Diablo 3: Beute droppt für jeden Spieler separat

PC
Bild von Felix Helm
Felix Helm 4449 EXP - Redaktions-Praktikant,R8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

19. Juli 2011 - 16:23 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Diablo 3 ab 6,98 € bei Amazon.de kaufen.
Wer Action-Rollenspiele zusammen mit Freunden spielt, der hat bestimmt schon einmal erlebt, wie sich die Mitspieler nach einem schwierigen Kampf um ein Beutestück gezankt haben. Blizzards Community-Manager Bashiok schrieb im offiziellen Forum des Entwicklers, dass die Beute in Diablo 3 für jeden Spieler separat vorliegen wird.
 
Außerdem erklärte Bashiok, dass etwa Modifikationen wie die erhöhte Chance, magische Gegenstände zu finden, sich nur auf die eigenen Beutestücke auswirken und nicht automatisch die Chancen der Mitspieler beeinflussen. Er fügte hinzu, dass man keine zusätzlichen Belohnungen bereitstellen müsse, da man in einer Gruppe seine Gegner schneller tötet und so auch schneller Gegenstände findet. Bashioks Statement lautet übersetzt wie folgt:
Die Beute ist im Koop-Modus nicht anders [als im Einzelspieler-Modus]. Die Tatsache, dass man Gegner in der Gruppe schneller tötet, bedeutet, dass man mehr Gegenstände in weniger Zeit erbeutet, so dass wir keine zusätzlichen Anreize bereitstellen müssen. Deine eigenen Beute-Modifikatoren beeinflussen deine persönliche Beute, etwa, ob sie verzaubert ist oder wieviel Gold du findest. Das Prinzip ist das gleiche, egal ob du allein spielst oder im Koop-Modus.
Sher Community-Event-Team - 3634 - 19. Juli 2011 - 13:56 #

Kluge Entscheidung :D

Vaedian (unregistriert) 19. Juli 2011 - 14:01 #

Was fürn Blödsinn. Ein einfaches Need/Greed-System mit Würfelprinzip wär wohl zu kompliziert? Warum gibt's da überhaupt noch nen Multiplayermodus, wenn eh jeder sein eigenes Süppchen kochen kann?

Daikan 09 Triple-Talent - 320 - 19. Juli 2011 - 14:17 #

Diablo 3 wird nen klassisches Hack & Slay, wo am laufendem Band Items droppen. Wenn du da wie bei MMO`s dann bei jedem Item würfeln müsstest, wäre der Spielfluss zu stark gestört. Außerdem ist das nichts neues, Hellgate London z. B. hat das genau so gemacht und die Items die man nicht braucht, kann man ja immer noch mit anderen handeln :)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 19. Juli 2011 - 14:27 #

Ich hoffe aber, dass man dann im Gegensatz zu Hellgate London dafür jederzeit Handeln kann ~

Vaedian (unregistriert) 19. Juli 2011 - 14:41 #

Wen interessiert denn jeder Gegenstand? Nach 5 Minuten is das Inventar davon eh voll. Es geht nur im die Uniques und Sets und dafür ist ein Würfelsystem wohl kaum zuviel verlangt. In jedem anderen Spiel kann man die Loot-Threshold mittlerweile schließlich auch einstellen.

Anonymous (unregistriert) 19. Juli 2011 - 15:25 #

Fände ich einfach nur nervig wenn da große Diskussionen, wie in WoW entstehen. Dafür gibt’s WoW und MMORPGS. Ich will Daueraktion genau wie in Diablo 2 und nichts anderes. Wenn Gegenstände, so wie erhofft nicht gebunden werden, ist es eh egal da gibt man es halt den anderen, wenn man das Zeug eh nicht braucht.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 19. Juli 2011 - 17:11 #

Gerade aber bei Hack and Slay Spiele vorallem wenn man mal Ahnung hat :9 sind häufig Rare items wesentlich besser als Sets und selbst Magical Items können durchaus interessant sein.
Denke da an dinge wie 100 life Scarabbäus Leder + 4 Sockel Slots das war bis zu Pre 1.11? glaub ich. So ziemlich unbezahlbar für einen der sich nicht rein auf Handel und PvP konzentriert hat.

VOn daher ist das so doch in Ordnung....

Rondrer (unregistriert) 19. Juli 2011 - 14:16 #

Ja und dann stundenlange Diskussionen wer worauf aus welchem Grund Need würfeln darf und wer nicht. Das ist immer ein Riesenspaß!

Nee, ich find das ne gute Lösung. Kein Lootdrama, wenn man mit Fremden spielt, und wenn man mit Freunden spielt, kann man immer noch handeln/tauschen/verschenken.

Sher Community-Event-Team - 3634 - 19. Juli 2011 - 17:17 #

Wenn man Masochismus ist, dann gefällt es einem sicher sich verbal um Pixel zu schlagen :D

Snackeater 16 Übertalent - P - 5931 - 19. Juli 2011 - 14:17 #

Naja ein Need/Greed-System wird hier aber warscheinlcih schlecht funktieren, da:
1. Die Item warscheinlich erst wieder identifiert werden müssen mal also nicht weis auf was man Würfeln soll.
2. Bei den vielen items die droppen will ich nicht jedes mal das Item durchlesen das würde den Spielfluss zimlich ins stocken bringen.
3. Viele wieder einen Char haben die zum Item suchen ausgerüste ist und auch für die anderen Chars sucht.
4. Da die Items nicht Klassen zugeordnet werden können(bis auf Klassen Items) muss ja jeder auf need würfen können, was leider dann auch passieren wird.
Und Koop spiele ich mit freunden aus Spass am Zusammenspiel und nicht wegen der Items. Ganz nebem bei was soll dich daran hindern deinem Kumpel die Rüssi zu geben die du nicht braucht.

Vaedian (unregistriert) 19. Juli 2011 - 14:42 #

Genau davon rede ich. Sich da mal was vernünftiges einfallen zu lassen war wohl zuviel verlangt. Stattdessen bekommt jeder seine eigene Lootinstanz. Ganz großes Kino!

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 19. Juli 2011 - 15:32 #

Ich versteh nach wie vor nicht das gezeter. Was ist so schlimm an der eigenen Lootinstanz?

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 19. Juli 2011 - 16:16 #

Verstehe dein Problem auch nicht. Was soll denn bitte eine Vernünftige Lösung sein? Die Aktuelle klingt doch vollkommen okay.

Die einzige Möglichkeit die ich sehe, warum man mit dem System nicht einverstanden ist, wäre das Fehlen der Möglichkeit, anderen die Items einfach weg zu ninjan. oO

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 19. Juli 2011 - 17:00 #

Ich finde die Umsetzung der Idee Blizzards gut und bin schlicht und direkt gegen ein Loot Würfel Fenster Menu da es totaler mumpitz ist bei einen online hack and slay game, ich find es schon bei games wie wow teilweise schon echt ätzend, wenn man in grps unterwegs ist und fast durchgehend irgend nen mist mit rollen muss. :8
Das einzige was für mich Blizzard noch einbauen muss sind, Pets ala Torchlight und co wo man die Pets beladen kann.
Das wäre dann genial :> und hoffe das Craftsystem hat ähnlichkeiten von den release bis 1.09er zeiten wo man mit den Cube schön craften konnte.. danach fand ich es sehr bedauerlich das Blizzard diese Casual Schiene mit den Runenwörtern geschoben hat auch wenn es nicht schlecht ist.

Und dann beid en Addons hätte ich gerne noch den Druiden, Assasine und co wieder :P

CyrrusXIII 11 Forenversteher - 598 - 19. Juli 2011 - 17:06 #

Craften war geil: Ein Kumpel, der sich eine PVP-Heilige-Targe für seine Pala craften wollte, hat zig SoJs dafür verbraten und ich bekomme mit einem SoJ eine hin, die besser ist als sein nach den über 30 SoJs. Und da waren SoJs noch etwas Wert! Sehr geil. Fand das Crafting auch immer gut, und Handschuhe, etc. waren auch trotz Runenwörter noch gut. Bloß Waffen, Rüstungen, Helme, Schilde eben nicht unbedingt.
Wie soll das craften denn eig. aussehen ohne Cube?

mik 12 Trollwächter - 938 - 19. Juli 2011 - 19:14 #

Craften? Heilige-Targe? Cube? SoJs?

Immer dieses mit WoW vergleichen, das nervt tierisch!

Diablo gibts schon eine Weile länger als das ganze WoW-MMO-TamTam.

Wär also schön wenn die ganzen WoW Spieler nicht immer dieses Game als Maßstab für RPG's hernehmen würden!

DIABLO soll bitte ein Hack & Slay RPG bleiben und nicht ver-WoW't (d.h. zu einem MMO vermurkst) werden, davon gibt es schon genug!!!

CmdCool (unregistriert) 19. Juli 2011 - 19:31 #

??? Du kennst aber Diablo II, oder???
Cube (Horadrim-Würfel) und Craft-Rezepte sollten Dir da was sagen...

FliegenTod 12 Trollwächter - 1144 - 19. Juli 2011 - 23:35 #

Nein, da hat sich grad jemand verdammt tief in die Nesseln gesetzt.

mik 12 Trollwächter - 938 - 21. Juli 2011 - 23:37 #

Kenne Diablo schon seit Teil 1!

Cube ... Ist mir entfallen, dass es den Horadrim-Würfel gab (schon ewig kein Diablo gespielt)
craften ... Naja ich nutzte immer den Begriff "Jäger & Sammler", naja bin halt nur Singleplayer-RPG-Spieler.

Hier nervt einfach, dass die meisten einfach die Andersartigkeit zu WOW kritisieren, ich für meinen Teil empfinde das aber als Plus-Punkt!

Larnak 21 Motivator - P - 25589 - 20. Juli 2011 - 0:58 #

Nichts von dem, was CyrrusXIII schreibt, hat etwas mit WoW zu tun. Weder spricht er über WoW-Crafting, noch sind heilige Targen, Cubes oder SoJs in WoW gebräuchlich :)
Das sind alles ureigene D2-Features/ Items.

hotte (unregistriert) 20. Juli 2011 - 18:47 #

Wie würden jugendliche Internetnutzer so schön sagen: SelfOwned??!! ;)

mik 12 Trollwächter - 938 - 21. Juli 2011 - 23:36 #

Ich kann dieser Internet-Kiddy-Sprache nichts abgewinnen!
Wenn ich sowas lese, frage ich mich ob die eigene Muttersprache nicht ausreicht um Dinge zu beschreiben!

Aber naja, wems gefällt ...

CyrrusXIII 11 Forenversteher - 598 - 21. Februar 2012 - 16:00 #

Hehe, sehe das ja erst heute. Aber wie die Posts, die schon schneller waren sagen: Das hat alles mit DII zu tun.
Ich habe sogar noch nie im Leben WoW gespielt. Nur einmal die 14 Tage-Trail-Version, aber auch nur 4-8 Std.
Also Single-Player, verwundert es mich aber nicht, dass die das alles nichts bedeutet. Da kommt man dermaßen tief nicht in die Mechanik hinein.
Aber ansonsten kann ich deine Aufregung nachvollziehen! Ich möchte auch ein Diablo und kein WoW.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 19. Juli 2011 - 14:42 #

Du kennst Diablo Spieler nicht ^^ Die sind sich selbst am liebsten, da würde jeder nur Bedarf klicken. Diablo 2 ist die Heimatwelt der Ninjalooter ^^ Ist schon gut so.

Martin Lisicki Redakteur - P - 35854 - 19. Juli 2011 - 14:01 #

Ja - aber Diskussionen wird es so oder so geben, weil die meisten das mal wieder nicht raffen :D erinner mich noch sehr gut daran, wie ich von meinem besten Freund doof angemacht wurde bei einer unserer ersten D2-Lans, weil ich das meiste Gold aufgesammelt hatte - obwohl schon damals egal war, wer es aufsammelt, jeder innerhalb der Gruppe hatte gleichviel erhalten.

Cornerstone 14 Komm-Experte - 1850 - 19. Juli 2011 - 14:06 #

Warum dann noch Multiplayer? Da stimme ich Vaedian zu! Traden ist dann auch nicht nötig, oder verstehe ich das falsch? Weil wenn ich nur loot bekomme, der meiner Klasse entspricht, erübrigt sich das dann doch, gell?

Imho schlechte Entscheidung.

Daikan 09 Triple-Talent - 320 - 19. Juli 2011 - 14:10 #

Jo das verstehste falsch :) Es werden trotzdem Items der anderen Klassen droppen, die du dann mit den anderen handeln kannst.

Khorn 13 Koop-Gamer - 1513 - 19. Juli 2011 - 14:16 #

Es droppt auch nicht für jeden das gleiche Item. Das System gab es schon in Hellgate: London und jetzt in Hellgate und es funktioniert. In D2 wurde doch öfter mal gestritten, wenn jemand schneller mit klicken war. Ich finde, dass ist eine gute Lösung.

Anonymous (unregistriert) 19. Juli 2011 - 15:30 #

Weil die Dropchancen für gute Sachen höher sind ;) man man man :)

Anonymous (unregistriert) 19. Juli 2011 - 15:45 #

Ok, dass man sie schneller findet, man sollte schon denken vorm Posten:D

FliegenTod 12 Trollwächter - 1144 - 19. Juli 2011 - 23:39 #

Vergesst eine wichtige Sache nicht, in Diablo 2 bekommen bots immer die ganzen guten Items bei z.B. Baalruns. Letztendlich geht man in D2 zur Itemjagd entweder alleine oder mit bekannten, jetzt kann man es in Gruppen mit fremden machen. Wer jetzt sagt das es keinen Vorteil hätte vergisst den erhöten Killspeed.

Heretic (unregistriert) 19. Juli 2011 - 14:27 #

Mir alles wurscht!
Wie schon der zweite Teil ist auch Diablo 3 für mich in erster Linie ein Solo-Titel und genau als solchen werde ich es spielen.

Achja, länger warten kann ich auch langsam nicht mehr!!! Sollte es tatsächlich noch dieses Jahr erscheinen, macht es alle anderen (für mich eigentlich interessanten) Spiele sowieso obsolet. :D

Für mich ist Diablo 3 seit langer Zeit das einzige Spiel auf dem Radar, dass ich bedenkenlos vorbestellen werde.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 19. Juli 2011 - 14:29 #

Im Solo und MP hoffe ich dann aber auf eine Autoloot Funktion sobald man über den Kram drüberläuft.

CyrrusXIII 11 Forenversteher - 598 - 19. Juli 2011 - 14:35 #

Autopickup wird es laut Bashiok nur für Gold geben, was mMn sinnvoll ist.
Schade, wenn jeder einen eigenen Loot bekommt. Ich war doch so ein guter "Grabber" :-D

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1437 - 19. Juli 2011 - 16:38 #

Autoloot? Da würde ich wohl dezent das Kotzen bekommen. Bei Diablo würde das dann wohl bedeuten, dass man alle 5 Minuten die Meldung "Ich kann nichts mehr tragen" zu hören bekommt. Für Gold ist gut ... aber bloß nicht für die Items.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 19. Juli 2011 - 17:09 #

Moderne Spiele haben Einstellungsmöglichkeiten ab welcher Wertigkeit man Dinge aufhebt und welche man folglich liegen lässt. Es darf schon bequem sein, man muss sich aber nicht zumüllen. Außerdem darf es nicht instant-looting sein, sonst wäre es ja nicht ärgerlich genug zu sterben, während eine Unique droppt. ;)

Heretic (unregistriert) 20. Juli 2011 - 0:12 #

Alles Unfug! ;)
Die Spielmechaniken kann Blizzard direkt von Diablo 2 übernehmen!
Ganz einfach, weil Diablo 2 immer noch der (nie erreichte) Genre-Primus ist.

Wie heißt es so schön? Never touch a running system!

Ich glaube im Allgemeinen, dass die Fans sämtliche Design-Entscheidungen seitens Blizzard viel zu ernst nehmen bzw. viel zu sehr darüber nachdenken. Man kann über diese stundenlang diskutieren! Letztendlich hat keiner von uns auch nur die geringste Ahnung wie sie sich auf Dauer auswirken.

Blizzard hat mich (im Gegensatz zu quasi jedem anderen Entwickler) noch nie enttäuscht. Die werden's schon richten. Ich bin da guter Dinge. :D

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 19. Juli 2011 - 15:00 #

Klingt gut und einleuchtend. Hauptsache es droppen nicht nur Items für die eigene Klasse, so das man noch einen Grund zu handeln hat. Oder es gibt wieder Items für den Würfel oder so die man handeln kann :-)

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 19. Juli 2011 - 15:13 #

Ein grosser Reiz von Diablo 2 war die "Gefährlichkeit" des Spiels,
man musste immer auf der Hut sein, bei gemeinsamen Kämpfen zusehen, dass man schnell seine Beute bekommt. Ja, selbst die "Blitzer"-Monster, die einen mit paar Blitzen sofort getötet haben, waren eine Herausforderung und gut für das Spiel.
Leider scheint Blizzard immer mehr eine "WoW"isierung und Casualisierung des Nachfolgers vorzunehmen. Damit gehen viele Reize des Spiels verloren. Von der "verweichlichten" Grafik will ich erst garnicht reden. Viele Ver(schlimm)besserungen bei Diablo 3 gefallen mir, als absoluter D2-Fan und Vielspieler, überhaupt nicht.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 19. Juli 2011 - 15:33 #

Diablo 2 gefährlich?

Du musst ein anderes D2 gespielt haben als ich ^^

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 19. Juli 2011 - 16:31 #

Nein er hat schon recht. Es war wirklich gefährlich. Es gab viele Blitzverzauberungsmonster die dich ruckzuck töten konnte. Und Diablo 2 ist das einzige Spiel das es gibt mit einem Hardcore Modus indem man seinen Charakter komplett verliert wenn man nur 1mal stirbt.

Ich war richtig auf der Hut. Grade bei den Akt Bossen war es so schwer, das man die alleine lieber garnicht erst probiert hat da man Dual Portal brauchte.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32777 - 19. Juli 2011 - 16:57 #

"Und Diablo 2 ist das einzige Spiel das es gibt mit einem Hardcore Modus indem man seinen Charakter komplett verliert wenn man nur 1mal stirbt."

Falsch, das geht auch im aktuellen Witcher 2.

Anonymous (unregistriert) 19. Juli 2011 - 17:22 #

Einen Hardcore-Modus gibts auch in Sacred 1+2.

thurius (unregistriert) 19. Juli 2011 - 18:00 #

"Und Diablo 2 ist das einzige Spiel das es gibt mit einem Hardcore Modus indem man seinen Charakter komplett verliert wenn man nur 1mal stirbt."

hat man bei terraria auch,einmal nicht aufgepasst und weg ist der char und die welt die man sich aufgebaut hat ;)

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 19. Juli 2011 - 23:27 #

"Und Diablo 2 ist das einzige Spiel das es gibt mit einem Hardcore Modus indem man seinen Charakter komplett verliert wenn man nur 1mal stirbt."

Mit 'Rougelike' gibt ein ganzes Genre bei dem man seinen Charakter komplett verliert wenn man 1 mal stirbt. Und die gibts schon seit 1975, also lang vor Diablo.

Die Blitzverzauberungsmonster sind auch kein echtes Problem mehr sobald man einigermaßen blitzresi und life-leech hat. Ich hab ohnehin meistens Ama und Sorc gespielt, da waren mir die Blitzdinger immer sowas von wurscht :-P

CyrrusXIII 11 Forenversteher - 598 - 19. Juli 2011 - 16:32 #

Oder du einen anderen Patch. Sicher mit High-End-Equip war es nicht DIE Herausforderung, aber wenn man sich abseits des Weltsteinturms aufgehalten hat, war es schon schwer. Chaos Sanktarium vor allem für Melees oder aber der Zufluchtsort von Nihlathak - diese Vipern waren richtig schwer.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 19. Juli 2011 - 17:04 #

tjo d2 war schon manchmal richtig knackig zu pre 1.10+++ zeiten danch wurde es ja schon sehr generft, sag nur iron maiden xD
gab schon manchmal echt fiese monster die man z.b. als melee garnet killen konnte oder auch eine gute equip sorc mal geone hittet haben, selten aber es kam vor, gerade die rare monster konnte da manchmal fies sein aber gerade für die gab es ja eh spezielle gebiete um sojs und runen zu farmen und das hatte mich dann umso mehr motiviert gerade solche gebiete dann abseits der *gähn* cow, dia baal runs anzugehn

Anonymous (unregistriert) 19. Juli 2011 - 15:36 #

Ja dass sie ein paar Zugeständnisse an WoW Spieler machen, war leider zu erwarten. Aber ich bin dennoch recht zufrieden mit dieser Entscheidung. Immer positiv denken - hätte mit Würfeln schlimmer kommen können.

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 19. Juli 2011 - 16:01 #

> Ja, selbst die "Blitzer"-Monster, die einen mit paar Blitzen sofort getötet haben, waren eine Herausforderung und gut für das Spiel.

Genau, man kommt um ne Ecke und 5 von den Viecher schießen jeweils einmal (von außerhalb des eigenen Sichtbereichs, sonst wäre ja easy) => tot. Das war immer ne super Herausforderung, da man nichts gegen machen konnte!

Ehrlich? Ich fand die Viecher immer total scheisse -.-

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 19. Juli 2011 - 16:47 #

Wenn man auf der Hut war konnte man sich schon noch retten. Man hatte halt nicht alle Monster "in der Tasche" und das war gut.
Ein gutes Spiel muss auch "Gegenden" und Monster haben, bei denen auch Highend-Spieler sich in die Hose machen.
Die Klopperei um die Beute war (meiner Meinung nach) auch spassig. Klar ging ich einige Male leer aus, aber auf der anderen Seite, wenn man doch was ergatert hat, dann war die Freude umso grösser und der Adrenalinausstoss bevor das MOnster gestorben ist um einiges höher.
Und das ist genau das was Diablo 2 ausgemacht hatte, positives sowie negatives waren um einges "verstärkt" presäntiert.

Phoenix 16 Übertalent - 4127 - 19. Juli 2011 - 16:15 #

das die beute separat droppt ist seit den ersten Demos auf der Blizzcon bekannt. Neu an der News ist nur, das sich Bashiok ausgebessert hat. Und einen seiner Posts erleutert hat.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 19. Juli 2011 - 17:00 #

Für mich war es New(s), daher freu ich mich drüber. Aber generell natürlich ein berechtigter Hinweis.

fragpad 13 Koop-Gamer - P - 1459 - 19. Juli 2011 - 17:02 #

Och, is doch langweilig ^^

Tom_82 12 Trollwächter - 959 - 19. Juli 2011 - 17:18 #

Ich fand gerade den Streit um die Items und das anschließende Geschachere darum immer sehr cool. Natürlich nur im LAN mit Kumpels. Wenn man sich gegenüber saß und dann der eine sagte: "Habe ich da nicht einen Ring fallen gehört?" "Neeeeiin. Ich hab nichts gehört." ........"Übrings hätte ich da noch nen Ring mit +15 Irgendwas, braucht den vielleicht einer?"

DomKing 18 Doppel-Voter - 9250 - 19. Juli 2011 - 17:24 #

Tja LAN...davon muss man sich wohl verabschieden. Zumindestens komplett offline.
Klar, bei sowas ist das lustig, im battle.net fand ich das gekloppe um die Items dann nur noch nervig. Find das so, wie die das machen wollen ganz gut.

Larnak 21 Motivator - P - 25589 - 19. Juli 2011 - 17:40 #

Klingt nach einer guten Idee. Dann muss man nicht ständig mit gedrückter Alt-Taste durch die Gegend rennen und kann sich um die wichtigeren Dinge kümmern :D

Obwohl das natürlich etwas umständlich ist, wenn dann der/ die Mitspieler etwas haben, was ich möchte. Gut, man wird sicher handeln können, aber das ist trotzdem nicht ganz optimal.

Keschun 13 Koop-Gamer - 1222 - 19. Juli 2011 - 18:17 #

WOW! willkommen in der zukunft blizzard!

Anonymous (unregistriert) 19. Juli 2011 - 18:42 #

öhm.. das ist seit fast zwei jahren bekannt das beute separat droppen wird.

Chakoray 12 Trollwächter - P - 1188 - 19. Juli 2011 - 19:00 #

Ich finde diese Entscheidung sehr gut. Nur wann werde ich es spielen können? :)

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 19. Juli 2011 - 19:19 #

Ich bleib ja dabei, 29 Juni 2012, das sag ich schon seit 2 Jahren :-)

AngusT 05 Spieler - 32 - 19. Juli 2011 - 19:25 #

Als ich früher im B-Net unterwegs war, hatte ich kaum Chancen, irgendwelche guten Items bei Bossruns zu ergattern wegen meiner schlechten Internetverbindung. Und heute wäre ich zu langsam - das werte Alter. ;)

Mir gefällt, was die vorhaben!

Legend (unregistriert) 19. Juli 2011 - 19:30 #

Schaut euch mal Diablo 2 an was da in öffentlichen Spielen so abgeht,
ich schätze mal das dort 50-80% nen Item Grabber installiert haben.
Das heisst das innerhalb von unter 1 Sekunde die Items automatisch im eigenen Inventar landen, für legal spielende Leute ist das sehr frustig.

Ausserdem gibt es Leute die "MagicFind" Chars hinterherrennen und Ihnen die Beute vor der Nase wegschnappen.

Also ich finde es gut wie Blizzard das löst.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 19. Juli 2011 - 19:34 #

gute sache mit den drops. war damals doch teilweise wirklich nervig wem jetzt was zustand. aber das die sowas oder wie z.b bei wow mit würfeln amchen war eigentlich klar

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 19. Juli 2011 - 19:41 #

Schreibt ein WoW-Gamer den GM an
"Der hat mein Item geklaut, *flenn*"

Schonkostgaming, überall.
:(

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 19. Juli 2011 - 19:52 #

Das ist schon ok so. D3 werde ich wahrscheinlich nur im SP spielen, so wie bei den Vorgängern auch.

Und an D1 mit seiner Düster/Horroratmo wird es wohl leider nicht rankommen. Schade, aber es wird sicher ein gutes Spiel!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 19. Juli 2011 - 19:59 #

Mich interessiert eh nur der SP, wobei ich von Diablo II ziemlich enttäuscht war. Hoffentlich orientiert sich Teil 3 wieder mehr am Erstling, der war genial. Manchmal ist weniger eben mehr.

Anonymous (unregistriert) 19. Juli 2011 - 20:46 #

Wie sieht das in der Praxis aus?

Meine Gruppe aus 4 Spielern besiegt die böse böse
Blutgrätsche im gegessenen Turm und jeder bekommt
5 Items die er nicht nach näherer Inspektion nicht
braucht. Also werfen wir zusammen 20 Gegenstände
wieder weg.

Und jetzt?

Bekommt jeder eine eigene Kopie der 15 Gegenstände,
die die anderen weggeworfen haben, oder streitet
man sich jetzt nur etwas später als früher um
den Haufen aus 20 Gegenständen (von denen man 5
selber weggeworfen hat, bleiben also 15 ...).

Oder geht das ganz anders und man tauscht unbrauchbares
direkt gegen Geld oder muss es handeln?
Schrott direkt gegen Geld tauschen - ohne Besuch beim
Händler - fände ich mal nützlich (Torchlight?
Dungeon Siege?)

Daikan 09 Triple-Talent - 320 - 19. Juli 2011 - 23:06 #

Einfach abwarten und sich die Zeit mit anderen Games vertreiben. Im Moment kann man eh nur spekulieren, was eh zu nichts führt. Nach so einer langen Entwicklungszeit glaub ich an ein durchdachtes Hack & Slay.

Aladan 21 Motivator - - 28687 - 20. Juli 2011 - 6:21 #

Kurz und bündig: Richtige Entscheidung!

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 20. Juli 2011 - 14:26 #

Sehe ich auch so!

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6531 - 20. Juli 2011 - 7:31 #

Bei der heutigen Spielerschaft in Sachen Itemspiele wie Diablo oder WoW eindeutig die richtige Entscheidung. Anders wird am Ende eh nur rumgeheult. Aber als Singleplayerspieler habe ich das Problem eh weniger.

Poledra 18 Doppel-Voter - 12230 - 20. Juli 2011 - 19:43 #

rumgeheult wird eh immer, wie man auch an dieser Diskussion sieht ;)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6484 - 20. Juli 2011 - 16:18 #

Egal wie - Hauptsache bald! :-)

kOnsinger (unregistriert) 21. Juli 2011 - 21:17 #

genauso und nicht anders!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit