Activision: Fokus auf Triple-A-Titel

Bild von Sakret
Sakret 333 EXP - 09 Triple-Talent,R3,S1
Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

4. August 2011 - 12:38 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Wie Activisons Publishing CEO Eric Hirshberg kürzlich im Gespräch mit Gamasutra betonte, will sich der Publisher weiterhin auf die Veröffentlichung von Triple-A-Titeln konzentrieren und in die bereits etablierten großen Serien investieren. Activisions Interesse an Investitionen in die Sektoren Mobile- und Social-Gaming ist laut Hirshberg wiederum gering und stehe damit im Kontrast zur Herangehensweise anderer großer Publisher. Trotz der positiven Entwicklung des Casual-Marktes bekundet er die Richtigkeit der Herangehensweise Activisions:  

Die Hardwarebasis ist weiterhin im Wachstum und zeigt klar, dass die Spieler zunehmend viel Zeit und Geld in ein paar wenige „Must-have“-Titel stecken. Aus diesem Grund sehen wir uns in unserer Marktstrategie bestätigt.

Dass Activision im letzten Quartal immerhin 37% des Gewinns mittels digitalen Downloads erwirtschaftet hat, mag zunächst Hirshbergs Annahme widersprechen. Dabei handelt es sich allerdings fast ausschließlich um DLC für die Shooter-Reihe Call of Duty.

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 4. August 2011 - 12:43 #

"Triple-A-Titeln konzentrieren und in die bereits etablierten großen Serien investieren"
Also sehen wir in den nächsten Jahren noch:
- Call of Duty MW 3 & 4
- Call of Duty Green Ops
- Call of Duty: More Duty than you can call!
- WoW Addon 4+5+6+7+8+9+10
- WoW 2
- D3 und D3 Lady of Destruction
Noch jemand weitere Erwartungen/Wünsche an Acti? :)

justFaked 16 Übertalent - 4291 - 4. August 2011 - 12:48 #

Du hast pro CoD-Teil sieben DLCs á 13,99€ vergessen.

Maryn 12 Trollwächter - 1131 - 4. August 2011 - 13:02 #

Haha ja genau :-D!

Irgendwie finde ich es ja gut, dass sie nicht wirklich auf diesen (für mich persönlich uninteressanten) Social-Game-Zug aufspringen, aber man merkt eben doch, dass Activision mehr darauf aus ist, das schnelle Geld zu machen, als qualitativ hochwertige und vor allem innovative Spiele auf den Markt zu bringen.

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1741 - 4. August 2011 - 13:22 #

Na ja, solange die Leute lieber "Mehr vom Gleichen" als Innovation wollen und kaufen, kann man sich darüber nicht wirklich beschweren.

meskobin 11 Forenversteher - 760 - 4. August 2011 - 17:31 #

Wenn aus der Sicht von 25 Millionen Kunden bei einem Spiel alles stimmt, muss man das Rad nicht neu erfinden!

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 4. August 2011 - 20:47 #

Wenn 25 Millionen Menschen gesund sind, dann muss ein kranker nicht geheilt werden!

bam 15 Kenner - 2757 - 4. August 2011 - 14:25 #

Was spricht denn gegen die jährliche CoD-Neuauflage? Genug Leute fordern genau dies von Activision und sind auch bereit dazu jährlich Geld auszugeben: Insbesondere weil man in diese Spiele hunderte von Stunden Spielzeit investieren kann und dabei gut unterhalten wird.

WoW 2 wird es nicht geben, sondern eine neue Marke. Gegen weiteren Support von WoW spricht auch nichts, 11 Mio. User wollen sicherlich nicht die nächsten 5 Jahre in den gleichen Gebieten spielen. Diablo 3 wird sicherlich auch mindestens ein Addon spendiert bekommen und das ist auch gut so.

Es wurd ja nicht grundlos Triple-A-Titel genannt und die etablierten Serien nicht ausschließlich erwähnt. Blizzard arbeitet eben an einer neuen Marke und Bungie vermutlich auch.

In den letzten Jahren hat man versucht einige neue Spielemarken zu produzieren, haben sich aber nicht durchgesetzt. Z.B. Singularity, Blur und DJ Hero. Da ist es nicht verwunderlich dass man Konsequenzen zieht und sich auf weniger Spiele, dafür mit mehr Ressourceneinsatz konzentriert.

Heretic (unregistriert) 4. August 2011 - 13:21 #

An sich würde ich diese Einstellung ja unterstützen, denn diesen Mobile- und Social-Games-Käse brauche ich wirklich nicht. Allerdings gehen mir die meisten AAA-Titel von Activision auch ziemlich am A**** vorbei.
Streng genommen brauche ich nur die Blizzard-Games (ausgenommen WOW), insofern spielt es für mich wohl keine Rolle.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 4. August 2011 - 13:32 #

Ja genau! Wir unterstützen am besten gleich alle nur AAA-Titel, dann brauchen wir uns auch keine Sorgen mehr zu machen, dass wir unser FIFA 2050, Need for Speed 110, Mass Effect 7 und Universe of Warcraft kriegen. Dann leben wir alle in einer viel besseren Welt, weil wir ja AAA-Titel mit geiler Grafik haben!
Am besten alle gleich an unsere Konten gebunden, damit wir uns die Spiele neu kaufen müssen, nachdem wir 2 Jahre nicht mehr gespielt haben!

DELK 16 Übertalent - 5488 - 4. August 2011 - 13:40 #

Ich bin ja immer noch gespannt, wann solche Plattformen wie Origin auch die Konsolen kontrollieren wollen. Und natürlich, ein Spiel ohne Crysis-Grafik KANN gar nicht gut sein, merk dir das endlich!

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 4. August 2011 - 13:45 #

Nicht die Plattformen wie Origin und Steam werden die Konsolen kontrollieren, sondern Microsoft und Sony werden es. Allerspätestens ab der übernächsten Konsolen-Generation in vielleicht 10 Jahren, legt man seinen Datenträger (wenn überhaupt) ein und das Spiel wird an das jeweilige Konto des Spielers gebunden.

Natürlich kann ein Spiel ohne Crysis-Grafik nicht gut sein, es ist dann ja kein AAA-Titel!

Heretic (unregistriert) 4. August 2011 - 13:46 #

Tja, wenn die breite Masse es so will, muss Activision es eben so machen. Ein Fokus auf Mobile- und Social-Games bringen dem anspruchsvolleren Kunden ja auch nichts. Mit Gefallen für die Core-Gamer verdient man nunmal nicht soviel Geld.

Hoffen wir einfach mal, dass es immer Ausnahmen geben wird.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 4. August 2011 - 13:52 #

Ja genau. Wie war das doch gleich?
"Das Wohl der Vielen wiegt mehr als das Wohl der Wenigen; oder des Einzelnen."

Das nennt man Utilitarismus und hier dazu ein Zitat aus Wikipedia:
"Vom Standpunkt des Utilitarismus ist Glück das höchste und alleinige Gut. Andere ethische Güter wie beispielsweise Gleichheit, Gerechtigkeit, Freiheit oder Tugendhaftigkeit und intuitive Moralvorstellungen haben aus utilitaristischer Sicht keinen Wert an sich."

Heretic (unregistriert) 4. August 2011 - 13:58 #

Du hast das Problem erkannt! Es betrifft ja irgendwie auch die gesamte Unterhaltungsindustrie. Ich frage mich jetzt nur, wie man das Problem wohl lösen könnte... :-/

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 4. August 2011 - 14:06 #

Wenn eine einzelne Person das alles boykottiert, dann macht das nicht viel aus. Wenn allerdings sehr viele einzelne Personen das boykottieren, dann wird die Unterhaltungsindustrie das irgendwann merken.

Ich habe meine Vorbestellungen für Deus Ex und Mass Effect 3 bereits storniert. In Zukunft gibt es für mich immer weniger AAA-Titel, anstatt mehr.

Heretic (unregistriert) 4. August 2011 - 14:22 #

Ich kaufe schon länger keine Spiele mehr an ihrem Erscheinungstag, egal wie sehr sie mich reizen. Ich wurde einfach zu oft enttäuscht, weil Anspruch und Komplexität für die Zugänglichkeit flöten gehen.

Ich bin also schon dabei!

Ich fürchte nur, dass die Zahl derer, die das wie wir sehen und dazu bereit sind, im Vergleich zu der der Mainstream-Konsumenten, verschwindend gering ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die großen Publisher davon wirklich etwas mitbekommen würden.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 7006 - 4. August 2011 - 14:22 #

Naja, es gibt ja Alternativen, vor allem im Indie- und Nicht-AAA-Bereich.
Ich muss keine Spiele haben, die Millionen in der Entwicklung gekostet haben, um dann damit Spaß zu haben. Ich brauche auch keine Crysis-Grafik, wobei Grafik ja das geringere Problem ist, selbst das Source-SDK ist schon freigegeben.
Wenn ich nicht gerade Militär-Shooter oder Sportspiele spielen will, bin ich auf die großen Firmen gar nicht angewiesen und der Nischenmarkt ist auch noch kontinuierlich im Wachstum. Ich denke, dass wir uns darauf einstellen müssen, dass es eben einen "Massenmarkt" für den "Massengeschmack" gibt und einen Nischenmarkt, wo wir auch innovative Indie-Titel finden - bei anderen Kulturgütern ist es ja nicht anders.

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1741 - 4. August 2011 - 14:09 #

Passender ist
"Das Geld der Vielen wiegt mehr als das Geld der Wenigen; oder des Einzelnen."

opastock 13 Koop-Gamer - 1278 - 4. August 2011 - 16:35 #

Und sie haben Spock trotzdem gerettet, bleibt also die Hoffnung, dass der aktuelle Trend der Indiespiele weiter anhält und andere Plattformen eine breite Distribution eben jener weiterhin ermöglichen. Damit bleibt einem eine gute und preiswerte Alternative.

Anonymous (unregistriert) 4. August 2011 - 15:11 #

Ach, sind das nicht die Titel, die in den letzten Jahren immer anspruchsloser kürzer und langweiliger werden?
Zumindestens habe ich schon seit langem keinen Titel mehr aus dem AAA-Bereich gekauft.

General_Kolenga 15 Kenner - 2862 - 4. August 2011 - 15:19 #

Wo ist jetzt die Neuigkeit daran? :D

Nokrahs 16 Übertalent - 5727 - 4. August 2011 - 15:50 #

Ist doch in Ordnung, wenn Activsion die Marschrichtung für sich selbst vorgibt. Aus dem Portfolio interessiert mich im Grunde aktuell nur das nächste "Prototype" und ich hoffe das wird jetzt nicht eingestampft weil es vielleicht nicht AAA ist.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 92263 - 4. August 2011 - 16:01 #

Na das ist ja mal ganz was Innovatives! Hujj ist das kreativ! Das hebt sich ja richtig von allen anderen Publishern ab. Mann, das ist ja richtig......*gähn

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74477 - 4. August 2011 - 17:11 #

Wenn ich schon lese, wir machen nur AAA-Titel, yadda yadda yadda. Das ist vom Auge des Betrachters immer relativ.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20926 - 4. August 2011 - 22:35 #

Die Frage ist welche AAA-Titel Activision hat. Call of Moorhuhn und? Blizzard hat sein eigenes Lineup + BlizzCon. Auf eine Marke sich beschränken ist schon arg. Damit wäre ein evtl. neues Spiel in der Heavy Gear, Battlezone, Interstate usw. endgültig vom Tisch. Sowas wird nicht mehr von denen kommen. Es sei den die hauts so richtig auf die Schnauze und müssen wieder kleine Brötchen backen. Glaub aber nicht daran :(

CH Guerrilla 11 Forenversteher - 732 - 4. August 2011 - 23:20 #

Solange die Spiele gekauft werden, würd ich ja auch so machen ........ keine schöne Entwicklung aber "Leider" Verständlich .......

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit