QuakeCon 2011: TDM Masters - Der erste Spieltag

Bild von Christoph Hofmann
Christoph Hofmann 55130 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtBetatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlicht

6. August 2011 - 9:45 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Im eSport-Bereich stand am zweiten Tag der QuakeCon alles im Zeichen der Intel Quake Live Team Deathmatch Invitational Masters. Seit halbdrei heute Morgen steht fest: Die iCE cLIMBERS stehen zusammen mit den Salivating Monstahz im großen Finale. Im Kampf gegen den dritten Platz stehen sich hingegen die BallerSsS und das amerikanische Team ufx gegenüber.
 
Das Endergebnis des gestrigen Tages ist wenig überraschend. Die iCE cLIMBERS mussten teilweise nicht einmal die vollen 20 Minuten spielen, da sie schon nach 10 Minuten einen uneinholbaren Abstand eingefahren hatten und ihr Gegner das Match abbrach. Nicht weiter verwunderlich, denn die Spieler des Teams, Alessandro "Stermy" Avallone (Italien), Magnus "fox" Olsson (Schweden), Pierre-Emeric "l1nkin" Peter (Frankreich) und Johan "tox" Quick (Schweden), sind TDM-erfahrene Leute und spielen schon längere Zeit zusammen und im Vorfeld konnten sie bereits auf der diesjährigen Dreamhack den Sieg davontragen. Sie gehören damit zu einem der wenigen Teams in diesem Turnier, welches nicht erst explizit für das Event gegründet wurde. Bei den restlichen Teams dominierten hingegen diejenigen, die auch aus erfolgreichen Duell-Spielern zusammengesetzt sind. Die Salivating Monstahz bestehen beispielsweise aus Krystof "Krysa" Cerny (Russland), Richard "noctis" Gansterer, Maciej "avekk" Krzykowski (Polen) und Sebastian "Spart1e" Siira, die schon tags zuvor im Einzel sehr gute Leistungen gezeigt hatten. Speziell noctis dominierte sehr stark.
 
Als bisheriges Fazit der TDM Master lässt sich deshalb festhalten, dass wir die Intel Quake Live CTF Invitational Masters sehr vermissen. Im Vergleich zu den äußerst taktischen und sehr unterhaltsamen Capture-the-Flag-Matches im letzten Jahr glichen die bisherigen TDM-Gefechte trotz Pro-TDM-Regeln (neue Waffen erscheinen nur alle 30 Sekunden) eher langweiligen Schlachtfesten. Das liegt zum einen an den völlig unausgeglichenen Teams, zum anderen aber auch am Spielmodus selbst. Team Deathmatch gehört nicht nur in Quake Live zu den eher uninteressanten Mehrspieler-Modi. Wir haben entsprechend wenig Hoffnung, dass sich daran in den Finalmatches heute Abend etwas ändern wird und gehen stark davon aus, dass die iCE cLIMBERS den Titel davon tragen werden. Auf Platz 3 rechnen wir hingegen mit den BallerSsS.
 
Wer den Matches heute Nacht nicht im Livestream beigewohnt hat, der kann sich auf own3D.tv derzeit die kommentierten Wiederholungen anschauen.
Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 6. August 2011 - 10:24 #

Also ich muss hier mal widersprechen, dass TDM nicht taktisch und nur ein "Schlachtfest" ist: dass kann es durchaus sein, aber da die meisten Teams nicht eingespielt sind und die Spieler dazu auch kein TDM-Spezialisten (czm hat früher zusammen mit u.a. Fatal1ty im Clan Kapitol die US-TDM-Szene dominiert, noctis und krysa spielen auch schon lange TDM für ihre Clans und Länder, aber Leute wie Rapha und Cypher hatten damit nie groß was am Hut, da gilt aber auch für CTF). Deshalb wirken die Spiele teilweise wie FFA bei denen nur auf die Hälfte der Leute geballert wird, aber das kann man so nicht stehen lassen. Gerade die genannten Spieler versuche, durch das Timing der Items Struktur in das Spiel zu bringen.
Das hat man gestern gut im Spiel Salivating Monstahz gegen ufx gesehen: ufx lag schon nach 5 Mintuten fast 30 Frags zurück, konnte sich aber durch gutes Timing und gute Battlesuit-Runs von czm bis auf 2 Frags ranarbeiten, aber dann haben krysa und noctis aufgedreht und das Spiel wieder stark in Richtung ihres Teams gedreht.

Im Übrigen spielen die iCE cLIMBRES nicht "seit Jahren" in dieser Besetzung: Tox und fox ja, aber da fehlen Leute wie Gopher (tox' Bruder), phantom oder auch Belt - nicht mal fox ist von Anfang an dabei, der hat früher bei anderen Teams gespielt, aber das war zu Zeiten des Clanbase Eurocup 3 [Hier das legendäre Video dazu, auf YouTube ist es wegen der Musik gespert: http://quake.ingame.de/filebase/?file=27364 ], als mit unmatched auch ein deutsches Team ganz vorne mitgespielt hat. Stermy und Linkin spielen erst seit ein paar Monaten mit ihnen, und auch nur, weil es mit Preisgeld dotierte Turniere in TDM gibt, sonst wäre das auch nie zu Stande gekommen.

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 6. August 2011 - 11:52 #

Und dennoch finde ich TDM ein wenig Anspruchsloser als CTF. Kann natürlich auch an den hier dargebotenen Matches liegen. Die Zeiten der wirklich legendären TDM-Spiele sind m.M. nach lange vorbei. Bestes Beispiel: iCE cLIMBERS vs. unmatched auf dem Clanbase Eurocup 3, das du ja angeführt hast. Aber mittlerweile hat - was taktische Belange angeht - für mich CTF klar die Nase vorne. Items timen musst du in CTF nämlich genau so, allerdings noch einen Koordinierten Flag-Run hinzulegen, sich gleichzeitig die Herrschaft über bestimmte Kartenabschnitte zu sichern damit der Flaggenträger einigermaßen sicher zurück zur eigenen Base kommt... da kommt für mich einiges mehr zusammen als in TDM.

Und bezüglich iCE cLIMBERS: Natürlich ist es nicht die Original-Besetzung, aber immerhin eine eingespielt. Und allein Tox und Fox in einem Team... das sind Momente für einen Quaker, da könnte das Hösschen schon mal feucht werden. Allerdings bringen iCE cLIMBERS eben ihren Ruf mit auf die QuakeCon. Und deswegen sind sie - vor allem in diesem Jahr - auch die absoluten Favoriten in meinen Augen.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 6. August 2011 - 12:21 #

Map-Control ist in jedem Modus essentiell, auch in FFA ;)
dass ic die Favoriten sind bestreite ich ja nicht, sie sind auch das am besten eingespielte Team da sie mit dem gleichen Lineup auf der Dreamhack waren.
Ich denke es liegt wirklich daran, dass es die letzten Jahre keine gut dotierten Turniere in TDM gab und nur kleine Cups, dafür nehmen sich die Top-Spieler keine Zeit, die leben ja auch teilweise davon. Vielleicht wirds ja besser, aber außer QuakeCon und Dreamhack gibts keine großen Quake-Turniere mehr (die Zotac-Cups rechne ich mal bewusst nicht mit, das ist das Prestige bei weitem nicht so hoch).

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20728 - 6. August 2011 - 15:22 #

Quake war schon immer lustig. Aber würde mir trotzdem gern ein neues UT99 wünschen. Sogar im F2P Rahmen wenns net anders geht. Die Movements haben mir da besser gefallen. TDM hat unser Clan damals in UT99 und später ein anderes Team in UT2004 einiges an Pokalen geholt.

Epic gogo! Wir wollen ein UT99 Remake!!!

meskobin 11 Forenversteher - 760 - 6. August 2011 - 15:35 #

Danke für die unfangreiche Berichterstattung von der Quakecon! Echt Klasse! Es ist fast so als wär man selber da! ;)

MoGas 09 Triple-Talent - 306 - 7. August 2011 - 7:20 #

Wo finde ich denn links auf die Videos zu den einzelen Matches? Ich finde nur diesen Livestream.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit