Infinite Mario: Super Mario Bros. in HTML5 spielbar

Browser
Bild von ChrisL
ChrisL 144340 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

11. August 2011 - 12:22 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Im Jahr 2006 veröffentlichte Markus Persson, Entwickler von Minecraft, eine Version von Super Mario Bros., die auf Java basierte. Diese Fassung verwendete der 18-jährige Robert Kleffner, um das Kultspiel in der Auszeichnungssprache HTML5 spielbar zu machen. Genau das Richtige also, um während der Mittagspause oder zu anderen günstigen Zeitpunkten etwas abzuschalten.

Nachdem es durch zahlreiche Artikel über die Browserversion des Mariospiels zu unerwartet vielen Zugriffen und somit in der Folge zu einigen Problemen hinsichtlich der Serverkapazitäten kam, schaffte der junge Entwickler Abhilfe, indem er den Webhoster wechselte.

Wurde Infinite Mario geladen, steuert ihr den Klempner mit den Pfeiltasten über die Karte beziehungsweise durch die einzelnen, zufallsgenerierten Levels. Die S-Taste ermöglicht euch das Springen und das Starten der jeweiligen Abschnitte, mit der Taste A könnt ihr rennen und Feuerbälle verschießen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

DerStudti (unregistriert) 11. August 2011 - 13:50 #

Bei dem Spiel merke ich zwei Dinge:
1) Mir fehlt ein Gamepad am PC.
2) Ich werde alt und meine Reaktionen verlangsamen sich. :P

XPhilosoph 13 Koop-Gamer - P - 1737 - 11. August 2011 - 14:28 #

Ich glaube eher, dass es durch die zufällig generierte Levels eher schwerer wird. Nicht umsonst sind gute Level Designer hoch begehrt…

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 104586 - 11. August 2011 - 14:33 #

Coole Idee! Aber ohne Gamepad Unterstützung auch ein bisschen doof! Oder zumindest ne eigene Tastaturbelegung. *grummel

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 11. August 2011 - 16:22 #

Solche Mario-Spiele gibt es viele. Und da es keine Kopie eines "echten" Mariospiels ist, finde ich das Spiel eher uninteressant. Dennoch Lob an den Autor, den sowas zu finden dürfte schwer sein^^

Dr.Evil 14 Komm-Experte - 2629 - 11. August 2011 - 16:39 #

Meine Fresse, ist das mit Tastatur schlecht zu steuern^^

Ganon 23 Langzeituser - P - 39879 - 11. August 2011 - 21:19 #

Ach, das sind zufallsgenerierte Levels? Das erklärt den Titel "Infinite Mario". ;-)
Im Newstext klingt das so, als wäre es eine Umsetzung vom Original Super Mario Bros. Das könnte man vielleicht noch stärker herausstellen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)