M-Disc: Neuer optischer Speicher soll ewig halten

PC andere
Bild von Wiolant
Wiolant 494 EXP - 10 Kommunikator,R1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

11. August 2011 - 14:09 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Das amerikanische Startup-Unternehmen Millenniata arbeitet an einem Speichermedium, das Daten angeblich „für immer“ speichern kann. An sich sollen die neuen Datenträger aussehen wie handelsübliche CDs oder DVDs. Allerdings soll die sogenannte M-Disc aus einem natürlichen steinartigen Material gefertigt sein und keine reflektierende Schicht besitzen. Die Daten werden direkt in das Material gebrannt, was sie immun gegen Umwelteinflüsse machen soll. Theoretisch sind somit die Daten für die Ewigkeit gespeichert.

Laut Millenniata sollen die beschriebenen Datenträger von normalen DVD-Laufwerken gelesen werden können, falls die Geräte über eine entsprechende Firmware verfügen. Die Speicherkapazität liegt, wie bei einer DVD, bei 4,7 Gigabyte. Die Firma behauptet zudem, die Discs sollen sogar ein abwechselndes Eintauchen in flüssigen Stickstoff und kochendem Wasser überleben. Die ersten M-Discs sollen ab Oktober verfügbar sein – dann wird sich zeigen, wie „unzerstörbar“ diese tatsächlich sind.

Video:

Ekrow 15 Kenner - 3352 - 11. August 2011 - 14:14 #

"die Discs sollen sogar ein abwechselndes Eintauchen in flüssigen Stickstoff und kochendem Wasser überleben."

Weil ich meine DVDs auch ständig in Stickstoff tauche :D

armorium 09 Triple-Talent - 264 - 11. August 2011 - 14:21 #

Ja das Problem habe ich auch, immer wenn ich meine frisch gebrannte DVDs in Stickstoff tauch sind die kaputt. Endlich hat sich jemand dem Problem angenommen ;)

Ike 14 Komm-Experte - P - 1860 - 11. August 2011 - 18:48 #

Naja, die Kernaussage ist wohl "Hält unglaublich große Kälte aus." Genau das ist flüssiger Stickstoff nämlich: kalt. :) Und das kochende Wasser ist dann das Gegenbeispiel: heiß.

mpa 13 Koop-Gamer - P - 1577 - 11. August 2011 - 14:27 #

Back to the roots. Jetzt werden Informationen also praktisch doch wieder in Stein gemeißelt. ^^

Kith (unregistriert) 11. August 2011 - 14:29 #

Hehe!

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 11. August 2011 - 14:31 #

JA! Das hab ich mir auch gedacht welch Ironie des Schicksals das wir nach ca. 4000 Jahren Menschlicher Entwicklung nichts anderes jetzt haben als die Daten in Stein zu meißeln um sie haltbar zu machen, zu geil. xD

Anonymous (unregistriert) 11. August 2011 - 16:55 #

Ich stell mir gerade vor, wie ein Archäologe in 4000 € meine M-Disc ausgräbt, jahrezahntelang eine DVD-Player baut, die Codecs und Format nachbildet ... um dann meine Warez- und Pr0nz-Sammlung findet :-)

Sciron 19 Megatalent - P - 15787 - 11. August 2011 - 14:27 #

Was nutzt mir Immunität gegen kochendes Wasser? Eine Atombomben-Explosion sollte das Ding schon eher überstehen können. Dann kann ich nach dem nächsten atomaren Holocaust wenigstens meine Lieblingsserien einwandfrei weiterglotzen. Viel mehr bleibt einem an Entertainment dann wohl eh nicht mehr übrig.

Niko 16 Übertalent - 5024 - 11. August 2011 - 14:32 #

Das Wort "soll" finde ich toll ^^

Captain Placeholder (unregistriert) 11. August 2011 - 14:51 #

Manchmal bedauere ich, dass ich nur ein Kudo pro News geben kann. Vielen Dank für diese sehr interessante Info.

harrypuuter 12 Trollwächter - 1065 - 11. August 2011 - 15:21 #

sehr aussagekräftiges Video...

volcatius (unregistriert) 11. August 2011 - 15:23 #

Gibt es zur Zeit überhaupt ein langlebiges (50+ Jahre) digitales Speichermedium?

Captain Placeholder (unregistriert) 11. August 2011 - 15:30 #

Na klar. Die Lochkarte!

Mithos (unregistriert) 11. August 2011 - 15:31 #

Darüber hab ich doch schonmal etwas gelesen ... *kram* ah, hier, c't12/2011, S.62:

"..., eine Garantie für die Lebensdauer gibt der Hersteller allerdings nicht."

Weiter wird erwähnt:
- max. 4x Brennen
- kein kratzfester Lack, der die Datenseite versiegeln könnte
- keine Seriennummern (für Ordnung im Archiv)
- keine Überprüfung der Brennqualität
- 6€ pro M-Disc

Es wird dann stattdessen die DVD-R Gold Archival von Verbatim empfohlen, die in einem c't-Test mit Klimakammer 18 simulierte Jahre überlebt hat.

"im Jahr 2030 dürfte die DVD als Datenspeicher sowieso überholt sein."

Captain Placeholder (unregistriert) 11. August 2011 - 15:45 #

Also laut der Quelle kostet die M-Disc mittlerweile nur noch etwas unter 3€ pro Stück und zeigte in einer Untersuchung des US-Verteidigungsministeriums als einziges Speichermedium keinerlei Datenverlust.

"- kein kratzfester Lack, der die Datenseite versiegeln könnte"

Das wäre natürlich fatal, wenn es immer noch zutrifft. Ich kann mir aber irgendwie nicht vorstellen, dass die M-Disc mit solch einem Mangel vom US-Verteidigungsministerium derartig gelobt würde.

Mithos (unregistriert) 11. August 2011 - 15:52 #

In beiden verlinkten Quellen steht auch, dass die Disc keinen "reflective Layer" hat - und in der News hier auch. Auf dem Bild mit dem schematischen Querschnitt der M-Disc ist dann eine der Schichten mit *Trommelwirbel* "Reflective Layer" bezeichnet. Vielleicht sollten sie ihre Werbeaussagen nochmal auf Konsistenz prüfen.

Ich würde selbst auf die DoD-Studie momentan nicht so viel geben: Da scheint noch sehr viel PR dran zu sein.

Captain Placeholder (unregistriert) 11. August 2011 - 15:59 #

Ähm, in dem Querschnitt ist keine der Schichten der M-Disc mit Reflective Layer beschriftet. Das it die DVD, die zum Vergleich daneben abgebildet ist.
Ich werde ohnehin noch auf weitere erscheinende Informationen und Studien warten, bevor ich die M-Disc als Messias der Datenspeicherung in den Himmel lobe, aber es wäre schön, wenn sie die Versprechungen einhalten würde.

Mithos (unregistriert) 11. August 2011 - 16:11 #

Oh, stimmt. Mein Fehler.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86541 - 11. August 2011 - 15:42 #

Disc bleibt Disc! Mist bleibt Mist! Die sollten lieber mal in die Mega-Terabyte-Kristalle investieren die sie uns noch vor n paar Jahren versprochen haben. Oder wo bleiben denn die tollen Tesafilm-Rollen, die so viel speichern können sollen, hm?

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 11. August 2011 - 16:00 #

das frage ich mich auch, grade diese tesarollen waren ja doch auch öffters in einigen tv shows und ähnlichem zu sehen und wurden immer als die "zukunft" des datenspeichers angepriesen, aber in letzter zeit hört man davon eigentlich nichts mehr.

Anonymous (unregistriert) 5. Januar 2012 - 1:27 #

tja, nur das der Kunststoff aus dem die Tesarolle besteht auch nicht ewig halten dürfte. Wenn die M-Disc aber nur 50 Jahre halten sollte, wäre das wohl auch erst einmal ausreichend. In 50 Jahren haben wir wahrscheinlich ganz andere Speichermedien und Materialen und dann wird eh umkopiert, oder hat einer von euch noch ein groooßes Bandlaufwerk a la IBM 3420 magnetic tape drive von 1970 zu Hause im Wohnzimmer stehen? Und nach den 50 Jahren, müssen sich ggf. die Kinder Gedanken um die "wichtigen" Daten machen.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 11. August 2011 - 16:04 #

was mir in dem video noch auffällt, die dvd kommt erst ins heiße wasser udn dann ins kältebecken. Bei der M-Disc ist es genau anders rum.
Ist schon blöd gemacht. Ich würde das dann ja in einem Video auch so zeigen das beide in der gleichen reihenfolge in die jeweiligen gefäße kommen.

Captain Placeholder (unregistriert) 11. August 2011 - 16:06 #

Das Video ist auch voller Schnitte und Bildüberlagerungen. Ich würde da nichts drauf geben.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23313 - 11. August 2011 - 16:41 #

Prima, können die wichtigsten Errungenschaften der Menschheit doch noch vor dem Weltuntergang 2012 gerettet werden. ;)

Panic 06 Bewerter - 87 - 11. August 2011 - 17:05 #

Stickstoff und kochendes Wasser? Ich wette, wenn man so eine Disc einem 4-9jährigem(Alter kann auch abweichen) gibt und ihm sagt: "Mach es bloss nicht kaputt", sind die Daten danach trotzdem futsch. Nichts überlebt ein Kinderzimmer...

Alien24 (unregistriert) 11. August 2011 - 19:44 #

Bah! Ich will endlich einen Speicherwürfel mit mehreren 100TB Speicherkapazität. Was soll ich den mit 4,7GB !?!?!?!

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9408 - 12. August 2011 - 6:21 #

Ich will Speicherkristalle. Das DVDs sind doch mittlerweile obsolet.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit