Spiel das nicht gekauft wird.

overseer 14 Komm-Experte - 2227 - 18. August 2011 - 12:23 #

Was soll denn dieser Müll, ich will ein Single-Player Spiel, vor allem dieser Art gern auch mal unterwegs spielen können... Ohne Internet!

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1003 - 18. August 2011 - 13:43 #

Dann kauf ich es mir halt doch für die xbox.
Ich kauf es mir lieber für die konsole als das ich so ein drm scheiss mitmache, einfach aus prinzip.

Ich bin einfach nur gespannt was ubisoft bei might and magic heroes 6 macht.
Wenn das spiel auch einen kopierschutz in dieser art hat werd ich es mir einfach nicht kaufen.. da bin ich einfach nur konsequent, vielleicht auch ein bisschen stur, so habe ich mir bis heute noch nicht assassins creed 2 gekauft obwohl ich mich damals drauf gefreut habe.

opastock 13 Koop-Gamer - 1278 - 18. August 2011 - 16:25 #

Da kann man Ubisoft doch mal für die gelungene Informationspolitik gratulieren...

DELK 16 Übertalent - 5488 - 18. August 2011 - 17:38 #

Schönes Bild :)

Ansonsten bestätigt Ubisoft nur das Bild, dass ich von dem Konzern schon länger habe. Aber gut, From Dust wäre wirklich interessant gewesen, schade drum. Ich hoffe ja nur noch, dass B&GE 2 einfach nie erscheint...

Anonymous (unregistriert) 18. August 2011 - 17:41 #

abgesehen davon, ist das unerwähnte fps-limit von 30 ebenfalls äußerst ärgerlich. sowas geht bei pc-ports überhaupt nicht.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 18. August 2011 - 18:35 #

Die spinnen doch, nicht nur, dass sie den behinderten Online-Zwang auch noch bei den kleineren Download-Spielen benutzen, nein, jetzt verbreiten sie vorher auch noch Lügen darüber. Unglaublich!

Papst Benedikt (unregistriert) 19. August 2011 - 7:26 #

Ich habs gekauft, mir ist der Onlinezwang sowas von scheissegal. Ich bin sowieso immer Online. Das es so nen Mist gibt, haben wir uns über die Jahre selbst eingebrockt. Diese Art der Kontrolle ist sowieso weitaus weniger schlimm als zb Facebook. Jeder der dort einen Account hat, braucht sich über diesen Aspekt nicht aufzuregen. Jemand der aufem Kaff wohnt und keine schnelle Verbindung hat, der kann sich das Game sowieso nicht runterladen. Ich sehe also keinen wirklich Greifbaren Grund zu jammern

Anonymous (unregistriert) 20. August 2011 - 4:26 #

für jeden, der es trotzdem offline spielen möchte: stichwort "skidrow". ein weiteres mal ist man als ehrlicher kunde schlechter dran, als die leute, die von vornherein nichts für das spiel bezahlen...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Strategie
Aufbauspiel
ab 6 freigegeben
12
Ubisoft Montpellier Studios
Ubisoft
27.07.2011
Link
8.5
7.5
BrowserPCPS3360
Amazon (€): 9,95 (PC)