Duke Nukem Forever: Profitabel trotz mäßiger Kritiken

PC 360 PS3 andere
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 343424 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

9. August 2011 - 16:00
Duke Nukem Forever ab 4,99 € bei Amazon.de kaufen.

Das Magazin Gamasutra berichtet heute über eine Telefonkonferenz, in der Strauss Zelnick, CEO von Take 2 Interactive, bestätigt, dass Duke Nukem Forever (GG-Test: 8.5) trotz überwiegend enttäuschender Kritiken der Presse ein profitabler Titel für den Publisher gewesen sei. In Deutschland hielt der Ego-Shooter, der nahezu 15 Jahre lang in der Entwicklung war, zwischenzeitlich sogar die Führung in den Verkaufscharts inne. Der vermeintliche Erfolg des Spiels spricht dafür, dass die Ankündigung eines weiteren Spiels mit dem Duke in der Hauptrolle nur eine Frage der Zeit ist. Ende Juni hatte Zelnick bereits gegenüber dem Forbes Magazine bestätigt, dass sich Take 2 zukünftig noch viel von der Marke "Duke Nukem" verspricht -- jedoch nicht ausschließlich in Form einer Videospielumsetzung.

Drapondur 26 Spiele-Kenner - - 72289 - 9. August 2011 - 16:01 #

"Ankündigung eines weiteren Spiels mit dem Duke"
Und wie lange dauert es diesmal? ;)

harrypuuter 12 Trollwächter - 1065 - 9. August 2011 - 16:05 #

da werden wir alle schon lang nichtmehr leben ;-)

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 10. August 2011 - 21:09 #

Da es ja nun von völlig anderen Leuten entwickelt würde, ist die Gefahr einer langen Entwicklungszeit nicht mehr höher als bei jedem anderen Spiel.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 9. August 2011 - 16:08 #

Ende Juni hatte Zelnick bereits gegenüber dem Forbes Magazine bestätigt, dass sich Take 2 zukünftig noch viel von der Marke "Duke Nukem" verspricht -- jedoch nicht ausschließlich in Form einer Videospielumsetzung.

Hm, nicht schon wieder ein indirektes Gerücht über eine Filmumsetzung?! Das letzte mal hörte ich vor 11 Jahren von einem DN-Film, Hauptrolle sollte Dolph Lundgren übernehmen (Wer ihn nicht mehr kennt: Der hier: http://www.youtube.com/watch?v=ygQvB6OjHOU). Obwohl, wär vllt sogar was geworden^^

Age 19 Megatalent - P - 14023 - 9. August 2011 - 16:09 #

Nicht nur in Form einer Videospielumsetzung heißt also -
Uwe Bolls: Duke Nukem - Sex, Drugs and Kickin' Ass

Severian 17 Shapeshifter - P - 7421 - 9. August 2011 - 16:13 #

Zwei Dumme, ein Gedanke.
Wollte ich auch gerade schreiben.

Jörg Kurzer (unregistriert) 9. August 2011 - 16:39 #

Bollbashing ist so 2007 :rolleyes:

Age 19 Megatalent - P - 14023 - 9. August 2011 - 16:41 #

Ja und Datenschutz so 80s. Geh spielen Kurzer.

Jörg Kurzer (unregistriert) 9. August 2011 - 16:44 #

Super Argument. Und vor allem der Zusammenhang ist erstaunlich :> Und vom Spielen mach ich grad Pause. Danke.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 9. August 2011 - 19:01 #

Trollen spielt man nicht mehr? Das lebt man nun also schon? Erschreckend.

Jörg Kurzer (unregistriert) 9. August 2011 - 20:34 #

Wieso trollen? Ich trolle nicht. Nur bei jeder gottverdammten Videospielverfilmung den Bollhammer rauszuhauen ist schon lange nicht mehr witzig sondern nur noch nervig, zumal sich Boll eh geändert hat.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38403 - 9. August 2011 - 21:38 #

Keine Sorge, ich stimme dir zu. Ja, die Spieleverfilmungen von Boll sind grottig bis mittelmäßig. Aber er macht schon seit Jahren keine mehr und es gibt auch genug andere schlechte Filme in dem Genre. Die Bollwitze bei jeder Spielverfilmungsmeldung finde ich auch schon lange nicht mehr lustig, sondern überflüssig.

Trollen ist was ganz anderes, Freunde. Nicht jeder, der unangemeldet postet, labert nur Müll. ;-)

Red Dox 16 Übertalent - 4321 - 9. August 2011 - 21:59 #

Wutt? Der macht seit Jahren keine mehr? 2010 war Bloodrayne die X-te und 2008 gabs Farcry. Nur weil der Depp nicht mehr alle 2 Monate in den News auftaucht heißt das noch nicht das wir Gamer ein Jahrzehnt Ruhe vor ihm hatten.

Jörg Kurzer (unregistriert) 9. August 2011 - 22:22 #

Ja, Boll hat zuletzt auch Bloodrayne 3 gedreht und er wird auch Teil 4 machen, weil die extrem profitabel sind. Da steht Boll auch zu - die Filme werden gemacht, um Geld in die Kasse zu spülen. Dass Boll aber auch etwas kann, hat er mit Rampage, Darfur, Tunnel Rats und Siegburg aber auch längst bewiesen. Das mögen keine Oscarstreifen sein, aber schaubar sind die alle mal.

Und nur weil Videospiele verfilmt werden, hat deswegen noch lange nich Dr. Boll die Finger im Spiel. Was kommt denn jetzt "demnächst" noch? Resident Evil 5, Silent Hill 2, Yakuza, Uncharted, Tomb Raider, Mass Effect, Kane & Lynch und so weiter und so fort - alles ohne Boll.

Mal Tekken oder King of Fighters geschaut? Wirklich richtig schlechte Filme, die nichtmal aufgrund des Trashfaktors Spass machen. Und die hat Boll auch nicht verbrochen.

Man kann von Boll echt halten, was man will, die Keule aber 100 mal zu schwingen, ist echt nur noch nervig.

Anonymous (unregistriert) 10. August 2011 - 1:06 #

Also als jemand der Bloodrayne gesehen hat (egal welcher Teil) müsste man aber verstehen wieso Leute immer noch über Boll meckern, auch wenn es in der Tat inzwischen etwas alltägliches geworden ist.
Der Punkt ist doch das die Fans gerne einen guten Film gesehen hätten, ihnen das aber durch die Involvierung Bolls genommen worden ist. Mit jeder neuen Ankündigung eines Films den er übernehmen wird, wiederholt sich das Drama. Wenn er wirklich Bloodrayne 4 drehen wird, dann kann man ja jetzt schon sagen das das auch wieder nichts wird. Nach 4 schlechten Filmen ist der Zug dann auch abgefahren und man kriegt das nie mehr hin. Irreparabler Schaden.
Das es die Leute die nur das Geld zählen nicht interessiert, macht es dann gewiss auch nicht mehr besser.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38403 - 11. August 2011 - 1:08 #

2008 ist doch schon Jahre her. ;-) Ok, BloodRayne 3 war jetzt noch mal eine Ausnahme. Aber jedenfalls macht er mittlerweile hauptsählich andere Filme. Ob die besser sind, kann ich nicht sagen, aber das Label des reinen Spieleverfilmers passt nicht mehr. Und wie von Jörg und mir schon erwähnt, es gibt genug andere miese Spieleverfilmungen, die nicht von Boll sind. Da muss man nicht bei dem Thema automatisch das uralte Bollbashing aufwärmen.

Anonymous (unregistriert) 10. August 2011 - 15:57 #

Und Hitler-Bashing ist so 1945 und trotzdem wirds immer noch gemacht.
Bolls furchtbare Softwareverfilmungen schaden dem Ruf von Videospielen.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2218 - 9. August 2011 - 16:29 #

Ich wünsche mir einen Film mit Duke und Chuck Noris in den Hauptrollen.

Semyon 11 Forenversteher - 813 - 9. August 2011 - 16:38 #

Ist der Mann dafür nicht ein wenig zu alt? Oder meinst du als Computer-Animated-Movie? ;)

AticAtac 14 Komm-Experte - 2218 - 9. August 2011 - 16:42 #

Der Chuck ist nie zu alt für so was! Zur Not springe ich für ihn ein.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 9. August 2011 - 19:11 #

Chuck wurde geklont und plant die Weltherrschaft. Er könnte es zwar auch alleine, hat aber an dem Tag einen Friseurtermin.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 9. August 2011 - 19:22 #

Frisörtermin? Werden aus Chuck Norris' Barthaaren nicht Atomwaffen hergestellt (also 2% Barthaare, 98% Streckmittel)?

Gamma 10 Kommunikator - 384 - 9. August 2011 - 16:36 #

Mir hat das Spiel gefallen. Es war nicht so bierernst wie die meisten Shooter, spielte sich recht abwechslungsreich und ging mehr in die Old-School-Richtung. Freut mich dass es sich gelohnt hat.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103224 - 9. August 2011 - 16:41 #

Gratuliere! Hab ichs doch gewusst. Das Game liess sich nicht schlechtreden. Klar is es altbacken und alles, aber die netten Kleinigkeiten für Fans können dann doch bei guter Laune begeistern.

Dr.Evil 14 Komm-Experte - 2629 - 9. August 2011 - 17:04 #

Ne Duke-Verfilmung von Uwe Boll könnte aber tatsächlich was werden... mit Postal hat er ja auch nen ganz brauchbaren Job abgeliefert und eben in diese Kerbe schlägt ja auch der Duke (also relativ hirnlose Action (was ich grade durchaus positiv meine^^))

crishan 10 Kommunikator - 538 - 9. August 2011 - 22:10 #

Bring Uwe Boll bloß nicht noch auf dumme Gedanken ^^

Wobei, ist der Geldfluss des "Stupid German Money"
nicht versiegt?

Dr.Evil 14 Komm-Experte - 2629 - 9. August 2011 - 22:36 #

Hat er sein Nazigold wohl gar im Puff verballert?^^

Imbazilla 15 Kenner - 3065 - 10. August 2011 - 17:30 #

Boll würde sicherlich eher den Humor eines Duke Nukem einfangen, als so manche amerikanische Spielemagazine/Nachrichtensendungen.

Red Dox 16 Übertalent - 4321 - 9. August 2011 - 17:05 #

Find ich schick. Trotz aller Unkenrufe hat der Duke genau das geliefert was man erwartet hat. Wär vor 5 Jahren beeindruckender gewesen aber man kann ja nich alles haben ^^

Falls die wirklich an ein Sequel denken sollten sie sich noch etwas von Bulletstorm abgucken (Grafik, "Fun"kills) und dann immer her damit. Wobei man dieses Jahr hoffentlich auch noch Serious Sam zu Gesicht kriegt, mal sehen wie das planlose Geholze dort vonstatten geht.

Anonymous (unregistriert) 9. August 2011 - 17:11 #

natürlich wars für take2 und gearbox lohnend, was bitte haben sie auch getan? sie haben keine 14 jahre an diesem titel gearbeitet. für 3d realms hat es sich dagegen weniger gelohnt. wo ist jetzt die überraschung?

Tassadar 17 Shapeshifter - 7807 - 9. August 2011 - 18:14 #

Überrascht mich etwas, der sehr schnelle Preisverfall ließ eigentlich auf etwas anderes schließen.

Makariel 19 Megatalent - P - 14166 - 9. August 2011 - 18:32 #

Was ist heutzutage schon schneller Preisverfall? Auf diversen .co.uk seiten kann man die meisten Spiele schon nach einer Woche schon um 1/3 billiger kriegen. Zwei Wochen später teilweise schon um die Hälfte.

Red Dox 16 Übertalent - 4321 - 9. August 2011 - 18:46 #

Naja für deutsche Preisverhältnisse kriegt man die Spiele aus UK ja schon vor Release meist 10-15€ günstiger. Bei Deus Ex kostet die Limited Edition bei Amazon 55€ (+5 nochmal Versand) und bei Zavvi um die 40€. Gut dann muß man 3 Wochen auf das Spiel warten bis es bei einem ankommt aber 20€ haben oder nicht haben ^^

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 9. August 2011 - 18:55 #

Also 3 Wochen ist übertrieben, wenn ich was bei zavvi bestelle dauert das im Schnitt 8-12 Tage, bis es da ist. Und vom Preis gehen nochmal 10% runter mit nem Gutschein, die gibt es da ja auch sehr oft :)

Red Dox 16 Übertalent - 4321 - 9. August 2011 - 19:53 #

Die Diskussion hatte ich hier schonmal. Scheinbar ist es "normal" das Release Spiele ca. 3 Wochen brauchen (bei mir persönlich war das bei Brink der Fall @TheHut, gleiches gilt für einen bekannten der Brink nur einen Tag vor mir bekam) während "ältere" Spiele relativ flott ankommen (Bulletstorm & Deadspace innerhalb von 9 Tagen angekommen @zavvi) sofern sie vorrätig sind. Hab auch noch genug Fluchereien über Zavvi/TheHut Lieferzeiten *from hell!* im Internet gefunden die ähnliches berichten.

Ich werds bei Deus Ex dann ja wieder sehen wie lange es dauert, aber 3 Wochen seh ich als gesetzt. Da aber eh kein MP Spiel wo man lieber sofort mit Kumpelz zockt, ist mir das ziemlich egal :P

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 10. August 2011 - 21:20 #

Ich verstehe nie wieso sich Leute (richtet sich nicht an dich, sondern muss ich mir allgemein zu dieser Thematik immer denken) allen ernstes bei diesen Preisen noch über die Lieferzeiten "beschweren" wollen. Wenn ich 28 Euro statt 49,99 bezahle und es dafür dann sogar noch garantiert uncut bekomme, dann lache ich doch über 2 Wochen Lieferzeit. Immer noch mehr als fair und ein Perpetuum Mobile (nur Vorteile ohne Nachteile) kann es halt nicht geben.

toji 14 Komm-Experte - 2361 - 9. August 2011 - 22:30 #

ich glaube eher, die meisten waren so gespannt aufs spiel das sie es blind gekauft haben. der name hat es gemacht, nicht das spiel selber, das ist es. viele haben irre lang gewartet und vielleicht gesagt "egal wie es wird, ich kaufe es. es ist halt de duke"

ogir 13 Koop-Gamer - 1213 - 10. August 2011 - 0:16 #

Ich denke zwar auch dass der Duke Faktor eine Rolle gespielt hat, aber ich muss zugeben: Ich fand es ein irre witziges Game.

Natürlich, der Humor ist stumpfsinnig, aber: man, what a ride!

Für mich war es eine absolut willkommene Abwechslung zum Shooterbrei und immer düster und bedrohlich, oder zum ständigen "Wir jagen Terroristen".
Endlich war ein Boss mal wieder ein Boss!

ThomasThePommes 13 Koop-Gamer - 1350 - 10. August 2011 - 5:22 #

Ging mir ähnlich. Ich finde viele Sachen die sich in Shootern in den letzten Jahren getan haben gut aber muss wirklich jedes Spiel nur noch mit Scripts, Deckungssystem und realitsischem Szenario daher kommen? Der Duke war mal wieder ein Spiel der alten Schule und gerade deswegen hat es mir soviel Spaß gemacht.

Sher Community-Event-Team - 3685 - 10. August 2011 - 14:30 #

Der Name hat das Spiel vermutlich gerettet. Es wäre vermutlich in der Masse von Shootern ungegangen, wenn nicht Duke draufgestanden hätte.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 11. August 2011 - 9:13 #

Solange nicht gesagt wird, wie profitabel DNF ist, hat das kaum Aussagekraft. Denn 1$ ist genauso ein Profit wie 10 Millionen $ ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit