Chinesisches Paar finanziert Gaming über Verkauf seiner Kinder

Bild von Martin Lisicki
Martin Lisicki 35854 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Browserspiel-Experte: Kennt die Vielfalt der Browserspiele, liebt die besten davonAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht

28. Juli 2011 - 6:57 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Ein chinesisches Paar verkaufte offenbar seine Kinder, um seine Onlinespielesucht im Internetcafe nachkommen zu können. Das berichtet unter anderem die in Peking beheimatete Website China.com in ihrer "Für die Frau"-Rubrik. Das junge Paar Li Lin und Li Juan lernten sich demnach in einem solchen Cafe kennen und zeugten kurz darauf ihr erstes Kind, einen Jungen. Beide waren zu dem Zeitpunkt unter 21 Jahre alt. Schon kurz nach der Geburt ließen sie das Baby allein zu Hause, um zum 30 Kilometer entfernten Internetcafe zu fahren. Zwei Jahre später bekamen sie eine Tochter, bei der sie auf die Idee kamen, diese zu verkaufen. Das Baby wurde für umgerechnet etwa 320 Euro verkauft, im Anschluß haben die beiden jungen Eltern ihren Erstgeborenen für etwa 3200 Euro verkauft, um damit ihr Onlineleben weiter finanzieren zu können. Als das Geld knapp wurde, zeugten sie einen dritten Sohn, den sie ebenfalls für etwa 3200 Euro verkauften.

Wie oder an wen die Kinder verkauft wurden, geht aus der China.com-Meldung nicht hervor, allerdings werden eine junge Frau und ein junger Mann in Sträflingskleidung gezeigt, dazwischen befindet sich ein Babyfoto.

Als die Mutter von Li Lin vom Verkauf ihrer Enkelkinder erfuhr, wandte sie sich an die Behörden. Laut den Sanxiang City News war dem Paar nicht bewusst, dass sie mit dem Verkauf der Kinder Gesetze gebrochen hatten. Einzelne Chinesen sind in den letzten Jahren immer wieder durch ihr exzessives Spielverhalten aufgefallen. Sei es beim Goldfarming mit Häftlingen, bis zum Tode spielen. Der aktuelle Fall, so er denn stimmt, wäre ein neuer trauriger Höhepunkt.

SoloMorasso 06 Bewerter - 72 - 28. Juli 2011 - 7:14 #

naja, ich würde meine frau auch verkaufen...nur um mal nen paar std. in ruhe spielen zu können.

angebote bitte per pm ;) haha

Asto 15 Kenner - 2904 - 28. Juli 2011 - 8:06 #

Hoffentlich wird deine Frau niemals hier aktiv, sonst wirst du wohl keine Chance mehr habe sie zu verkaufen hihi

floppi 22 AAA-Gamer - - 32799 - 28. Juli 2011 - 9:15 #

Mindestgebot? xD

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1437 - 28. Juli 2011 - 16:54 #

Hmmm ... also bezahlen WIR Geld, damit DU in Ruhe spielen kannst. Das ist falsch ... einfach nur falsch!

Aber da ich ja nett bin, mache ich dir einen Gegenvorschlag: Ich passe für 20,- €/Stunde auf deine Frau auf und du kannst in Ruhe daddeln. Kosten für Restaurant/Kino/Club berechne ich anteilsmäßig zu 100% ;-)

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 28. Juli 2011 - 19:42 #

john sinclair macht dir sicher ein gutes angebot fuer sie. *g*

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 28. Juli 2011 - 7:26 #

bissl krank das ganze ...

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 28. Juli 2011 - 7:30 #

Hmm, ich wollte doch eh in Zukunft meinen Rechner aufrüsten...

VanillaMike 14 Komm-Experte - 1875 - 28. Juli 2011 - 7:44 #

was haste denn im Angebot? ;-)

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 28. Juli 2011 - 10:02 #

Makaber! ;D

guapo 18 Doppel-Voter - 9880 - 28. Juli 2011 - 7:39 #

Sommerloch

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 28. Juli 2011 - 10:54 #

Danke!

Shawn 12 Trollwächter - 934 - 28. Juli 2011 - 19:39 #

Danke!

VanillaMike 14 Komm-Experte - 1875 - 28. Juli 2011 - 7:44 #

Schon bekloppt die Asiaten...
Hat sich da nicht erst letztens ein Koreaner "zu tode" gespielt?

Asto 15 Kenner - 2904 - 28. Juli 2011 - 8:05 #

Kann man nicht verallgemeinern auf Asiaten, da sind nur einfach mehr Menschen und entsprechend auch eher mehr "Verrückte" ;)

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2011 - 8:34 #

In Norwegen erschießt einer 93 Menschen, um seine Menschenverachtenden Fantasien unters Volk zu bringen.

Schon bekloppt die Europäer... aber wirklich alle.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 28. Juli 2011 - 10:18 #

Sehen außerdem alle gleich aus, diese Europäer!

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2011 - 10:36 #

Für Asiaten ja ;)

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2011 - 14:44 #

Mädchen sehen alle gleich aus!

Gut, bei uns im Studiengang gibt's keine -- aber in der Mensa habe ich schon welche gesehen! Waren das die BWL-KlonkriegerInnen?

Drugh 15 Kenner - P - 2899 - 29. Juli 2011 - 6:37 #

Blöd, wenn man eines der MINT-Fächer ohne Damenbeteiligung hat, wie? Musste mal Jura studieren, da sind die ganzen aufgedonnerten Mädels auf zukünftig solventer Ehemannsuche ;-)

Tristan 11 Forenversteher - 824 - 28. Juli 2011 - 15:48 #

Alles Langnasen. Manche sogar im Namen.^^

AticAtac 14 Komm-Experte - 2128 - 28. Juli 2011 - 9:14 #

Schau dir mal die Weltkarte an, speziell ASIEN.
Dann editiere Deinen Beitrag und lösche den Mist, den Du hier geschrieben hast.

Asto 15 Kenner - 2904 - 28. Juli 2011 - 8:04 #

Wie krank ist das denn bitte :/

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 28. Juli 2011 - 8:20 #

Klingt ja eh nicht so, als hätten sie sich um die Kinder kümmern wollen. Halb so wild also ;)

Miesmuschel (unregistriert) 28. Juli 2011 - 8:43 #

Ist zwar sarkastisch gemeint, aber irgendwie hast du recht. Für die Kinder ist es wahrscheinlich das Beste.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 28. Juli 2011 - 8:58 #

Nicht wenn sie an Organhändler verkauft wurden..

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9408 - 28. Juli 2011 - 9:06 #

Aber auch die müssten die erstmal ein paar Jahre großziehen. Ein Babyorgan ist sicher noch kein brauchbares Transplantat. Der zeitliche Aufwand wäre zu groß. Billiger sind doch die Chinesen die ihre Niere für ein IPhone verkaufen. Da kriegt man sofort 4 Nieren für das selbe Geld das ein Junge kostet und muss sie nicht erst groß ziehen.

Btw total bescheuert die Chinesen. Alter Niere fürn Iphone.... ich würd sie nicht für Bill Gates Vermögen hergeben.

DaSt 09 Triple-Talent - 270 - 28. Juli 2011 - 10:21 #

Also für Bill Gates Vermögen würde sogar ich meine Niere hergeben und ich hab nur Eine.
Mit der Kohle könnte ich mir nämlich zwei künstliche kaufen. :)

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 28. Juli 2011 - 13:19 #

Das Geschäft würdest du sehr, sehr schnell bereuhen!

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2086 - 28. Juli 2011 - 14:43 #

Na, für das Geld könnte er sich aber auch statt zweier künstlicher Nieren aber auch sicher wieder eine echte kaufen.. Trotzdem 'n dummer Tausch..

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 28. Juli 2011 - 14:54 #

Das würde eher ein Heim-Dialyse-Gerät werden. ;)

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2011 - 11:23 #

China hat eine grausige Geschichte betreffs erzwungener Organentnahme.. Besonders bei Falun Gong Mitgliedern.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 28. Juli 2011 - 10:55 #

Böse =D

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 28. Juli 2011 - 8:28 #

China.com? "Für die Frau"-Rubrik? Ziemlich fragwürdige Quelle, wenn ihr mich fragt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 28. Juli 2011 - 8:59 #

Und warum?

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 28. Juli 2011 - 9:32 #

Eine Website die ihren Sitz in Peking hat wird von den staatlichen Behörden kontrolliert. Nichts, was auf dieser Website steht, steht dort ohne Einverständnis der Behörden. Und Gaming ist der Chinesischen Regierung schon sehr lange ein Dorn im Auge.
Ich war selbst schon dort und wollte ganz normal ins Internet. Das kann man ziemlich knicken. Ohne TOR oder ähnliche Tools geht da garnix.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 28. Juli 2011 - 9:53 #

Das ist ja so gesehen nix neues und trifft demnach auf alle Webseiten von dort zu. Ergo, dann wohl alle "fragwürdig". Ich will aber wissen, warum jetzt speziell China.com und die "Für die Frau"-Rubrik ansich fragwürdig sein soll. In dem Bericht geht's offensichtlich weniger um das Thema Gaming, sondern Familie. Oder ist es "besonders fragwürdig", weil's "Für die Frau" ist? Stände das Thema in einem Automagazin wie Chinamobiles.com "Für den Mann", wäre es dann weniger "fragwürdig"?

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 28. Juli 2011 - 10:55 #

Nicht "speziell China.com", wie du selbst festgestellt hast trifft das auf den Großteil der chinesischen Seiten zu. Und dass diese Meldung in einer "Für die Frau" benannten Rubrik steht spricht nicht gerade für fachliche Kompetenz in diesem Bereich (bzw. dass es eine solche Rubrik überhaupt gibt).

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 28. Juli 2011 - 14:05 #

Dir kommt also nicht mal in den Sinn, daß es da um das Thema Familie und nicht direkt um's Gaming geht und daher sprichst du denen die Kompetenz ab? Sehr kurzsichtig gedacht. Wäre es unter der Rubrik "Für den Mann" wäre es demnach für dich sicherlich kompetent.

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 28. Juli 2011 - 14:18 #

"Für die Frau"="Familie"? Na dann. Hör bitte auf mir Sachen in den Mund zu legen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 28. Juli 2011 - 14:29 #

Mach dir halt mal die Mühe und laß dir die Seite von Google übersetzen und vielleicht kannst du da dann auch 1 und 1 zusammenzählen.

Theatralic (unregistriert) 28. Juli 2011 - 16:49 #

Ich denke nicht das es hierbei um die Frage geht ob die Quelle seriöser wirken würde wenn sie "Für den Mann " heißen würde, wirklich nicht. Ich bin bei solch einer Nachricht auch erst mal skeptisch und zwar sehr. Ich denke er meinte eher das es sich so ein bisschen nach merkwürdiger "Boulevard-Blatt" Schlagzeile anhört, eine sexistischen Unterton konnte ich da jetzt eher nicht rauslesen. Natürlich kann es sehr gut sein dass der Fall so eingetreten ist, ich würde mir nur wünschen es wäre ein fFake, sowas ist so unglaublich traurig dass es schon wehtut.

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 28. Juli 2011 - 18:41 #

Danke, offenbar war mein Anliegen doch nicht so unverständlich. Wegen Tr1nitys Draufhau-Polemik wurde es mir zu müßig, das noch einmal genauer zu erläutern.

Theatralic (unregistriert) 28. Juli 2011 - 18:44 #

Hey , ganz locker, ich versuch nur ein bisschen zu vermitteln, trinity gehört hier zu den leuten ohne die GG kam laufen würde ;-), aufregen tun wir uns glaube ich alle über diese sache, also kein grund das wir uns gegenseitig an die gurgel gehen.

Pace an alle

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 28. Juli 2011 - 18:59 #

+1 ;-)
An die Gurgel will ich sowieso niemandem, sollte nur eine Erklärung sein warum von meiner Seite keine Antwort mehr kam.

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 28. Juli 2011 - 9:31 #

Finde das ganze etwas reißerisch... Abgesehen davon dürfen die Chinesen in den Hauptbezirken doch nur mit viel Geld mehr als ein Kind kriegen? Zumindest kenne ich nur chinesische Ei zelkinder die mir das so bestätigt haben ;)

Loki 11 Forenversteher - 597 - 28. Juli 2011 - 9:52 #

Es gibt mehrere Regionen in China, in denen die Ein-Kind-Regelung experimenteller Weise ausgesetzt ist...zudem kann das ganze ja auch ungemeldet statt gefunden haben. Denke nicht, dass die Eltern allzuviel Aufmerksamkeit aufgebracht haben...ärztliche Untersuchung, Kindergarten/Schule usw. Ohne all das kann das schonmal nicht auffallen, dass eine Familie mehr Kinder hat, als sie haben dürfte...

Kann aber auch irgendwie nachvollziehen, dass man schnell in eine virtuelle welt abrutscht, wenn das reale Leben tierisch suckt.
Habich auch bei Leuten gesehen, denen es zig mal besser gehen dürfte als vielen Chinesen. Die japanische Prüderei hat schließlich auch zu pädophilen-freundlichen Nachtclubs und Höschen-Automaten an vielen Ecken geführt...katholische Priester missbrauchen reihenweise Kinder, und Alkohol-Prohibition hat auch nur zu organisiertem Verbrechen³ geführt...Mensch hat Bedürfnisse und diese dauerhaft zu unterdrücken ist schlichtweg nicht möglich...

marshel87 16 Übertalent - 5584 - 28. Juli 2011 - 10:07 #

Verrückt.. Krank.. mehr kann man dazu nicht sagen :-|

Sher Community-Event-Team - 3634 - 28. Juli 2011 - 15:14 #

Einfach krass :/

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 28. Juli 2011 - 10:08 #

Hat das möglicherweise auch mit der Problematik der Ein-Kind-Politik zu tun?

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 28. Juli 2011 - 10:49 #

Les mal die Antwort zu meinem Kommentar :) War ja auch meine Idee ;)

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 28. Juli 2011 - 12:07 #

Oh, okay, danke dir!

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2011 - 10:27 #

Lesen Sie morgen auf BILD.de ... ach nee ...

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 28. Juli 2011 - 10:29 #

Tjoah...Spielsucht ist schon übel.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 28. Juli 2011 - 10:48 #

Hoffentlich lesen das nicht die Hartz 4 Empfänger, die könnten auf ähnliche Gedanken kommen. Zynismus ist dann am schönsten, wenn es von ehrlichen Eltern fabriziert wird =)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 28. Juli 2011 - 10:56 #

Nee, die deutschen Behörden sind sehr geschickt, die würden dem ALGII-Opfer den Gewinn durch den Kinderverkauf zu 100% auf die Bezüge anrechnen.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 28. Juli 2011 - 11:04 #

Typisch deutsch! :D

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 28. Juli 2011 - 11:32 #

Man muss dazu sagen, dass Kinderhandel in vielen Ländern der Welt an der Tagesordnung ist. In diesem Fall scheint zwar die Spielsucht eine Perversion darzustellen, doch Fakt ist, dass Menschenhändler tagtäglich Kinder im Auftrag kinderloser Paare entführen und dafür zur Kasse beten. Die biologischen Eltern sehen ihre (entführten!) Kinder äußerst selten überhaupt wieder. Andere müssen aus Existenznöten heraus ihre Kinder an solche Menschenhändler verkaufen, um irgendwie zu überleben.

http://www.onlineservice-total.de/China-Kinderhandel.html

zuendy 14 Komm-Experte - 1857 - 28. Juli 2011 - 13:55 #

Jetzt haben se ja alles was sie wollten. Regelmäßiges Essen und Nachts dürfen sie dann noch 12h lang raiden (wie immer das auch richtig heißt..). Optimal.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 28. Juli 2011 - 14:25 #

Naja Kinder sind nunmal mit das nervigste auf dieser Welt, daher kann man das irgendwie verstehen wenn man sie loswerden will.... Aber ehrlich gesagt sollte man es doch bitte unterlassen sich überhaupt welche anzuschaffen, denn das geht echt gar nicht. Ich kann mit Kindern nichts anfangen, will keine haben und bin auch froh kein Kind mehr zu sein :-)

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2086 - 28. Juli 2011 - 14:50 #

Sind sie?
Ich zumindest empfinde meine Kinder als nicht nerviger als dass, was Sie mir in den 17 Jahren bisher zurückgegeben haben, auch wenn sie zugegebenermaßen auch anstrengend sein können.

Wenn ich mir vorstelle, mit 60 oder älter alleine mit meiner Frau in der Bude zu hocken, während die anderen um mich herum mit ihren Kindern und Kindeskindern und deren Familien Weihnachten, Ostern oder was auch immer feiern, Urlaub machen etc., bedaure ich jene, die dann nicht diese Freude erleben werden.

Nein, Freunde können das nicht wirklich ersetzen, Geschwister vlt. zum Teil, aber auch nicht vollwertig.

Aber gut, das ist etwas, das jeder für sich selbst entscheiden muss.

DanceingBlade 10 Kommunikator - 536 - 28. Juli 2011 - 14:53 #

Hmm, ob die zwei jetzt im Gefängnis Gold farmen müssen?.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2086 - 28. Juli 2011 - 14:57 #

War da nicht mal angeblich so ein Fall, das Insassen das mussten?

DELK 16 Übertalent - 5488 - 28. Juli 2011 - 16:41 #

Jep, hier ist die News: http://www.gamersglobal.de/news/35743/chinesische-haeftlinge-zum-goldfarmen-gezwungen

Martin Lisicki Redakteur - P - 35854 - 28. Juli 2011 - 16:42 #

Ja, ist auch am Ende der News verlinkt ;)

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2086 - 28. Juli 2011 - 17:48 #

Ups. Soweit hab ich gar nicht gelesen. Den letzen Absatz hab ich ganz übersprungen. *schäm*

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 28. Juli 2011 - 16:54 #

In dem Link in der News kannst du es nachlesen.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86537 - 28. Juli 2011 - 16:24 #

Sicker Shit!

OtaQ 16 Übertalent - 4359 - 28. Juli 2011 - 16:50 #

Find ich super!!!

RAYDER 11 Forenversteher - 573 - 28. Juli 2011 - 17:23 #

Im Knast können die ja jetzt ihrer Sucht weiter nachkommen.

Anonymous (unregistriert) 28. Juli 2011 - 17:49 #

Hey, es ist ein Sack Reis in China umgefallen...

Mal im Ernst, was interessiert es, wenn irgendwelche Schlitzaugen ihre Kinder verkaufen? Sollen sie halt, gibt ja genug da drüben.

Sucht nächstes Mal lieber ein interessantes Thema

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 28. Juli 2011 - 18:23 #

Entweder ein "Vorzeigeanonympost" oder eine ironische Antwort^^

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 28. Juli 2011 - 17:58 #

mei sind die bleed.........

Deadpool 12 Trollwächter - P - 1150 - 28. Juli 2011 - 18:40 #

Bei der Ein-Kind-Politik in China finde ich das gar nichtmal so verwunderlich.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11143 - 28. Juli 2011 - 20:00 #

Unglaublich, dass so etwas in der heutigen Zeit überhaupt noch möglich ist. Aber es gibt wohl immer mehr Dinge zwischen Himmel und Hölle, als man sich vorzustellen mag.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Jörg LangerWunderheiler
News-Vorschlag: