EA: The Old Republic bricht Pre-Order-Rekord

Bild von Labrador Nelson
Labrador Nelson 91843 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S6,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.

27. Juli 2011 - 22:35 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Star Wars - The Old Republic ab 128,00 € bei Amazon.de kaufen.

Electronic Arts gab gestern im Rahmen des Wirtschaftsberichts für das laufende Geschäftsjahr die vorläufigen Finanzergebnisse des Unternehmens zum Ende des 1. Quartals ihres Fiskaljahres 2012 bekannt. Dieses endete am 30.6.2011. Dem Dokument sind traditionellerweise auch Prognosen für das 1. Quartal des nächsten Jahres zu entnehmen -- schließlich will man den Aktienbesitzern erklären, dass die Zukunft golden wird. Laut EA hat das kommende MMO Star Wars - The Old Republic den bisherigen firmeninternen Rekord für Vorbestellungen gebrochen. Genauere Zahlen vorbestellter Exemplare lassen sich dem Bericht allerdings nicht entnehmen. Dafür scheint sich der offizielle Veröffentlichungstermin des Online-Rollenspiels für Ende 2011 zu bestätigen.

Des weiteren wurden aktuelle Vorbesteller- und Verkaufszahlen verschiedener Titel und Plattformen aus dem Portfolio des Unternehmens bekannt gegeben, darunter sind die folgenden Infos:

  • Die Vorbestellungen für Battlefield 3 sind demnach zehnmal höher als für Bad Company 2
  • Von Crysis 2 wurden bisher 3 Millionen Exemplare verkauft (alle Plattformen)
  • Dead Space 2 und Dragon Age 2 kamen bislang auf jeweils 2 Millionen verkaufte Exemplare
  • Von Portal 2 wurden im 1. Quartal 2011 über 2 Millionen Einheiten verkauft
  • Der Digital-Umsatz sei im Vorjahresvergleich um 35% gestiegen, auf 209 Millionen Dollar

EA wies für das erste Quartal ihres Fiskaljahres 2012 (1.4. bis 30.6.2011) einen Nettogewinn von 221 Millionen Dollar aus. Das sind 125 Millionen mehr als im Vorjahresquartal.

ThomasThePommes 13 Koop-Gamer - 1350 - 27. Juli 2011 - 23:08 #

Also generell ist die Anzahl der Vorbestellungen bei MMOs ja sowieso höher. Meistens liegen die bei halbwegs vielversprechenden MMOS bei der 1Mio Marke (AoC, WAR, Rift, Aion). Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Star Wars zur Zeit schon höher liegt als Warhammer damals. Wenn man sich im MMO Bereich so umhört dann wird dem Projekt nicht sonderlich viel Vertrauen geschenkt und der "Hype" ist verhältnismäßig gering. Aus meinem Gildenumfeld gibt es zB. keinen der aktuell schon großes Interesse am Spiel hat. Meist entsteht das Interesse auch erst wenn durch Mund zu Mund Propaganda der Hype ins rollen kommt. Da man von Star Wars noch nichts genaues und wenn dann doch ehr widersprücklichen hört... naja ich kanns mir halt irgendwie nicht vorstellen, dass Star Wars aktuell schon über den WAR Zahlen liegt.

WAR war zwar nicht erfolgreich aber es hatte trotzdem unmengen verkaufte Einheiten. Erst nach WAR und AoC haben die Publischer gelernt, dass man nicht mit verkaufen Schachteln die großen GEwinne macht sondern mit den Abos...

Argh! (unregistriert) 27. Juli 2011 - 23:17 #

Was hört man denn so widersprüchliches?
Ich finde alle Infos die rausgegeben werden sind schon ziemlich eindeutig und man kann sich schon ne gute Vorstellung davon machen wie das Spiel werden "soll".

Azzi (unregistriert) 27. Juli 2011 - 23:28 #

Ja? Find ich nicht... Man weiss nix übern Edgamecontent. Man weiss kaum was darüber wie der MMO Aspekt aussehen soll. Man weiss so gut wie nix über mögliches PvP...

Im Grunde kann ich mir noch kein Bild vom Spiel machen...

Denke die vielen Vorbestellungen haben 2 Gründe: Bioware Fanbase und vor allem die Star Wars Lizenz. Dazu gibt es aktuell sehr viele unzufriedene WoW Spieler die nach ner Alternative suchen...

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 27. Juli 2011 - 23:58 #

Man weiß schon einige Sachen zum Endgamecontent und zum PvP. Wenn man sich auf bekannten Fansiten umhört, dann weiß man das auch.

Thorrbert 09 Triple-Talent - 270 - 28. Juli 2011 - 9:05 #

Doch, inzwischen kann man sich ein Bild machen. Sogar die Gamestar hat das inzwischen gemacht, herausgekommen ist eine Titelgeschichte. Aber Informationen gibts schon länger, auch über Endcontent.

Für alle die noch meckern wollen: Es wird wohl zum Release erst mal nur eine Operation (Raid-Instanz) geben. Das macht das Spiel natürlich für alle Power-Hardcore-Gamer sofort zum totalen kack-crap.

Joker 12 Trollwächter - 1153 - 27. Juli 2011 - 23:27 #

Ich habe auch nun schon einige Stimmen gehört, die das Spiel meiner Meinung nach sehr voreilig abtun. Ich bin sehr gespannt auf das MMORPG und ich muss sagen, ich habe sogar ein gutes Gefühl, Möge die Macht mit euch sein *hüstel* :D

bam 15 Kenner - 2757 - 27. Juli 2011 - 23:34 #

Ich denke deine Sichtweise ist etwas zu subjektiv. Mag sein, dass in deinem Umfeld keine große Vorfreude bezüglich TOR herrscht, das kann man aber so nicht auf die Allgemeinheit beziehen.

Du unterschätzt vielleicht ein wenig den Bekanntheitsgrad und die Community-Stärke von Bioware. Allein weil TOR von Bioware kommt, hat man das Interesse von sehr vielen Spielern geweckt. Hinzu kommen die doch recht beeindruckenden Cinematic-Trailer auf den beiden letzten E3s. Auch die Presse berichtet regelmäßig über das Spiel (auch eben weil es Bioware ist).

WAR hatte sicherlich nicht diesen Bekanntheitsfaktor. Zwar war Mythic durch DAoC bekannt, die Spielergemeinde war aber dort verglichen zu Bioware nicht sonderlich groß; zudem hat man direkt mit WoW konkurriert (ähnliches Setting).

Ich finde es daher nicht sonderlich verwunderlich, dass die Vorbestellungen sehr hoch liegen und höher als bei WAR. Das Produktionsbudget und damit einhergehend das Marketingbudget, dürfte ein vielfaches von dem betragen was für WAR ausgegeben wurd.

Anonymous (unregistriert) 27. Juli 2011 - 23:28 #

Die Macht des Guppenzwangs.
Wird wohl das nächste WoW werden.
Obwohl es genauso grottenschlecht wie jedes andere erhältliche MMORPG ist. Nur halt jetzt mit gesprochener Story - was zwar eine gute Neuerung ist, aber wenn das Gameplay an sich weiterhin so grottenlangweilig bleibt (wie bei jedem anderen MMORPG), dann: wen kümmerts?
Einfach auf World of Darkness warten und ausnahmsweise Mal für Qualität stehen, ja?
Achja, gar nicht erst anzufangen vom absolut grottenwiderlich hässlichen Artstyle/design.

Janno 15 Kenner - 3455 - 28. Juli 2011 - 0:44 #

Du scheinst es ja mit "Grotten" zu haben :)
Kommen Trolle eigentlich aus Grotten oder kriechen die unter Steinen hervor?

Pessimist (unregistriert) 28. Juli 2011 - 15:41 #

Trolle hausen bekanntlich unter Brücken. Unter Umständen auch in Höhlen, die sog. Höhlen-Trolle. Grotten-Trolle hingegen wären mir nicht bekannt. Grotten-Schrate dagegen schon. Oder die erwähnten Grotten-Olme.

Unter Steinen haben Trolle schon mal gar nchts verloren, so rein größenmäßig. Es sei denn, es wären veritable Hinkelsteine, aber dann würde man Trolle eher mit ihnen erschlagen wollen, als dass sie sich darunter zur Ruhe betten.

Wie dem auch sei: SW:TOR könnte zum jetzigen Zeitpunkt recht gut werden, könnte aber auch einfach nur 'eines von vielen' werden, abgesehen von der Vertonung und dem Setting. Ich persönlich hoffe auf gut (Fantasy habe ich sowas von satt, GW2 bin ich daher auch och sehr unschlüssig), aber wissen werden wir es erst so gegen Weihnachten (holiday 2011 soll ja wohl release sein).

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11251 - 28. Juli 2011 - 1:04 #

Ja ja, die Grottenolme...

Larnak 21 Motivator - P - 25775 - 28. Juli 2011 - 3:14 #

Ein Hoch auf die ach so tolerante Spieler-Community ;)

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 28. Juli 2011 - 19:27 #

Ein Hoch auf Creasy :)

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 27. Juli 2011 - 23:37 #

Zitat: «Genauere Zahlen vorbestellter Exemplare lassen sich dem Bericht allerdings nicht entnehmen.»

Ich war bei der Vorstellung des Finanzberichts zwar nicht unmittelbar dabei, aber die Agentur Reuters scheint eine Zahl aufgeschnappt zu haben:
http://ca.news.yahoo.com/eas-quarterly-revenue-falls-beats-estimates-202510568.html

Danach gibt EA an, in den ersten 5-6 Tagen seit Beginn der Preorderphase seien gut 200.000 Vorbestellungen für das Spiel verkauft worden.

Man kann jetzt spekulieren, was die mit "verkauft" meinen. Sind es die Rückmelde-Zahlen von den Händlern selbst oder sind es eher die Anzahl der Preorder-Keys, die Spieler schon auf der EA/Bioware eigenen Homepage zu SW:TOR unter ihrem Nick registriert haben? Vermutlich letzteres.

PS: habe ich noch eine elegantere Möglichkeit, für diesen Artikel diese Zusatzinfos anzumerken?

ThomasThePommes 13 Koop-Gamer - 1350 - 28. Juli 2011 - 0:21 #

200.000 klingt aber nicht nach Rekord. Wie gesagt bei Warhammer damals waren es knapp eine Mio Spieler die am Headstart teilgenommen haben und den konnte man nur per Vorbestellung spielen.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 91843 - 28. Juli 2011 - 0:34 #

200.000 Vorbestellungen in der 1. Woche klingt zwar nicht nach Guiness Buch, es ist aber der EA interne Rekord für Vorbestellungen eines EA Titels.

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 28. Juli 2011 - 2:05 #

Aber nicht nach 6 Tagen. Warten wir mal ab, wieviel Vorbesteller SW:TOR Mitte Oktober 2011 hat. Da könnte die Million locker überschritten sein.

Thorrbert 09 Triple-Talent - 270 - 28. Juli 2011 - 8:45 #

ThePommes, dass ein Rekord gebrochen wurde, hat EA selbst bekannt gegeben. Und er wurde ziemlich deutlich gebrochen. Der bisherige Rekordhalter war übrigens nicht Warhammer, nur so nebenbei. Ich sehe keinen Grund, warum EA mit dieser Aussage Lügen sollte. Es sprechen auch einige andere Dinge dafür, dass sich TOR gut verkauft. Die (aus meiner Sicht überteuerte) Collectors Edition ist auf Origin (elektronische Verkaufsplattform von EA) ausverkauft, auf Amazon durfte wegen der großen Nachfrage nur ein Spiel pro Account bestellt werden, und auch im Handel sind die Vorbestellungen gut verkauft worden (waren teilweise auch schon vergriffen).

Du äußerst Dich zu jedem TOR-Artikel hier, und zwar immer negativ. Dabei scheinst Du dich gar nicht mit dem Spiel zu befassen. Verwunderlich.

Kendrick 09 Triple-Talent - 263 - 28. Juli 2011 - 0:05 #

Je ausführlicher über die Erolgsaussichten eines Spiel diskutiert wird, desto erfolgreicher wird es auch (finanziell).

Larnak 21 Motivator - P - 25775 - 28. Juli 2011 - 3:16 #

Prinzipiell ist das natürlich richtig, bei einem MMO zählt aber zum finanziellen Erfolg auch die Qualität sehr viel. Bei "normalen" Spielen kann man vielleicht von einem Erfolg sprechen, wenn es zu Release vielfach verkauft wird, ein MMO muss seine Spieler aber auch fesseln.
Und in diese Beziehung haben auch schon andere große und potentiell gute MMOs sich verrechnet. Hoffen wir, dass Bioware es besser macht.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11251 - 28. Juli 2011 - 1:09 #

Neuer Rekord hin oder her - ich bleibe skeptisch und bin gespannt was vom Spiel übrig bleibt, wenn man die Star-Wars-Komponente rausrechnet. ;)

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 28. Juli 2011 - 2:04 #

Die Star Wars-Komponente rausrechnen würde natürlich das Ergebnis total verfälschen. Das ist als würdest du die Blizzard-Komponente bei WoW rausrechnen. ;)

Thorrbert 09 Triple-Talent - 270 - 28. Juli 2011 - 8:59 #

Das Spiel ist stark storybasiert. Das macht es schwer, die Star Wars Komponente rauszurechnen, da eine Story im Star Wars Universum für die meisten einfach viel interessanter sein dürfte, als in einer generischen Welt.

Für mich ist die Story sehr wichtig. Rift z.B. fand ich prinzipiell sehr gut (Grafik, Seelensystem etc.), aber die generische Geschichte konnte mich nicht in den Bann ziehen. Und für die immer kruder werdende WoW Story galt das auch. Eine (bzw. für jede Klasse eine!) von Bioware geschriebene Story im Star Wars Universum ist aus meiner Sicht alleine ausreichend, um ein Spiel einzigartig zu machen.

Es gibt aber durchaus auch spielmechanische Änderungen. Z.B. das deutlich ausgebaute Gefährtensystem. Man kann die Gefährten ausrüsten, ihr Aussehen anpassen, vermutlich ihr Verhalten wie in Dragon Age "programmieren", und man kann sie zum Craften bzw. Ressourcen sammeln einteilen.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11251 - 29. Juli 2011 - 4:36 #

Warum sollte das schwer sein? Bei ToS muss letzten Endes, wie bei jedem anderem MMO auch, das Gameplay überzeugen wenn es die Spieler binden will. Story allein reicht da nicht als Alleinstellungsmerkmal. Star Wars Universum hin oder her, schon Kotor und demnächst ToS spielen zu völlig anderen Zeiten und Bioware hat diesbezüglich freiere Hand das Universum zu gestalten. Schließlich spielt es 4000 Jahre vorher. Für mich, als Fan der alten drei Filme, hat das jedoch ehr wenig mit Star Wars zu tun. Will man es negativ ausdrücken, könnte man sagen, dass uns da ein Scifi-Fantasy-Mischmasch als Star Wars Universum verkauft wird. Kann ich zwar auch mit leben, nen Star Wars Bonus gibts von mir dafür aber nicht. Inwieweit die Geschichten austauschbar werden oder klar als Star Wars zu erkennen sind, wird sich wohl erst nach Release zeigen.
Bei Rift muss ich dir zustimmen, dieses Fantasy-0815 konnte mich auch nicht fesseln und so habe ich nach zwei Wochen auf 50 die Lust verloren weil auch das restliche Spiel bis auf die Risse nichts Neues bietet und es sich wie WoW spielt. Das Seelensystem fand ich jedoch auch nicht schlecht und die Grafik war zwar gut aber mir zu klinisch rein. Wer mal was anderes will, dem würde ich Age of Conan oder EVE Online empfehlen.

Aladan 21 Motivator - - 30508 - 29. Juli 2011 - 6:18 #

In meinem Bekanntenkreis hab ich ein paar wirkliche Hardcore Star Wars Nerds, die unter anderem auch Conventions organisieren und alles an Lesematerial besitzen was es gibt.

Die Story aus KotoR und ToR hat soviel mehr Potential als die eigentliche Filmstory, einfach weil die Zeit eine ganz andere ist.

Das ist das gleiche Spiel wie mit den Jahren nach den Star Wars Filmen. Glaub mir, die Filme haben dagegen sogar eine wesentlich einfachere und langweiligere Story.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 28. Juli 2011 - 1:29 #

Ich gehöre zu diesen Vorbestellern und bin sowas von gespannt auf dieses Spiel. Kann es trotz aller Skepsis kaum erwarten zu spielen!

Heretic (unregistriert) 28. Juli 2011 - 7:31 #

Du hast eine Vorbestellung laufen, obwohl du skeptisch bist, dass das was wird? Ist es so entscheidend, ein Spiel so früh wie möglich in den Händen zu halten, dass man dafür sogar einen Griff ins Klo in Kauf nimmt?

Sorry, ich versteh's nur irgendwie nicht.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 28. Juli 2011 - 14:27 #

Also von einem Griff ins Klo gehe ich nicht aus, sonst hätte ich es ja nicht vorbestellt. Mit der Skepsis meine ich vielmehr ob es den hohen Erwartungen als WoW-Killer (was es fast mit Sicherheit nicht werden wird) gerecht werden kann, denn es greift auf viele altbekannte Mechanismen zurück, wo sich der ein oder andere doch erhofft hat, dass es im MMORPG-Genre mehr neu machen und teilweise vielleicht sogar revolutionieren wird. Das meine ich mit Skepsis, die sicherlich auch angebracht ist.
Aber als Star Wars-Fan und jemand der gut erzählte Geschichten mag, was es allem Anschein nach bieten wird und es ist und bleibt nun mal Bioware ;), freue ich mich drauf, auch wenn es vielleicht nicht die ganz hohen Erwartungen erfüllen wird, so werde ich mit großer Wahrscheinlichkeit sehr viel Spaß daran haben. Wie lange ich es dann allelrdings spielen werde, sprich ob es ein typisches MMORPG wird, das sieht man dann alles noch.

Aladan 21 Motivator - - 30508 - 28. Juli 2011 - 5:31 #

Da ich schon sehr viel Ingame gesehen habe kann ich nur immer wieder sagen, das es keine Enttäuschung geben kann, wenn man akzeptiert, das SW:TOR ein MMO im klassischen Sinne ist.

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 28. Juli 2011 - 6:38 #

"EA wies für das erste Quartal ihres Fiskaljahres 2012 (1.4. bis 30.6.2011) einen Nettogewinn"
Kann mir das ein Finanzsachverständiger mal erklären warum die den Bericht für 2012 machen obwohl sie ja statistische Daten von Anfang 2011 nehmen? Ja die wollen auch eine Prognose abgeben aber ich finde es total verwirrend und bekloppt im Jahre 2011 einen Bericht für 2012 abzugeben Oo.

Alien42 (unregistriert) 28. Juli 2011 - 7:47 #

Das Stichwort ist hier Fiskaljahr bzw. Geschäftsjahr, und das muss nicht unbedingt einem Kalendarjahr entsprechen. Im Fall von EA geht das Geschäftsjahr 2012 vom 1.4.2011-31.3.2012.

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 28. Juli 2011 - 11:53 #

Danke, das dacht ich mir schon das das sicher dahinter steckt (das Wort Fiskaljahre) aber so ganz WARUM man das tut, kann ich nicht verstehen. Aber vielleicht ist das auch der Grund warum ich absolut nix mit Finanzkrempel zu tun haben will und mir nen anderen Job gesucht hab. xD

DarkMark 15 Kenner - 2909 - 28. Juli 2011 - 7:25 #

Und das bei den Preisen. EA scheint richtig gerechnet und den potentiellen Markt gut eingeschätzt zu haben. Ich hätte vermutet, daß der unverhältnismäßig hohe Preis der Standard-Edition für viele ein Grund sei, von einer Vorbestellung abzusehen.

HolliWood 13 Koop-Gamer - 1450 - 28. Juli 2011 - 7:25 #

Witzig, dass EA noch im vergangenen Geschäftsjahr Valves Portal 2 für die Konsolen vertrieben hat, sich die Firmen aber auch in einem erbitterten Kampf um die Vorherrschaft auf dem PC befinden.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1684 - 28. Juli 2011 - 7:35 #

Ich bin noch skeptisch und werde nicht vorbestellen. Ich werde wohl ein paar Berichte abwarten und dann bei einer eventuellen Testversion mal reinschnuppern... oder ich habe noch Glück und krieg einen Platz in der Beta.

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 28. Juli 2011 - 8:15 #

Ich bin wie viele hier gespannt, aber skeptisch. Vorbestellen oder gar absurde 150€ für die CE ausgeben werde ich nicht, es aber auf jeden Fall weiter verfolgen.

Purpur Tentakel 08 Versteher - 153 - 28. Juli 2011 - 8:52 #

An mir kann es nicht liegen. Ich habe keins der oben genannten Spiele :D

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 28. Juli 2011 - 9:18 #

mal sehen ob sie dem ansturm gewachsen sind sollte das wirklich so ein verkaufsschlager sein.
Ob sie das wa sgelernt haben?

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 28. Juli 2011 - 15:29 #

Sie scheinen echt gewillt, den Ansturm zu Beginn des Headstarts und Release einzudämmen - und damit auch Umsatz zurückzustellen. Das Spiel ist nur in Nordamerika und 20 europäischen Ländern zu bestellen. Der Headstart wird gestaffelt, je nachdem, wann du den Preordercode eingegeben hast.

Bin gespannt, ob die es schaffen, am Tag X dem Spieler Frust zu ersparen.

Imhotep (unregistriert) 28. Juli 2011 - 11:16 #

Ich hab mir die CE vorbestellt. Zum einen bin ich Star Wars Fan seit verdammt vielen Jahren und damit einhergehend erwarte ich von Bioware gute Ergebnisse gerade was Story angeht haben sie bei Star Wars ja Erfahrung usw. weswegen ich mich auf das Spiel freue.

Die CE ist für viele wahrsch. überteuert, aber das kann und darf auch jeder für sich selber entscheiden ;)

Red Dox 16 Übertalent - 4140 - 28. Juli 2011 - 11:31 #

Naja wenn man die Statue für 50€ bei Ebay los wird sieht der Preis auch schon besser aus ;)

Nokrahs 16 Übertalent - 5709 - 28. Juli 2011 - 13:30 #

Weningstens ist dieser Meldung wohl zu entnehmen, dass es keinen Mangel an Mitspielern geben wird.

Auf der Comic-Con wurde von 200-300 Stunden "Story" gesprochen. Selbst wenn der MMO Teil nichts taugt, so wird es vielleicht ein richtig gutes KotoR 3 zum durchspielen.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2090 - 28. Juli 2011 - 13:49 #

Oh, Vorbestellerrekord gebrochen *clap* Es wird weiter am Hype gearbeitet. Siehe WAR, AoC, AION und so weiter..
Same procedure as every year....

slez 09 Triple-Talent - 320 - 28. Juli 2011 - 15:52 #

Ist eher das die ganzen WoWler keine lust mehr auf WoW warten aber da es zurzeit keine nennenswert alternative zum wechseln gibt ...

Naja und nach dem ansturm und wenn es sich der hype gelegt hat kehren sie alle wieder zurück ^^

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 28. Juli 2011 - 18:06 #

Das ist dann für mich die richtige Zeit zum Einsteigen. Erstmal die Casual-Gamerwelle durchschwappen lassen, und dann mal schauen, was noch steht. Die ersten Probleme mit den Servern inkl. Auslastung sollten dann auch gefixed sein. :)

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2011 - 16:38 #

ich warte erstmal 2-3 monate die entwicklung des spieles ab. ansich sollte langsam jeder mal vorsichtig sein, wenn ea versucht ein mmo am markt zu platzieren. bisher endeten sie allesamt als f2p, als nischenprodukt in der nische selbst oder auf dem spielefriedhof. bioware hin oder her, da wurden schon ganz andere spieleschmieden entzaubert.

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 28. Juli 2011 - 16:45 #

Wenn du 2-3 Monate wartest, wird das Zeitfenster zu klein. Denn wir überbrücken mit SWTOR doch nur die Zeit bis Guild Wars 2 - und das wird hoffentlich so im Frühsommer 2012 veröffentlicht. Also hau rein, damit du rechtzeitig auf GW2 umsteigen kannst.^^

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2011 - 16:53 #

gw2 ist für mich aber in dem moment gestorben, als ich etwas über open pvp gehört und einen spieler sich munter kreuz und quer über die karte teleportieren sah. da passt mal einiges nicht zusammen.

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 28. Juli 2011 - 17:52 #

Suum cuique - jedem das seine.
Das Open-World PvP-Konzept von ArenaNet für GW2 ist für viele sehr interessant und reizvoll. Es eröffnet zB denjenigen, die nicht viel von PvE halten, die Möglichkeit, sich allein über World-PvP hochzuleveln.
Das Sidekick-System ist zB so gestrickt, damit nicht nur höherrangige Spieler Neulingen helfen können, ohne irgendjemanden zu griefen, sondern auch umgekehrt.
Und die Map-Reisefunktion in GW2 ziehe ich allen Mount-Systemen vor. Wenn ich die nutzen kann, war ich an den Orten schonmal. Bis dahin muss ich normal reisen und behalte den Sinn für die Proportionen im Spiel.

Doomhammer 11 Forenversteher - 759 - 28. Juli 2011 - 18:10 #

Naja, wenn ein Spieler ständig hin- und herteleportieren muss, dann ist entweder an dem Spiel was faul, oder der Spieler ist nicht fähig sein Spiel zu organisieren.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1684 - 28. Juli 2011 - 21:54 #

Es mag einige hier vielleicht erstaunen: Aber Guild Wars 2 lässt mich vollkommen kalt. Alles was bisher dazu angekündigt wird, hypen Leute als "DIE Innovation im MMO-Segment".
Das was ich bisher lesen konnte, ist für mich nichts besonderes.. mag zwar toll sein, dass man vom Tank/Heal/DD-Denken abweicht, aber obs auch funktionieren wird, wenn jeder alles kann - da kann ich auch mit Freunden Titan Quest oder bald Diablo III spielen - und hab mehr Spaß.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 91843 - 29. Juli 2011 - 1:21 #

Ja, hehe...komisch, mich lässt GW2 auch völlig kalt ;)

El Cid 13 Koop-Gamer - 1684 - 29. Juli 2011 - 7:53 #

Wuhu, ich bin nicht allein! :D

Thorrbert 09 Triple-Talent - 270 - 29. Juli 2011 - 10:24 #

Ich weiß nicht, wen Du mit wir meinst. Guild Wars ist mir völlig egal. Entweder TOR wird gut, dann bleib ich lange dort, oder nicht, dann spiel ich Guild Wars trotzdem nicht.

Ich finde es übrigens auch nicht innovativ, sondern lahm.

Dragonov 08 Versteher - 197 - 28. Juli 2011 - 16:48 #

Tja, ich gehöre zu denen die es sich vorbestellt haben. Ich habe keinerlei Bedenken dass das Spiel mich ansprechen wird. Ich kann dagegen nichts mit Rift anfangen, habe das über Steam gekauft und nur ganz knapp 3 Std. gespielt weil ich das Spiel an sich grottenschlecht fand.

Verstehe die Menschen nicht die behaupten es sei nichts über das Endcontent oder das pvp bekannt, es ist bereits einiges bekannt man muss sich nur informieren wenn man interesse an dem Spiel hat.

Im ToR-Forum wurde geschrieben dass The Old Republic mehr Vorbestellungen hat als BF3, und wenn ich mich richtig erinnere schrieb Gamestar vor ein paar Tagen dass BF3 üngefähr 370 000 mal vorbestellt wurde.

Gruß Drago

Thorrbert 09 Triple-Talent - 270 - 29. Juli 2011 - 10:28 #

Und zwar deutlich mehr als BF3. Wenn die 370000 bei BF3 stimmen, sinds bestimmt schon über 500000 bei TOR.

RIFT ist bestimmt nicht schlecht, aber wie schon gesagt: es fehlt eine Story, die mich ins Spiel zieht.

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11747 - 28. Juli 2011 - 17:31 #

Ehrlich gesagt wundert es mich, dass soviel es vorbestellt haben. Bisher waren die Reaktionen auf News eher zurückhaltend. Außerdem schreiben sie von einem firmeninternen Rekord - bezogen auf EA MMO's oder allen EA-Spielen?

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 91843 - 28. Juli 2011 - 18:29 #

Bezogen auf alle vorbestellten eigenen EA Titel aller Genres und aller Plattformen.

Thorrbert 09 Triple-Talent - 270 - 29. Juli 2011 - 10:47 #

Der Grund für die vielen Vorbestellungen liegt meines Erachtens (neben der Star Wars Marke) in der Hoffnung, ein wesentlich tieferes Spielerlebnis zu bekommen, als man es bisher in MMO gewöhnt ist. Wegen der Story und wegen der Entscheidungen.

Das ist DIE Innovation des Spiels, die merkwürdigerweise von den Medien gar nicht so beachtet wird. Vielleicht deshalb, weil Bioware das schon seit drei Jahren immer wieder bringt, und es daher überhaupt keinen News-Charakter hat. Trotzdem wünschen sich aber vermutlich viele, ihrem Charakter mehr Tiefe zu geben. In TOR soll man sowohl in der Klassenstory, als auch im normalen Gruppenspiel Entscheidungen treffen und eine Haltung einnehmen können. Der Char kann für etwas stehen. Wo unterscheidet sich denn in WoW der gute Paladin vom hinterhältigen Schurken oder vom finsteren Hexenmeister? Am Ende legen alle ihre Gegner einfach um. Keine Chance für den Paladin, auch mal Gnade walten zu lassen.

Oder andersrum: Was fasziniert an Mass Effect? Bestimmt doch nicht die unglaublich ausgeklügelten Levels und die brillante Spielmechanik. Es ist, dass man sich mit Shepard und seiner Truppe identifizieren kann, dass die einigermaßen glaubwürdig sind. Bioware bekommt so etwas schon seit einem Jahrzehnt hin (siehe Baldurs Gate), daher trauen die Leute Bioware zu, das jetzt auch in TOR zu schaffen.

Es bleibt natürlich abzuwarten, ob das tatsächlich gelingt.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1684 - 29. Juli 2011 - 11:27 #

Heute in der GS-Titelstory im Magazin auch gelesen, dass man selbst als Republik-Anhänger dunkle Machtpunkte sammeln kann, durch die Klassen-Storys und Entscheidungen in den Flashpoints. Macht das Ganze sogar interessanter.
Und je nach Machtausrichtung kannst du im späteren Spielverlauf wohl verschiedenste Gebiete nicht betreten, dafür andere schon & man kriegt andere Quests.

zB soll es nicht möglich sein als böser Jedi in den Rat der Jedi (das Gebäude / Gelände) zu kommen.

Keschun 13 Koop-Gamer - 1225 - 28. Juli 2011 - 17:32 #

Ich hab BF3 vorbestellt weil ich es kaum erwarten kann es zu spielen. Bei The Old Republik ist es so das ich der sache relativ locker entgegen sehe. in den letzten 3-4 monaten von diesem jahr kommen so viele gute spiele raus das ich jetzt nicht umbedingt mit release TOR spielen muss. Ausserdem ist es bei einem start von einem MMO nicht verkehrt bisjen später einzusteigen weil dann die startgebiete nicht grad so extrem überfüllt sind....

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 4. August 2011 - 18:30 #

Das heisst auch, dass es weitere Teile von Dragon Age und Dead Space geben wird, was auch nicht unbedingt das schlimmste ist.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit