GG-Angetestet: Harveys neue Augen

PC
Bild von Philipp Spilker
Philipp Spilker 22470 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S10,C10,A10,J5
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

6. August 2011 - 12:55
Harveys neue Augen ab 23,95 € bei Amazon.de kaufen.

Nachdem wir Harveys neue Augen in unserer ersten Preview vor Ort in Hamburg gezeigt bekamen, konnten wir uns nun in unseren eigenen vier Wänden durch eine Preview-Version rätseln, die etwa die Hälfte des fertigen Spiels enthält. Da uns das, was wir dort gesehen haben, außerordentlich gut gefällt, berichten wir euch nur drei Wochen vor Release des Spiels am 26. August nun ein zweites Mal darüber, was uns an dem skurrilen Adventure so gut gefällt.

Was wir noch klarstellen möchten: Beim Verfassen dieses Artikels ist niemand zu Tode gekommen. Wenn ihr Lilli, die Heldin des Spiels, erst einmal kennengelernt habt, werdet ihr merken, wieso wir das gesondert erwähnen.

Viel Spaß beim Lesen!

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9920 - 6. August 2011 - 12:55 #

Juhu, ich freu mich aufs Lesen!

McFareless 16 Übertalent - 5567 - 6. August 2011 - 13:18 #

Juhu, ich habs schon gelesen...

Tassadar 17 Shapeshifter - 7787 - 6. August 2011 - 18:35 #

Schöner Artikel, der sehr viel Lust aufs Spiel macht.

Anonymous (unregistriert) 7. August 2011 - 14:00 #

Oh weh!

Sieht billig aus und ist es höchstwahrscheinlich auch.

Richtige Adventures sind mit LucasArts gestorben.

Alle Jahre lang erscheint ein gut bis sehr gutes Indie-Adventure das einen aufhorchen läßt, aber das war's dann auch. Der restliche Kram ist inhaltlich stehengeblieben ohne die Originale zu erreichen, biedert sich immer noch bei Pubertierenden an, und hat sich schlicht nicht weiterentwickelt. Die begrenzten Ressourcen werden vorzugsweise an Sekundärtugenden vergeudet, etc. Demzufolge wirken viele Bemühungen immer ärmlicher.

Da's aber ein deutscher Hersteller ist, bin ich mir sicher, daß es die üblichen wohlwollenden Lobhudeleien regnen wird, genauso wie's den üblichen Bonus bei bekannten Namen großer Hersteller gibt. Macht aber nix, man weiß ja wie man's interpretieren muß.

Felian (unregistriert) 7. August 2011 - 14:30 #

ololol, den Vorgänger nicht gespielt?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit