GC11: Blizzard-Pressekonferenz

PC
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 288966 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

17. August 2011 - 18:28 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Diablo 3 ab 9,00 € bei Amazon.de kaufen.

Vor kurzem hat auf der gamescom in Köln die Pressekonferenz von Blizzard stattgefunden. Wir waren natürlich vor Ort und berichten euch das Wichtigste.

Diablo 3: Inferno-Schwierigkeitsgrad

Der Bestseller-Entwickler gab darin Neuigkeiten zu Diablo 3, World of Warcraft und Starcraft 2 bekannt. Jay Wilson, Game Director von Diablo 3, stellte den Inferno-Schwierigkeitsgrad vor und beleuchtete die Unterschiede zu den drei übrigen Schwierigkeitsgraden. So werden die Inferno-Gegner schneller und aggressiver vorgehen und zu allem Überfluss auch noch bessere Resistenzen gegenüber magischen Effekten besitzen. Die generierten Bosse werden über deutlich bessere Charakterwerte verfügen und können, wie alle Inferno-Gegner, sogar Level 61 erreichen -- der Spieler bleibt auf Level 60 beschränkt.

Außerdem nannte er erste Details zu den Special Items, die es nur im schwierigsten Spielmodus geben wird. Allerdings teaserte er die nur ganz kurz an und ging dann zur nächsten Präsentationsfolie. Drittens erläuterte Wilson die gestiegenen Voraussetzungen beim Crafting: Im Inferno-Modus kommt eine weitere Stufe von Juwelen hinzu, die aus noch mehr Einzelteilen zusammengesetzt werden muss. Mit ihnen können die Waffen aber natürlich am stärksten aufgewertet werden.

Zum Erscheinungstermin von Diablo 3 antwortete Jay Wilson mit dem berühmt-berüchtigten "When it's done!" Immerhin verriet er, dass die Beta im September startet -- jedenfalls aller Voraussicht nach. Eine offizielle Bestätigung der Diablo-3-Umsetzungen für Playstation 3 und Xbox 360 blieb Blizzard ebenfalls schuldig.

StarCraft 2 - Heart of the Swarm: 20 Missionen

Zu Starcraft 2 Heart of the Swarm wurde unter anderem das Mutations-Feature näher beleuchtet, durch das der Spieler die Fähigkeiten einer Spezies verändern kann, siehe dazu auch unseren Angespielt-Bericht. In der Evolutionskammer wird der Spieler Sub-Spezies der Zerg erstellen können, indem er ihnen bestimmte (vorgegebene) Spezialfähigkeiten verleiht. Die Starcraft-2-Erweiterung wird 20 Missionen enthalten und auch Erweiterungen im BattleNet einführen. So können Spieler zukünftig spezifischer nach verfügbaren Online-Matches suchen.

World of WarCraft: Keine Addon-Ankündigung

Auch behandelt wurde der kommende Patch zu World of Warcraft - Cataclysm, der das Spiel auf Version 4.3 bringt. Das Update gibt dem Spieler unter anderem die Möglichkeit zur "Transmodifikation". Im Rahmen dieses Features kann die Spielfigur äußerlich stärker individualisiert werden. Neu ist auch das Void-Storage-System, mit dem Items über eine längere Zeit eingelagert werden können als bisher. Hinzu kommt der Wayfinder. Das Wegfindungssystem erweitert den bereits vorhandenen Dungeon-Finder auf sämtliche Quests und steht für bis zu 25 Spieler zur Verfügung. Doch eigentlich hatten WoW-Fans auf einen Hinweis aufs nächste, also vierte Addon zu WoW gehofft. Sie wurden enttäuscht.

lagrom12 10 Kommunikator - 406 - 17. August 2011 - 18:31 #

Das neue WOW-Addon heben sie sich als Highlight für die Blizzcon auf!

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5550 - 17. August 2011 - 18:31 #

Dass kein Addon zu WoW angekündigt wurde überrascht mich ein wenig. Bin aber immer noch gespannt wann Diablo 3 denn nun erscheint.

Merawen 11 Forenversteher - 637 - 17. August 2011 - 18:37 #

"Doch eigentlich hatten WoW-Fans auf einen Hinweis aufs nächste, also vierte Addon zu WoW gehofft."

Nein, damit hat niemand der sich ein auskennt mit gerechnet.
Das nächste Addon wird Blizzard auf ihrer Hauseigenen Blizzcon ankündigen.

Zockeredwin 15 Kenner - 3102 - 17. August 2011 - 18:55 #

Da hast du Recht. Jeder der mit einer Ankündigung gerechnet hat wird sich sonst wohl eher weniger mit dem Thema WOW beschäftigen. Aktive Spieler werden wohl eher nicht enttäuscht sein.

Lacerator 16 Übertalent - 4028 - 17. August 2011 - 19:06 #

Muss. Diablo 3. Jetzt. Haben!!!

Da ich gerade Torchlight spiele, wird die Vorfreude auf den König der Hack'n'Slays zusätzlich angeheizt.

Die sollen sich mal ein bisschen beeilen! ;)

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 17. August 2011 - 19:33 #

Kleine Berichtigung bzgl. WoW-Absatz:
- der Patch wird auf 4.3 updaten nicht 2.2
- "Transmogrification" ist das Wortungetüm im englischen, aber kann natürlich sein, dass es im deutschen dann "Transmodifikation" heisst

Ninerian 10 Kommunikator - 460 - 17. August 2011 - 20:27 #

So werden die Inferno-Gegner chneller -> schneller

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11749 - 17. August 2011 - 21:04 #

Kann man sich die Konferenz irgendwo per Video ansehen?

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11749 - 17. August 2011 - 21:08 #

Neu ist auch das Void-Storage-System, mit dem Items über eine längere Zeit eingelagert werden können als bisher.

Was bedeutet das? Haben die Tränke nun ein Ablaufdatum?

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 18. August 2011 - 6:20 #

Das hab ich mich auch dabei gefragt. Also als ich das letzte mal in WoW einloggte war es ja noch so das man ... (Achtung Trommelwirbel) eine Bank hatte in die man Dinge über eine längere Zeit einlagern konnte. Wozu braucht man dann sowas? Bzw. könnte man das nicht näher beschreiben was es denn nun wirklich NEUES bietet?

bersi (unregistriert) 18. August 2011 - 6:43 #

beim void storage handelt es sich um ein lagerungssystem für alte items bzw. setteile. es fasst 100 - 150 items. items im void verlieren enchants wie auch alle gems.

es soll platz auf der bank schaffen und ist gerade deswegen interessant, weil der transmorg einem die Möglichkeit einräumt aktuelle setteile mit dem look von beispielsweise t2 zu tragen.

in der zusammemfassung fehlt echt ne menge. z.b. die 3 neuen heroics die mit 4.3 kommen (unter anderem der krieg der ahnen in den caverns of time) oder die tatsache, dass abysall maw fürs erste gestrichen wurde (war mal ne grössere sache mit geplant).

auch der raidfinder wird mit keiner silbe erwähnt (funktioniert wie der dungeonfinder) oder die neue darkmoon insel.

da hätte ein blick auf mmo-champion genügt wenn man es schon nicht selbst mitschreibt...

übrigens gibts die pk jetzt auf own3D

ThomasThePommes 13 Koop-Gamer - 1350 - 17. August 2011 - 21:08 #

Irgendwie sehe ich den großen Unterschied zwischen dem Hölle Schwirigkeitsgrad aus Diablo2 und dem neuen Schwierigkeitsgrad nicht. Das mit dem Resistenzen gegen Magie war doch schon immer so und ging bis zur Immunität in manchen Gebieten. Allgemein sollte man sowas auch irgendwie erwarten... genau wie schnellere und aggresivere Gegner. Sowas gehört halt dazu. Bahnbrechend wäre es gewesen wenn sie plötzlich schlauer wären aber nur bessere Statuswerte?

Und dass man bessere Items finden kann war auch schon immer so. Wirklich neu sind nur die Edelsteine. Muss eigentlich nur ich mich bei solchen Sachen am Kopf kratzen und fragen warum man dafür eine Pressekonferenz braucht?

Anonymous (unregistriert) 17. August 2011 - 21:21 #

Wie wir alle wissen: Zeit ist Geld.

Es ist also doch ziemlich egal, ob
ich bei Diablo3 durch die Gegend renne
und mir Gegner "freirubbele" - oh, toll, ein
Diamantensplitter, den kann ich im Auktionshaus
verkaufen -, oder mir von meinem Geld direkt
echte Rubbellose kaufe.

Am Ende mache ich beides, um mit
etwas Glück meine Zeit oder mein Geld
- ohne ehrliche Arbeit - in mehr Geld zu
verwandeln.

In Deutschland fallen zumindest Rubbellose
unter das Glückspiel ...

Ob in 2 Jahren dann ein gekündigter Blizzard-Mitarbeiter
auch eine CD an das Finanzamt verkauft, mit allen
Steuersündern die Gewinne aus Diablo3 nicht versteuert
haben?

DaSt 09 Triple-Talent - 270 - 17. August 2011 - 21:48 #

o_O?

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11749 - 17. August 2011 - 22:13 #

Zwar sarkastisch geschrieben, aber Anonymous hat recht!

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 18. August 2011 - 6:23 #

Bis zu einem gewissen Grad, ja. Aber in EvE beschwert sich glaube ich auch keiner das man die 30-Day Pilot License kaufen kann für Echt-Geld und im Spiel verkaufen kann für (damals 300 Millionen ISK) UND andersherum, sprich für Ingame Geld die Lizens kaufen und sich die 15 Euro pro Monat sparen. Ok hierbei spart man nur, bei Diablo könnte man richtig verdienen aber das Prinzip ist ähnlich denke ich. Oder wie seht ihr das?

ImpactAce 09 Triple-Talent - 254 - 18. August 2011 - 13:04 #

Je nachdem wie viel Geld bei Blizzard selbst "lagert" und nicht über PayPal oder ähnliches wieder an den Kunden geht, wird das mit den Steuern recht interessant! Die großen Online-Poker Anbieter wurden ja in den USA für Echtgeld wegen des Verdachts auf Geldwäsche und Beihilfe zur Steuerhinterziehung geschlossen!

DarkMark 15 Kenner - 2909 - 18. August 2011 - 14:25 #

Zu diesem Thema (Umsatzsteuerpflicht bei Privatverkäufen) hier mal ein interessanter Link, welcher sich auf umfangreiche Veräußerungstätigkeiten eines Pensionärsehepaars bei eBay und die Reaktion der Finanzbehörden bezieht.

http://blog.handelsblatt.com/steuerboard/2011/02/16/3-2-1-meins%E2%80%A6-umsatzsteuer-bei-%E2%80%9Eprivatverkaufen%E2%80%9C-uber-ebay/

Könnt wirklich spannend werden, wenn Personen auf den Echtgeldservern über die Ertragsgrenzen von Kleinunternehmern hinaus bei Diablo 3 tätig werden.

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 19. August 2011 - 3:25 #

Was sind das eigentlich für Individuen, die sich in einem Spiel Items für echtes Geld kaufen?
Das bedeutet ja quasi, dass sie bezahlen, um weniger spielen zu müssen.
HÄ?!

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 21. August 2011 - 3:03 #

Könnte es vielleicht daran liegen, dass das Farmen bestimmter Items nicht wirklich viel Spaß macht?
Nur so ein Gedanke... ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit