Apple: OS X Lion und neue Hardware veröffentlicht

Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

21. Juli 2011 - 17:15 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Apple hat heute sein Betriebssystem OS X Lion für die eigenen Intel-Macs veröffentlicht. Für nur 23,99€ können Besitzer des Vorgängers Snow Leopard auf die neueste Version upgraden, allerdings momentan nur als Download über den App Store bzw. in einem Apple Retail Store. Vorteil: Die Installation ist auf bis zu fünf privaten Rechnern ohne Aufpreis erlaubt. Ab August soll Lion aber auch über den Apple Store als "USB-Drive" zu kaufen sein. Wer den 3,49-GB-Download nicht scheut, darf sich auf über 250 neue Features freuen, darunter Multi-Touch-Gesten, Apps im Vollbildmodus, Mission Control und Launchpad.

Gleichzeitig hat Apple auch neue Modelle des Mac mini und des MacBook Air veröffentlicht. Der kompakte Desktop-Rechner muss ab sofort gänzlich auf ein optisches Laufwerk verzichten, bisher war dies standardmäßig nur beim Server-Modell der Fall. Das Einstiegsmodell besitzt für 599€ einen 2,3 GHz schnellen Intel-Zweikernprozessor vom Typ Core i5, 2 GB Arbeitsspeicher, eine 500 GB Festplatte und Onboard-Grafik. Für 200 Euro Aufpreis gibt es 200 MHz mehr CPU-Takt, doppeltes RAM und eine diskrete AMD-Grafikkarte HD6630M. In der Server-Variante für 999€ rechnet ein 2 GHz schneller Core-i7-Vierkerner. Ihm zur Seite stehen 4 GB RAM, zwei 500 GB Festplatten und Onboard-Grafik von Intel. Eine weitere Neuerung ist ein schneller Thunderbolt-Anschluss.

Die Preise des neuen MacBook Air starten bei 949€. Hierfür gibt es einen 1,6 GHz Zweikerner Core i5, 2 GB RAM, 64 GB Flashspeicher und Onboard-Grafik. Das Topmodell mit 13-Zoll-Bildschirm kostet 1.499€ und besitzt einen 100 MHz schnelleren Prozessor, 4 GB RAM und 256 GB Flashspeicher, diskrete Grafik Fehlanzeige. Alle Modelle besitzen jetzt eine beleuchtete Tastatur sowie einen Thunderbolt-Port. Sowohl der Mac mini als auch das MacBook Air werden mit OS X Lion ausgeliefert.

Raokhar 06 Bewerter - 866 - 20. Juli 2011 - 19:26 #

Darüber hinaus gibt es heute auch eine Menge Software-Updates. iTunes hat nun die Versionsnummer 10.4, Safari 5.1. Auch für SL-Benutzer.

HolliWood 13 Koop-Gamer - 1450 - 20. Juli 2011 - 19:43 #

Auch iWork haben sie Lion-fähig gemacht.
Für mich stellt sich jetzt die Frage, ob ich mir nen neues Air zulege oder noch auf die neue Pro Generation warte.

zeiteisen 11 Forenversteher - 705 - 21. Juli 2011 - 17:57 #

Die neuen Pros sind noch nicht lange draußen. Mitte Februar soweit ich mich erinnere kamen die letzten Modelle.
Bei einem Kollegen ist das Display vom Air bei leichtem Druck zerbrochen. Ein anderer sagte, dass die ab und zu einfach aus gehen. Das gilt nur für die alten Airs. Zum zocken taugt es jedenfalls nichts. Starcraft 2 sieht bescheiden aus und das Air dreht den Kühler so sehr auf, als würde er jeden moment abheben wollen.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 20. Juli 2011 - 21:42 #

Die Entwicklungsumgebung XCode ist jetzt kostenlos.

ridcully 11 Forenversteher - 800 - 21. Juli 2011 - 14:14 #

Braucht aber Lion.

1000dinge 15 Kenner - P - 2853 - 21. Juli 2011 - 9:02 #

Time-Machine-Backup zu 3rd-Party Produkten (NAS) klappt nicht mehr, da Apple das AFP geändert hat. Betroffen sind auf jeden Fall QNAP und Synology NAS-Systeme.

Wer drauf angewiesen ist, sollte mit dem Upgrade auf Lion warten.

Synology hat gestern die DSM 3.2 Beta veröffentlicht, final soll die im August erscheinen.

zeiteisen 11 Forenversteher - 705 - 21. Juli 2011 - 17:53 #

Danke für den Hinweis. Ich wollte mir grade ein Synology NAS holen für Backups. Nun warte ich lieber.

1000dinge 15 Kenner - P - 2853 - 22. Juli 2011 - 9:12 #

Die NAS ist wirklich super (habe die 411+). Schlag ruhig zu, sobald DSM 3.2 verfügbar ist. Ich habe da noch einen Minecraft-Server drauf laufen, die CPU-Power und RAM reicht sogar dafür :-)

teneighty 09 Triple-Talent - 331 - 23. Juli 2011 - 0:10 #

Beta ist raus und über die normale HP von Synology verfügbar. Bisher läufts die hier problemlos und fehlerfrei durch. Nur das erste Time Machine Backup hat ca. 1h gebraucht, bis es von "vorbereiten" zum eigentlichen sichern übergegangen ist. Seitdem aber mit normaler Geschwindigkeit.

1000dinge 15 Kenner - P - 2853 - 29. Juli 2011 - 8:38 #

Ich habe keine Lust mir vielleicht mit der Beta die Syno platt zu machen, daher warte ich auf die Final, bis dahin behelfe ich mir mit gelegentlichen RSyncs der wichtigen Daten. Ist bei mir überschaubar.

Aber schön, dass TM damit wieder laufen wird.

Raokhar 06 Bewerter - 866 - 21. Juli 2011 - 18:08 #

Wenn ihr in Safari in die Einstellungen geht und dort den Reiter "Datenschutz" auswählt, crasht dann bei euch auch der Browser? OS ist 10.6.8.

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 21. Juli 2011 - 19:57 #

Also unter 10.7 stürzt da nichts ab, aber -das- war ja auch so zu erwarten. Das Problem scheint jedoch tatsächlich für 10.6.8 zu bestehen. Hier gibt es eine Lösung: https://discussions.apple.com/thread/3138015?start=0&tstart=0

MfG

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 21. Juli 2011 - 19:35 #

Ich werde wohl demnächst von Windows auf iOS wechseln. Dann bin ich mit iphone, ipad und mac vollständig von Apple assimiliert. :-)

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3935 - 22. Juli 2011 - 7:53 #

Resistance is futile! :-)

(selbst iPhone, iPad & iMac User)

Wiking 10 Kommunikator - 497 - 22. Juli 2011 - 7:53 #

eher von windows auf macos.

Anonymous (unregistriert) 22. Juli 2011 - 10:18 #

Schafft euch lieber ubunto oder linux an, da macht ihr noch was sinnvolles

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 22. Juli 2011 - 13:49 #

Wieso soll das sinnvoll sein?

Im Gegenteil!

Betriebssysteme von Einfach nach kompliziert:

Mac OS -> Windows -> Linux

Wer ist so blöde und wechselt als Anwender(!) von einem gut konfigurierbaren aber stellenweise Wissen erforderlichen Betriebssystem (Windows) zu einem voll konfigurierbaren aber wenn man das machen will sehr komplizierten OS ohne professionelle Anwendungssoftware (Linux) wenn er stattdessen zu einem gut vorkonfigurierten aber kaum selbst konfigurierbaren dafür aber sehr einfach zu bedienenden OS (Mac OS) wechseln möchte, um sich auf die Anwendungen zu konzentrieren?

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 23. Juli 2011 - 10:43 #

Ubuntu oder Linux? Ehm, Ubuntu ist doch Linux...
Mac OS X basiert afaik im Kern auch auf Linux ähnliche Strukturen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)