Agarest - Generations of War 2: Interview mit dem Director der Serie

PS3
Bild von Keksus
Keksus 25101 EXP - 21 Motivator,R10,S10,C5,A10,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

5. August 2011 - 21:13 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Da die Serie Agarest - Generations of War im Gegensatz zu manch anderem Spiel aus Japan auch im Westen erschien und relativ erfolgreich wurde, sah siliconera dies zum Anlass ein Interview mit Sugano Kenta, dem Director des Spiels, zu führen.

In diesem Interview beantwortet er einige Fragen zur Serie allgemein und geht am Ende etwas stärker auf den bisher noch nicht im Westen angekündigten Nachfolger Agarest - Generations of War 2 ein. So erfährt man unter anderem, wie ein Agarest-Spiel designed wird, wie er auf die Idee kam, ein Spiel zu entwickeln, welches mehrere Generationen überbrückt, wieso man in Teil zwei ein anderes Kampfsystem verwendet und was sein Lieblingscharakter aus der ganzen Serie ist.

Das komplette Interview könnt ihr in der Quelle lesen.

volcatius (unregistriert) 5. August 2011 - 21:20 #

Grafik und Präsentation des Vorgängers waren eine absolute Frechheit, das sah selbst für PS2-Verhältnisse nicht gut aus.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 5. August 2011 - 21:24 #

Über Grafik hab ich mir noch nie groß Gedanken gemacht. Dass das ganze aber etwas hinter seiner Zeit ist stimmt, und wenn man es ohne weitere Informationen sieht würde ich es als PS2 Spiel einordnen. Mir hat es hier wirklich die Story über diverse Generationen angetan. Bei Senki 2 hab sie jetzt ja auch noch ein bisschen geschraubt. Die Grafik ist noch veraltet, aber die Animationen viel flüssiger. Auch die Präsentation ist etwas besser.

volcatius (unregistriert) 6. August 2011 - 15:40 #

Ich bin absolut kein Grafikfetischist (ist für mich als Rundenstrategie-Fan eh unmöglich), aber die Grafik bzw. besonders die Animationen waren einfach inakzeptabel, das wirkte fast wie Arbeitsverweigerung.

Ich hatte es mir günstig geholt, weil ich auf verstecktes Kleinod wie Valkyria Chronicles gehofft habe, aber dem war leider nicht so.
Die Grundidee mit dem generationenübergreifenden Spiel fand ich eigentlich auch interessant.

Dazu kamen dann noch ein paar andere störende Sachen, z.B. kein Trophysupport für die EU-Version.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 6. August 2011 - 17:09 #

Dieses "Ich bin kein Grafikfetischist, aber die Grafik war inaktzeptabel." beißt sich nur irgendwie immer.

Das Spiel ging im Endeffekt sowieso einfach mehr um die Story. Mit Gameplay und Grafik gewinnt e skeinen Blumentopf, aber wegen dem Zeug hab ich das Spiel im Endeffekt auch nicht gespielt.

volcatius (unregistriert) 6. August 2011 - 17:51 #

Ne, ich spiele z.B. gerade Panzer Corps, praktisch ein Remake von Panzer General aus dem Jahr 1994, mit dezent überarbeiteter 2D(!)-Grafik, und sie gefällt mir gut - zweckmäßig, flüssig, übersichtlich.

Was Agarest an Animationen bot, war einfach nur schlampig und lustlos. Oder völlig inkompetent.
Aber egal, die Story mitsamt der Präsentation hat mir schon nach einer Stunde gereicht.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 6. August 2011 - 17:54 #

Dann hast du ja nichtmal das Tutorial fertiggemacht. Das Spiel geht erst richtig ab Generation 2 los.

Und die Präsentation? Visual Novel halt. Mehr ist das Spiel eigentlich nicht.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 96623 - 5. August 2011 - 23:00 #

Na ich weiss nich...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit