Die 2. Chance: Unpleasant Horse

iOS
Bild von Sven
Sven 9146 EXP - 18 Doppel-Voter,R8,S10,C1,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Bronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

13. August 2011 - 22:53 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

In der wöchentlichen Rubrik "Die 2. Chance" stellt Sven Ohnstedt gute Spiele vor, die eine eben solche verdient haben aus seiner Sicht -- weil sie etwas älter sind oder ein Nischendasein führen.

Platzregen bricht stets plötzlich aus, aber keinesfalls unerwartet: Dunkle Wolken ziehen sich zuvor langsam am Horizont zusammen und verwandeln selbst einen strahlenden Sommerhimmel in eine bedrohliche Kulisse. Dort hängen sie dann stundenlang und warten geduldig auf ihren großen Auftritt. Ein bizarres Schauspiel, jedes Mal aufs Neue – wiege dich nie in Sicherheit, dein Ziel trocken zu erreichen, sie können jeden Moment ausbrechen, und dann: Rette sich, wer kann!

Dunkle Wolken ziehen auf

Dabei kam ich sogar trockenen Fußes nach Hause, ich hatte nur nichts mehr im Kühlschrank. Am Vortag war mir einfach nicht danach, mich zum lediglich 300 Meter entfernten Supermarkt zu bequemen. Ein folgenschwerer Fehler, werter Herr, gab mir mein knurrender Magen nun zu verstehen. Forschen Schrittes eilte ich also aus der Wohnung, ich hatte es auf die drei Tomaten abgesehen, die mir die hortenden Hausfrauen noch übrig ließen. Zudem zog ich eine Gurke zwischen den Papaya hervor – wie auch immer sie dahin gekommen sein mag? Pumpernickel gab es dagegen zu Genüge. Dann entdeckte mich das Personal, es war bereits fünf Minuten nach Ladenschluss, blankes Entsetzen breitete sich in ihren Gesichtern aus. Ich wurde zur Kasse getrieben, binnen Sekunden war die Ware bezahlt, hastig in die Tragetasche gepackt und mit Schwung durch den Ausgang getragen. Die gläsernen Schiebetüren schlugen knallend hinter mir zu, ich meine sogar, dass sie den Boden zum Beben brachten. Hier werde ich wohl heute nicht mehr eintreten dürfen. Und vor mir tobte mittlerweile das schlimmste Unwetter.

Fremdkörper am Himmel

Ich blieb unter dem kleinen Dachvorsprung stehen. Ab und an platschte mir das Nass an den Körper, immer dann, wenn sich der Wind kurzzeitig drehte. Ein Königreich für einen Regenschirm! Davon abgesehen blieb ich aber vor dem Regen verschont. Und so zückte ich aus Langeweile das iPhone und entdeckte zufällig Unpleasant Horse, das ich mir Wochen zuvor heruntergeladen, aber nie gespielt hatte.

Dieses besagte, unangenehme Pferd, scheint, wie passend, auch ein Fremdkörper im sonst so sonnigen Himmel zu sein. Pechschwarz ist es, Blut unterläuft seine Augen, zudem trägt es Tötenköpfe als Arschgeweih. Eine widerwärtige, bösartige Kreatur, die, so will es die Laune der Natur, zwar Flügel besitzt, aber, ganz im Gegensatz zu allen anderen Himmelsbewohnern, dennoch nicht fliegen kann – zumindest nicht aus eigener Kraft heraus. So sucht es unentwegt einen Halt, von dem es sich mit einem kräftigen Tritt abstoßen und anschließend kurzzeitig durch die Luft segeln kann. Den besten Halt bieten Wolken, denn sie bewegen sich nicht. Nur könnt auf ihnen nicht verweilen: Kaum auf ihnen gelandet, weicht ihre schneeweiße Farbe zu Gunsten zunehmend dunkleren Grautönen, bis sie vollkommen schwarz sind und schließlich brechen. Doch nicht immer sind Wolken in Reichweite. In diesen Fällen helfen kleine Vögel weiter, die ihre Federn lassen, um dem ungebetenen Gast zu frischem Auftrieb verhelfen. Besonders heimtückisch geht es allerdings den weißen Artgenossen an den Kragen: Sie werden senkrecht gen Boden gezogen, wo rotierende Sägeblätter warten. Das schwarze Ungestüm stößt sich erst im letzten Moment ab und schießt daraufhin regelrecht nach oben, begleitet von blutigen Fontänen, die in die Höhe spritzen. Zudem quittiert das Spiel die Aktion mit sagenhaft vielen Punkten – ja, ein weißes Pferd in das Verderben zu reißen, ist ein hohes Gefühl. Wer hätte gedacht, dass man so etwas je von einem Spiel von PopCap behaupten würde?

Dunkelheit der Nacht setzt ein

Ich kann nicht genau sagen, wann die Wolken sich verzogen hatten. Ich war in das Spiel getieft, auf meine Umwelt hatte ich nicht geachtet. Auf jeden Fall war es höchste Zeit, den Heimweg anzutreten, denn die Dunkelheit der Nacht setzte schon ein. Eigentlich hatte ich mir an diesem Abend noch vorgenommen, in den kommenden Tagen einen Regenschirm zu kaufen. Bisher ist daraus nichts geworden, kann sogar gut sein, dass ich es vergessen werde – irgendwie bin ich einfach zu bequem. Außerdem fanden noch so viele Spiele ihren Weg auf mein iPhone, ohne dass ich sie danach jemals beachtet hätte. Der nächste Platzregen kommt bestimmt.

Fakten: Unpleasant Horse

  • Plattform: iOS.
  • Preis: kostenlos über iTunes.
  • Erstes Spiel des PopCap-Label 4th & battery. Hier dürfen die Entwickler ihrer Kreativität freien Lauf lassen.
  • Tipp: Besucht die offizielle Webseite. Dort findet ihr noch weitere experimentelle Spiele.

Video:

Zele 15 Kenner - 2897 - 13. August 2011 - 23:44 #

Was es nicht alles gibt..

Aber ob das echt eine 2.Chance verdient...

Red237 18 Doppel-Voter - P - 11162 - 14. August 2011 - 0:30 #

Sieht doch niedlich aus...

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8071 - 14. August 2011 - 2:53 #

Erinnert mich doch stark an Doodlejump, bzw einer von den Ablegern.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 14. August 2011 - 6:42 #

Hihi, ich erinner mich. Das kam mir auch schon mal unter die Finger. Für eine App der Woche hat es aber nicht gereicht ;)

Dr.Evil 14 Komm-Experte - 2626 - 14. August 2011 - 11:00 #

Geil :D Wenn ich ein iPhone hätte, würd ich mir das Spiel holen^^

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 14. August 2011 - 13:03 #

Ist immerhin kostenlos ;)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 91835 - 14. August 2011 - 18:28 #

Grundgütiger! ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
Arcade
nicht vorhanden
nicht vorhanden
4th & battery
PopCap Games
27.04.2011
Link
5.1
iOS