Angespielt: Toy Soldiers - Cold War (Summer of Arcade #5)

360
Bild von FLOGGER
FLOGGER 8926 EXP - 17 Shapeshifter,R9,S3,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

18. August 2011 - 20:52 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Zum diesjährigen "Summer of Arcade" von Microsoft bringen wir jeweils zeitnah einen Angespielt-Bericht der fünf Download-Titel auf GamersGlobal.

Durch Titel wie Pflanzen gegen Zombies oder Defense Grid hat das Strategie-Subgenre der Tower-Defense-Spiele, besonders auf Download-Plattformen, einen großen Aufschwung erlebt. Mit dem im letzten Jahr erschienenen Toy Soldiers präsentierte Entwickler Signal Studios ihre ganz eigene Interpretation des Genres. Mit altmodischen Waffen des ersten Weltkriegs und insbesondere durch den VS-Modus gegen einen menschlichen Gegner konnte sich der Titel abheben. Da der Titel im Nischenmarkt scheinbar recht gut angekommen ist, schiebt Publisher Microsoft Studios den Nachfolger Toy Soldiers - Cold War hinterher. Wie der Name schon sagt, ist dieses mal der "Kalte Krieg" zwischen den Vereinigten Staaten und der damaligen Sowjetunion Thema des Geschehens. Trotz des Namens geht es beim neuesten Ableger von Toy Soldiers heiß zur Sache.

"Es leuchtet blau!"

Genau wie im Vorgänger geht es bei Cold War darum zu verhindern, dass eure Spielzeugkiste von den Gegnern erobert wird. Sobald 20 Einheiten in die Kiste eingedrungen sind, ist die Schlacht verloren. Zur Erreichung eures Ziels stehen euch allerlei Waffen zu Verfügung, die speziell gegen bestimmte Feindtypen und Begebenheiten geeignet sind. Gegen Infanteristen eignet sich besonders gut das schwere Maschinengewehr oder der Mörser, die einen gewissen Radius des Schlachtfeldes abdecken. Gegen stark gepanzerte Fahrzeuge gibt es die Panzerfaust und die Artillerie. Die letztgenannte Haubitze schießt zwar besonders weit, deckt aber nur einen Kegel von 90 Grad ab. So müsst ihr das Geschütz nach Bedarf manuell in die gewünschte Richtung drehen. Zu guter Letzt gibt es gegen Flugzeuge und Hubschrauber das Flugabwehrgeschütz.

Durch das Abschießen von Feinden verdient ihr Geld für eure Kriegskasse, mit dem ihr neue Verteidigungsstellungen bauen oder vorhandene in mehreren Stufen ausbauen könnt. Im Gegensatz zu den meisten Genre-Vertretern seid ihr bei Toy Soldiers nicht nur der General, der die Aktionen koordiniert, sondern habt auch die Möglichkeit, die Waffen direkt selbst zu Bedienen. Wer zwischendurch auch mal selber ballert und durch geschicktes Vorgehen Combos erzeugt, wird mit besonders effektiven Extrawaffen belohnt. So könnt ihr in Call of Duty-Manier aus der Vogelperspektive mit einem Flugzeuggeschütz die Gegner beharken oder euch mit einer Kommando-Einheit direkt ins Schlachtgetümmel werfen. Diese Einmannarmee erinnert dabei frappierend an einen achtziger Jahre Film-Veteranen, der damals von Silvester Stallone verkörpert wurde. Während seines kurzen Auftritts belustigt er Kenner des Klassikers mit tumben Ausrufen wie: " You want a war? You'll get a war!" oder "This is for Jimmy!".

Im Bild ist der VS-Modus zu sehen. Der linke Spieler ballert als Belohnung mit einem Flugzeuggeschütz.

"Alles eine Frage der Reflexe!"


Neben der Kampagne könnt ihr die einzelnen Missionen wiederholen, um Medaillen zu sammeln oder auf Punktehatz zu gehen, um euch mit euren Xbox-Live-Freunden zu messen. Daneben gibt es auch noch Minispiele, in denen ihr gegen die Uhr möglichst viele Pappziele mit der Panzerfaust oder Fliegen mit der Minigun erledigen müsst. Richtig spaßig wird es, wenn ihr im Splitscreen oder online gegen einen menschlichen Mitspieler antretet. Hier müsst ihr mit eurer Kriegskasse nicht nur eure Verteidigung finanzieren, sondern auch die Angriffswellen bezahlen, die ihr für den Sieg gegen euren Kontrahenten zwingend benötigt. Das Finden der richtigen Balance zwischen Angriff und Verteidigung kann euch im hektischen Schlachtgetümmel richtig ins Schwitzen bringen.

Fazit: "Mission... erfolgreich beendet...!"

Grafisch reißt sich der Titel kein Bein aus, kann aber durch liebevoll designte Szenarien durchaus begeistern. So entdecken Kinder der siebziger und achtziger Jahre unzählige Details, die dem in die Jahre gekommenen Zocker öfter ein Schmunzeln abringen. Zum Beispiel liegen auf dem Schlachtfeld schon mal Videokassetten mit dubiosen, handbeschrifteten Etiketten, am Horizont zeichnet sich monumental ein "Ghettoblaster" ab oder eine riesige Lavalampe blubbert vor sich hin. Wer sich für das Genre begeistern kann oder einem gepflegten One-on-One-Battle gegen einen bis dahin guten Freund nicht abgeneigt ist, könnte mit dem Titel eine Menge Spaß haben. Für 1200 Microsoft-Punkte (etwa 15 Euro) bekommt ihr einen fordernden Titel mit gehörigem Umfang. Ein schöner Abschluss des Summer of Arcade, der dieses Jahr mit überwiegend hochwertigen Titeln begeistern konnte.

Video:

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8108 - 18. August 2011 - 23:58 #

Herje was man diesen Sommer im "Summer of Arcade" an Ausgaben hat.. Hat schon Steam-Camp ausmaße angenommen. Mein armer Geldbeutel.

raumich 16 Übertalent - 4673 - 19. August 2011 - 7:00 #

Bitte recherchieren: Wieso Abschluß von "Summer of Arcade"? Gibt es nicht noch einen Titel den man kostenlos bekommt, wenn man 5 der bisherigen Titel gekauft hat? Diesen Titel wird es bestimmt nächste Woche für alle zum kaufen geben. Oder?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59208 - 19. August 2011 - 11:57 #

Das was du meinst ist bei der Sommer-Aktion von Sony auf der PS3. Wenn man da alle Titel gekauft hat, erhält man noch einen umsonst dazu, der dann später wohl auch zum normalen Erwerb bereit stehen dürfte. Der Summer of Arcade ist aber mit Toy Soldiers abgeschlossen.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 19. August 2011 - 12:23 #

öhm ebend nicht... es wird ein 6tes spiel geschenkt wenn, man alle 5 summer arcade games gekauft hat.

Mendrael 12 Trollwächter - 836 - 19. August 2011 - 12:48 #

Es handelt sich dabei um Crimson Alliance.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59208 - 19. August 2011 - 12:49 #

Oh, Tatsache. Wusste ich gar nicht, dass es das hier auch gibt. Trotzdem: Abgeschlossen ist der SoA, das sechste ist ja eigentlich bloß ein Bonus und damit nicht mehr Teil der Aktion.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Strategie
Echtzeit-Strategie
ab 16 freigegeben
12
Signal Studios
Microsoft Studios
17.08.2011
7.1
PC360