Gerücht: PSVita mit nur 256 MByte Ram?

Bild von Felix Helm
Felix Helm 4449 EXP - Redaktions-Praktikant,R8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

1. August 2011 - 10:53 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
PSVita ab 299,99 € bei Amazon.de kaufen.

Um die Hardware-Ausstattung der PSVita ranken sich schon seit längerem Spekulationen. Aktuell wird über die Größe des RAM-Speichers diskutiert. Zwar hat Sony offiziell keine Zahlen genannt, die Aussagen des Spielemachers Dani Sánchez-Crespo vom Entwicklerstudio Novorama deuten jedoch darauf hin, dass die PSVita über 256 MB RAM verfügen könnte und nicht, wie im Vorfeld angenommen, über 512 MB RAM. Sánchez-Crespo äußerte sich im Gespräch mit der Fachzeitschrift Develop über die vermeintliche Verringerung des RAMs und ob sie die Entwicklung aktueller Projekte beeinflusse wie folgt:

Nein, das beeinflusst uns nicht. Für uns Entwickler ist es sogar gut, unter einem Zwang zu arbeiten. Was die Grafikleistung, die Rechenleistung und das RAM betrifft, stehen uns mit der PSVita viele Kapazitäten zur Verfügung. Die PSP verfügte über 32 MB RAM, nun haben wir etwa zehnmal so viel.

Ob die Ausstattung der PSVita im Nachhinein tatsächlich verringert wurde, weiß wohl nur Sony selbst. Ein Sprecher des Konzerns reagierte auf die Aussagen des Entwicklers und sagte, dass der Speicher der PSVita nicht geschmälert wurde.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 1. August 2011 - 11:02 #

Diese Gerüchte gab es vor einigen Monaten schon einmal.

LulzSec (unregistriert) 1. August 2011 - 11:15 #

Ram ist eh zu teuer im Moment, da machts definitv Sinn daran zu sparen!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 1. August 2011 - 11:22 #

Genau, bei Horrorpreisen beim PC-Arbeitsspeicher von 22,50 Euro für 4 Gigabyte

(http://www.hoh.de/PC-Komponenten/Arbeitsspeicher/Desktop/DDR3/1066_-_1333/Groesse/4_GB/Kingston_4GB_PC3-10667_DDR3-1333_CL9_Value_i10482_123539_0.htm)

respektive 7,90 Euro für 1 GB

(http://www.hoh.de/PC-Komponenten/Arbeitsspeicher/Desktop/DDR3/1066_-_1333/Groesse/1_GB/Kingston_1024MB_PC3-8500U_CL7_DDR3-1066_Value_Ram_i7892_51995_0.htm)

ist es unendlich sinnvoll an dieser extrem teuren Komponente zu sparen. Und Achtung, dieser Beiträg enthält Ironie. Wenn dem bei dir ebenso gewesen sein sollte - kennzeichne es demnächst einfach ;) .

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 1. August 2011 - 11:24 #

Offensichtliche Ironie braucht man nicht kennzeichnen, vorallem warum überhaupt Kennzeichnen, verfliegt ja die ironische Wirkung

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 1. August 2011 - 11:51 #

Ich finde die Seite ganz interessant ;) Ich glaube ich bestell mir bald was, aber DDR3 RAM ist nicht mit jedem Mainboard kompatibel oder?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 1. August 2011 - 12:19 #

Das Board muss wohl schon DDR3-Steckplätze haben ;) . Die haben eine andere Pinzahl als DDR oder DDR2, daher würde es schon rein mechanisch nicht passen. Ist auch gut so, DDR3-RAM läuft mit einer geringeren Spannung als älterer Speicher und würde sonst recht schnell bruzzeln.

AM3-Boards für AMD-CPUs sind DDR3-tauglich. Die meisten S775 und alle LGA1366/1156/1155 auch. Bis auf Exoten halt aber die zählen nicht ;) .

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 1. August 2011 - 12:33 #

Danke ;) ich muss meinen Pc aufrüsten :) ich glaube ich mache später oder so noch nen Thread im Hardware Forum auf und lasse mich von euch perfekt beraten, ich selber habe nämlich keine Ahnung von Technik :)

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 2. August 2011 - 12:52 #

Hab entlich auf 8 GB auf gerüstet weils ja förmlich damit erschlagen wirst. Weiss nicht wie Sony da sparen will ein paar cent? Naja wer den Cent nicht ehrt und so.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 2. August 2011 - 13:07 #

Nunja, der Speicher, den wir uns in unsere PCs bauen ist ja nicht baugleich mit dem Speicher, der in einem Handheld sitzt.

Aber selbst wenn Sony nur wenige Dollar pro Gerät spart, rechne das mal auf ein paar Millionen Einheiten hoch. Wenn sich dadurch auch noch die Akkuleistung verlängern und eventuell die Hitzeentwicklung verringen lässt (durch mehr Platz im Gehäuse), wären das durchaus gute Gründe

Punkbanana 13 Koop-Gamer - 1327 - 1. August 2011 - 11:26 #

Naja bin mal darauf gespannt

RAYDER 11 Forenversteher - 573 - 1. August 2011 - 11:44 #

Lieber nicht daran sparen. Sonst ist das Problem wie jetzt mit der PS3 und XBOX Konsole wieder da.

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 1. August 2011 - 11:52 #

Hey, nach 4-5 Jahren muss sich Sony darum wohl keine Gedanken machen, Handhelds sind etwas schnelllebiger ;)

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 1. August 2011 - 12:00 #

256MB RAM sind aber irgendwo schon ein Witz heutzutage, selbst ein aktuelles Smartphone hat 1GB (und das ist schon erhältlich, Vita kommt ja erst noch), da darf eine mobile Spielekonsole schon durchaus mal mehr als ein Viertel davon haben.

Die Entwickler-Aussage ist ja auch ein netter Scherz: "Klar ist weniger gut, mit dem Zwang unnötig starker Beschränkung des RAM zu arbeiten, ist immer gut für uns Entwickler. Müssen wir uns noch mehr anstrengen und Zeit investieren, um mit dem RAM besonders sparsam umzugehen."

Wer's glaubt, wird selig, wer's nicht glaubt, auch.

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 1. August 2011 - 12:04 #

Lol, na gut, die Aussage ist natürlich nicht gerade realistisch, aber ich finde 256 trotzdem nicht wenig ;) wenn die Grafikkarte stimmt...

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 2. August 2011 - 0:16 #

VGA Karten mit einer auflösung von 320 × 200 Pixel, und 256 Farben kammen mit 256kb aus.
Aber warum kleckern wenn man Klotzen kann.
Es ist nur ein Handheld mit Batterien, und alles muss mit Strom versorgt werden.
Wenn 256MB reichen, dann doch lieber ein bisschen längere Accu laufzeit.
Es ist ja auch nur ein Handheld wo nicht zig Programme gleichzeitig drauf laufen müssen.
Und 512MB reichen für ein 720p Spiel auf der PS3 und X-Box.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 2. August 2011 - 10:30 #

Najaaa.. Wenn die 10 US-Dollar mehr pro Konsole investiert hätten, wären die Spiele wohl noch ein gutes Stück hübscher.. Allerdings sind 10 Dollar viel Geld wenn man eh Zuschießen muss.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 1. August 2011 - 12:09 #

Die Frage, die man sich stellen muss: Bringen 512 MB RAM einen praktischen Vorteil gegenüber 256 MB RAM? Die PS3 verfügt ebenfalls nur über 256 MB RAM und ist der PS Vita ansonsten technisch überlegen. Aufgrund der Auflösungs-Limitierung und des Designs von Handheldspielen mit mehreren Levelunterbrechungen benötigt die PS Vita sogar eigentlich weniger RAM als die PS3.

Ich sehe keinen Grund, wieso Sony nicht am RAM sparen sollte. Auch wenn RAM heute billig ist, bei Abermillionen von produzierten Geräten wären selbst 2$ pro Handheld eine enorme Einsparung.

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 1. August 2011 - 12:09 #

Sehe ich wie gesagt auch so, die Ps3 hatte selbst echt nur so wenig? O_o

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 1. August 2011 - 12:14 #

Meiner Erinnerung nach kursierte 2007 mal das Gerücht, dass von den 256 MB Hauptspeicher auch nur ungefähr 66% - 166 MB - für Spiele zur Verfügung stünden. Das im Hintergrund laufende PlayStation Menü - XMB - sei vor allem gegenüber dem Xbox 360-Dashboard sehr arbeitsspeicherhungrig und reklamiere 90 MB für sich. Ob Sony das Problem mittlerweile durch ein hardwareschonenderes XMB gelöst hat, weiß ich jedoch nicht.

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 1. August 2011 - 12:35 #

Zumindest das Problem gibt es bei der Psp so ja nicht oder hat die auch ein solches Dashboard oder wie das heißt? :)

Sniizy 14 Komm-Experte - 2513 - 1. August 2011 - 12:53 #

Die PSP hat dasselbe "Dashboard" wie die PS3, dürfte demnach auch im Hintergrund ständig laufen.

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 1. August 2011 - 13:03 #

Ah okay, naja trotzdem läuft alles ja noch ganz gut, ich mache mir da keine Sorgen ;) abgesehen davon ziehe ich den 3DS wenn überhaupt vor :)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23320 - 1. August 2011 - 17:12 #

Die PS3 hat 256 MB Arbeitsspeicher und 256 MB Grafikspeicher.
Glaub nicht, dass an den Gerüchten was drin ist, damit würde man Umsetzungen von PS3-Spielen nur unnötig erschweren.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 1. August 2011 - 17:41 #

Gerüchten zufolge soll die PS Vita-GPU 128 MB VRAM haben, sodass die PS Vita 75% der RAM-Größe der PS3 hätte. Das erscheint dahingehend vernünftig, dass der Bildschirm der PS Vita ja nur 57% der Auflösung eines HD-Ready- und sogar nur 25% der Auflösung eines Full-HD-Bildschirmes besitzt. Wenn mit der PS Vita analog zu der PSP eine grafische Leistung auf ungefähr dem Niveau der PS3 erreicht werden soll, macht es eigentlich keinen Sinn, mehr RAM zu verbauen.

Ein Sony-Sprecher hat die Gerüchte dementiert, wonach der RAM verringert worden sei. Wie groß der tatsächliche RAM ist, hat er aber auch nicht gesagt. Es kann ja sein, dass Sony von Anfang an mit 256 MB RAM geplant hat. Die im Internet kursierende Hauptspeichergröße von 512 MB speist sich ja nur aus der "Faustregel", dass Dev Kits die doppelte Speichergröße der normalen Hardware haben: Sony hatte seine PS Vita-Dev Kits mit 1 GB RAM ausgestattet.
Für 256 MB RAM Hauptspeicher und 128 MB Grafikspeicher spricht ferner, dass Sony auf der GDC 2011 davon gesprochen hat, dass die Speichergröße der PS Vita näher an der PS3 läge als an der PSP. "Näher liegen" suggeriert "darunter liegen". Läge die Speichergröße über der der PS3, läge sie zwar logischerweise in jedem Fall näher an der PS3 als an der PSP. In dem Fall hätte Sony aber wohl eher in Bezug auf die Speichergröße der PS Vita von "über der PS3 liegend" gesprochen.

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 2. August 2011 - 13:14 #

Was ist den mit dir los es macht immer sin besser Hardware zuhaben und vor 5 Jahren waren ja 256Mb für die PS3 ja noch nicht ok aber in Ordnung aber das war mal vor 5Jahren. Und Ram kann man durch nichts ersetzen als durch noch mehr Ram. Hätten die Konsolen nur 512 Mb würden die Spiele heute um einiges besser aussehen. Und nichts ist schlimmer für einen Entwickler wenn er mit Ram knappheit kämpfen muss.
Und klar warum sollten sie mehr brauchen soll ja nur so aussehen wie die PS3 und durch so einen schritt wird da auch nur Ps3 Grafik rauskommen. Aber nochmal zu erinnerung das teil ist 5Jahre alt das ist in dem bereich schon richtig alte Hardware die man sehr leicht und billig auf die grösse einer Psp schrumpfen kann. Die Nannometer prozesse sagen schon einiges aus und man könnte locker die PS3 damit überhollen aber das will Sony ja nicht wer ja dumm oder wenn der Handheld schneller wer wie die Konsole. Das könnte vieleicht der Grund sein warum man keine billig Komponente verbaut.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 2. August 2011 - 14:23 #

Wenn CPU und GPU schwächer als die PS3-Äquivalente sind, macht es wenig Sinn, beim RAM die PS3 zu übertrumpfen. Dazu kommt, dass Handheld-Spiele weniger RAM als Konsolenspiele benötigen: Zum einen aufgrund niedrigerer Auflösung, zum anderen aufgrund des Spieldesigns. Es gibt nur wenige Handheldspiele mit großen Levels oder gar Welten. Stattdessen ist für Handheldspiele ein Aufbau in kleine Levels und Episoden kennzeichnend. Wozu sollte man dann also viel RAM benötigen? Durch mehr RAM würden bei gleicher CPU und GPU ja auch keine besser aussehenden Spiele auf der PS Vita möglich werden.

Spart Sony beim Hauptspeicher 3-5 US-Dollar ein, so sind das auf 20 Millionen Geräte gerechnet eine Einsparung von 60-100 Millionen US-Dollar. Sony wäre sehr dumm, wenn sie dieses Geld nicht sparen wollten.

Jadiger 16 Übertalent - 4892 - 2. August 2011 - 13:14 #

Was ist den mit dir los es macht immer sin besser Hardware zuhaben und vor 5 Jahren waren ja 256Mb für die PS3 ja noch nicht ok aber in Ordnung aber das war mal vor 5Jahren. Und Ram kann man durch nichts ersetzen als durch noch mehr Ram. Hätten die Konsolen nur 512 Mb würden die Spiele heute um einiges besser aussehen. Und nichts ist schlimmer für einen Entwickler wenn er mit Ram knappheit kämpfen muss.
Und klar warum sollten sie mehr brauchen soll ja nur so aussehen wie die PS3 und durch so einen schritt wird da auch nur Ps3 Grafik rauskommen. Aber nochmal zu erinnerung das teil ist 5Jahre alt das ist in dem bereich schon richtig alte Hardware die man sehr leicht und billig auf die grösse einer Psp schrumpfen kann. Die Nannometer prozesse sagen schon einiges aus und man könnte locker die PS3 damit überhollen aber das will Sony ja nicht wer ja dumm oder wenn der Handheld schneller wer wie die Konsole. Das könnte vieleicht der Grund sein warum man keine billig Komponente verbaut.

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 1. August 2011 - 12:37 #

Bei solch einer News wäre es interessant was für ein RAM-Speicher es ist. Eine Zahl allein bedeutet da nicht sehr viel.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5792 - 1. August 2011 - 20:19 #

Wieso? Aufrüsten kannst du den eh nicht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)