Angeschaut: Goldeneye 007 Reloaded

360 PS3
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 324131 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

25. Juli 2011 - 11:12 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Goldeneye 007 - Reloaded ab 14,99 € bei Amazon.de kaufen.
Bereits vergangene Woche hatten wir die Gelegenheit, in München Goldeneye 007 Reloaded anzusehen. Dabei handelt es sich um die erweiterte HD-Fassung des letztjährigen Wii-Remakes zum N64-Original aus dem Jahre 1997. Der Egoshooter soll im Herbst 2011 für PS3 und Xbox 360 erscheinen. Das Spiel soll "echtes HD" mit 60 fps bieten -- letzteres können wir nicht beschwören, aber das live gespielte Geschehen lief immer ruckelfrei über den Bildschirm, allerdings mit großer Sicherheit bei 720p-Auflösung.

Bekannter Plot, leicht verändert

Der Plot lehnt sich immer noch an den gleichnamigen James-Bond-Film von 1995 an, allerdings wurde das Setting dezent verändert: Statt dem Kalten Krieg bildet nun die Bankenkrise den Hintergrund, auch einige Örtlichkeiten wurden geändert. Viele sind aber auch gleich geblieben, angefangen beim berühmten Bungee-Jump und bis zum Angriff auf eine russische Basis. Immer noch kämpft man vorrangig gegen russische Soldaten, und immer noch geht es darum, den Golden Eye in seine Gewalt zu bringen -- einen fortschrittlichen Satelliten, der jegliche elektronischen Geräte ausschalten kann, und damit auch die Sicherheitssysteme und Computer von Banken.

Dank der höher aufgelösten Grafik können wir nun tatsächlich Daniel Craig als James Bond erkennen, er leiht seinem virtuellen Alter Ego auch die Stimme. Moment, wieso Daniel Craig und nicht Pierce Brosnan, den eigentlichen Bond-Darsteller in Goldeneye? Die Wunder der Lizenzrechtverhandlungen machen es nötig oder möglich.
 
Abstürzende Kampfjets

In der Beispielmission arbeiten wir uns durch einen verschneiten Wald auf die russische Militärbasis zu, um an den Goldeneye heranzukommen. Die Basis wird von Bösewichten des Janus-Syndikats angegriffen, für uns spielt das aber keine große Rolle: Einfach schießen und dann Fragen stellen, ist das Beste. Alternativ können wir auch um einige brenzlige Situationen herumschleichen. Während wir im Verlaufe des Levels immer höher ins Gebirge kommen, ändert sich das Wetter hin zum Ungemütlichen. In typischer Call of Duty-Manier arbeiten wir uns ballernd vor, bekommen unsere Lebensenergie durch kurze Auszeiten automatisch regeneriert. Die KI in der Prä-Alphaversion kam uns stellenweise hochgradig verwirrt vor, so blieben die russischen Soldaten gerne mal auch nach Beschuss noch offen im Feld stehen. Andere aber verfolgten uns um Brückenpfeiler und ähnliche Hindernisse herum. Nach etwa zwei Dritteln der Mission folgt eine aufwändige Ingame-Skriptsequenz: Goldeneye wird aktiv und holt mit einer Art EMP-Druckwelle nacheinander einen Kampfjet und einen Kampfhubschrauber vom Himmel, beides natürlich in unmittelbarer Nähe von uns. Größtes Problem für unseren Gadgetfreak Bond: Auch sein PDA, die Verbindung zu seinem Hauptquartier, wird ausgeknockt. Dann geht's drinnen in der Basis weiter.



MI6 Ops und Multiplayer

Neben der Solokampagne gibt es -- als die eine große inhaltliche Neuerung von Goldeneye Reloaded zur Wii-Version -- mit den "MI6 Ops" genannten Stand-alone-Missionen noch mal gut 10 Stunden Solospiel. Dabei gibt es die Spielmodi Elimination, Assault, Stealth und Wave Defense, ein Leaderboard soll die eigenen Leistungen mit denen der weltweiten Spielerschaft vergleichbar machen. Auf einer Map namens "Memorial" müssen wir uns im Regen 3 Minuten lang gegen russische KI-Soldaten verteidigen, es ist eine Art Industriegebiet mit vielen aufgestellten Statuen russischer Anführer. Uns fallen die Explosivfässer auf, die wohl einfach nicht fehlen dürfen in einem 3D-Actionspiel. Ihr werdet die Parameter der MI6-Ops-Missionen verändern können und beispielsweise die KI-Soldaten  schwieriger machen können (vermutlich durch Anhebung ihrer Hitpoints). Das verändert euren Score. Es soll auch Spaß-Parameter wie eine Fischaugen-Sicht oder einen Paintball-Modus geben.

Im Multiplayer-Modus werden 16 statt der acht Spieler der Wii-Fassung antreten können, dabei soll es auch einige Maps geben, die für Stealth-Taktiken gedacht sind. Einen Splitscreen-Modus soll es geben. Aufgrund der höheren Spieleranzahl sollen die Größen der Maps angepasst worden sein, außerdem sind auf den Karten angeblich mehr "Props" (also Gegenstände und so weiter) platziert.


raumich 16 Übertalent - 4673 - 25. Juli 2011 - 11:12 #

Wow, gut ausschauen tuts ja.

CH Guerrilla 11 Forenversteher - 732 - 25. Juli 2011 - 11:51 #

Hoffentlich wird es besser als die letzten beiden Bond-Spiele, die haben mir beide nicht Wirklich gefallen, wobei QoS noch besser war als BloodStone (welches devinitiv unfertig war!)

wolverine 16 Übertalent - P - 4219 - 25. Juli 2011 - 13:47 #

Mir ging es seinerzeit genau andersherum: Bei Quantum of Solace musste ich mich erstmal in den Spielfluss hineinzwingen und hab zwei Anläufe gebraucht um es wirklich zu spielen. Blood Stone hab ich direkt am Stück durchgezockt... Aber das ist wohl Geschmacksache.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 25. Juli 2011 - 12:03 #

Das Originalspiel ist Kult. Unzählige Stunden haben wir damals im Splitscreen-Modus zu viert verbracht. Auch ein tolles Beispiel wie sich die Zeit wandelt und die Indizierungsschwelle ansteigt.

Joker 12 Trollwächter - 1153 - 25. Juli 2011 - 14:28 #

Die Wii Version war ja jetzt auch nur höherer Durchschnitt, mal schauen...

Trax 14 Komm-Experte - 2504 - 25. Juli 2011 - 19:24 #

Es ist ein Jammer, dass man wegen Lizenzstreitigkeiten nicht Brosnan verwendet.
Ich habe das Spiel damals wirklich geliebt auf dem N64, aber ohne Brosnan und mit Handlungsänderungen ist das ganze völlig uninteressant für mich.

andreas1806 16 Übertalent - 4246 - 26. Juli 2011 - 7:09 #

Kommt das Spiel nur als Download Titel, oder auch als Disk Version ?!
Bin sehr gespannt auf das Spiel !
Tatsächlich habe ich schon damals auf dem N64 den "Vorgänger" gespielt... mich damals schon gefragt, ist hier wirklich eine Indizierung nötig... und heutzutage intressiert es wohl keinen mehr... FSK 16 ? *lach*

Bin auf den Preis gespannt. Davon werde ich einen eventuellen Kauf abhänig machen. Hätte es lieber als Disk-Version.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
3D-Action
ab 16 freigegeben
16
Eurocom
Activision
04.11.2011
7.5
7.4
PS3360
Amazon (€): 38,95 (PS3), 14,99 (360), 55,79 (PS3)