Warface: F2P-Crytek-Shooter kommt 2012 // Teaser-Video

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 142716 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

17. August 2011 - 10:06 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Zum Ende des vergangenen Jahres kündigte das deutsche Entwicklerstudio Crytek mit Warface einen Online-Shooter für PC an, der mittels eines Free-to-Play-Modells spielbar ist (wir berichteten). Amerikanische und europäische Spieler wurden jedoch bewusst nicht berücksichtigt, da der Titel nur für den südkoreanischen und andere asiatische Märkte wie China gedacht war. Bis jetzt, denn heute gaben die Entwickler der Crysis- und Farcry-Serie bekannt, dass der First-Person-Shooter im kommenden Jahr auch für den westlichen Markt erscheinen wird.

2012 wird euch demnach der erste F2P-Titel auf Basis der hauseigenen CryEngine 3 erwarten, die unter anderem auch entsprechende Physikeffekte und eine „Next-Gen-KI“ möglich machen soll. Geboten werden soll allen interessierten Spielern ein umfassendes und ständig aktualisiertes PVE-Universum, das jede Menge Koop-Missionen enthalten wird. Des Weiteren werden in Warface ein klassenbasiertes PVP-System sowie verschiedene Spielmodi und Karten integriert sein.

Cevat Yerli, CEO und President von Crytek, kommentiert die Ankündigung mit den Worten:

Mit Warface wollen wir die nächste Generation von Free-to-Play-Shootern entwickeln [...]. Wir haben das Team und die Technologie, um es möglich zu machen. In Asien beginnen wir mit einem starken Partner, um zu gewährleisten, dass wir mit dem F2P-Modell Erfahrungen sammeln. Es ist der nächste logische Schritt für uns, die neue Marke einem weltweiten Publikum anzubieten.

Ein anderthalb Minuten langes Teaser-Video wurde heute ebenfalls veröffentlicht – Szenen aus dem Spiel werden euch jedoch nicht gezeigt. Die fünf Minuten lange, abgefilmte Präsentation, die unter anderem während der ChinaJoy 2011 vorgestellt wurde, zeigt dagegen ausschließlich das Gameplay und ermöglicht so einen ungefähren Eindruck von Warface.

Video:

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 16. August 2011 - 23:25 #

Also wenn das wirklich Free to Play ist, dann ist es ganz klar eine neue Ebene von Spielen! Aber um so trauriger ist es dann auch, wenn sich dieses Konzept weiter ausbreitet. Natürlich ist free to Play in so einem Umfang großartig, aber im Grunde schadet es auch der Spielindustrie.
So lange es sich aber nicht inflationiert ist es auf jeden Fall eine tolle Sache.

. 21 Motivator - 27826 - 16. August 2011 - 23:56 #

F2P scheint sich auf dem PC immer mehr auszubreiten

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21222 - 17. August 2011 - 7:02 #

Jo ich hab mich bis vor paar Monaten noch übelst dagegen gewehrt, aber seit ich World of Tanks, Black Prophecy, Battlestar Galactica Online und Siedler Online spiel, find ich selber das F2P die Zukunft ist. Wer schneller und bessere Sachen haben will, zahlt (Stichpunkt Löwe Panzer in WoT). Wer dagegen sagt, das es net so schnell durchgespielt sein muss (Bester Panzer, LVL oder oder oder) bleibt beim kostenlosen Kontent.

Der einzige Wehmutstropfen ist, wie man eine Singleplayer Story in ein F2P einbinden kann. Da mal sehen wie die Entwickler das hinbekommen. Für die Hersteller ists auf jeden Fall erfolgreich. So oft wie ich Spieler mit dem Löwe rumfahren seh (und dabei ist der nur so gut die der Tiger II) denk ich mir oft was da grad an RL Geld auf dem Schlachtfeld fährt.. hammer. Und Raubkopierer hat man mit den Model auch im Griff ^^

Anonymous (unregistriert) 17. August 2011 - 17:22 #

der löwe ist auch nicht dazu gedacht das schlachtfeld zu beherrschen, sondern credits zu machen ( er hat da einen bonus für ), um die ganz großen pötte finanzieren zu können. das wird nämlich später ein ding der unmöglichkeit, für spieler die nicht zahlen erst richtig.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21222 - 17. August 2011 - 21:44 #

Ich würde mir lieber nen XP-Bonus dafür wünschen. Ich bin beim VK3601. Aber fast beim Tiger I dran. Aber schon übel wieviele den Löwe haben. Allein auf einem Schlachfeld waren mal 9, 4 auf der andern Seite und 5 auf unserer (wir haben gewonnen ^^) Das sind mal eben 450 Euro, das die 9 Spieler zusammen da investiert haben für ein Model, das wir du sagst zum Ingame Geld machen da ist und zweitens (solange keine Tier 10 Panzer bei sind) teil schon die Schlacht entscheiden kann.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37518 - 17. August 2011 - 0:17 #

Also ich find's gut, wenn sowas kostenlos kommt. Würd ich mir sicher mal angucken.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8352 - 17. August 2011 - 7:25 #

Jo da es nichts kostet werd ich mal reinschauen.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 17. August 2011 - 10:11 #

Hört sich an, wie ein Fest für Koop-Freunde. Da bin ich mal gespannt.

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9413 - 17. August 2011 - 11:35 #

Ja Koop. Das gibts ohnehin viel zu selten :)

Meraween 02 Sammler - 6 - 17. August 2011 - 11:47 #

Oh nein, ich hasse F2P! Im Endeffekt bezahlt man so immer mehr.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101046 - 18. August 2011 - 0:24 #

Kann man, muß man aber nicht :).

Makariel 19 Megatalent - P - 14093 - 17. August 2011 - 11:54 #

Der Name ist nach wie vor bekloppt.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3314 - 17. August 2011 - 12:10 #

Wie profitabel so etwas ist, hat man z.B. an BF Heroes gesehen. Zuerst gab es gegen Bares nur spielerisch unwichtigen Kram, später wurde das geändert.

"Pay to Win" habe ich noch nie etwas abgewinnen können.

Avrii (unregistriert) 17. August 2011 - 12:14 #

Gegen den F2P Shooter-Genre König "Global Agenda" wird Crytek nichts ausrichten können.

Keschun 13 Koop-Gamer - 1249 - 17. August 2011 - 14:31 #

Global Agenda?! also wenn Warface nur annähernd so schlecht wie Global Agenda wird dann wirds schrott, um es mit einem word zu beschreiben.

Anonymous (unregistriert) 17. August 2011 - 17:30 #

finde crimecraft in allen belangen besser als global agenda

Novachen 19 Megatalent - 13063 - 17. August 2011 - 12:21 #

Ich kann von Free2Play Titeln auch nichts anfangen. Ein AirRivals wusste am Anfang noch zu motivieren, ist am Ende leider nur lahmes XP Sammeln. Ein Battlestar Galactica Online hat mich dermaßen abgeschreckt mit seinen lahmen Einführungsmissionen, es hat mich nur 30 Minuten behalten. Ein Black Prophecy ist von der Steuerung leider eine Katastrophe und abgesehen von der durchaus interessanten Story bietet das Spiel leider nix anderes. Black Prophecy war ursprünglich eine normale Einzelspieler Weltraumsimulation mit Mehrspielermodus und klassischen Spielmodi und das dieses Spiel zu einem MMO kaputtgeändert wurde, merkt man dem Spiel bedauerlicherweise wirklich an jeder Ecke an. Gamigo eben.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit