Fortresscraft: Minecraft-Klon erreicht 1 Mio. Dollar Umsatz

360
Bild von ChrisL
ChrisL 142459 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

12. August 2011 - 21:09 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Fortresscraft, ein sehr von Minecraft inspiriertes Xbox-Live-Indie-Spiel – Spielprinzip und Grafikstil wurden nahezu identisch übernommen –, konnte kürzlich mit 350.000 verkauften Einheiten die Marke von einer Million US-Dollar Umsatz erreichen. Damit ist es nach Aussage der Entwickler der erste Independent-Titel für die Konsole von Microsoft, der diesen Rekord erzielt hat. Zudem sei die Simulation auf dem besten Weg, das Indie-Spiel für die Xbox 360 mit dem größten Umsatz zu werden. Bereits zum Verkaufsstart Anfang April konnte das Spiel mit 16.000 bezahlten Downloads innerhalb der ersten 24 Stunden einen Rekord für sich verbuchen.

Im offiziellen Forumsposting wird zur besseren Veranschaulichung auch eine Grafik präsentiert, die einige Zahlen bereithält. Demnach wurde der Titel aktuell etwa 400.800 Mal verkauft und von den Spielern dafür eine Summe von circa 96.197.500 Microsoft-Punkte ausgegeben (etwa 1.202.470 US-Dollar). Am Releasetag war das Spiel in Kanada auf Platz 1 der Verkaufscharts, in Großbritannien auf Platz 2 und in den USA auf dem dritten Platz. Der Gesamtstatistik zufolge befindet sich Deutschland auf dem fünften Platz, für den 15.323 Probierversionen und 6.657 verkaufte Einheiten nötig waren.

Im Zuge der Veröffentlichung der Verkaufszahlen weisen die Entwickler darauf hin, dass sich ein umfangreiches Update auf dem Weg befindet, das unter anderem anpassbare Blöcke und Server-Rankings bringen wird.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 12. August 2011 - 21:18 #

Mit dem Release von Minecraft auf der XBox360 wird das Spiel hier ganz schnell in Vergessenheit geraten.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8236 - 12. August 2011 - 21:23 #

Als Minecraft Spieler hab ich mir ja auch die Demo auf der 360 gegeben... Ich fand die Steuerung da doch zu Ätzend um das länger Spielen zu wollen.

Anyway, gibts schon Taschentücher mit nem Minecraft aufdruck? Scheint ja irgendwie ne gute Geldmaschine zu sein. ;)

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1424 - 12. August 2011 - 23:18 #

ich frage mich lieber nicht was du mit taschentüchern assoziierst oO

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8236 - 12. August 2011 - 23:31 #

In diesem Falle? Die Dinger, die man zum Nase putzen benutzt. :)

MantisXT 11 Forenversteher - 674 - 12. August 2011 - 22:21 #

Ich hab mir die Demo auch mal angesehen und wurde bitter enttäuscht.
Die Landschaften werden im gegensatz zu Minecraft sehr schlecht generiert, es fliegen hunderte einzelner Blöcke frei in der Luft und die Landschaften sieht nicht annähernd so idylisch aus wie in Minecraft.
Viel mehr als der Minecraft-Classic-Baukasten ist das eh nicht da es auch kein crafting gibt.

Natürlich weiß ich nicht wie viel sich bis heute daran geändert hat, aber ich werde auf jeden Fall auf die Umsetzung von Minecraft warten und so lange weiter auf dem PC spielen.

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 13. August 2011 - 10:47 #

Schau dir vielleicht mal Total Miner: Forge an. Das kommt schon etwas näher ans Original heran. Es gibt neben einem Creative-Mode noch den DigDeep-Mode, bei dem man versucht möglichst tief zu graben. Gegner sucht man halt im Moment auch noch verzweifelt. Die lahmen Spinnen kann man nicht wirklich als Gegner sehen :) Nachteil bei dem Clone ist, das es eine Netzwerkverbindung benötigt um das Spiel zu starten. :(

Dann gibt es da auch noch Castle Builder, aber der macht mit der Steuerung absolut keinen Spaß, und die beiden Arme die einm ständig im Bild hängen nerven auch extrem.

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 13. August 2011 - 7:42 #

schlechte Clon Cash'ins...
yeah

Ekrow 15 Kenner - 3352 - 13. August 2011 - 9:58 #

Habs auch mal auf der 360 angespielt und vor dem Demo Ende schon deinstalliert. Nicht mein Fall

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)