GC11: Sesamstraße - Es war einmal ein Monster angespielt

360
Bild von Christoph Hofmann
Christoph Hofmann 55125 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtBetatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlicht

17. August 2011 - 19:29 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Sesamstraße - Es war einmal ein Monster ab 13,02 € bei Amazon.de kaufen.
Neben Blockbustertiteln wie Batman - Arkham Asylum oder Der Herr der Ringe - Der Krieg im Norden wirkte Sesamstraße - Es war einmal ein Monster am Stand von Warner Bros. ein wenig deplatziert. Doch für die Zielgruppe, Eltern mit Kindern im Vorschulalter, ist das neuste Werk von Double Fine Productions (Brütal Legend) eine klare Empfehlung.
 
Eine Serie von Minispielen
 
"Es war einmal ein Monster" ist in mehrere Kapitel unterteilt. Jedes beschäftigt sich mit dem Problem eines Bewohners und soll, wie auch die Serie, Kindern bestimmte Werte wie die Bedeutung von Freundschaft oder Hilfsbereitschaft vermitteln. In unserem Demokapitel begegneten wir beispielsweise einer weinenden Blume. Jemand hat ihren wunderschönen Garten völlig verschmutzt. Unsere Aufgabe ist es nun, in einer Serie von Minispielen diesen wieder zu säubern -- aber nicht alleine. Der Titel ist komplett auf Koop ausgelegt, ohne einen Funken Wettkampf. Idealerweise spielen ein Elternteil mit Kind die durchschnittlich drei Minuten langen Abschnitte. Insgesamt soll das Spiel ca. 3 bis 4 Stunden in Anspruch nehmen. Es ist aber nicht im Sinne der Entwickler, alle Kapitel tatsächlich am Stück zu spielen.
 
Vor jedem Minispiel bekommen wir von bekannten Figuren der Serie wie dem Krümelmonster oder Elmo genau erklärt und, ganz wichtig, gezeigt, was zu tun ist. Text gibt es im gesamten Spiel nicht, schließlich kann die Zielgruppe normalerweise noch nicht lesen. Gespielt wird entsprechend auch ausschließlich mit dem Kinect-Sensor, was mitunter ganz schön anstrengend sein kann. Wenn ihr fast durchgängig mit den Armen wedeln müsst, um an einer Blume hinaufzufliegen, dann seid ihr danach mitunter erschöpfter als euer kleiner Mitspieler. Die Entwickler achten jedoch auf eine gesunde Balance zwischen anstrengenden und normalen Minispielen.  Bevor wir die sehr hohe Blume als Biene getarnt bestäubten, haben wir herumfliegende Müllbälle gefangen und in eine Tonne geworfen. Danach mussten wir schräg singende Blumen stimmen, indem wir sie mit den Händen langgezogen oder zusammengedrückt haben. Die Bewegungserkennung funktionierte in allen gezeigten Minispielen ohne irgendwelche Probleme.


Viele bekannte Figuren aus der TV-Serie sind auch im Spiel vertreten.
 
Vorläufiges Fazit
 
Auch wenn wir nicht die Zielgruppe des Spiels sind, hat uns sehr gut gefallen, was wir gesehen haben. Anders als die meisten Kinderspiele bietet der Titel eine sehr hohe technische wie spielerische Qualität und ist voll auf seine Zielgruppe zugeschnitten. An jeder Ecke wird deutlich, dass die Entwickler voll hinter dem Spiel stehen und die gleichen Maßstäbe setzen wie bei einem Psychonauts. Dank des Koop-Charakters beschäftigt sich das Kind auch nicht völlig alleine damit. Selbstverständlich lässt sich fragen, ob es nicht sinnvoller wäre, mit dem lieben Kleinen vor die Tür zu gehen und dort etwas zu spielen. Doch das muss jeder für sich selbst entscheiden. Besser als einfach so vor den Fernseher setzen ist es allemal. Wer Kinder im entsprechenden Alter hat, der wird mit dem Kauf nichts falsch machen, da sind wir uns jetzt schon sicher.
 
Erscheinen wird Sesamstraße - Es war einmal ein Monster am 14.10. vollständig lokalisiert. Als Synchronsprecher kommen auch in der deutschen Version die bekannten Stimmen aus der TV-Serie zum Einsatz.
 

Video:

. 21 Motivator - 27826 - 17. August 2011 - 22:22 #

Tim Schafer wird davon wohl einige Exemplare mehr absetzen als von Brütal Legend - Wetten?

Dazu hat Microsoft fürs Weihnachtsgeschäft einen Kinect-Seller. Ich werde mir Kinect in diesem Jahr auch noch holen, aber wohl ohne Sesamstrasse. Trotzdem interessante News, danke.

Christoph Vent Redakteur - P - 135722 - 17. August 2011 - 22:33 #

Deckt sich ganz genau mit meinem Eindruck vom heutigen Probespiel. Für kleine Kinder ein ideales Spiel und voller Liebe.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8242 - 18. August 2011 - 0:28 #

Erscheint das in Deutschland UNCUT? :)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 18. August 2011 - 1:18 #

Nein. Das Krümelmonster isst in der deutschen Version Gemüse anstatt Kekse.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7091 - 18. August 2011 - 13:11 #

Ist das echt nur in Deutschland so? Habe das nur am Rande mitbekommen und dachte das wäre jetzt überall so.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 18. August 2011 - 13:26 #

Das ist mittlerweile überall so. Nur hat man in Deutschland damit richtig angefangen, nachdem man Alfred Biolek engagiert hatte, um den Monstern beizubringen wie man bewusst ernährt.
Also ist quasi Deutschland dran schuld, dass das Krümelmonster keine Kekse mehr bekommt.

Anonymous (unregistriert) 18. August 2011 - 13:44 #

Das Krümelmonster hat Biolek gefressen und greift seitdem lieber zu Gemüse...? Verständlich.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 7091 - 18. August 2011 - 13:47 #

Irgendwann in der Zukunft werden sich Kinder fragen, warum das blaue Ding Cookiemonster heißt und nicht Veggiemonster.
Ich glaube es gab auch ein Problem mit Oscar (der in der Mülltonne), da wurde auch irgendwas geändert, weil das kein gutes Vorbild sein soll und Kinder immer andere in Mülltonnen stecken, oder so.

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1511 - 18. August 2011 - 22:12 #

Ja ist richtig ... Oscar wurde gegen Rumpel ausgetauscht, da es wohl sich wohl ein ganzer Haufen Eltern beschwert haben

http://www.youtube.com/watch?v=2tmIc3F-74s
http://www.youtube.com/watch?v=H75eQX006jA&NR=1

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63842 - 18. August 2011 - 15:11 #

Ach du Schande, das ist ja wirklich so. Ich hab das zuerst für einen Scherz deinerseits gehalten, hab aber jetzt doch mal nachgeforscht. Ist ja fürchterlich...

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8242 - 18. August 2011 - 15:41 #

Also normalerweise sag ich ja immer, das ich den Spruch total blabla finde, aber hier passts: Früher war das besser.

Krümelmonster die Kekse wegnehmen. Un-Fass-Bar.

BlackWhize 11 Forenversteher - 802 - 18. August 2011 - 19:22 #

Wie das ist keine Ironie, kein Scherz? O.o

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Wuslon