Japanische Entwickler kommentieren WiiU

Bild von FLOGGER
FLOGGER 8926 EXP - 17 Shapeshifter,R9,S3,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

29. Juli 2011 - 17:23

Die Fotomontage ist eine nicht ganz Ernst gemeinte WiiU-Idee von uns: "Trauma Center - Diagnostics"

Das japanische Spiele-Magazin Famitsu hat Kommentare von Top-Entwicklern und Produzenten zu Nintendos neuen Heimkonsole WiiU gesammelt, die Website Adriansang hat diese übersetzt. Und wir erlauben uns, einige der interessanteren Aussagen hier noch ins Deutsche zu übertragen.

So behauptet Capcoms Shuu Takumi (Phoenix Wright), dass sich seine "Träume ausgedehnt" hätten, als er das erste Mal mit dem neuen Gerät in Berührung gekommen ist. Zum Beispiel könne er sich vorstellen, einen Tatort mit dem Controller von einer anderen Perspektive zu erforschen. Sein Firmenkollege Jun Takeuchi (Lost Planet) gibt zu bedenken, dass der Controller sinnvoll von den Entwicklern genutzt werden sollte, sodass die Spieler möglichst selten die Augen vom Fernseher nehmen müssten. Wenn WiiU einen "strategischen Preis" bekäme, könnte sie seiner Meinung nach ein großer Hit werden. Hideyuki Kobayashi (Sengoku Basara), der auch bei Capcom angestellt ist, empfinde den Controller als große Herausforderung für Entwickler und er sei schon neugierig darauf, was andere Designer für Ideen umsetzen werden.

Die beiden Tecmo Koei-Mitarbeiter Kenichi Ogasawara und Akihiro Suzuki, die für Dynasty Warriors verantwortlich zeichnen, geben sich recht angetan von Nintendos neuer Hardware. Ogasawara glaubt das neue Titel stark von der Optionalität des zweiten Bildschirms profitieren könnten. Besonders eigne sich diese Möglichkeit für Multiplayer-Spiele, bei denen ein Spieler den Controller-Bildschirm und die anderen nur den Fernseher betrachteten. Suzuki meint dazu eher philosophisch, dass der Controller gar den Schöpfergeist von Spielentwicklern beflügele. Seiner Meinung nach werden wir nie vorher gesehene Titel erleben. Resident Evil-Erfinder Shinji Mikami gibt sich erfreut über die HD-Unterstützung. Die relativ nüchterne Einschätzung, rührt wohl daher, das er noch keine Gelegenheit hatte, persönlich Hand an WiiU zu legen.

Jiro Ishii von Level-5 glaubt, das WiiU insbesondere das Spielen von Brett und Kartenspielen verändern werde. Besonders angetan war er von der Zelda-HD-Grafikdemo. Sein Kollege Akihiro Hino könne sich gut Umsetzungen, von Stylus-Basierten Titeln der Professor Layton-Reihe vorstellen. Zudem möchte er sich für die Zukunft darüber Gedanken machen, wie man "Wohnzimmerspiele" erweitern könne. Uns ist nicht ganz klar ob er damit vielleicht Brettspiele oder eventuell auch Spiele mit Bewegungssteuerung meint. Viele Entwickler und viele Ideen. Ob wir bis nächstes Jahr, zur Veröffentlichung von WiiU, schon spannende Umsetzungen der Einfälle sehen werden, die nur auf dieser Hardware möglich sind, wird uns die Zukunft zeigen.

Gorny1 16 Übertalent - 4724 - 29. Juli 2011 - 16:49 #

Ah sehr schön, die Entwickler erkennen schon die Möglichkeiten.
Es müssen jetzt nur noch richtige Core-Games draus gemacht werden!

toji 14 Komm-Experte - P - 2339 - 29. Juli 2011 - 17:58 #

ja genau CORE games. Ob aber ein brettspiel ein Core game is ???
Klar wird es auf zich mario und Co spiele rauslaufen. Aber wenn ich so im Bericht sehe, sehe ich eher was anderes als Core games.......

Gorny1 16 Übertalent - 4724 - 29. Juli 2011 - 19:23 #

Naja die Macher von Dynastie Warrior und der von Resident Evil sind ja auch begeistert und werden sich sicherlich was in ihrem Bereich des Gamings was ausdenken.
Gerade ein RE6 könnte ja wie RE4 wieder eines der besten Spiele für eine Nintendo-Konsole werden!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12074 - 30. Juli 2011 - 12:22 #

Oder das Resident Evil 5 für die WiiU

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 29. Juli 2011 - 18:11 #

Wenn man sich die einbindung der Wii Steuerung bei Drittherstllern anschaut, wurde potenzial verschenkt.
Nintendo muss die Dritthersteller wohl stärker unterstützen um die Nintendoqualität auch bei anderen Spielen zu bieten.
Sonst wird es eng wenn Sony und Microsoft Nachziehen.

MichaelK. (unregistriert) 29. Juli 2011 - 18:58 #

Hmm ein Geistesblitz: Wie wäre es denn mit einem Star Trek Spiel? Die nutzen doch immer Tricorder und sonstige Geräte um die Umgebung zu untersuchen. Das wäre doch ideal für sowas. :)

Oder ein Rollenspiel wo man zum ersten Mal gleichzeitig Live im Spielgesehen ist und auf dem Controller das Inventar und die Spielkarte sehen kann. Oder Zaubertränke zubereiten.

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 29. Juli 2011 - 19:04 #

Kudos für das Teaserbild :)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 30. Juli 2011 - 22:23 #

Und von mir einen Sack voller GGG oben drauf. Klasse Idee und Umsetzung ;)

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 30. Juli 2011 - 23:50 #

Danke! Ich kenne meine GG-Kontonummer garnicht. Muss wohl mal in der Redaktion nachfragen wie man GGG transferiert. ;0P

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4340 - 29. Juli 2011 - 19:18 #

Brett- und Kartenspiele werden sich eher auf Tablets mit iOS und Android massenhaft durchsetzen.

Sicher kann man einen Tricorder, den Alien-Tracker oder das Inventar auf dem 2. Bildschirm in Hardcore Spielen darstellen. Aber das wird immer nur ein zusätzliches Feature, das dann selten das Gameplay ernsthaft beeinflusst, weil diese Coregames plattformübergreifend auch auf XBox und PS laufen werden. Ich würde da nicht zu viel erwarten. Nur einige Inhouse-Games von Nintendo werden das ernsthaft für Party-Games nutzen und damit eher nicht die Hardcore-Gamer adressieren.

Die WiiU wird keine Revolution, das wusste die Fachpresse schon zur E3.

MachineryJim (unregistriert) 29. Juli 2011 - 19:40 #

ich glaube du traust iOS zuviel zu, wenn die ihr syncing nicht verbessern oder abschalten sind die in fünf jahren so beliebt wie heute msdos. alles über deren server backuppen zu müssen ist einfach sch$§§e wenn man ne schnelle alternative hat die ohne auskommt und genauso geschmeidig läuft.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4340 - 29. Juli 2011 - 19:51 #

Eigentlich traue ich iOS gar nicht so viel zu, aber es gibt ja die Alternative Android. Daher puffert sich das über 2 große Systeme. Und dahinter lauern immer noch Microsoft und das recht frische WebOS usw.

Diese Vielfalt konkurriert ganz klar mit den anderen Systemen, wenn es um Casual Gamer geht. Und was die Preise angeht, sind sie im Vorteil. Gleichzeitig sind sie auch distributionstechnisch im Vorteil, denn ein Telefon haben fast alle in der Tasche. Das Tablet ist dann nur noch die größere Version für die Couch.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1542 - 29. Juli 2011 - 20:04 #

Das Bedienkonzept der Wii U mit einem zusätzlichen Bildschirm ist an den Gesetzmäßigkeiten der der menschilichen Wahrnehmung dran vorbei konzipiert, zumindest wenn man an Single-Player-Nutzung denkt:

Außer einer unerwünschten Aufmerksamkeitsteilung (sog. Split-Attention Effekt) zwischen den Haupt- und Nebenbildschirmen, bringt das nix. Der Mini-Bildschirm kann entweder nur komplett redundante Informationen enthalten (die man prinzipiell auch im Hauptscreen einbauen könnte) oder er wird gar nicht genutzt. Ersteres, weil ja das Hauptspiel vom TV auf den Pad übertragbar sein muss, ohne das das Spiel unspielbar wird, zweiteres, da es für Drittentwickler wohl kaum lohnt bei Multiplattformspielen, große Sonderanpassungen nur für Big N vorzunehmen (kennen wir ja bereits von der Wii).

Ich orakel, dass Nintendo nach der kommenden und vermutlich floppenden Konsolengeneration (siehe 3DS) zum reinen Softwarehersteller mutiert, wie es Sega auch getan hat. Dann können sie ihre paar Franchises für alle Plattformen ausschlachten, was passenderweise auch der strategischen Zielsetzung der "Gaming Population Expansion" (aus dem Nintendo Quartalsbericht) entsprechen würde. Jippieh!

Sniizy 14 Komm-Experte - 2569 - 29. Juli 2011 - 20:35 #

Nintendo hat nach der Super-Nintendo-Ära schon einmal zwei Konsolengenerationen eine bescheidene Zeit durchgemacht.

Sollten 3DS und WiiU nicht so laufen wie erwartet, wird man sich bei der übernächsten Generation auf andere Dinge einlassen, je nachdem wie der Trend gerade ist.

So schnell macht Nintendo das Geschäft nicht dicht. Zudem kommt die Qualität von Nintendo´s Titeln nur daher, dass sie ihre Konsolen so bauen, dass sie darauf die besten Spiele erstellen können. Fangen sie an für andere Konsolen zu entwickeln, wird es das gleiche Dilemma wie mit den Sega-Spielen. Sie verlieren enorm an Qualität.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12481 - 29. Juli 2011 - 21:01 #

Von Flopp kann man noch nicht reden, siehe die mal die anfänglichen verkäufe des NDS an, die waren nicht besser.
Und solches Orakeln gab es auch schon vorm NDs und der Wii, das resultat aber kennen wir alle...
Mit dem DS und Wii haben sie mit Abstand die besten Umsätze/Gewinne in der Geschichte von Nintendo gemacht hatten ein Rekordjahr nach dem anderen, bis Nintendo so wie Sega die schon zu Saturne Zeiten einige Probleme hatten dauert es noch sehr sehr lange....

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13864 - 29. Juli 2011 - 22:07 #

Naja nach anfänglicher Skepsis freue ich mich so langsam auf die WiiU, bin gespannt was die Entwickler sich einfallen lassen.

Was den 3DS angeht sind die Verkaufszahlen nur so klein weil das Teil so teuer war und es keine Games dafür gibt.

Fuutze 11 Forenversteher - 822 - 29. Juli 2011 - 23:27 #

Ich hoffe das BigN tatsächlich den richtigen Riecher mit dem MonsterController hat. Tatsache ist das die Spielehersteller die richtigen Konzepte auch so umsetzen müssen das es den Spielfluss nicht hemmt und das Spielerlebniss verbessert. Ich persönlich bin auch skeptisch was die Ablenkung vom Spielfluss betrifft. Grundsätzlich wäre Inventar und/oder Map ziemlich cool auf dem ExtraScreen, andererseits zwingt dich das zum Wegsehen vom eigentlichen Screen. Also abwarten und Tee trinken...

ThomasThePommes 13 Koop-Gamer - 1350 - 30. Juli 2011 - 7:04 #

Im Grunde ist die WiiU das selbe wie ein DS für daheim. Wir haben zwei Bildschirme, wir haben ein Toutchpad. Dass sowas funktioniert dürfte bekannt sein, der DS hat unmengen Anwendungsmöglichkeiten des zweiten Bildschirms gefunden.

Ich könnte mir zB. gut ein "The World Ends With You" für die neue Konsole vorstellen. Die Oberwelt besucht man auf dem Fernsehr und in Kämpfen wechselt man auf den kleinen Bildschirm. Wenn ein Freund Lust hat dann übernimmt er in Kämpfen den oberen Bildschirm am TV.

Dazu kommt halt noch, dass man jetzt den Controller mit dem Bildschirm bewegen kann. Damit lässt er sich zB. auf den TV gerichtet als Lupe, Fernglas, Wärmesicht oder Nachtsicht gebrauchen. Im Grunde haben wir also einen HD DS mit zusätzlichen Möglichkeiten. Jetzt müssen die Entwickler das nur noch erkennen und das beste draus machen.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1542 - 31. Juli 2011 - 8:30 #

Den Unterschied sehe ich darin, dass man beim DS beide Bildschirme immer zusammen im Blick haben kann, da sie nah beieinander liegen und sehr klein sind. Die Situation mit dem Wii U Kontroller wird eher so sein, wie beim Auto, wenn man vom Straßenverkehr wegblickt und anfängt im Fussraum, was zu suchen. Wenn dabei der Verkehr weiterläuft, gibt es wegen der verteilten Aufmerksamkeit schnell einen Crash. Mit anderen Worten: Die Action auf dem Hauptschirm wird ruhen müssen, wenn der Padschirm gebraucht wird. Ergo: Die Bildschirminhalte hätte man gleich auf dem Hauptschirm bringen können.

derChris (unregistriert) 30. Juli 2011 - 9:16 #

Kurz Vorab: Schön, dass es noch Videospiele-Seiten gibt, wo in den Kommentaren sachlich diskutiert wird und nicht jede Newsmeldung auf ein Bashing des jeweils unbeliebten Konsolenherstellers hinausläuft!

Ich persönlich mag Nintendospiele sehr, allerdings habe ich große Zweifel, ob WiiU "funktionieren" wird. Problem aus meiner Sicht sind der relativ teure Controller mit Bildschirm. Ich hoffe, dass Nintendo hier die Akkudauer in den Griff bekommt, denn so ein Bildschirm einschließlich Datenstreaming zur Konsole zieht ganz schön Energie, könnte ich mir vorstellen. Zudem gibt es ja nur ein solchen Controller pro Konsole, d.h. Spiele werden darauf hin ausgelegt werden, dass nur ein Spieler von diesem zusätzlichen Bildschirm profitieren kann.

Schön ist, dass ich meine ganzen Wii-Controller weiterhin nutzen kann, Investitionen für neue Controller fallen bei mir also weg. Freue mich schon, mit Link oder Mario in HD auf Item bzw. Münzjagd gehen zu können.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1542 - 30. Juli 2011 - 9:53 #

Auch wenn man mit Fug und Recht argumentieren kann, dass Nintendo diese Technologien schon vorher im Petto hatte, gewinne ich den Eindruck, dass sie mit dem 3DS auf den aktuellen 3D-Trend angesprungen sind und mit dem Wii U Controller auf den Tablet-Trend. Schade.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2569 - 30. Juli 2011 - 10:39 #

Ja - und das ist meine Befürchtung weshalb das schief gehen könnte.

Wii und DS waren abseits des Trends. Touchscreen-Spiele waren noch relativ neu (vor allem komplexe) und Bewegungssteuerung kannte man bisher nur von EyeToy. Das waren jedenfalls, in meinen Augen, zwei Konsolen, die nichts mit aktuellen Trends zutun hatten.

Und den "Trend" mit 3D kennen wir ja. Er kommt, er geht, er kommt, er geht...

toji 14 Komm-Experte - P - 2339 - 30. Juli 2011 - 15:30 #

anzeigen zb von gta aufm kontroller statt aufm bildschirm. sämtliche anzeigen fallen auf dem kontroller und der bildschirm wird frei für die action only.
Poker zb wäre was. nur du siehst deine karten und kannst mit anderen (dennoch mehrere kontroller möglich an einer konsole?) spielen(online?)
Obs dann für Mario cart nen lenkradaufsatz geben wird ? wird das ding ja noch grösser.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit