Xbox-Erfinder: „Konsolen haben gewonnen“

Bild von Felix Helm
Felix Helm 4449 EXP - Redaktions-Praktikant,R8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

3. August 2011 - 10:51 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Seamus Blackley, einer der Männer hinter der Entwicklung der Xbox, ist der Meinung, dass der Erfolg von Facebook oder dem Cloud-Gaming (Spielen über das Internet, während das Spiel auf externen Servern läuft) nicht bedeutet, dass Konsolen tot sind. Eher im Gegenteil: Sie hätten gewonnen. Seiner Meinung nach gibt es keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, um Spiele zu entwickeln, denn das potentielle Publikum für Spiele sei größer als jemals zuvor. Für Blackley zählt anscheinend auch ein iPad oder Facebook zu Konsolen, wenn er sagt:

Alle möglichen Leute bringen Konsolen heraus. Sie heißen iPad und Facebook. Das Geschäft mit den Konsolen ist nicht tot, es hat gewonnen.

Blackley glaubt, dass es niemals Apples Intention war, sich mit dem iPhone und iPad so stark auf dem Spielemarkt auszubreiten, wie sie es getan haben:

Sie [Apple] haben Videospiele gehasst. Der Siegeszug der Spiele ist mit Apple abgeschlossen. Sie haben versucht, den Fokus auf Textverarbeitung und Musik zu legen, aber die Nutzer wollten das einfach nicht. Das ist toll. Du brauchst eine Strategie, damit deine Plattform nicht benachteiligt ist, wenn es um Spiele geht. Spielen wird die Hauptbeschäftigung sein, egal auf welcher Plattform.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 3. August 2011 - 10:55 #

Apple vs. PC vs. Konsolen gebashe in 3.....2.....1.....

Izibaar 16 Übertalent - P - 5854 - 3. August 2011 - 23:27 #

Diesmal ist es PC vs Konsolen vs anderes Zeug wie Smartphones
Apple taucht nur bei Markengebashe auf ;)

Vaedian (unregistriert) 3. August 2011 - 10:55 #

Mein PC ist eine Konsole weil da Facebook drauf läuft?

Zu hülf!

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 3. August 2011 - 13:06 #

Kann man da nicht was gegen tun?!

Regular_John 08 Versteher - 199 - 3. August 2011 - 22:26 #

da gibts doch was von ratiopharm...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 3. August 2011 - 10:55 #

"Sie heißen Facebook"? Das ist ja eine fast schon dadaistische Argumentation.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 3. August 2011 - 12:10 #

;D

Passt perfekt auf den Unsinn, aber mit der Grundaussage trötet er doch nur mit ins Massen-Medienhorn. Eine Gegenbewegung kann ich da nicht ausmachen.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 3. August 2011 - 13:01 #

Da wäre der O-Ton interessant! Vielleicht handelt es sich einfach um eine miese Übersetzung ins Deutsche. Wäre ja nicht das erste Mal.

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 3. August 2011 - 13:07 #

Der Link zur Originalquelle steht doch unter der News.

>"All kinds of people are releasing consoles," he tells us. "They're called iPads, and Facebook. What's happened is not that the console business has died, it's that it has won."

Seine Kernaussage ist aber wohl viel mehr, dass jede neue Plattform heute spieletauglich sein muss, um auf dem Markt zu bestehen. Vor allem bezieht er sich dabei auf Smartphones und Tablets - hätte er Facebook einfach weggelassen gäbe es hier nicht so eine Kontroverse.

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 3. August 2011 - 13:07 #

"All kinds of people are releasing consoles," he tells us. "They're called iPads, and Facebook. What's happened is not that the console business has died, it's that it has won."

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 3. August 2011 - 13:15 #

Nein, er hat Recht, die Bedeutung der Hardware tritt gegenüber der Software mehr in den Hintergrund, mann kann die Schlüssel-Schloss-Mechanismen, die Konsolen im Grunde darstellen, mittlerweile auf PCs, auf Spezialhardware oder sogar vollständig digital umsetzen. Viele sehen immernoch das buchstäblich "offensichtliche" als ausschlaggebhend an. Entscheidender ist jedoch das Prinzip dahinter.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 3. August 2011 - 10:58 #

Hätte er Notebook gesagt hätte ich das ja noch nachvollziehen können, aber Facebook? *kopfkratz*

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 3. August 2011 - 11:36 #

Ja, ich habe das auch unter "brabbelsabberlaber" abgelegt. Hauptsache man hat etwas zu sagen...

Trax 14 Komm-Experte - 2505 - 3. August 2011 - 15:19 #

Diese Schublade kannte ich bisher noch nicht xD
Die muss ich mir bei Gelegenheit auch mal zulegen...

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 3. August 2011 - 18:03 #

Wenn man jemanden anruft kommuniziert man auch "virtuell". Ergo kann man auch sagen, dass Facebook eine softwaretechnische Konsole ist.

Dark Harlekin (unregistriert) 3. August 2011 - 10:59 #

Thema verpasst, setzten Sechs!

Maryn 12 Trollwächter - 1110 - 3. August 2011 - 11:25 #

Finde auch, dass der Kerl damit so dermaßen ins Klo gegriffen hat. Wenn das ein Versuch sein sollte, Konsolen bei mir als PC-Anhänger beliebter zu machen, ging das aber mal sowas von daneben.
Sympathiepunkte -5.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 3. August 2011 - 12:30 #

Oh ja. Gerade durch die tolle "Wende" bin ich eigentlich fast komplett vom Konsolen-Zug abgesprungen. :/

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 3. August 2011 - 11:01 #

"Alle möglichen Leute bringen Konsolen heraus. Sie heißen iPad und Facebook."

Ich musste Lachen, beides sind für mich keine Konsolen aber gut im Grunde hat er schon recht die konsolenbasis der richtigen Konsolen ist größer als je zuvor!

Niko 16 Übertalent - 5024 - 3. August 2011 - 11:10 #

Das iPad kann man schon in die Konsolen drücken - bei Facebook allerdings eher nicht.

Izibaar 16 Übertalent - P - 5854 - 3. August 2011 - 23:29 #

Für mich sind Konsolen auch Kasten die man meist vor den Fernseher stellt. Und natürlich als Hauptfunktion die Spiele. Facebook als Konsole zu bezeichnen passt meiner Meinung nach überhaupt nicht.

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 3. August 2011 - 11:02 #

Wer hat denn behauptet das Geschäft mit Konsolen wäre tot?
Aber dem zweiten Teil von Blackleys Aussage kann man schon zustimmen

Keksus 21 Motivator - 25001 - 3. August 2011 - 11:09 #

Konsolen haben was gewonnen? Ich kann mich an keinen Wettbewerb erinnern, welcher beendet wurde. Von daher können Konsolen auch nicht gewinnen ... genauso können Heimcomputer da nicht gewinnen. Und seit wann ist Facebook eine Konsole? An seiner Aussage ist so viel falsch, da weiß man gar nicht wo man anfangen soll.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 3. August 2011 - 11:10 #

Also beim iPad lasse ich mir das ja (gaaaanz) bedingt noch eingehen, aber Facebook ist schon wirklich absurd.

Casa 12 Trollwächter - P - 1037 - 3. August 2011 - 11:13 #

PCs gibts viel länger, daher haben sie gewonnen!

Was manche Leute von sich geben ist echt unglaublich.

skelethor 13 Koop-Gamer - 1494 - 3. August 2011 - 12:19 #

Öhmm...nein. Der erste PC (übrigens der Vorläufer der Applerechner ;) ) kam 1976.....also im selben Jahr wie die erste nicht festverdrahtete Konsole. Schon unglaublich was manche Leute von sich geben ;)

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3935 - 3. August 2011 - 13:08 #

Ah, du meinst den Apple I. Das war ein Bastel Homecomputer der nur als Platine verkauft wurde.
Der erste echte PC mit Gehäuse, Tastatur und Monitor war der Commodore PET.

skelethor 13 Koop-Gamer - 1494 - 3. August 2011 - 13:44 #

Den gabs in einer auf 100 Stück limitierten fertig zusammengebauten Version ;).

Heretic (unregistriert) 3. August 2011 - 11:22 #

Aha! Und jetzt?

Izibaar 16 Übertalent - P - 5854 - 3. August 2011 - 23:30 #

Alle mal die Luft anhalten und "Oh!" sagen.

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9408 - 3. August 2011 - 11:27 #

Ich hab für FaceBook ja schon viele Bezeichnungen gehört. Aber Konsole ist neu.

Anonymous (unregistriert) 3. August 2011 - 11:35 #

Wüste nicht in wie fern die Konsolen gewonnen haben??
Alleine nur die PS2 Hat sich mit 150 mio Stück mehr verkauft als die Xbox 360 und die PS3 zusammen mit 100mio Stück. Für mich ist das ein Rückschritt.
Und Facebook in die Konsolen-sparte zu ziehen ist für mich mehr als lächerlich!

Niko 16 Übertalent - 5024 - 3. August 2011 - 12:18 #

...vergessen wir in der Aufzählung nicht irgendwie die Wii, die PSP und den DS?

DELK 16 Übertalent - 5488 - 3. August 2011 - 13:46 #

Ach, die sehen die ganzen ultracoolen Hardcoregamer doch gar nicht als richtige Konsole sondern als Kinderspielzeug ;)

Anonymous (unregistriert) 3. August 2011 - 14:28 #

Ich finde die Spiele der Wii sprechen zum größten teil nicht die selbe Sorte von Gamer an wie die Xbox 360 oder die PS3. Somit kann man doch behaupten das der Konsolen Markt im Core Gaming bereich was die Verkäufe der Geräte angeht von Generation zu Generation weiter zurück geht. Mit der Kinect und Move versuchen die natürlich jetzt mitzuhalten was die Wii vorgemacht hat, aber ich bezweifle das es was wird.

Cohen 16 Übertalent - 4454 - 3. August 2011 - 15:53 #

Da die PS2 ja auch nur von Coregamern gekauft wurde ;)

Ich kenne genug Mädels, die für ihre PS2 nur diverse Singstar-Spiele hatten.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 3. August 2011 - 18:03 #

Ich hatte meine damals wegen den ganzen GTA-Teilen gekauft (und weil kostengünstig zwei Rennspiele mit im Bundle waren) :).

Ekrow 15 Kenner - 3352 - 3. August 2011 - 11:37 #

Ehrlich gesagt verstehe ich den Sinn der News nicht so ganz^^

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9408 - 3. August 2011 - 11:45 #

Der Sinn dahinter war dich zu erheitern mit der sinnfreien Aussage eines für Gamer vermeintlich interessanten Menschen. Wobei er sich mit obenstehender Aussage selbst dieses "Titels" beraubt haben dürfte. Nachdem man also die News gelesen hat ist es nurnoch die unqualifizierte Meinung eines Trottels :D

Severian 17 Shapeshifter - P - 7090 - 3. August 2011 - 12:15 #

Gut zusammengefasst.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 3. August 2011 - 12:20 #

Seamus Blackley hat an Ultima Underworld, System Shock, Flight Unlimited 1+2 und Trespasser gearbeitet und war einer der "Väter" der Xbox. Aber nein, für Gamer ist er ja "uninteressant". Er ist ja sowieso ein Idiot, mit seinem Summa Cum Honore-Abschluss in Physik (besser als ca. 90% seiner Kommilitonen)...

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9408 - 3. August 2011 - 13:01 #

Frühere Spitzenleistungen bedeuten nicht, dass er heute kein Depp sein kann. Was die zeit aus einem Menschen macht kann ja keiner Sagen. Aber die Aussagen die er da getätigt hat sprechen nicht grade für einen Intellekt mit Weitblick.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 3. August 2011 - 13:32 #

Jemanden aufgrund einer isolierten Aussage Intellekt generell abzustreiten spricht auch nicht grad für Intellekt.

Steine, Glashaus...

Klonk (unregistriert) 3. August 2011 - 12:16 #

Ist doch einfach, es soll wieder Stimmung gegen Konsolenspieler verbreitet werden:
"Schaut her, die Konsolenbefürworter sind so dummm, die halten sogar Facebook für ne Konsole.
Außerdem schauen sie den ganzen Tag RTL II und lesen BILD, weil sie so anspruchslos sind und jeden Dreck schlucken, denen ihnen die Publisher vorsetzen.
Hab ich schon erwähnt, dass Konsolenspieler den ganzen Tag lang überteuerte DLCs kaufen?"

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 3. August 2011 - 11:48 #

Ist Steam dann auch eine Konsole?

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9408 - 3. August 2011 - 11:53 #

Naja. Steam läuft auf dem PC. Wäre der PC damit essentieller Bestandteil einer Konsole?

Wobei mir auffällt. Unter Linux und Windows gibts von Haus aus Konsolen. O_o Ob er das weiß?

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 3. August 2011 - 11:56 #

Facebook läuft auch auf dem PC und ist (zum Teil) eine Distributionsplattform für Spiele. Natürlich sind weder Steam noch Facebook Konsolen.

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1437 - 3. August 2011 - 16:18 #

http://www.youtube.com/watch?v=rkqKGS7zL0A&feature=related

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 3. August 2011 - 11:58 #

Wenn man so argumentiert wie der Typ dann ist alles worauf ein Spiel läuft eine Konsole. Komische Aussage finde ich...
Für mich ist facebook garantiert keine Konsole, das iPad schon eher.

RAYDER 11 Forenversteher - 573 - 3. August 2011 - 12:00 #

@
Kanonengießer 709 EXP - 11 Forenversteher - 3. August 2011 - 11:55 #--neu
Apple vs. PC vs. Konsolen gebashe in 3.....2.....1.....

1
2
3
.... du erheiterst mir den Tag mit deiner Aussage.....

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 3. August 2011 - 14:54 #

Warum so umständlich? Du kannst ihm doch ganz einfach direkt "antworten" :).

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 3. August 2011 - 12:14 #

Alle, die Seamus Blackley jetzt einen Trottel nennen, machen sich lächerlich. Es sollte einem schon bewusst sein, dass es keine allgemeingültige Definition für "Spielkonsole" gibt. In jedem Fall sind Spiel-Konsolen Plattformen, die Spielen Ressourcen zur Verfügung stellen. Das tut Facebook, von daher kann man es durchaus als "Konsole" bezeichnen.

Man kann getrost davon ausgehen, dass Seamus Blackley weder ein Idiot noch ein "Fachfremder" ist. Beleidigungen kann man sich also sparen.

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 3. August 2011 - 12:17 #

Was für Ressourcen stellt Facebook denn zur Verfügung? Und wo kann ich mir ein Facebook im Laden kaufen und an meinen Fernseher anschließen, oder ein Handheld-Facebook zum unterwegs Spielen?

Ja, es ist eine Vertriebsplattform für Spiele. Es benötigt aber einen PC, der die Ressourcen zur Verfügung stellt und ist somit natürlich keine Konsole.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 3. August 2011 - 12:26 #

Wer legt fest, dass eine Konsole in Geschäften kaufbar sein soll? Wer legt fest, dass man eine Konsole an einen Fernseher anschließen kann?

Der Begriff "Konsole" stammt eigentlich aus der Architektur und bezeichnet dort einfach einen Vorsprung, auf den andere Bauteile aufgesetzt werden können. Überträgt man diesen Begriff auf die Computer-Welt und erhält ihn genauso basal, so wäre eine "Konsole" nichts anderes als eine Plattform, auf die etwas aufgesetzt werden kann - auf Computer übertragen könnte man vielleicht sagen: die irgendwelche Ressourcen zur Verfügung stellt. Auf den Servern von Facebook werden die Facebook-Spiele gespeichert - das ist die Ressource, die sie zum Spielen zur Verfügung stellen (oben sollte es eigentlich auch "zum Spielen" und nicht "Spielen" heißen - ich kann den Beitrag aber nicht mehr editieren). Dementsprechend kann man Facebook als Konsole bezeichnen.

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 3. August 2011 - 12:28 #

Dann komme ich zu meiner eigentlich rhetorischen Frage zurück: ist Steam also auch eine Konsole?

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 3. August 2011 - 12:30 #

Je nachdem, wie weit oder wie eng man die Definition des Begriffs "Konsole" fasst, ja oder nein. Hier wird so getan, als sei "Konsole" ein ebenso fest definierter Begriff wie "Leistung" in der Physik. Stattdessen ist doch "Konsole" ein wachsweicher Begriff, der von der Architektur in die Computer-Welt übernommen worden ist.

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 3. August 2011 - 12:36 #

Mit so einer Argumentation kannst du wirklich jeden Begriff aufweichen. Eine _Spiel_konsole ist ein Gerät, das die nötige Hardwareleistung zum Spielen eines Videospiels liefert, meist aber noch ein Ausgabegerät (Fernseher, Beamer, ...) benötigt - was aber kein Muss ist, s. Unterkategorie Handhelds.

Worauf willst du überhaupt hinaus?

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 3. August 2011 - 12:46 #

Nein, mit so einer Argumentation kann man nicht jeden Begriff aufweichen. Es gibt Begriffe, die - das ist vor allem in der Wissenschaft der Fall - fest definiert sind. Natürlich kommt auch in den Wissenschaften immer wieder ein Meinungsstreit zu einer bestimmten Definition vor, aber die überwiegende Mehrheit der Wissenschaftler stimmt den Standard-Definitionen zu: So gibt es wenige Physiker, die bestreiten, dass Leistung Energie pro Zeit sei; ebenso gibt es kaum Dissens bei der Definition des "Vertrages" unter Juristen.
Konsole hingegen ist keiner diese Begriffe, die eine feste Definition haben - stattdessen kursieren doch Hunderte verschiedene allein im Internet. Du sagst beispielsweise, dass eine Konsole Hardwareleistung zum Spielen eines Videospiels liefert - das sehen wohl viele, z.B. Seamus Blackley, nicht so.

Worauf ich hinaus möchte, habe ich oben bereits geschrieben: Sich über Seamus Blackley lustig zu machen, weil er offensichtlich "Konsolen" anders definiert als die meisten User hier, ist schlicht peinlich. Vor allem dahingehend, dass er ein Konsolen-Pionier ist und kein "Fachfremder".

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 3. August 2011 - 12:53 #

Übertriebene Beleidigungen sind sicher fehl am Platz, da gebe ich dir ja völlig Recht. Aber auch ein Spiele-Urgestein macht mal eine fragwürdige oder unüberlegte Aussage.

(Nichtwissenschaftliche) Begriffe resultieren nunmal aus dem allgemeinen Sprachgebrauch - frag mal ein paar beliebige Fachredakteure, Spieleentwickler oder Hobbyspieler, ich glaube die wenigsten würden Facebook, Steam oder einen anderen vergleichbaren Dienst als Spielkonsole bezeichnen. Und hunderte verschiedene Definitionen sind mir zumindest nicht bekannt.

ThomasThePommes 13 Koop-Gamer - 1350 - 3. August 2011 - 16:52 #

Nach der Logik kann ich auch sagen Windows mit DirektX ist eine Konsole weil es als Plattform für Spiele genutzt werden kann. Hingegen kann ich auch behaupten, das IPad und Smartphones sind PCs weil ich dort neben Spielen auch alle möglichen anderen Anwendungen drauf zum laufen bringen kann.

Nach der Art wie Argumentierst kann man alles in jede Ecke schieben weil es für keinen dieser Begriffe nicht irgendeine rechtsgültige oder wissenschaftlich erwiesene Definition gibt. Von daher kann man sich hier ewig darüber streiten...

Man kann aber sehr wohl sagen, dass für die Masse an Menschen die sich mit dem Thema beschäftigen nun mal eine Konsole ein Stück Hardware ist, dass seinen Hauptschwerpunkt auf Videospiele legt. Unter diesen Gesichtspunkten ist Facebook keine Konsole weil der Schwerpunkt auf Spielen fehlt und weil Facebook ein Stück Software ist. Auch bei Tablets und Smartphones kann man sich darüber streiten da das Hauptaugenmerk nicht auf den Spielen liegt.

Damit will ich den Erfolg von Facebook und Smartphones in Sachen Gaming nicht schlecht reden aber zu sagen "Konsolen haben den PC besiegt" ist zumindest auf die Art wie er argumentiert Schwachsinn.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 3. August 2011 - 21:16 #

Seamus Blackley hat überhaupt keinen Vergleich zwischen Konsolen und PCs gezogen. Stattdessen hat er den Siegeszug der Videospiele gefeiert: Egal ob Microsoft, Apple oder Facebook, alle setzen mittlerweile auf Spiele. Den Begriff "Konsole" hat er offensichtlich nicht in dem Sinne einer "Hardware, deren primärer Zweck das Abspielen von Spielen ist" gebraucht. Ihn dafür dann in der Art: "Nanana, wir hier in unseren Gaming-Foren verstehen unter "Konsole" was ganz anderes als du. Du bist blöd!" anzugreifen, ist kindisch.

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 3. August 2011 - 21:43 #

Das ist aber nunmal die landläufige Bedeutung des Begriffs "[Spiel-]Konsole", und zwar bestimmt nicht nur in Gamer-Foren. Wenn er ihn jetzt auf einmal anders gebraucht ohne das zu erklären sind Missverständnisse vorprogrammiert.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 3. August 2011 - 23:15 #

Aber darum ging es ihm doch eben? Den Begriff "Konsole" anders zu gebrauchen. Ohnehin glaube ich aber, dass Seamus Blackley die Reaktionen von Videospielforenbesuchern herzlich egal sind. Seine Äußerungen haben sich ja auch nicht an sie gerichtet.

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 3. August 2011 - 23:19 #

Ist richtig. Er hat es aber recht umständlich ausgedrückt sowie Facebook mit eingebracht, was wie ich finde immer noch nicht richtig passt.
Und wenn man dem EDGE-Magazin ein Interview gibt richtet sich das natürlich auch an die Spielerschaft.

Severian 17 Shapeshifter - P - 7090 - 3. August 2011 - 12:39 #

Du hast schon recht, dass es keine allgemeine Definition fuer "Spielekonsole" gibt. Dementsprechend koennte man auch eine Definition aus der allgemeinen Wahrnehmung heraus herleiten, was im Moment als Spielekonsole gilt und angesehen ist. Ich kann mich auch taeuschen, aber bis jetzt war jede "Konsole" auch in irgendeiner Form auf einer entsprechenden Hardware realisiert.
Und da wuerde ich ein Facebook nicht dazuzaehlen. Facebook ist erstmal nur Software.

Meiner Meinung nach waere Facebook eher ein Software Front-End welches Zugriff auf ein datenbankbasiertes Back-End liefert.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 3. August 2011 - 13:16 #

Witzig, dass viele hier nicht verstehen was er gesagt hat und darum denken er hätte Unsinn erzählt. :D

Anonymous (unregistriert) 3. August 2011 - 13:34 #

auf dem pc wird der meiste umsatz mit videospielen gemacht.
handel mit es.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 3. August 2011 - 13:39 #

Valve veröffentlich keine Zahlen, für die anderen Anbieter gibt es nur Schätzungen. Woher beziehst du diese Informationen?

DELK 16 Übertalent - 5488 - 3. August 2011 - 13:49 #

Selbst mit niedrig geschätzten Zahlen von Valve: Schau dir die Umsätze von Blizzard, anderen MMO-Entwicklern und Facebook-Casual-Entwicklern an. Insgesamt glaub ich schon, dass der PC gewinnen würde :)

Anonymous (unregistriert) 3. August 2011 - 14:05 #

siehe pc gaming alliance. die geben regelmäßig zahlen raus.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2086 - 3. August 2011 - 13:38 #

iPad würde ich noch glatt als Handheld durchgehen lassen, aber Facebook?

Wie auch immer:

Die Geräte, zwischen denen der gute Mann auf dem Foto bei der Quelle steht, dass sind richtige Spielemaschinen! Richtiges Arcade Cab > alles andere!

Da kommt keine Konsole, kein iPad, kein FB und auch kein PC mit!
Ok, nicht so Topic, aber das musste ich mal los werden!

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86537 - 3. August 2011 - 13:39 #

Natürlich wird das Publikum größer. Nicht etwa weil Konsolen so super sind, sondern weil die Leute mit jedem Mist zufrieden sind. Sie essen ja mehrheitlich auch nur Dreck, wie soll man da dann Qualität bei Spielen verlangen. Ich freu mich weiterhin auf PC-exklusive Titel, die die Monstermaschine wirklich ausreizen und halte Konsolenspiele mit nur ganz wenigen Ausnahmen für Innovations- und Fortschrittskiller!

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. August 2011 - 13:49 #

Ja, die Leute wie du geben sich echt mit jedem Highend-Grafikmüll zufrieden, der nur auf Monstermaschinen läuft.

Heretic (unregistriert) 3. August 2011 - 14:03 #

Traumgrafik mag nicht übermäßig wichtig sein (ich gehe trotzdem drauf ab), besser sind die Spiele seit der Grafik-Stagnation aber auch nicht geworden.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. August 2011 - 14:13 #

Besser nicht, dafür mit weniger Innovationen. Durch diese HighEnd-Grafik und den damit verbundenen Kosten für die Spiele, kann man sich heutzutage gar nicht mehr leisten, ein neues Spielkonzept rauszubringen. In manchen Fällen wie Cathrine läuft es gut, in Dutzenden anderen Fällen aber nicht.

Auf dem iPad/iPhone und Facebook werden mittlerweile innovativere Spiele entwickelt, als auf PC/Konsolen, weil gerade die PC'ler nach immer geilerer Grafik schreien und auch Konsolen-Spieler nicht bereit sind, mal einen Schritt zurückzugehen. Die Entwicklungskosten sind auf diesen System eben so gering, dass man ruhig mal etwas ausprobieren kann.

skelethor 13 Koop-Gamer - 1494 - 3. August 2011 - 14:15 #

Naja...bei den kleineren Spielen (Indie/Arcade wie auch immer ;)) tut sich auch auf PC und Konsole etwas. Unser Hobby ist im Mainstream angekommen. Und die großen Spiele sind nunmal das selbe wie Hollywood Blockbuster.

Heretic (unregistriert) 3. August 2011 - 14:38 #

Mag sein, ich persönlich aber fordere gar keine Innovationen. Bei den meisten heutzutage erscheinenden Spielen wünsche ich mir viel eher alte Tugenden zurück, die u. a. zuliebe der "Zugänglichkeit" geopfert werden.

Ich kann das Wort übrigens nicht mehr hören!

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 3. August 2011 - 13:43 #

Entsteht die Fehlinterpretation nicht erst dadurch, daß man Blackleys Deutung von "Konsole" auf den allgemeinen Sprachgebrauch überträgt? Mit der hier gewählten Überschrift "Die Konsole hat gewonnen" assoziiert die Klientel einer Spiele-Website wie GamersGlobal den Pseudo-Klassenkampf zwischen PC und anderen (reinen) Spiele-Plattformen. Vielleicht will der Mann das damit aber garnicht ausdrücken.

Die Frage war vielmehr: verlieren die "Konsolen" Marktanteile durch den Umstand, daß Cloud Gaming und Facebook auf dem PC im Vormarsch sind? Dies beantwortet er mit "Nein", weil er prinzipiell von Plattformen und nicht von der Hardwarebasis der jeweiligen Spiele spricht. Er sieht hier folglich keine Gewinner oder Verlierer sondern praktisch nur Gewinner, weil er die Plattformen (XBox360, Wii, PC via Facebook, PC via Steam, PC Nativ, iPad, etc.) alle gleichberechtigt auf eine Stufe stellt und vielmehr die Vielfalt als Vorteil für die Branche an sich hervorhebt.

Oder was?

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. August 2011 - 13:46 #

Facebook ist doch quasi eine Cloud-Konsole. also ein in sich geschlossenes System, für das Entwickler Spiele entwickeln können. Auf diese Cloud-Konsole kann man von einem PC, einem Mac, einem Smartphone und mittlerweile sogar Fernsehern drauf zugreifen. Wenn Facebook eine Software wäre, dann könnte man sie von seinem System deinstallieren. Das geht aber nicht, man kann es höchstens nicht aufrufen, trotzdem ist es immer noch existent.

In meinen Augen hat der Mann gar nicht mal so Unrecht. Nur ist es eben keine reine Spielkonsole, wie man sie bisher kennt, sondern eben eine völlig neue Art.

Anonymous (unregistriert) 3. August 2011 - 14:12 #

bei der auslegung kann ich aber auch alles als konsole abstempeln und dann isses auch kein wunder, das sie gewonnen hat, denn gegen was ist sie mit dieser definition überhaupt angereten und wer hätte so jemals behauptet, sie wäre tot?...

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 3. August 2011 - 14:16 #

Facebook als Konsole musste gegen niemanden antreten, da sie die erste ihrer Art im großen Stil ist. Dieses StudiVZ hat versucht mit den Apps auf den Zug zu springen und Google Plus wird es genauso machen. OnLive versucht es auf eine andere Art und Weise, was sicherlich auch seine Fans haben wird.

Wir sind doch schon bei der digitalen Distribution angelangt, warum also keine digitalen Konsolen?

Anonymous (unregistriert) 3. August 2011 - 18:02 #

weil eine digitale konsole nichts weiter als ein stück software für eine konsole bzw. rechner ist. auch facebook ist ein stück software, welche natürlich unter dem begriff cloud laufen kann, wie jede andere webseite mit ihren programmen auch.
ich nutze gerade die gamers global konsole... hm, bitte nich ^^

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 3. August 2011 - 14:32 #

Man kann auf das soziale Netzwerk Facebook über die verschidensten Geräte zugreifen, das stimmt. Die Spiele funktionieren jedoch nur auf dem Heimcomputer/Laptop/Netbook.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 3. August 2011 - 14:33 #

Ich verstehe das Ganze so: Er betrachtet Konsolen als __Plattformen_ auf den gedaddelt wird. Und wenn mans ich heute umschaut, bietet nahezu jede größere Plattform die Möglichkeit zu spielen. Facebook ist das radikalste Beispiel. Es wurde als Social Network erschaffen. Nun scheffeln aber Firmen Millionen damit Spiele dafür zu programmieren. Das war überhaupt nicht der Sinn von FB! Trotzdem passiert es. Das selbe ist auch mit Smartphones passiert. Früher waren das Geräte für Leute die geschäftlich up to date (Blackberrys) sein mussten. Und nun? Angry Birds ist überall. Auf einer _Plattform_ die ursprünglich mit Videospielen nix zu tun hatte. Mit Ipad und Co. ist es ähnlich. Die Aussage ist also, dass es heute immer mehr Plattformen gibt auf denen gezockt wird. Es gibt also immer mehr Konsolen (Plattformen die zum spielen da sind).
Ich wage zu bezweifeln das der Mann doof ist. Er macht aber den üblichen Fehler eines Wissenschaftlers, einen Namen umzudeuten (die Definition zu ändern) mit dem Menschen etwas bestimmtes verbinden, ohne dies deutlich kenntlich zu machen.

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 3. August 2011 - 14:34 #

/sign! Er hat sich halt ziemlich missverständlich ausgedrückt.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 3. August 2011 - 14:35 #

Was ist eigentlich eine Konsole?
Nichts anderes wie ein PC. (Platinen, CPU, GPU und Speicher)
Oder ist Linux plötzich eine Konsole weil es auf der PS3 läuft?
Wird der PC zu einer Konsole wenn OnLive darauf läuft, wohl kaum.
Konsole ist wohl mehr eine Software, wodrauf Spiele laufen.
Dann könnte man wohl auch Internet Explorer und Firefox als konsole bezeichnen.

Nur warum aufregen, über eine aussage eines anderen, habt ihr nichts besseres zu tun?

Dennis Kemna 15 Kenner - 3850 - 3. August 2011 - 14:54 #

Naja so einfach ist das nicht. Die Konsolen sind zwar ähnlich aber nicht gleich die XBOX ist ein PowerPC (Performance optimization with enhanced RISC Performance Chip)System.

Der Unterschied ist in etwa der zwischen einem LKW und einem Rennwagen. Beide haben Reifen, Getriebe, Motor etc. etc. Aber sind nicht beide für das selbe geeignet.

(Spart euch bitte das kindische PC/ Kosolen sind der Rennwagen gebashe)

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 3. August 2011 - 15:12 #

Wie soll ich denn unterscheiden?
PC, PS3 und X-Box 360 haben alle DX 9 um spiele zum laufen zu bringen.
Browser games, Facebook und Handy Games haben eher weniger mit DX 9 zu tun.
Und was ist der unterschied zwischen einen PC und einem PowerPC?
Zu deinem risc nur folgende Liste mit RISC Chip:
ab 1983 Acorn Risc Machine (Sophie Wilson)
ab 1983 MIPS (Craig Hansen)
ab 1984 AMD Am29000 (Brian Case und Ole Moller)
ab 1984 HP Precision Architecture RISC (Bill Worley und Michael Mahon)
ab 1984 Motorola 88k (Mitch Alsup)
ab 1984 Intel i960 (Glen Myers)
ab 1985 IBM Power (John Cocke, Greg Grohoski und Rich Oehler)
ab 1985 Sun Scalable Processor ARChitecture (Robert Garner)
ab 1989 DEC Alpha (Dick Sites und Rich Witek)
ab 1991 Apple–IBM–Motorola PowerPC (Rich Oehler, Keith Diefendorff, Ron Hochsprung und John Sell)

Dennis Kemna 15 Kenner - 3850 - 3. August 2011 - 16:30 #

Wie ich oben geschreiben hab. Die Geräte teilen gemeinsamkeiten sind aber durch ihren einsatzzweck zu unterscheiden.

Öhm für einen ExKurs in Prozessorarchitektur ist der Commentbreich ein bissel klein. Auch hier der einfache vergleich der PowerPC ist ein DieselMotor der Risc ein Benziner.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 3. August 2011 - 16:53 #

Dann gibt es aber auch keinen PC. es gibt dann nur eine Windows XP oder Windows 7 usw mit AMD oder Intel CPU usw.
Haben ja auch unterschiede.

Dennis Kemna 15 Kenner - 3850 - 3. August 2011 - 17:50 #

Richtig die vollständige Bezeichnung war ja auch mal " IBM kompatibler Personal Computer ". Sagt aber kein Mensch mehr weil der Überbegriff sich durchgesetzt hat. Ist sowas wie "kärchern".

Im Prinzip hat der Gute also Recht. Die "Platform" für Spiele hat sich durchgesetzt. Der Rest ist Haarspalterei...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23300 - 3. August 2011 - 14:54 #

Naja, er hat ja recht. Ersetze halt nur Consoles mit Plattform bei Iphone und Facebook. Es geht wohl um dedizierte Anwendungen, die speziell für eine Plattform entwickelt werden, die nicht ohne weiteres auf einem anderen System funktionieren.

Er redet davon, dass jeder, der eine Entwicklerplattform anbietet, automatisch gewonnen hat. Dabei wird Apple mit seiner "nicht-gaming" Philospohie von Blackley angeführt, da Iphones ja jetzt auch sowas wie Konsolen geworden sind. Und Facebook macht es da mit seinem Farmville genauso.

PCs sind da halt außen vor, weil es da kein dediziertes Programmieren gibt, keine Einheit, wo man etwas kauft, herunterlädt oder bestellt.

Achso, und über PCs steht kein einziges Wort in dem Text.

volcatius (unregistriert) 3. August 2011 - 16:06 #

Hat Sony jetzt verloren? Die PS3 ist ja eigentlich gar keine Konsole, sondern ein PC. Aber darauf läuft ja auch Facebook. Sehr verwirrend.

http://www.gamasutra.com/php-bin/news_index.php?story=9642

AticAtac 14 Komm-Experte - 2128 - 3. August 2011 - 17:20 #

Wenn man das Ganze hier liest, dann krieg man eing Gefühl dafür wie Religionen entstanden sind.

Izibaar 16 Übertalent - P - 5854 - 3. August 2011 - 23:32 #

Wie kommst du jetzt auf Religionen?

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 3. August 2011 - 18:19 #

Was für einen Blödsinn manche von sich geben :) Obwohl, ganz unrecht hat er nicht: Spiele SIND beliebt. Bei so ziemlich jedem.

matsimo 08 Versteher - 159 - 3. August 2011 - 20:13 #

Interessante Diskussion... Vielleicht kann man es auch so sehen: Was ist der Hauptunterschied zwischen (klassischen) Konsolen und dem PC? Für mich ist es die "Stabilität" der Plattform über längere Zeit sowie die "Einheitlichkeit" der Plattform:

"Stabilität": Beim PC muss ich alle paar Jahre immens Geld reinstecken, um aktuelle Spiele spielen zu können. Bei einer Konsole weiss ich, egal wann ein neues Spiel dafür rauskommt, ich muss kein Geld für Zusatzhardware reinstecken (Gadgets wie Kinect, Move, Balance Board mal aussen vor gelassen) um Spiele, die für diese Plattform rauskommen spielen zu können. Und habe keine Treiber-Probleme und Konfigurations-Orgien...

"Einheitlichkeit": Mein Nachbar mit seiner Xbox hat dasselbe Spielgefühl wie ich mit meiner - das kann beim PC komplett anders sein. Entwickler müssen keine exotischen Hardware-Konfigurationen berücksichtigen (z.B. umfangreichste Grafik-Einstell-Möglichkeiten).

Mit diesen beiden Punkten würde ich sogar eher Facebook als "Konsole" sehen als Iphone/Ipad - Bei Facebook-Spielen kann ich davon ausgehen, dass selbst mit einem alten PC/Mac gut spielbar sind - und auch wohl in Zukunft keine allzu hohen Ansprüche stellen - ich brauche nur einen Unterbau, der die Plattform Facebook ausführen kann.
Beim Iphone ist da ja eher die Gefahr, dass mein älteres Gerät aktuelle Spiele nicht mehr ausführt.

volcatius (unregistriert) 3. August 2011 - 22:17 #

Das gilt doch alles längst nicht mehr.
Die XBox360 z.B. hatte mehrere Revisionen, die ersten teilweise noch ohne HDMI-Anschluss, dazu fehlerbehaftet und lärmend, exklusive Festplatten waren teuer, HDMI-Kabel und WLAN ebenso.
PC-Spiele werden automatisch installiert, konfiguriert und der Rechnerleistung angepasst. Aufgrund der Stagnation muss kaum noch aufgerüstet werden. Patches und Bugs sind inzwischen auch auf Konsolen Standard geworden.
Das Spielgefühl ist auf PC aufgrund der Steuerung und des Gameplays ebenfalls fast identisch.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 3. August 2011 - 20:27 #

Facebook ist ne Konsole? Muahahaha :D

Aber PC kann zur Konsole werden ^^
http://www.emulator-zone.com/

Außer Xbox 360 und PS3 gibts schon von jeder Konsole oder Computer nen Emulator.

Anonymous (unregistriert) 4. August 2011 - 12:04 #

dito! Dolphin ist ziemlich cool für Gamecube und Wii. Das neue Donkey Kong war mit einem anständigen Controller sehr viel besser zu spielen, als mit der Fuchtelei.

Izibaar 16 Übertalent - P - 5854 - 3. August 2011 - 23:32 #

Alles Konsolen was nicht PC heißt? Komisch.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 4. August 2011 - 5:16 #

Im Grunde wer ja die Xbox360 ja ein PC. Also ist alle ja das gleich und alle haben gewonnen.

skelethor 13 Koop-Gamer - 1494 - 4. August 2011 - 12:12 #

ich glaube genau das wollte der Typ sagen ;)

beagel 09 Triple-Talent - 293 - 8. August 2011 - 2:08 #

Ich weis nicht was er hat, ich mache alle meine Textverarbeitung auf dem I-phone, da bleibt keine Zeit zu spielen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Benjamin BraunTr1nity
News-Vorschlag: